walimex pro Walimex Pro 135mm 1:2 Test- Pro? Walimex Pro! Doppelte Premiere.

Rein manuell zu bedienen ,klappt sehr gut mit der fokuslupe und dem bilstabilisatorder oly em1 iiunglaubliche schärfe bei offenblende mehr als 2,8 bringt keine steigerung mehr. Sowohl für nahaufnahmen,landschaft und portrait geignet. Anfangs sollte man schon etwas üben. Ist baugleich mit dem samyang. Tolles preisleistungsangebot. Gebraucht amazon marketplace.

Hallo,ich hatte schon mehrere walimex (rokinon, samyang) objektive auf verschiedenen systemen. Auf canon ef das 85mm oder das wunderbare 35mm zum beispiel, und habe bisher nur gute bis sehr gute erfahrungen gemacht. 0 habe ich in der samsung version auf eine nx 1 aufgeschnallt. Die kamera löst 30mp auf und verlangt den objektiven einiges ab. Die auflösung des 135mm wird dem sensor der nx 1 allemal gerecht. Ich hatte noch nie ein objektiv, das selbst bei offener blende so eine grandiose abbildungsleistung und schärfe an den tag legt. Auch die gehäusequalität ist sehr gut. Klar bekommt man für den preis nicht das finish eines zeiss otus, aber was die optik betrifft kann das walimex hier locker mithalten. Ein canon l prime steckt es m.

+ wirkt sehr robust+ macht spektakulär scharfe bilder- sehr hohes gewicht- fokuseinstellung könnte leichtgängiger sein- das bajonett für fuji hat leider zuviel spiel, das ist sehr störend, da sich deshalb das das objektiv bein scharstellen immer ein stückchen mitdreht.

Kurz zur info: ich würde mich als zunehmend ambitionierten hobbyfotografen bezeichnen und habe beruflich in der filmbranche zu tun. Ich habe immer gerne fotografiert, habe mich intensiv mit bildgestaltung und -ästhetik beschäftigt und meine große leidenschaft gilt schon lange dem filmemachen. Wie gesagt, ich habe schon immer gerne mit verschiedenen kameras fotografiert und betreibe dieses hobby seit ein paar jahren mit ansteigender professionalität. Dazu gehört natürlich das zunehmende nutzen von professionellem equipment. Hier also meine eindrücke von diesem 135mm teleobjektiv von walimex, das ich mit einer nikon d3200 und hauptsächlich einer canon 550d mit adapter getestet habe. Mein bisheriger eindruck ist wirklich ein sehr guter, das objektiv überzeugt durch hervorragende verarbeitung, sehr hoher lichtstärke und bildauflösung und sehr präzise handhabung. Es muss klar sein, dass das objektiv aufgrund seiner rein manuellen einstellmöglichkeiten eher für fortgeschrittene fotografen geeignet ist. Automatismen gibt es keine, also weder autofokus noch bildstabilisator. Man muss also schon wissen, wie man eine kamera einzustellen hat, um spaß und nutzen an diesem objektiv zu haben. Zur verarbeitung:hier lässt sich absolut nichts beanstanden.

Das walimex pro 135mm f/2,0 dslr-objektiv macht einen qualitativ hochwertigen eindruck. Es hat eine robuste metallfassung, blenden- und fokusring lassen sich geschmeidig bewegen, und die gegenlichtblende einfach anbringen und entfernen. Neben der gegenlichtblende enthält der lieferumfang objektivdeckel und einen aufbewahrungsbeutel. Die beiliegende gebrauchsanweisung ist eher komprimiert und minimalistisch ausgefallen. Dieses objektiv ist für nikon f ae geeignet, aber auch für diverse andere kameramodelle verfügbar. Das einsetzen des objektivs in die kamera klappt problemlos, das objektiv sitzt fest und sicher. Mit dem eingebauten chip können objektiv und kamera miteinander kommunizieren, so daß die blende gesteuert und das arbeiten mit belichtungs- und programmautomatik in gang gesetzt werden kann. Für profis und amateure können sich völlig neue perspektiven in puncto fotografie und film ergeben, sofern sie zeit und geduld investieren, um das objektiv kennenzulernen und all seine möglichkeiten effektiv auszuschöpfen. Nach meiner einschätzung werden sich neulinge in dem gebiet mit der handhabung zunächst wahrscheinlich schwer tun. Es fängt bereits damit an, daß das objektiv mit seinen ca.

