walimex pro Walimex Pro 10 mm 1:2 Test- Erscheint teuer, ist aber sein Geld wert

Das objektiv ist recht einfach in einer dünnen pappschachtel bzw. Auch etwas klapprig in zwei kunststoffschalen verpackt. Ein ansprechenderer schubkarton oder ähnliches würde dem objektiv besser stehen. Zum set gehört neben der anleitung ein samtbeutel für die aufbewahrung. Die anleitung gilt für alle kamerahersteller, hier zur info der teil für canon:_______________________________________________________________canon eosdie blende des 10/2,8 canon eos anschlusses ist nicht für diese kameraausgerichtet. Wenn die blendenzahl auf 8 oder größer eingestellt ist, könnensie möglicherweise nicht korrekt fokussieren, da sie schwierigkeitenhaben werden, das objekt durch den sucher zu erkennen. Fokussieren sie daher, nachdem sie das objektiv an der kamera angesetzthaben, mit offenblende auf das objekt, und drehen sie dann vor demauslösen den blendenring um die schärfentiefe und helligkeit einzustellen,die sie möchten. Stellen sie den kameramodus auf “m”‘. Passen sie die verschlusszeit an, um die passende belichtung für diehelligkeit zu erhalten. * bei manchen canon kameras, wird, wenn sie das kameramodus auswahlradauf “av” stellen und die helligkeit einstellen, indem sie den blendenringam objektiv drehen, die belichtungszeit automatisch angepasst. In diesem fall müssen sie die belichtungszeit nicht anpassen, was im “m”modus nötig ist. (die anweisung und beschreibung basieren auf der 40d. Die kameraeinstellungensind je nach modell unterschiedlich und können sich ändernwenn funktionen hinzugefügt werden.

Nach intensiver recherche habe ich dieses objektiv für meine panasonic lumix g81 bestellt. Man erhält ein sehr gut verarbeitetes objektiv mit einem sehr großen betrachtungswinkel ohne große verzeichnung. Lediglich die fokussierung muss ich noch üben. Sehr gute zusammenarbeit mit der internen stabilisierung der kamera. Auch für den videomodus sehr gut geeignet.

Ich nutze das walimex pro 10 mm mit einer canon 600d. Beide sind rein mechanisch gut kompatibel. Das objektiv sitzt fest und lässt sich gut verschrauben. Dabei ist zu bemerken, dass es wie bei walimex häufig, vergleichsweise schwer ist. Ich finde es jedoch nicht so schwer, dass es störend wäre, aber man hat natürlich mehr in der hand, als beim üblichen kit-objektiv oder ähnlichem. Zunächst erscheint das walimex im vergleich zu anderen weitwinkeln günstig, das schlägt sich jedoch deutlich bemerkbar in der ausstattung nieder. Es wird abgesehen von einer eher einfachen samttasche und den beiden schutzkappen aus plastik ohne jegliches zubehör geliefert. Ein filtergewinde ist nicht vorhanden und kann auch nicht nachgerüstet werden. Positiv hingegen finde ich die mitgelieferte gegenlichtblende, die jedoch leider nicht entfernt werden kann, sondern die fest verbaut ist. Letzteres stört mich wenig, ich werde das objektiv ohnehin nicht ohne die blende verwenden, da man bei weitwinkeln dieser art sonst viel zu oft lichtpunkte oder reflektionen auf der linse hat.

Das walimex pro 10mm 1:2,8 dslr ist eine wirklich gute festbrennweite im extremeren weitwinkelbereich. Dieser eignet sich am ehesten für beeindruckende panoramen wie landschaften, skylines oder auch für innenräume. Für anfänger sei hiermit nochmal klar gesagt: dieses objektiv hat keinen autofokus. Der schärfepunkt muss von hand eingestellt werden, was aber über den angenehm (nicht zu leicht, nicht zu schwer) laufenden fokusring sehr gut machbar ist und somit natürlich (gerade für künstlerische fotografie) ganz andere möglichkeiten eröffnet (aber auch ein bisschen Übung voraussetzt). Die andernorts erwähnten probleme mit der fokusring (und distanzen) hatte ich wohlgemerkt nicht. Die lichtstärke ist beeindruckend (die 2. 8er blende lässt grüßen), damit lässt sich einiges veranstalten. Die detailschärfe kann sich ebenfalls absolut sehen lassen. Auch die randverzeichung, bei weitwinkeln schnell ein problem, hält sich erfreulich in grenzen. Gerade innenaufnahmen profitieren vom großen sichtfeld, wirken aber weiterhin natürlich und kaum verzerrt (der gefürchtete fisheye-effekt)zu den schattenseiten, die natürlich nicht unerwähnt bleiben dürfen: blendenübernahme.

