walimex pro Walimex Pro 14 mm 1:2 : Scharf bis in die Ecken ohne wenn und aber

Ich hatte viel über das objektiv gelesen und konnte die guten beschreibungen kaum glauben. Bisher hatte ich ausschließlich nikkor objektive. Ich habe auch das 14-24 in verwenden und kann sagen, das samyang kann da durchaus mithalten. Lediglich die verzeichnung ist ein problem. Bei fotos kann es ohne probleme korrigiert werden. Für videoaufnahmen eignet es sich dagegen nicht. Da muss man dann zum schwereren nikkor greifen.

Nach blitzschneller lieferung liegt das objektiv bei mir seit 1 stunde auf dem tisch. Gleich an meine d600 und geforscht – stimmt die skala der entfernung ?. Ist die vergütung in ordnung ?.Ist die schärfeleistung in ordnung ?direkt einige aufnahmen gemacht. Ich habe wohl echt glück gehabt. Alles bestens – unendlich ist unendlich und zwar 100% genau. – bis jetzt keine schäden an der vergütung gefunden -auch keine flauen bildbereiche- schärfeleistung ist einfach nur klasse – auch in den randbereichen. Gut bei voller Öffnung – best @ f8- entfernungsring läuft superweich- mit der hand scharf einstellen, kein problem an der d600.

Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Geeignet für folgende Kameras: Nikon D1, D1H, D1X, D2H, D2X, D2Hs, D2Xs, D3, D3X, D3s, D4, D700, D800, D800E, D100, D200,
  • Hervorragende Lichtstärke von 2,8, manuelle Fokussierung, mit fester Gegenlichtblende, zwei asphärische Linsenelemente
  • Charakterisiert durch kurze Brennweite, große Tiefenschärfe und eindrucksvollen Bildwinkel von 114° bei Vollformatkameras
  • Toll für Landschafts- und Architekturaufnahmen, Naheinstellgrenze: ca. 0,28 m
  • Lieferumfang: 1x Walimex Pro AE 14/2,8 Weitwinkelobjektiv für Nikon, inkl. hochwertiger Aufbewahrungstasche, Gegenlichtblende und Objektivdeckel

Heute gekauft und total zufriedendieses weitwinkel 14mm/2. 8 für nikon d700 vollformat chip von wallimex ist wirklich 100pro den preis wert. An den fehlenden autofokus gewöhnt man sich schnell, wenn man sich vor augen hält, dass bei blende 8 die tiefenschärfe praktisch reicht, um den einstellring nicht betätigen zu müssen. Zudem ist es schwierig, die schärfe – ausser im nahbereich – im sucher eindeutig zu beurteilen. Drauflos fotografieren und sich am resultat freuen. Saubere und gute verarbeitung, kein wackeln, gute friktion der innenfokussierung. Gute halterung der objektivabdeckung vorne. Bei waagrechtem einblick stürzen die senkrecht verlaufenden linien nicht. Nur beim kippen der kamera, aber das ist ja gerade das reizvolle an einem so extremen weitwinkel.

Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz : Für diesen preis ist das ein geschenk. Für landschaft und stadt, urlaub für mich das objektiv nr. 1 leicht super verarbeitet, klein ausreichend scharf und die sonnensterne ein traum. Meine nikon d 5600 kommuniziert mit dem objektiv, blende verstellen ich in der kamera wie gewohnt und fokos wird im sucher mir durch einen punkt dann angezeigt wenn ich fokus auf dem objekt habe. Einfach perfekt, kein langes fokosieren. Alle daten wie blende, iso, verschlusszeit, usw werden gespeichert. Auch in der bildbearbeitung. Habe nichts auszusetzen für den preis. Andere kosten gerne mal ab 1000 euro aufwärts und wiegen das doppelte und sind auch viel größer.

Ich habe mir dieses objektiv gekauft, da mir die brennweite und natürlich die lichtstärke sehr zugesagt haben. Die bildqualität ist wirklich sehr gut. Benutzt habe ich dieses objektiv vorwiegend an einer nikon d7000. Es hatte keiner verzerrungen gehabt und wenn welche da waren, konnte man diese mit wenigen klicks beseitigen. Für den preis ist dieses objektiv eine super alternative zu den anderen weitwinkelzooms. Die bildqualität ist meiner meinung nach da viel besser. Ich benutze dieses objektiv hauptsächlich für landschaftsaufnahmen, so stört mich es auch nicht das der af fehlt. + preis+ verarbeitung+ bildqualität+ lichtstärkenegatives gibt es aber auch einiges. So kann man aufgrund der linse keine filter anbringen (es gibt aber möglichkeiten wenigstens grauverlaufsfilter anzubringen), wenn man es am vollformat hat entstehen manchmal eigenartige verzerrungen, es ist daher für architekturaufnahmen nicht so geeignet. Der af fehlt aber das ist eigentlich kein problem :)- verzerrung beim vollformat- keine anbringung von filtern möglich- af fehlttrotzdem bekommt das objektiv von mir 5 sterne, die wenigen schwächen lassen sich verkraften.

Das objektiv wurde in wenigen tagen geliefert. Optisch macht das walimex einen sehr solieden eindruck, fassung metall,, feste sonnenblende,gute einstellringe. Nach genauer prüfung mußte ich leider feststellen, dass die schärfeanzeige meiner nikon d700mit der am objektiv absolut nicht übereinstimmte. Zum beispiel wollte ich unendlich fotografieren die kamerazeigte bereits bei zwei meter scharf. Wenn ich das objektiv auf unendlich stellte zeigte die kamera unscharf an. Auf das foto hatte dies aber keinen einfluß, aufnahmen waren alle scharf. Diesen mangel habe ich bei amazon reklamiert und ruck zuck ein funktionierendes objektiv erhalten. Also wirklich schneller gehts nicht. Sinsgesamt ist das objektiv für den preis ein schnäppchen. Ich verwende sonst nur original nikon objektive aber da ich nur gelegentlichein extremes weitwinkel brauche ist dieses objejiv absolut ausreichend.

Die positiven aspekte wie größe, materialanmutung und optik wurden ja bereits oft angesprochen. Diesen stimme ich vollends zu und bescheine dem objektiv eine super abbildungsleistung. Verwendete das walimex an einer nikon d700 hauptsächlich, um auf hochzeiten die “regulären” bilder mit interessanten weitwinkel-, stimmungs- und spaßaufnahmen zu komplettieren. Dies funktioniert einerseits durch die sehr weiten 14mm am kleinbildsensor und die phänomenale schärfe reibungslos – bereitet einem aber aufgrund des fehlenden autofokus besonders bei dunkelheit und fortgeschrittener stunde leider auch probleme. Dies besonders, da die interne fokusbestätigung (grüner punkt bzw. Pfeil links/rechts) leider nicht korrekt funktionierte und den schärfepunkt immer zu weit im hintergrund vermutete. Ein scharfstellen war also nur “rein auf sicht” möglich. Ich erwischte scheinbar aber eines der weitwinkel, deren entfernungsskala korrekt kalibriert wurde. Die kritik anderer kann ich an dieser stelle also nicht teilen. Auch die unendlicheinstellung saß an der richtigen stelle.