Neben meinem 85er von nikon verwende ich für gesichtsportraits sowie multirow panoramen seit einiger zeit diese optik. Als nikon user hat man nicht viel auswahl, wenn es um eine 135er fb geht. 0 hatte ich auch mal, doch ist es gegen dieses hier wesentlich unschärfer und der af nicht zu gebrauchen. Natürlich verlangt die manuelle scharfstellung einiges an Übung, doch wenn man es heraus hat, zaubert es gestochen scharfe aufnahmen. Das zeiss 135 apo sonnar war mir dann zu teuer, also sehe ich das walimex als tolle alternative dazu.

Konnte nach dem kauf des 35mm 1. 4 von walimex (samyang) doch nicht widerstehen und habe mir noch das 135mm 2. Ich photographiere seit 50 jahren und meistens mit nikon und hasselblad. Habe mir auch einige der neuesten generation der nikon ”n” – kunststofflinsen zugelegt und muss sagen, dass die samyang produkte sich da nicht zu verstecken brauchen. Verwendete materialien, verarbeitung, haptik – alles ganz nahe dran an den 3-4x teureren nikon-produkten. Bildqualitaet, bokeh und farbwiedergabe ist spitzenklasse, bildschaerfe kann sich absolut mit dem nikon 135mm 2. 0dc af-d vergleichen lassen. Man muss vermutlich schon eine riesenvergroesserung machen (so in etwa wandgroesse) und ein absoluter pixel-zaehler sein um da unterschiede in der schaerfe ausmachen zu koennen (.

Objektiv erfüllt meine erwartungen. Die abwicklung des kaufs erflolgte zu meiner vollen zufriedenheit. Erste probeaufnahmen mit der sony alpha7 iisind vielversprechend.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Ein ”Underdog” der locker mit den ”Grossen” mithalten kann
  • Schärfewunder
  • Super Bildqualität und Freistellefekt

Nachteile

0 (baugleich zum samyang 135/2. 0) habe ich für anspruchsvolle aufnahmen mit der sony alpha a65 angeschafft, also an einer sony mit dem kleinen aps-c sensor mit 24 mpixel. Die alternativen linsen gleicher brennweite/blende wären für mein budget zu teuer. Entsprechend muss ich jetzt stets den mf benutzen. Der fokusring bewegt sich leicht und gleichmäßig, jedoch nicht so leicht, dass er sich spontan verstellen würde. Den blendenring kann man in halben blendenschritten stufenweise stellen. Jetzt zum mf: die sony a65 hat einen elektronischen sucher mit hilfsmitteln zum fokussieren. Nach den ersten tests musste ich feststellen, dass die funktion der kanteneinfärbung zur unterstützung der fokuswahl nicht immer ausreicht.

Der erste eindruck, schon beim auspacken, ist ein tief empfundenes >wow. Aber gewisse regeln der physik lassen sich nicht auskurven, und so gilt immer noch, dass lichtstärke eben gewicht und eine gewisse mindestgröße mitsich bringt. Hier sind es gut über 800 gramm und ca 85mm durchmesser, die satt in der hand liegen, ganz ungewohnt vorne an der kamera ziehen, und, um den hals gehängt, auf schritt und tritt die anwesenheit von was besonderem spüren lassen. Was besonderes ist das walimex schon. Der sprung von lichtstärke 3. 8 – was schon absicht verrät – zu 2. 0 beim kurzen tele geschieht durchaus nicht zufällig, das verlangt vorsatz (und eben die bereitschaft zu körperlicher anstrengung :-). Was ist nun der mühe preis?- ich setze diese brennweite gerne fürs portrait ein, kann bei offener blende mit millimetertiefen schärfeebenen herumspielen und den bereich des available light noch etwas ausdehnen. Hier kommt das gewicht eher positiv zum tragen: das objektiv ruht buchstäblich in der hohlen hand und erlaubt die eine zeitstufe mehr; die scharfstellung verlangt – ohne schwergängig zu sein – nachdrückliche betätigung und vermeidet damit jedes unbeabsichtigte verrutschen.

Die marken nikon, canon, sony, panasonic usw. Dürften einem jeden fotografen bekannt sein. Egal, ob laie, hobby- oder profi-fotograf. War walimex pro eher neuland. Und das sehen wir durchaus als vorteil an, denn so haben wir uns unvoreingenommen und neutral mit dem objektiv auseinander setzen können. Premiere: mehr durch zufall sind auf die marke walimex pro aufmerksam geworden. Und natürlich haben wir uns neben dem walimex pro 135mm f/2,0 dslr-objektiv auch mit dem unternehmen auseinander gesetzt, das hinter dieser marke steht. Das empfinden wir als seriös und sehen das auch als selbstverständlich an.