Für den preis ein super objektiv. Mit dem objektiv kann man super landschafts aufnahmen machen. Auch für astrofotografie zu empfehlen.

Für den preis bekommt man ein erstaunich gutes objektiv. Im ct digital fotografie magazin ausgabe 03/15 gibt es einen test von 10 weitwinkel objektiven. Selbstverständlich ist das kein zeis objektiv, aber für den preis bekommt man schöne bilder, die gleichmäßig belichted sind, und an den ecken nur ein wening dunkler werden. Die verzerrrung zu den ecken hin, ist aber vorhanden. Mit abnehmbarer sonnenblende hätte das objektiv von mir aber volle punktzahl bekommen.

Das objektiv wird in einer sehr schlichten, fast billigen, verpackung geliefert. Vorneweg: ich benutze das walimex-objektiv für meine canon 1100d. ***das zubehör***der lieferumfang beinhaltet:- das objektiv (4/5 sterne)- zwei abdeckungen (für beide seiten) (2 von 5 sterne)- ein benutzerhandbuch (5/5 sterne)- ein täschchen (0/5 sterne)das benutzerhandbuch ist kurz, aber sehr gut erklärt. Es wird genau auf die einstellungen des objektivs eingegangen. Die verbindung mit der kamera funktionierte ohne probleme. Das täschchen hätte der hersteller sich m. Es ist sehr dünn und für ein objektiv absolut nicht geeignet. Die schutzdeckel wirken ebenfalls eher billig.

8 ist nun seit einem halben jahr in meinem besitz und ich bin absolut von diesem objektiv überzeugt. Das objektiv zeichnet sich durch eine hervorragende schärfe und sehr hohen kontrast aus, selbst bei offenblende. Auch gegenlichtaufnahmen tun dem hohen kontrast dank des nanocoatings keinen abbruch. Durch die hohe lichtstärke sind auch aufnahmen der milchstraße kein problem. Natürlich ist nicht alles perfekt, so hat das objektiv leider kein filtergewinde. Außerdem verzeichnet das objektiv recht deutlich, was aber für diese brennweite typisch ist. Die probleme mit dem fehlerhaften fokusring hatte ich glücklicherweise nicht. Von mir gibt es eine klare kaufempfehlung.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Hochwertiges Superweitwinkelobjektiv für Panasonic Lumix G81
  • Wallimex Weitwinkel
  • Panorama aufnahmen

Nachteile

  • Bedingt geeignet
  • Das Objektiv ist mechanisch gut,

Walimex hat sich mit der „pro“-reihe bereits einen ruf für gute & günstige festbrennweiten (ohne autofokus und blendensteuerung) geschaffen und ich hatte bereits einige dieser objektive auf meinen canon bodys im einsatz. Das hier vorgestellte 10mm f2. 8 objektiv ist etwas besonderes, da es explizit für canon kameras mit crop-sensor (also eos 7d und kleiner) gerechnet ist, d. Im gegensatz zu den meisten anderen walimex pro linsen nicht für vollformatgehäuse geeignet ist. Der lieferumfang entspricht dem „walimex standard“, dem karton liegt neben dem objektiv inkl. 2 deckeln eine kleine anleitung sowie ein kleiner aufbewahrungsbeutel bei – das war es dann schon. Das objektiv verfügt über eine fest verbaute streulichtblende, ein einsatz von filtern ist nicht möglich. Haptisch ist das ultraweitwinkel objektiv gut verarbeitet, es wirkt solide und ist mit den teuren „l“ objektiven von canon vergleichbar. Da das objektiv keinerlei automatiken besitzt (af und blendensteuerung) ist es mit einem weich laufenden fokusring (samt entfernungsaufdruck) sowie einem ring zur blendensteuerung versehen (rastet gut fühlbar ein).