Ich habe es mir bestellt da ich gern ein wenig mehr bildwinkel für meine nikon d3300 haben wollte. Ich wurde nicht enttäuschtfür den preis ein hammer objektiv. Die bilder sind gestochen scharf, die kontraste ein traum, wunderbarscheinbar hatten einige ja probleme mit dem fokusring, ich habe entweder glück oder die probleme wurden behoben. Jedenfalls passt der ring super zur skala, läuft butterweich. Außerdem läuft das objektiv (außer natürlich dem manuellen fokus) sogar in der vollautomatik. Es funktionieren somit alle funktionen wie bisher. Ich bin rundum zufrieden und werde bei gelehenheit fotos ergänzen,, nach ausgibiegen testskann es nur jedem empfehlen, für den preis gibt es kaum besseres.

Diese brennweite für vollformat ist ja normalerweise etwas, das man sich nur schwer leisten kann. Daher war ich schon etwas überrascht, daß dieses objektiv hier die lösung sein soll. Zum Äußeren: fix montierte sonnenblende um eine deutlich gewölbte linse, sodaß die meisten handelsüblichen filter nicht montiert werden können. Ansonsten ist das design von eher waffenmäßigen schlichtheit. Abbildungsleistung: hervorragende schärfe, aber auch beispiellose verzeichnung. Diese läßt sich übrigens auch in lightroom durch ein ladbares profil spielend leicht korrigieren. Ohne diese korrektur bliebe wohl nur landschaftsfotographie, so kriegt man aber durchaus auch mal gerade linien hin. Bedienung: an der nikon d800 stellt man am objektiv die kleinste blende ein, dann ist auch a- (oder p-, wenn man möchte)-automatik möglich. Autofokus gibt es generell bei diesem hersteller nicht. Allerdings ist bei dieser brennweite der bereich der schärfentiefe so groß, daß daraus selten probleme entstehen.

Nutze es an einer d750 und die abbildungsleistung ist top. Allerdings musste ich das ojektiv selbst kalibrieren da die einstellung für den fokus auf unendlich bei knapp zwei meter auf dem fokussierring lag, zurücksenden war mir zu dumm. Ist aber für menschen mit basteltrieb extrem einfach zu bewerkstelligen 😉 anleitungen gibt es im netz genügend. Einfach bei google/youtube samyang walimex oder rokinon 14mm calibration eingeben, benötigt wird ein stativ, schraubendreher schlitz 2mm und etwas schmales tesafilm etc. Denkt daran das dann wohl die garantie futsch ist, wobei ich bei so etwas auf kulanz plediere, gesetzt dem fall es liegt ein problem vor das nicht mit dieser selbst vorgenommenen operation zusammenhängt, da man dem verkäufer bzw. Hersteller so viel zeit, kosten und aufwand erspart. Ich übernehme keine haftung :-).

Habe das objektiv auf meiner nikon d800 und habe schoene bilder am strand geschossen – scharfe bilder – bin sehr zufriedenbernie.

Tolle qualität, ist meine dritte linse von walimex (samyang). Auf autofocus kann ich bei dieser brennweite verzichten. Verzeichnet weniger als erwartet. (natürlich gibt es eine perspektivische verzeichnung, aber das ist physik. Und diese kann man gut herausrechnen oder ins foto einbauen.

Sehr gutes objektiv, qualität und preis sind spitze. Allerdings war das erste objektiv mangelhaft, blende hing fest, nach super schnellen austausch, erhielt ich ein gutes objektiv. Hier stimmt preis und leistung.

Irgendwie spalten sich an diesem objektiv die geister. Ich vermutete mal, dass es entweder eine recht breite serienstreuung gibt oder einige leute die ältere ausführung getestet haben (es gab zu beginn wohl nur drei schrauben am bajonett, die aktuelle version hat vier). Da die auswahl an uws nicht so groß ist und alle ihre kleinen macken haben sollen, hab ich es trotzdem mal gewagt und gebe es jetzt nicht wieder her. Mal abgesehen von der fiesen verzeichnung (die der pc aber brav wegrechnet) habe ich nämlich wenig zu meckern. Mein eindruck: solide, ja sogar wertig (ok, den goldenen nikon-ring zu imitieren, finde ich persönlich etwas peinlich, aber was solls). Die mechanik/haptik sagt mir einfach zu. Da wackelt nix und ich wäre froh, wenn alle meine nikkore sich so gefühlvoll scharf stellen lassen würden. An der d800 funktioniert das manuelle fokussieren und einstellen der blende über die kamera problemlos (dazu muss das objektiv auf blende 22 gestellt werden). Bei meinem exemplar stimmt auch die entfernungsskala am objektiv ziemlich genau und wenn man nicht schätzen möchte, sieht man im sucher mit punkt und pfeilen, wie man drehen muss, um es scharf zu bekommen. Autofokus vermisse ich so nicht wirklich.

Super objektiv für astro und landschaftsfotografie.

Anscheinend habe ich einen volltreffer in der produktionslotterie gezogen. An meiner nikon d810 ist die linse bereits bei offenblende scharf bis in die ecken allerdings ist die aufloesung selbst niedriger. Das objektiv hat bei blende 8 an der d810 das aufloesungsmaximum mit einer atemberaubenden schaerfe die sich an den ecken nicht von der mitte unterscheidet. Durch den eingebauten chip funktioniert auch die blenden und zeitautomatik. Der fokus ist manuell das ist aber nicht wirklich ein handicap. Bei blende 8 und 0,8m ist alles von 40cm bis unendlich scharf. Selbst bei gegenlicht keine reflexe und vor allem kaum chromatische abberationendie verzeichnung der linse laesst sich problemlos in lightroom oder ps korrigieren. Angesichts des preises wirklich eine kaufempfehlung.

Das objektiv hat meine erwartungen vollständig erfüllt. Bei meinem exemplar sind mir keine mängel aufgefallen. An nikon kameras werden -außer autofokus- alle funktionen unterstützt. Die anzeige im sucher hilft beim scharfstellen, wobei ein extremweitwinkel durch die hohe schärfentiefe eher unkritisch ist. Die “geschwungene” verzeichnung ist für mich weniger ein problem. Am bildrand bleiben kreise -fast- kreise (nach der verzeichnungskorrektur werden sie zu deutlichen ellipsen), dafür wird die bildmitte stärker verzerrt. Je nach motiv kann der subjektive eindruck ohne korrektur der verzeichnung sogar besser sein, z. Bei veranstaltungen in geschlossenen räumen. Da ist der vorher/nachher-vergleich der korrektursoftware sehr hilfreich.

Meine kamera ist eine nikon d600. Eigentlich wollte ich das nikkor 14-24mm doch der preis ist für mich viel zu hoch. Bin doch nur ein hobbyfotograf. Also habe ich mir das objektiv einmal zum testen bestellt. Ich habe keine probleme mit der schärfe oder mit dem fokusanschlag. Deswegen habe ich es behalten. Einziges manko die starke verzeichnung. Jedes bild muss bearbeitet werden. Deswegen auch der punkt abzug. Dadurch das ich nur in raw (bei nikon nef) fotografiere bearbeite ich sowieso jedes bild. Als kleiner tipp für die bild bearbeitung, ich arbeite mit adobe photoshop elements 11 und den zusatz programm ptlens. Im zusatz programm wird die verzeichnung automatisch korriegiertwas für mich neutral ist ist das man selber fokosieren muss. Die blende muss man selber einstellen am objektiv. Ausser man hat eine nikon :-)da stellt man am objektiv die blende 22 ein und mann kann schon an der kamera die blende wie gewohnt einstellen. Wer viel geld sparen will und doch ein gutes uww möchte sollte zugreifen.