Das walimex pro 135mm standardteleobjektiv ist hervorragend verarbeitet und das objektivbajonett passgenau. Obwohl es etwas schwer ist, liegt es sehr gut in der hand und lässt sich manuell gut einstellen, was auch immer von nöten ist, da es keinen autofokus hat. Ich habe es vor allem für portraitaufnahmen bei schwierigen lichtverhältnissen genutzt und diese sind wirklich super geworden. Aber auch landschaftsaufnahmen im nahbereich sind kein problem für dieses objektiv und lassen ganz neue effekte entstehen. Ich bin sehr zufrieden & freue mich noch weiter damit zu experimentieren :-).

Der schärfeverlauf der linse ist hervorragend. Alle bilder habe ich mit nikon d800 mit dem samyang 135mm bei blende 2 gemacht. Bitte beachten sie die betrugsmasche welche derzeit mit diesem objektiv eingefädelt wird . Habe am ende bei walser für € 429. – gekauft und wäre beinahe über den günstigen preis von € 324. – in die betrugsfalle geraten .

Das walimex pro 135mm objektiv ist sehr wertig verarbeitet. Es liegt gut in der hand, und das objektivbajonett passt genau. Im lieferumfang sind natürlich das objektiv, eine gegenlichtblende einen aufbewahrungsbeutel, front und rückdeckel sowie eine kurze aber ausreichende gebrauchsanweisung. Bei dem objektiv handelt es sich um ein mf- objektiv, was bedeutet das es kein autofokus hat. Man muss also manuell fokussieren. Das ist aber kein problem, da der einstellring sich gut und fein einstellen lässt. Auch der blendenring funktioniert tadellos. Bei nahaufnahmen ist darauf zu achten, das sich die kürzeste entfernung nach herstellerangaben bei 80cm bewegt. Das kommt auch ungefähr hin. Ich benutze das objektiv in der hauptsache für landschaftsaufnahmen.

Merkmal der Walimex Pro 135mm 1:2,0 DSLR-Objektiv für Canon EF (manueller Fokus, für Vollformat Sensor gerechnet, IF, Filterdurchmesser 77 mm, mit abnehmbarer Gegenlichtblende)

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Standardteleobjektiv für Film und Video geeignet für Vollformat-, APS-C- und Micro Four Third-Kameras, Vergrösserung 2,7x beim Vollformat; etwa 4x bei APS-C und nahezu 8x bei der 4/3 – Kamera gegenüber der jeweiligen Normalbrennweite
  • Herausragende Lichtstärke von 1:2,0 – ideal an Orten mit nicht optimalen Lichtbedingungen, beim Nutzen der vollen Öffnung sehr geringe Schärfentiefe, ergibt als Gebrauchsnutzen feines Bokeh und plastisches Freistellen des Motives
  • Bildwinkel 19° bei Vollformat; 12° bei APS-C – Kameras; 9,5° bei Micro Four Third – Kameras, Aufwendiger optischer Aufbau mit 11 Linsen in 7 Gliedern, praxisgerechte Naheinstellgrenze von 80cm
  • Innenfokussierung, robuste Metallfassung, manuelle Fokussierung und Blende
  • Lieferumfang:1x Walimex Pro 135mm f/2,2 Objektiv DSLR für Canon EF inkl. Vorder- und Rückdeckel, Objektivbeutel, abnehmbare Sonnenblende

Produktbeschreibung des Herstellers

Walimex Pro 135 mm f/2,0 Objektiv

Detail, Landschaft und Porträt

Es holt Details heran, ohne die typische, raffende, Telewirkung ins Bild zu bringen. Dem Standard-Vario-Objektiv der Digitalkamera ist es durch Verzeichnungsfreiheit und Öffnung mehr als überlegen. Die Handhabung ist aus freier Hand möglich, selbst Schnappschüsse gelingen mit dieser Brennweite problemlos. Nutzer einer APS-C Kamera werden sich freuen: haben sie doch endlich ein mittellanges Landschaftsobjektiv, hier noch mit einer sagenhaften Öffnung, die sicheres Arbeiten und seither ungekannte Aufnahmen ermöglicht.