Man muss natürlich manuell fokussieren und belichten. Aber das ist bei diesem objektiv ja vorher klar. Wer das nicht will soll was anderes kaufen. Schärfe, kontrast und güte sehr gut.

Habe seit jahrzehnten objektive und kameras von nikon, bisher immer originalobjektive. Da ich derzeit weniger fotografiere habe ich mich auf das walimmex eingelassen, obwohl die rezensionen nicht so toll waren. Der preiunterschied zu nikor objektiven ist allerding immens, obwohl der vergleich etwas schwer ist, denn die nikor sind af-objektive. Lässt man sich aber auf ein mf-objektiv ein, so ist das walimex in der optischen qualität gut bis sehr gut, jedenfalls meins. Die randverzeichnungen sind unbedeutend, farbwiedergabe ist gut, und die lichtstärke kann sich auch sehen lassen. Fazit: wer für diesen preis auf autofokus verzichten kann, und ein gutes stück bekommt, der hat nichts falsch gemacht und ein solides und gutes weitwinkelobjektiv.

Vorweg gesagt, steckt das gute stück nun an einer “canon eos 700d” und somit bezieht sich diese rezension auf das “zusammenspiel” mit dieser kameraschon beim auspacken, das erste “wow” – während bei anderen objektiven der korpus aus hartplastik bestehen, ist das “wallimax” (in sehr guter verarbeitung) aus metall. Durch die sehr gute betriebsanleitung war es ein kinderspiel, das objektiv mit der kamera zu verbinden. Für jeder kameratyp, auf den das “wallimax” passt wird hier sehr einfach und kompetent der umgang beschrieben. Genau so werden auch sämtliche (richtige) einstellungen und alles andere, wissenswerte, kurz und genau erklärt. Sehr gefallen kann auch die mitgelieferte tasche (man will ja nicht immer weitwinkelaufnahmen machen) und die gegenlichtblende. Das objektiv ist sehr “lichtstark”, verliert aber bei aufnahmen an “randschärfe” – was auf dem (sehr großen) weitwinkel beruhen kanngewöhnungsbedürftig ist auch, das es keine synchronisation (datenaustausch) zwischen blende und kamera gibt und kein “autofokus” vorhanden ist (fokussieren per hand bringt zwar mehr genauigkeit, aber beide teile zusammen wiegen einiges, so dass auch hier eine längere eingewöhnung besteht)auch preis/leistung kann sich sehen lassen, denn ein vergleichbares objektiv (z. Von sigma) kostet schlappe 800€fazit: nicht unbedingt für “neueinsteiger”, oder “hobbyfotografen” (sollte eigentlich schon der preis klären) – doch in den richtigen händen eine wunderbare unterstützung einer sehr guten kamera.

Dies ist mein erstes objektiv aus dem hause walimex. Ich verwende es in kombination mit einer canon eos 1100d. Ich war schon etwas schockiert über die ausstattung dieses weitwinkel-obektivs, war ich doch von meiner olympus die luxuriösen zuiko objektive gewohnt, die serienmäßig mit gepolstertem echtlederbeutel oder köcher und mit allem komfort ausgestattet sind, aber dies natürlich auch für einen entsprechenden preis. Das walimex pro 10mm 1:2,8 dslr-weitwinkelobjektiv wird geliefet in einer relativ dünnen pappschachtel, im lieferunfang ist ein (dünner) samtbeutel enthalten, der noch nicht einmal einen verstärkten boden besitzt. Schutzdeckel für beide seiten sind ebenfalls dabei, vor allem der frontdeckel wirkt extrem billig, nicht einmal die kanten wurden geglättet. Die gegenlichtblende ist nicht nur inklusive, sie ist zu allem Überfluss fest verbaut. Eine tatsache, die mir wirklich negativ auffällt, da ich ganz gerne selbst über die verwendung von blenden entscheiden möchte und so eine feste blende u. Bei der pflege des objektivs störend sein kann. Was aber noch suboptimaler ist: das walimex pro 10mm 1:2,8 dslr-weitwinkelobjektiv besitzt kein filtergewinde.