Viel beachtet in verschiedenen foren habe ich dieses sww objektiv seit einer weile auch im einsatz. Parallel zum 14-24mm von nikon. Der vorteil der festbrennweite: klein, vglw. Bildqualität kann sich im gegebenen brennweitenbereich in bezug auf schärfe, kontrast sehen lassen. Die verzeichnungen sind mit entsprechenden programmen rausrechenbar. Als tierfotograf (ja auch da setzt man sww ein) und naturfotograf ist die verzeichnung an sich nicht das problem wie z. In der architekturfotografie. Preis-leistungs-verhältnis ist unschlagbar.

. Da die perspektive doch echt ‘weit’ aber eben noch kein ‘fischauge’ ist. Schärfe an einem sony sensor der nikon d750 ist superb. Der fehlende autofokus ist zu verschmerzen: außerhalb von vier wänden oder nahaufnahmen einfach auf ‘unednlich’ stellen, passt. Bokeh und lichtersterne duch dir lammellenstruktur sind nicht ganz so dolle, aber zu dem preis nicht wirklich zu bemängeln.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz
Rating
4,0 of 5 stars, based on 54 reviews

About: Kemeere


One thought on “walimex pro Walimex Pro 14 mm 1:2 : Scharf bis in die Ecken ohne wenn und aber”