Überragende Lichtstärke

Üblicherweise ist die relative Öffnung (Lichtstärke) bei einem 135 mm bei 1:2,8 oder 1:3,5 angesiedelt. Gerade bei dieser mittellangen Landschafts- und Porträtbrennweite wurde eine grössere Öffnung sehr oft vermisst –oder ist schlicht kaum zu finanzieren. Das Walimex Pro 135mm mit einer Anfangsöffnung von 2,0 –ist 100% lichtstärker als die marktübliche Konkurrenz. Das ermöglicht nicht nur bei kritischen Lichtverhältnissen noch Aufnahmen aus der Hand, sondern es bringt vor allem gestalterische Höhepunkte, indem das Motiv quasi freigestellt werden kann: die Schärfentiefe ist halb so groß wie bei einem 135mm mit 2,8 Öffnung. Gleichzeitig ist der Sucher doppelt so hell, was enorm bei der Bildbeurteilung hilft.

Technische Beschreibung

  • Brennweite: 135 mm
  • Entspricht bei APS-C: ca. 200 mm KB
  • Lichtstärke: 1:2,0
  • Linsen / Gruppen: 11 / 7
  • Bildwinkel KB / APS-C / 4/3: 19° / 12° / 9,5°
  • Naheinstellgrenze: 0,80 m
  • Filterdurchmesser: E 77 x 0,75 mm
  • Durchmesser / Länge, je nach Anschluss: 82 mm / 120 – 148 mm
  • Gewicht: ca. 840 g
  • Inklusive Objektivbeutel, Gegenlichtblende und Objektivdeckel
  • Kompatibel mit folgenden Anschlüssen: Canon EF, Nikon F, Four Thirds, Canon EOS M, Fuji X, Micro Four Thirds, Samsung NX, Sony E, Pentax K, Sony Alpha
  • Manueller Fokus und Blendeneinstellung

Hochwertige Optik

Das Objektiv ist optisch sehr innovativ gebaut: mit 11 Linsen in sieben Gruppen sorgt es auch im Nahbereich zusammen mit einer Linse aus hochbrechendem ED-Glas für hervorragende Abbildung. Die Nahgrenze ist mit 80 cm bewusst sehr niedrig gehalten –die Konzentration aufs Detail fällt mit diesem Objektiv leicht. Mechanisch ist es so gehalten, daß sich der Tubus beim Scharfeinstellen nicht dreht (erleichtert die Anwendung von 77 mm – Polfiltern sehr) und auch die Gesamtbaulänge verändert sich nicht –gleichgültig ob Sie im Unendlichen oder bei 80 cm Einstellentfernung arbeiten. Erreicht wird dies durch einen zweiten Innnentubus, der innerhalb der äusseren Fassung zur Scharfstellung bewegt wird. Weiterer Vorteil: der Schwerpunkt bleibt nahezu gleich. Die feine Schärfeverteilung wird durch eine nahezu kreisrunde Blende mit neun Lamellen erreicht. Alle Glas-Luftoberflächen sind selbstverständlich mit einer Ultra Mehrschichtvergütung versehen.

Herausragende Lichtstärke von 1:2,0, beim Nutzen der vollen Öffnung sehr geringe Schärfentiefe, ergibt als Gebrauchsnutzen feines Bokeh und plastisches Freistellen des Motives

Foto-Objektiv, aber auch für Video geeignet, Vergrösserung 2,7x beim Vollformat; nahezu 4x bei der APS-C – Kamera gegenüber der jeweiligen Normalbrennweite

Bildwinkel 19° bei Vollformat; 12° bei der APS-C – Kamera, Aufwendiger optischer Aufbau mit 11 Linsen in 7 Gliedern, praxisgerechte Naheinstellgrenze von 80 cm keine Baulängenveränderung durch Innenfokussierung

Größer anzeigen

Sparen Sie sich Zeit in der Nachbearbeitung. Eine Vielzahl der Objektivfehler wie Verzeichnung, Randunschärfe oder Vignettierungen treten an den Außenbereichen des Bildes auf. Verwendet man ein für Vollformat berechnetes Objektiv an einer Kamera mit APS-C Sensor, werden diese Bereiche nicht genutzt. Somit erhält man die maximale Qualität. Zusätzliche Nachbearbeitungszeit zur Korrektur von Objektivfehlern entfällt somit.

Besten Walimex Pro 135mm 1:2,0 DSLR-Objektiv für Canon EF (manueller Fokus, für Vollformat Sensor gerechnet, IF, Filterdurchmesser 77 mm, mit abnehmbarer Gegenlichtblende) Einkaufsführer

Summary
Review Date
Reviewed Item
Walimex Pro 135mm 1:2,0 DSLR-Objektiv für Canon EF (manueller Fokus, für Vollformat Sensor gerechnet, IF, Filterdurchmesser 77 mm, mit abnehmbarer Gegenlichtblende)
Rating
4,0 of 5 stars, based on 14 reviews

About: Kemeere