Nutze das objektiv für (weitgehend leere) innenräume an einer fuji x-m1. Nachteile nicht so ins gewicht:es ist im verhältnis zu meinen sonstigen objektiven riesig, schon fast klobig. Dazu kommt noch die fest() fixierte gegenlichtblende und darüber noch der objektivdeckelkein filtergewinde. N weißabgleichkappe passt mit nem 77mm-durchmesser temporär in die gegenlichtblende muss dann aber natürlich mit der hand gehalten werden. Man sollte nicht auf die idee kommen, z. Ne festtagstafel mit gästen fotografieren. Da fallen dann die verzerrungen am rand besonders auf. Aber dafür ist das objektiv auch nicht gedacht.

Hauptsächlich für die landschaftsfotografie. Ist bei 4 k nur sehr schwer scharfzustellen um genau auf die stelle zu plazieren.

Wer an der fuji x den einzig lieferbaren ultraweitwinkel (10-24mm) benötigt, der muss recht tief in die tasche greifen. Da ich auf diese brennweiten nur im notfall zugreife, war mir das schlichtweg zu teuer, sodass ich es einmal mit dem halb so teuren walimex versucht habe. Schon nach dem auspacken merkt man, dass man hier nicht einfach chinesischen kunststoff in den händen hält, sondern metall und glas. Das schwere stück technik, sorgt mit sicherheit dafür, dass beim herunterfallen der kamera das objektiv zuerst auf dem fußboden landet. Es wirkt hochwertig und wird mit sonnenblende, anleitung und tasche geliefert. Der fokusring ist gut zu bedienen und geht weder zu leicht noch zu hart. Das objektiv besitzt keinen autofokus, was bei einem weitwinkel dieser brennweite aber sowieso nur bei nahaufnahmen ins gewicht fällt. Ansonsten kann man beim scharfstellen nicht soviel falsch machen. Noch dazu wird von der fuji( x-2) auch reichlich und praktisch fokussierhilfe geboten. (peaking und ein klick aufs rädchen, um das sucherbild auf 1:1 zu vergößern.

Ich hatte erst meine zweifel. Manueller focus, festbrennweite. . Dann die ersten versuche im wohnzimmer. War schonmal sehr gut, bei 10mm ist wirklich viel drauf. Keine unschärfen am rand, scharfstellen geht sehr gut. Dann nachts um elf mal nach draußen. Blende voll auf, 10sec belichtet und man konnte nur an den sternen fest machen, das es eigentlich nacht war. Farben, schatten: hätte auch nachmittags sein können. Letzte nacht dann mal ohne mond: wow.

Merkmal der Walimex Pro 10 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv (für APS-C Sensor gerechnet, IF, mit fester Gegenlichtblende) für Nikon AE Objektivbajonett schwarz

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Geeignet für alle Kameras mit Nikon F Bajonett, sehr grosser, dynamischer, 110° – Bildwinkel in Verbindung mit dem APS-C DX-Sensor, hervorragende Lichtstärke von 1:2,8 für hellen Sucher und Lichtreserve innen
  • Ideal für Architektur, Innenraum, beeindruckende Landschaftsbilder, aber auch Kunstfotografie, ausgezeichnete Abbildungsleistung dank sehr hochwertiger optischer Konstruktion, 14 mehrfach vergütete Glaslinsen, davon zwei asphärische und eine ED-Linse
  • Nikon AE-Version ist mit eingebautem Chip zur Steuerung der Blende, Zeit-/Blenden- und Programmautomatik, auch EXIF-Daten werden an die Kamera gemeldet
  • 24 cm Naheinstellgrenze für Table-Top Fotografie, mit manueller Blende und Fokus
  • Lieferumfang: Walimex Pro 10/2,8 Objektiv schwarz, Schutzdeckel, Objektivbeutel, Gegenlichtblende

Produktbeschreibung des Herstellers

Größer anzeigen

Größer anzeigen
Technische Daten
  • Brennweite: 10 mm
  • Lichtstärke: 1:2,8
  • Linsen / Gruppen: 14 / 9 (2 asphärische)
  • Bildwinkel: 110° : bei APS-C DX
  • Naheinstellgrenze: 0,24 m
  • Gewicht: 580 g
  • Blenden: F2,8 ~ 22
  • Durchmesser / Länge: ca. 87 mm / ca. 104 mm