  1. Bei meinem exemplar passt die unendlich-einstellung nicht, außerdem ist die linke bildhälfte unscharf. Auch für diesen preis ist das nicht akzeptabel. Ich bin gespannt, ob das beim nächsten exemplar besser sein wird.
  2. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Bei meinem exemplar passt die unendlich-einstellung nicht, außerdem ist die linke bildhälfte unscharf. Auch für diesen preis ist das nicht akzeptabel. Ich bin gespannt, ob das beim nächsten exemplar besser sein wird.
  3. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Zum fokussieren muss der manuelle modus verwendet werden. Für diesen preis lohnt es sich.
    1. Zum fokussieren muss der manuelle modus verwendet werden. Für diesen preis lohnt es sich.
      1. Ursprüngliche rezension:vier anläufe. Bei allen objektiven stimmt die unendlich-einstellung nicht; bei dem zweiten und dritten objektiv ist die linke bzw. Bei dem vierten objektiv liegt die einstellung für unendlich bei 3 metern. Dann passt aber die bildqualität. Da ich das objektiv nicht oft verwende und mit dem fehler umgehen kann, habe ich es behalten. Wegen dem* schnellen und unkomplizierten service von amazon (drei retouren)* trotz aller probleme sehr gutem preis-leistungsverhältnis des objektivs (254 euro)trotz der wohlwollenden beurteilung: ich verstehe nicht, warum walimex die qualitätskontrolle derart phlegmatisch handhabt. Ps: ich verwende das objektiv an einer nikon d610. Alle anderen objektive funktionieren an der kamera einwandfrei.
  4. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Ursprüngliche rezension:vier anläufe. Bei allen objektiven stimmt die unendlich-einstellung nicht; bei dem zweiten und dritten objektiv ist die linke bzw. Bei dem vierten objektiv liegt die einstellung für unendlich bei 3 metern. Dann passt aber die bildqualität. Da ich das objektiv nicht oft verwende und mit dem fehler umgehen kann, habe ich es behalten. Wegen dem* schnellen und unkomplizierten service von amazon (drei retouren)* trotz aller probleme sehr gutem preis-leistungsverhältnis des objektivs (254 euro)trotz der wohlwollenden beurteilung: ich verstehe nicht, warum walimex die qualitätskontrolle derart phlegmatisch handhabt. Ps: ich verwende das objektiv an einer nikon d610. Alle anderen objektive funktionieren an der kamera einwandfrei.
  5. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Erst mal vorweg: der kauf des objektivs war eine gute entscheidung, ich bin mit der abbildungsleistung sehr zufrieden. Das objektiv war für mich als ergänzung zwischen einem vorhanden weitwinkel-zoom von sigma sowie dem walimex 8mm fisheye gedacht. Das fisheye war insofern gewöhnungsbedürftig, als dass die entfernungsangaben auf dem schärfering eigentlich nicht zu gebrauchen sind. Nach etwas experimentieren habe ich dann meine einstellungen gefunden und danach waren die bildergebnisse auch endlich scharf. Mit dem wissen bin ich nach etwas suche dann doch wieder bei walimex gelandet. Das sigma 14mm/1,4 war mir schlicht zu teuer, zumal das objektiv nicht so häufig zum einsatz kommt. Die blende weniger beim walimex ist zu verschmerzen, ebenso der fehlende autofokus. Natürlich wäre dieser bequemer, aber man kommt auch ohne klar. Nachdem ich jetzt die ersten bilder geschossen habe, bin ich mit der wahl sehr zufrieden. Bei entsprechender einstellung gibt es scharfe bilder bis in die ecken.
  6. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Erst mal vorweg: der kauf des objektivs war eine gute entscheidung, ich bin mit der abbildungsleistung sehr zufrieden. Das objektiv war für mich als ergänzung zwischen einem vorhanden weitwinkel-zoom von sigma sowie dem walimex 8mm fisheye gedacht. Das fisheye war insofern gewöhnungsbedürftig, als dass die entfernungsangaben auf dem schärfering eigentlich nicht zu gebrauchen sind. Nach etwas experimentieren habe ich dann meine einstellungen gefunden und danach waren die bildergebnisse auch endlich scharf. Mit dem wissen bin ich nach etwas suche dann doch wieder bei walimex gelandet. Das sigma 14mm/1,4 war mir schlicht zu teuer, zumal das objektiv nicht so häufig zum einsatz kommt. Die blende weniger beim walimex ist zu verschmerzen, ebenso der fehlende autofokus. Natürlich wäre dieser bequemer, aber man kommt auch ohne klar. Nachdem ich jetzt die ersten bilder geschossen habe, bin ich mit der wahl sehr zufrieden. Bei entsprechender einstellung gibt es scharfe bilder bis in die ecken.
    1. Schließe mich den rezensionen von ischacht und lichtmaler an. Den weitwinkel bereich die ich mache, sind diese absolut ausreichend meiner manuellen belichtungs einstellungen für meine nikon d800 voll ausreichend. Gutes weitwinkelobjektiv für einen günstigen preis.
  7. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Schließe mich den rezensionen von ischacht und lichtmaler an. Den weitwinkel bereich die ich mache, sind diese absolut ausreichend meiner manuellen belichtungs einstellungen für meine nikon d800 voll ausreichend. Gutes weitwinkelobjektiv für einen günstigen preis.
    1. 3,0 von 5 Sternen optisch hui, mechanisch pfui - 3 Sterne, weil es für ein Super-Weitwinkel billig ist, leider in jeder Hinsicht sagt:
      Ich habe mir dieses objektiv gekauft, weil ich oft nachts fotografiere. In diesem zusammenhang habe ich auch schon “polarlicht-erfahrung” – und die besagt, dass man dazu ein super-weitwinkel braucht, dass es zum af-einsatz meist zu dunkel ist und dass es in polarlicht-nächten meist bitterkalt ist – jedes gefummle am equipment ist nachts bei eisigem wind und -15°c schwieriger als am tag bei 20°c. Da käme ein manuelles objektiv, das man einfach auf “unendlich-anschlag” stellt, gerade recht. Leider funktioniert das hier nicht, weil die samyang/walimex-linsen ab werk mit einer völlig unjustierten schärfeskala in den verkauf gelangen. Auch mein nikon-walimex war in dieser hinsicht ganz schlimm, unendlich per live view scharfgestellt entspricht ca. 1,80m auf der objektivskala, und von wegen unendlich-anschlag. Den haben diese linsen wohl nur, damit man den scharfstellring nicht versehentlich ganz abschraubt 🙂 dabei wäre das eigentlich einfach zu bewerkstelligen, und samyang hat dafür schon soviel schlechte presse eingefahren, dass man sich wundert, dass die das nicht endlich abstellen – dann wäre das objektiv ein echter killer. Mein altes manuelles nikkor ais 2. Sterne exakt am unendlich-anschlag scharf, es geht also.
      1. Ich habe mir dieses objektiv gekauft, weil ich oft nachts fotografiere. In diesem zusammenhang habe ich auch schon “polarlicht-erfahrung” – und die besagt, dass man dazu ein super-weitwinkel braucht, dass es zum af-einsatz meist zu dunkel ist und dass es in polarlicht-nächten meist bitterkalt ist – jedes gefummle am equipment ist nachts bei eisigem wind und -15°c schwieriger als am tag bei 20°c. Da käme ein manuelles objektiv, das man einfach auf “unendlich-anschlag” stellt, gerade recht. Leider funktioniert das hier nicht, weil die samyang/walimex-linsen ab werk mit einer völlig unjustierten schärfeskala in den verkauf gelangen. Auch mein nikon-walimex war in dieser hinsicht ganz schlimm, unendlich per live view scharfgestellt entspricht ca. 1,80m auf der objektivskala, und von wegen unendlich-anschlag. Den haben diese linsen wohl nur, damit man den scharfstellring nicht versehentlich ganz abschraubt 🙂 dabei wäre das eigentlich einfach zu bewerkstelligen, und samyang hat dafür schon soviel schlechte presse eingefahren, dass man sich wundert, dass die das nicht endlich abstellen – dann wäre das objektiv ein echter killer. Mein altes manuelles nikkor ais 2. Sterne exakt am unendlich-anschlag scharf, es geht also.
  8. Das objektiv ist die perfekte ergänzung zu einem normalen objektivset. Für all jene momente, wenn einfach noch ein bisschen mehr drauf sein soll, vor allem in engen räumen. Die optische qualität ist ordentlich, wie auch die menge an optischer verzerrung, wobei das vermutlich bei vielen bildern gar nicht auffällt. Im internet gibt es profile, welche das bild entzerren (und damit meine ich gerade linien im mittleren bildverlauf und nicht die randverzerrung). Daher ist es vielleicht weniger für architektur geeignet aber für dinge wie sternenzeitraffer, auch dank der 2. Das objektiv ist ordentlich verarbeitet und fühlt sich stabil an, allerdings kann es passieren, dass bei unvorsichtigem gebrauch die festmontierte sonnenblende einen riss bekommt – damit muss man dann leben. Allemal besser, als dass das objektiv einen kratzer bekommt.
  9. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Das objektiv ist die perfekte ergänzung zu einem normalen objektivset. Für all jene momente, wenn einfach noch ein bisschen mehr drauf sein soll, vor allem in engen räumen. Die optische qualität ist ordentlich, wie auch die menge an optischer verzerrung, wobei das vermutlich bei vielen bildern gar nicht auffällt. Im internet gibt es profile, welche das bild entzerren (und damit meine ich gerade linien im mittleren bildverlauf und nicht die randverzerrung). Daher ist es vielleicht weniger für architektur geeignet aber für dinge wie sternenzeitraffer, auch dank der 2. Das objektiv ist ordentlich verarbeitet und fühlt sich stabil an, allerdings kann es passieren, dass bei unvorsichtigem gebrauch die festmontierte sonnenblende einen riss bekommt – damit muss man dann leben. Allemal besser, als dass das objektiv einen kratzer bekommt.
    1. Gutes lichtstarkes weitwinkelobjektiv mit guten bildergebnissen. Um optimale ergebnisse zu erreichen ist eine objektivkorrektur die viele bildbearbeitungsprogramme anbieten zu empfehlen, diese entzerrt das bild und liefert dann optimale ergebnisse.
      1. Gutes lichtstarkes weitwinkelobjektiv mit guten bildergebnissen. Um optimale ergebnisse zu erreichen ist eine objektivkorrektur die viele bildbearbeitungsprogramme anbieten zu empfehlen, diese entzerrt das bild und liefert dann optimale ergebnisse.
  10. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Normally i dont write product reviews however in this case i will make an exception. The lens i used on my nikon d7100. I was looking for a wide angle lens to cover this focal range, but also a lens which was infrared compatible. For this it is use it on my converted nikon d70. I ordered this lens together with the tamron 10-24. The optical performance is far superior to the tamron. The nikon version can be used in aperture priority mode, where the camera can control the aperture. The manual focus is smooth, however it is alot of travel from close to infinity. The lens is built like a tank, but be aware that the focus scale is completely wrong. The lens is great for ir converted cameras.
  11. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Normally i dont write product reviews however in this case i will make an exception. The lens i used on my nikon d7100. I was looking for a wide angle lens to cover this focal range, but also a lens which was infrared compatible. For this it is use it on my converted nikon d70. I ordered this lens together with the tamron 10-24. The optical performance is far superior to the tamron. The nikon version can be used in aperture priority mode, where the camera can control the aperture. The manual focus is smooth, however it is alot of travel from close to infinity. The lens is built like a tank, but be aware that the focus scale is completely wrong. The lens is great for ir converted cameras.
    1. Ich war auf der suche nach einem lichtstarken und preisgünstigen weitwinkelobjektiv für landschafts- und astrofotografie. Dass es sich bei diesem 14mm objektiv von walimex (baugleich mit samyang) um ein rein manuelles objektiv (also ohne autofokus-möglichkeit) handelt, war mir bekannt. Auch dass es bei diesem objektiv offensichtlich eine große serienstreuung gibt hatte ich bereits vor dem kauf in erfahrung gebracht. Als es dann in einem blitzangebot bei amazon jedoch für unter 300 euro angeboten wurde, habe ich trotzdem zugeschlagen – zu groß war die versuchung. Das erste objektiv, welches ich erhielt, war von der bildleistung her durchaus ok. Allerdings war die scharfstellung für unendlich bereits bei 0,7m auf dem entfernungsring erreicht. Entfernungseinstellungen darüber oder darunter führten zu deutlicher unschärfe. Da es bei einem solchen extremweitwinkel sehr schwer ist die schärfe zu kontrollieren (funktioniert eigentlich nur über liveview mit größtmöglicher vergrößerung), ist es dementsprechend ein glücksspiel scharfe bilder zu erhalten. Also habe ich das erste objektiv an amazon zurück geschickt und um einen austausch gebeten. Das funktionierte (großes kompliment an amazon) auch schnell und reibungslos.
  12. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Ich war auf der suche nach einem lichtstarken und preisgünstigen weitwinkelobjektiv für landschafts- und astrofotografie. Dass es sich bei diesem 14mm objektiv von walimex (baugleich mit samyang) um ein rein manuelles objektiv (also ohne autofokus-möglichkeit) handelt, war mir bekannt. Auch dass es bei diesem objektiv offensichtlich eine große serienstreuung gibt hatte ich bereits vor dem kauf in erfahrung gebracht. Als es dann in einem blitzangebot bei amazon jedoch für unter 300 euro angeboten wurde, habe ich trotzdem zugeschlagen – zu groß war die versuchung. Das erste objektiv, welches ich erhielt, war von der bildleistung her durchaus ok. Allerdings war die scharfstellung für unendlich bereits bei 0,7m auf dem entfernungsring erreicht. Entfernungseinstellungen darüber oder darunter führten zu deutlicher unschärfe. Da es bei einem solchen extremweitwinkel sehr schwer ist die schärfe zu kontrollieren (funktioniert eigentlich nur über liveview mit größtmöglicher vergrößerung), ist es dementsprechend ein glücksspiel scharfe bilder zu erhalten. Also habe ich das erste objektiv an amazon zurück geschickt und um einen austausch gebeten. Das funktionierte (großes kompliment an amazon) auch schnell und reibungslos.
    1. Hallo,ich habe in den vergangenen jahren immer wieder super-weitwinkel-objektive an meiner d800 gehabt und bin nie so richtig glücklich geworden. Auch dieses objektiv hatte ich schon einmal, aber es war nicht gut justiert (bei unendlich) und so hat es trotz der bis dato besten auflösungswerte keine große freude bereitet. Da ich ein weitwinkel nicht allzu häufig nutze, kam das 14-24mm von nikon preislich nicht infrage und anfang des jahres habe ich dann auch mein tokina 16-28mm verkauft – vermisst habe ich das weitwinkel nur selten. Als ich dann vor ein paar tagen das walimex bei den amazon-blitzangeboten entdeckt habe, habe ich entschieden, dass es noch mal einen versuch wert ist. Und siehe da: mein jetziges exemplar ist vernünftig justiert. Die ersten aufnahmen bereiten schon freude. Außerdem habe ich inzwischen ein tolles korrekturprofil für lightroom bei adobe lens profile downloader gefunden, sodass der einzige echte schwachpunkt des objektivs – die verzeichnung, etwas weniger ins gewicht fällt. Selbst für professionelle architektur-aufnahmen dürfte das reichen. Sollte das jedoch das steckenpferd sein, lohnt es sich vermutlich schon zum 14-24mm von nikon zu greifen. Sollte sich in den nächsten wochen in ausführlicheren tests irgendwas ändern, melde ich mich noch mal.
      1. Hallo,ich habe in den vergangenen jahren immer wieder super-weitwinkel-objektive an meiner d800 gehabt und bin nie so richtig glücklich geworden. Auch dieses objektiv hatte ich schon einmal, aber es war nicht gut justiert (bei unendlich) und so hat es trotz der bis dato besten auflösungswerte keine große freude bereitet. Da ich ein weitwinkel nicht allzu häufig nutze, kam das 14-24mm von nikon preislich nicht infrage und anfang des jahres habe ich dann auch mein tokina 16-28mm verkauft – vermisst habe ich das weitwinkel nur selten. Als ich dann vor ein paar tagen das walimex bei den amazon-blitzangeboten entdeckt habe, habe ich entschieden, dass es noch mal einen versuch wert ist. Und siehe da: mein jetziges exemplar ist vernünftig justiert. Die ersten aufnahmen bereiten schon freude. Außerdem habe ich inzwischen ein tolles korrekturprofil für lightroom bei adobe lens profile downloader gefunden, sodass der einzige echte schwachpunkt des objektivs – die verzeichnung, etwas weniger ins gewicht fällt. Selbst für professionelle architektur-aufnahmen dürfte das reichen. Sollte das jedoch das steckenpferd sein, lohnt es sich vermutlich schon zum 14-24mm von nikon zu greifen. Sollte sich in den nächsten wochen in ausführlicheren tests irgendwas ändern, melde ich mich noch mal.
  13. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Ja es ist schön scharf, aber die vergütung oder das glas ist zu weich. Ich hatte noch nie probleme mit kratzern, bei diesem hab ich an beiden seiten kratzer auf dem glas weil ich villeicht ein sandkorn in der tasche hatte und bei hochzeiten nicht immer zeit habe hier den deckel drauf zu machen. Also wieder 450 ausgeben oder was anderes kaufen?leider ist das mit dem manuellen fokus auch nicht so einfach wie beschrieben, blende 8 oder weniger in einer kirche oder am abend ist einfach schlecht.
  14. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Ja es ist schön scharf, aber die vergütung oder das glas ist zu weich. Ich hatte noch nie probleme mit kratzern, bei diesem hab ich an beiden seiten kratzer auf dem glas weil ich villeicht ein sandkorn in der tasche hatte und bei hochzeiten nicht immer zeit habe hier den deckel drauf zu machen. Also wieder 450 ausgeben oder was anderes kaufen?leider ist das mit dem manuellen fokus auch nicht so einfach wie beschrieben, blende 8 oder weniger in einer kirche oder am abend ist einfach schlecht.
  15. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Ich habe mir dieses objektiv für meine nikon d600 gekauft. Die verarbeitung des objektivs ist in ordnung, auch wenn die objektivkappe und die fest verbaute geli aus billigplastik gemacht sind. Das objektiv selbst scheint aus metall zu sein und bietet keinen anlass zur kritik. Das manuelle fokussieren funktioniert ganz gut, auch wenn bei meinem exemplar die optimale unendlichkeitseinstellung zwischen 3m und unendlich liegt. Stelle ich die fokussierung auf unendlich wird die schärfe bei weit entfernten objekten ganz wenig schlechter. Was mich an diesem objektiv wirklich beeindruckt ist die schärfedie schärfeverteilung bei meinem exemplar ist exzellent. Die schärfe in der mitte und an den rändern ist bei jeder blendeneinstellung identisch und das bei einem ff-sensor. Bei offenblende ist die schärfe auch noch sehr gut, lediglich wirken die farben etwas flau und das bild wird weniger kontrastreich.
    1. Ich habe mir dieses objektiv für meine nikon d600 gekauft. Die verarbeitung des objektivs ist in ordnung, auch wenn die objektivkappe und die fest verbaute geli aus billigplastik gemacht sind. Das objektiv selbst scheint aus metall zu sein und bietet keinen anlass zur kritik. Das manuelle fokussieren funktioniert ganz gut, auch wenn bei meinem exemplar die optimale unendlichkeitseinstellung zwischen 3m und unendlich liegt. Stelle ich die fokussierung auf unendlich wird die schärfe bei weit entfernten objekten ganz wenig schlechter. Was mich an diesem objektiv wirklich beeindruckt ist die schärfedie schärfeverteilung bei meinem exemplar ist exzellent. Die schärfe in der mitte und an den rändern ist bei jeder blendeneinstellung identisch und das bei einem ff-sensor. Bei offenblende ist die schärfe auch noch sehr gut, lediglich wirken die farben etwas flau und das bild wird weniger kontrastreich.
  16. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Ich verwende das objektiv an einer d700 besonders für landschaftsaufnahmen. Abgeblendet liefert es kontrastreiche bilder, die von einer ecke bis zur anderen gestochen scharf sind. Bei offenblende habe ich die optik bisher nicht verwendet, kann darüber also keine aussagen treffen. Die verzeichnung ist extrem, was im landschaftbereich jedoch meistens nicht auffällt. Wenn es stört, kann sie in lightroom korrigiert werden, so dass man auch problemlos gebäude fotografieren kann. Das erste objektiv hatte ich zurückgeschickt, weil die entfernungsskala total daneben lag. Bei diesem hier passt alles. Fazit: top-optik, und im vergleich zur alternative aus dem hause nikon viiiiiel günstger.
    1. Ich verwende das objektiv an einer d700 besonders für landschaftsaufnahmen. Abgeblendet liefert es kontrastreiche bilder, die von einer ecke bis zur anderen gestochen scharf sind. Bei offenblende habe ich die optik bisher nicht verwendet, kann darüber also keine aussagen treffen. Die verzeichnung ist extrem, was im landschaftbereich jedoch meistens nicht auffällt. Wenn es stört, kann sie in lightroom korrigiert werden, so dass man auch problemlos gebäude fotografieren kann. Das erste objektiv hatte ich zurückgeschickt, weil die entfernungsskala total daneben lag. Bei diesem hier passt alles. Fazit: top-optik, und im vergleich zur alternative aus dem hause nikon viiiiiel günstger.
  17. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Habe mir dieses uww für einen nordlichturlaub gegönnt und in keinster weise bereut. Arbeite mit nikon d610 und d5100, also vollformatkleinbild und crop/dx. Nachbearbeitung in lightroom. Einsätze bisher: polarlichter, sternenhimmel, gebäudeeinschätzungen:- 14mm zu einem sehr guten preis- gute haptik und qualität- sehr gute schärfe bis in die ränder, selbst bei 2. 8 noch gut- cas unkritisch- böse verzeichnung, lässt sich aber durch passende objektivkorrekturprofile gut rausrechnen. Für nikon muss dazu etwas im netz gesucht werden, der download über das adobe-tool ging bei mir nur für canon. – kein autofokus: kann nerven, weil das fokusieren bei uww wirklich nicht einfach ist. Aber für den preis vollkommen ok. – fokusskala ungenau: muss beachtet und ggf. Das problem ist hauptsächlich, dass die unendlichmarkierung nicht stimmt und die richtige brennweite schon früher erreicht wird. 7mm rechts von der markierung. Auf der reise hatten drei leute das objektiv dabei. Alle wurden eingemessen und hatten unterschiedliche fokusierungen.
    1. Habe mir dieses uww für einen nordlichturlaub gegönnt und in keinster weise bereut. Arbeite mit nikon d610 und d5100, also vollformatkleinbild und crop/dx. Nachbearbeitung in lightroom. Einsätze bisher: polarlichter, sternenhimmel, gebäudeeinschätzungen:- 14mm zu einem sehr guten preis- gute haptik und qualität- sehr gute schärfe bis in die ränder, selbst bei 2. 8 noch gut- cas unkritisch- böse verzeichnung, lässt sich aber durch passende objektivkorrekturprofile gut rausrechnen. Für nikon muss dazu etwas im netz gesucht werden, der download über das adobe-tool ging bei mir nur für canon. – kein autofokus: kann nerven, weil das fokusieren bei uww wirklich nicht einfach ist. Aber für den preis vollkommen ok. – fokusskala ungenau: muss beachtet und ggf. Das problem ist hauptsächlich, dass die unendlichmarkierung nicht stimmt und die richtige brennweite schon früher erreicht wird. 7mm rechts von der markierung. Auf der reise hatten drei leute das objektiv dabei. Alle wurden eingemessen und hatten unterschiedliche fokusierungen.
  18. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Für meine kamera-ausstattung hatte noch ein weitwinkel-objektiv gefehlt, daher hatte ich mir dieses objektiv pünktlich vor dem urlaub gekauft. Mit der technik war ich leider gänzlich überfordert, es erfordert äußerst manuelles und visuelles geschick, die richtige schärfe für die jeweilige entfernung einzustellen. Wer wie ich eine leichte sehschwäche hat, sollte sich lieber ein anderes objektiv kaufen. Meines habe ich in der zwischenzeit durch ein sigma-objektiv ersetzt – mit diesem komme ich nicht nur besser zurecht, es ist auch wesentlich leichter im gewicht.
  19. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Für meine kamera-ausstattung hatte noch ein weitwinkel-objektiv gefehlt, daher hatte ich mir dieses objektiv pünktlich vor dem urlaub gekauft. Mit der technik war ich leider gänzlich überfordert, es erfordert äußerst manuelles und visuelles geschick, die richtige schärfe für die jeweilige entfernung einzustellen. Wer wie ich eine leichte sehschwäche hat, sollte sich lieber ein anderes objektiv kaufen. Meines habe ich in der zwischenzeit durch ein sigma-objektiv ersetzt – mit diesem komme ich nicht nur besser zurecht, es ist auch wesentlich leichter im gewicht.
    1. Ich war auf der suche nach einem weitwinkel objektiv für meine d600 als ich dieses entdeckte. Nach einiger recherche im internet bin ich dann bei dem walimex gelandet. Nach nun einigen fotos bin ich von der qualität überzeugt. Die schärfe ist sehr gut und der fokus ist leicht manuell einzustellen. Die hohe lichtstärke kommt mir bei astroaufnahmen sehr entgegen, da das objektiv auch bei blende 2. 8 schon gut zu verwenden ist. Bei meinem exemplar stimmt auch die enfernungsskala genau. Einziger kleiner negativpunkt ist die verzeichnung die mit ptlens sehr gut zu korrigieren ist. Mit hugin hat man keine probleme damit mehrere bilder zu einem panorama zu verrechnen. Alles in allem ein tolles objektiv, zwar ein etwas spezielles mit dem man sich erstmal einarbeiten muss, aber dann macht es richtig spaß.
  20. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Ich war auf der suche nach einem weitwinkel objektiv für meine d600 als ich dieses entdeckte. Nach einiger recherche im internet bin ich dann bei dem walimex gelandet. Nach nun einigen fotos bin ich von der qualität überzeugt. Die schärfe ist sehr gut und der fokus ist leicht manuell einzustellen. Die hohe lichtstärke kommt mir bei astroaufnahmen sehr entgegen, da das objektiv auch bei blende 2. 8 schon gut zu verwenden ist. Bei meinem exemplar stimmt auch die enfernungsskala genau. Einziger kleiner negativpunkt ist die verzeichnung die mit ptlens sehr gut zu korrigieren ist. Mit hugin hat man keine probleme damit mehrere bilder zu einem panorama zu verrechnen. Alles in allem ein tolles objektiv, zwar ein etwas spezielles mit dem man sich erstmal einarbeiten muss, aber dann macht es richtig spaß.
    1. Ich habe mir das walimex pro ae 14mm 1:2,8 kürzlich als blitzangebot für 299,- eur bestellt, und muss sagen, dass für den preis wohl tatsächlich z. Nicht viel vergleichbares zu finden ist. Ich war einen nachmittag für testaufnahmen in der dresdener altstadt unterwegs und habe damit (für meine ansprüche als ambitionierter hobbyfotograf) sehr brauchbare aufnahmen hinbekommen. Allerdings kann ich mit meiner nikon d7000 das potenzial des objektives, gerade in bezug auf die lichtstärke, nicht ausschöpfen. Ich weiß die erklärung dafür nicht, aber in der bedienungsanleitung steht folgendes geschrieben:”einige nikon kameras können nur auslösen, indem sie die blende am objektiv auf 22 stellen. Die gewünschte blendeneinstellung kann anschließend an der kamera vorgenommen werden. ” folgt man der anweisung nicht, kann man nicht fotografieren, die kamera gibt eine fehlermeldung ab und löst nicht aus. Das war für mich der grund, weshalb ich das teil zurück geschickt habe. Schade, denn im grunde würde mir das objektiv perspektiven ermöglichen, die ich sonst nicht so einfach hinbekomme.
  21. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Ich habe mir das walimex pro ae 14mm 1:2,8 kürzlich als blitzangebot für 299,- eur bestellt, und muss sagen, dass für den preis wohl tatsächlich z. Nicht viel vergleichbares zu finden ist. Ich war einen nachmittag für testaufnahmen in der dresdener altstadt unterwegs und habe damit (für meine ansprüche als ambitionierter hobbyfotograf) sehr brauchbare aufnahmen hinbekommen. Allerdings kann ich mit meiner nikon d7000 das potenzial des objektives, gerade in bezug auf die lichtstärke, nicht ausschöpfen. Ich weiß die erklärung dafür nicht, aber in der bedienungsanleitung steht folgendes geschrieben:”einige nikon kameras können nur auslösen, indem sie die blende am objektiv auf 22 stellen. Die gewünschte blendeneinstellung kann anschließend an der kamera vorgenommen werden. ” folgt man der anweisung nicht, kann man nicht fotografieren, die kamera gibt eine fehlermeldung ab und löst nicht aus. Das war für mich der grund, weshalb ich das teil zurück geschickt habe. Schade, denn im grunde würde mir das objektiv perspektiven ermöglichen, die ich sonst nicht so einfach hinbekomme.
  22. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Nach dem kauf erfuhr ich, dass es zwei versionen dieses objektivs gibt (es handelt sich ja nur um ein von walser import export umgelabeltes samyang). Die ältere version erreicht offen dabei nicht die schärfe der neuen umc-version. Erschreckt musste ich dann feststellen, dass die artikelbeschreibung hier das alte modell zeigt mit “aspherical” auf der oberen rechten seite und nicht “ed as if umc”, wie es bei der neueren version ist. Bei erhalt der bestellung zeigte der karton auch die gleiche alte version – aber enthalten war die neue bessere umc-version.
  23. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Nach dem kauf erfuhr ich, dass es zwei versionen dieses objektivs gibt (es handelt sich ja nur um ein von walser import export umgelabeltes samyang). Die ältere version erreicht offen dabei nicht die schärfe der neuen umc-version. Erschreckt musste ich dann feststellen, dass die artikelbeschreibung hier das alte modell zeigt mit “aspherical” auf der oberen rechten seite und nicht “ed as if umc”, wie es bei der neueren version ist. Bei erhalt der bestellung zeigte der karton auch die gleiche alte version – aber enthalten war die neue bessere umc-version.
    1. Das walimex pro ae 14 mm wird überraschenderweise von käufern sehr unterschiedlich bewertet. Aus diesem grunde habe ich mich zunächst sehr schwer getan dieses objektiv zu kaufen. Das objektiv wurde etwas lieblos verpackt ausgeliefert. Die fertigungsqualität erscheint sehr gut. Die verbauten kunststoffanteile wirken wertig, die scharfstellung erfolgt über einen satt laufenden, griffigen einstellring. Der blendenring lässt sich ohne hakeln bewegen. Ich würde mich freuen, wenn nikon seine consumer-objektive in dieser qualität ausliefern würdejetzt zum objektiv test. Die nikon d700 wird auf einem stativ montiert, spiegelvorauslösung. Erste testreihe zunächst auf kurze distanz fotografiert. Die abgebildeten ziegelsteine und fugen werden über das gesamte bild bereits bei blende 2,8 scharf abgebildet.
  24. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Das walimex pro ae 14 mm wird überraschenderweise von käufern sehr unterschiedlich bewertet. Aus diesem grunde habe ich mich zunächst sehr schwer getan dieses objektiv zu kaufen. Das objektiv wurde etwas lieblos verpackt ausgeliefert. Die fertigungsqualität erscheint sehr gut. Die verbauten kunststoffanteile wirken wertig, die scharfstellung erfolgt über einen satt laufenden, griffigen einstellring. Der blendenring lässt sich ohne hakeln bewegen. Ich würde mich freuen, wenn nikon seine consumer-objektive in dieser qualität ausliefern würdejetzt zum objektiv test. Die nikon d700 wird auf einem stativ montiert, spiegelvorauslösung. Erste testreihe zunächst auf kurze distanz fotografiert. Die abgebildeten ziegelsteine und fugen werden über das gesamte bild bereits bei blende 2,8 scharf abgebildet.
    1. Die auswahl an günstigen weitwinkelobjektiven für vollformat kameras ist ja bekanntlich relativ übersichtlich. Da ich diese brennweite nur gelegentlich benutze, schien mir die ausgabe von fast 1600€ für das nikon af-s zoom-nikkor 14-24mm 1:2,8g ed einfach zu hoch. Ich suchte für meine nikon d700 also nach bezahlbaren alternativen bis 500€. Bei dem genannten budget kommt man dann also kaum an dem samyang/walimex 14 ae nicht vorbei. Ich hatte schon den ein oder anderem test zu diesem objektiv gelesen und mir auch fotos auf pixelpeeper hierzu angesehen. Das preis leistungsverhätnis wurde immer als gut bewertet und auf die bekannten und hier in anderen erfahrungen erwähnten defizite wie verzeichnungen,ca`s drastischem schärfeabfall ausserhalb des bildzentrum möchte ich hier nicht nochmal eingehen. Erstens haben dieses meine vorredner schon ausgibig getan und zweitens sollte es klar sein, das bei einem preis von 360€ für ein weitwinkel keine wunder vollbracht werden können. Wer diese ansprüche stellt, wird an dem nikkor 12-24 nicht vorbei kommen. Ich besitze sonst nur objektive von nikkor bis auf eine ausnahme, dem samyang 85mm f 1,4 das mich durchweg positiv überraschte und bei mir auch zu einer gern genutzten linse zählt. Zum ablauf:objektiv bestellt und am nächsten tag der handnach ca. 40 gemachten fotos und betrachtung derer in lightroom stellte sich fest, das egal bei welcher blende geschossen unschärfen und wirklich nicht hinnehmbare verzeichnungen nicht nur an den rändern herrschen. Auch das bildzentrum war ellipsenartig unscharf. Das passte so garnicht mit meinen erwartungen zusammen. Ich habe eine “krücke” erwischt,- das war klaramazon typisch unproblematische rücksendung der linse / neue ist auf dem weg zu mir.
  25. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Die auswahl an günstigen weitwinkelobjektiven für vollformat kameras ist ja bekanntlich relativ übersichtlich. Da ich diese brennweite nur gelegentlich benutze, schien mir die ausgabe von fast 1600€ für das nikon af-s zoom-nikkor 14-24mm 1:2,8g ed einfach zu hoch. Ich suchte für meine nikon d700 also nach bezahlbaren alternativen bis 500€. Bei dem genannten budget kommt man dann also kaum an dem samyang/walimex 14 ae nicht vorbei. Ich hatte schon den ein oder anderem test zu diesem objektiv gelesen und mir auch fotos auf pixelpeeper hierzu angesehen. Das preis leistungsverhätnis wurde immer als gut bewertet und auf die bekannten und hier in anderen erfahrungen erwähnten defizite wie verzeichnungen,ca`s drastischem schärfeabfall ausserhalb des bildzentrum möchte ich hier nicht nochmal eingehen. Erstens haben dieses meine vorredner schon ausgibig getan und zweitens sollte es klar sein, das bei einem preis von 360€ für ein weitwinkel keine wunder vollbracht werden können. Wer diese ansprüche stellt, wird an dem nikkor 12-24 nicht vorbei kommen. Ich besitze sonst nur objektive von nikkor bis auf eine ausnahme, dem samyang 85mm f 1,4 das mich durchweg positiv überraschte und bei mir auch zu einer gern genutzten linse zählt. Zum ablauf:objektiv bestellt und am nächsten tag der handnach ca. 40 gemachten fotos und betrachtung derer in lightroom stellte sich fest, das egal bei welcher blende geschossen unschärfen und wirklich nicht hinnehmbare verzeichnungen nicht nur an den rändern herrschen. Auch das bildzentrum war ellipsenartig unscharf. Das passte so garnicht mit meinen erwartungen zusammen. Ich habe eine “krücke” erwischt,- das war klaramazon typisch unproblematische rücksendung der linse / neue ist auf dem weg zu mir.
    1. Habe mir diese objektiv als ergänzung zu meinem 24-70 und 70-200 gekauft (habe eine nikon d800). Anfangs war ich skeptisch wegen der vielen negativen beurteilungen. Klar war mir auch, dass man das walimex auch nicht mit hochwertigen nikon objektiven vergleichen sollte. Was ich allerdings dann feststellte als ich die ersten bilder in lightroom betrachtete war der hammer. Kein back oder frontfokus, ab blende 5,6 knackscharf bis in die ecken. Es ist mir absolut ein rätsel wie die das schaffen für so wenig geld so eine linse zu produzieren. Die verarbeitung ist super, die bilddaten werden problemlos vom objektiv an die kamera übergeben. In lightroom hab ich mir das korrekturprofil für die d700 eruntergeladen, funktioniert bei meiner d800 auch reibungslos. Hoffe meine beurteilung konnte bei einer kaufentscheidung helfen. Ich würde es jedenfalls wieder kaufen.
  26. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Habe mir diese objektiv als ergänzung zu meinem 24-70 und 70-200 gekauft (habe eine nikon d800). Anfangs war ich skeptisch wegen der vielen negativen beurteilungen. Klar war mir auch, dass man das walimex auch nicht mit hochwertigen nikon objektiven vergleichen sollte. Was ich allerdings dann feststellte als ich die ersten bilder in lightroom betrachtete war der hammer. Kein back oder frontfokus, ab blende 5,6 knackscharf bis in die ecken. Es ist mir absolut ein rätsel wie die das schaffen für so wenig geld so eine linse zu produzieren. Die verarbeitung ist super, die bilddaten werden problemlos vom objektiv an die kamera übergeben. In lightroom hab ich mir das korrekturprofil für die d700 eruntergeladen, funktioniert bei meiner d800 auch reibungslos. Hoffe meine beurteilung konnte bei einer kaufentscheidung helfen. Ich würde es jedenfalls wieder kaufen.
    1. Es ist zwar schwierig, das manuelle zu bedienen für mich als “automatikfotografin” (nikon d3200), aber mit gewöhnung und spielerei merkt man, wie man das fisheye bedienen muss.
  27. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 14 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv AE (mit fester Gegenlichtblende, für Nikon F Objektivbajonett) schwarz

    Es ist zwar schwierig, das manuelle zu bedienen für mich als “automatikfotografin” (nikon d3200), aber mit gewöhnung und spielerei merkt man, wie man das fisheye bedienen muss.
    1. Im direkten vergleich mit anderen ultraweitwinkellinsen wirklich spitzenklasse manueller focus ist bei der brennweite wirklich gar kein problem und die schärfeselbst bei 2,8 ist wirklich grandios. Im direktem vergleich mit dem sigma 12-14 selbst bei 2,8 schärfer als das sigma abgeblendet,natürlich ist das sigma konkurrenzlos mit seinen 12 bis 24 mm,pixeljäger und sparfüchse können hier beruhigt auf das samyang / walimex setzen. Verarbeitung ist spitze,wobei man muss mal schauen über längeren zeitraum wie sich die linse verhält. Von mir eine klare kaufempfehlung. Okay bei aller euphorie muss man noch erwähnen das dieses objektiv in der mitteeine relativ große verzeichnung aufweist, problematisch bei architektur ,diese lässt sich aber problemlos mit pt lens in photoshop korrigieren. Ich habe jetzt sogar mein nikkor 14-24 abgestoßen und nutze nur noch das walimex.
      1. Im direkten vergleich mit anderen ultraweitwinkellinsen wirklich spitzenklasse manueller focus ist bei der brennweite wirklich gar kein problem und die schärfeselbst bei 2,8 ist wirklich grandios. Im direktem vergleich mit dem sigma 12-14 selbst bei 2,8 schärfer als das sigma abgeblendet,natürlich ist das sigma konkurrenzlos mit seinen 12 bis 24 mm,pixeljäger und sparfüchse können hier beruhigt auf das samyang / walimex setzen. Verarbeitung ist spitze,wobei man muss mal schauen über längeren zeitraum wie sich die linse verhält. Von mir eine klare kaufempfehlung. Okay bei aller euphorie muss man noch erwähnen das dieses objektiv in der mitteeine relativ große verzeichnung aufweist, problematisch bei architektur ,diese lässt sich aber problemlos mit pt lens in photoshop korrigieren. Ich habe jetzt sogar mein nikkor 14-24 abgestoßen und nutze nur noch das walimex.

Comments are closed.