Walimex Pro 10/2,8 DSLR Nikon F AE

Das Walimex Pro 10mm ist Architektur, Innenraum, weite Landschaft, aber auch Kunst- und Aktfotografie. Bildwinkel bringt Information ins Bild, Bildwinkel ist aber auch Dynamik und Aussage. Dieses Objektiv hat von allem reichlich: fast riesige 110° Bildwinkel bringen nahezu die 10-fache Informationsfläche einer Normalbrennweite auf den Sensor. Bei der Kleinbildkamera würden Sie eine 15mm Brennweite für einen derartigen Eindruck benötigen. Mit diesem Objektiv verpassen Sie nichts. Im Innenraum, bei der Reportage, Architektur- und Reisefotografie kommen Sie nie an die Grenzen. Gestalterisch öffnen sich neue Dimensionen.

Für eine ausgezeichnete Abbildungsleistung wurde großer Wert auf eine optimale Linsenkonstruktion gelegt. Alle 14 Glaslinsen sind mehrfach vergütet, wodurch Reflexionen verhindert werden und eine brillante, farbtreue, Abbildung entsteht. Eine spezielle Nanovergütung bringt noch mehr Kontrast und eine noch brillantere Farbwiedergabe.

Dieses Objektiv ist aufwendig gerechnet und gebaut: Zwei der 14 Linsen sind asphärisch geschliffen, eine Linse ist aus hochbrechendem „Extra low dispersion (ED-) Glas“. Ihr Vorteil ist die perfekte Farbwiedergabe und Reflexfreiheit der Bilder. Die Scharfeinstellung sowie die Blendeneinstellung erfolgen manuell.

Der mit griffig gummiertem Einstellring versehene Metalltubus ist sehr robust und überzeugt durch seine edle Optik. Die Scharfeinstellung geht weich und trotzdem exakt. Blendenwerte sind in halben Stufen klar gerastet. Die für den großen Bildwinkel von 110° notwendige und bildwinkelgenau gerechnete Gegenlichtblende ist fest angebaut.

  • Eingebauter Chip: Ein im Objektiv eingebauter Chip ermöglicht das Arbeiten mit Belichtungs- oder Programmautomatik. Zudem werden EXIF-Daten wie Blende, ISO-Wert oder Belichtungszeit übertragen.
  • Hinweis: Bei der Nutzung der Optik an einer Nikon Autofocus-DSLR stellen Sie den Blendenring am Objektiv bitte auf den kleinsten Wert, die rot markierte Blende 22. Nun ist eine Übertragung der EXIF-Daten gesichert, die Kamera kann nun die Blende direkt in den Modi Zeit-/Blenden- und Programmautomatik ansteuern. Die Scharfeinstellung geschieht rein manuell.

Ideal für Architektur, Innenraum, beeindruckende Landschaftsbilder, aber auch Kunstfotografie.

Größer anzeigen

Walimex Pro 10/2,8 DSLR Nikon F AE

Größer anzeigen

Größer anzeigen

Größer anzeigen

Größer anzeigen

Nano Coating für eine äußerst geringere Reflexion und noch schärfere Bilder.

Ausgezeichnete Abbildungsleistung dank sehr hochwertiger optischer Konstruktion.

Objektive, die für Kameras mit APS-C Sensor entwickelt wurden, können teilweise (hautsächlich unter Verwendung eines Adapters) an Kameras mit Vollformatsensor eingesetzt werden. Aufgrund des deutlich geringeren Bildkreises von APS-C Objektiven, werden die Ränder jedoch schwarz abgebildet. Der verwendbare Bereich des mit einer Vollformatkamera fotografierten Bildes entspricht also dem einer Kamera mit APS-C Sensor. Die Bilder müssen also in der Nachbearbeitung beschnitten werden. Eine Verwendung von APS-C Objektiven an Vollformatkameras ist also möglich, jedoch nicht zu empfehlen.

Erhältlich für folgende APS-C-Kameras: Canon EF-S; Nikon DX AE; Pentax K; Sony Alpha; Sony E-mount (NEX); Samsung NX; Fuji X, Four-Thirds und Micro-Four-Thirds (MFT).

Ich habe lange nach einem passenden objektiv für mein hobby die videography gesucht mit dem ich auch mal in engen räumen alles drauf bekomme. Genau dies schafft das objektiv. Im auto vom beifahrer sitz einfach mal den kompletten fahrer auf dem bild oder in der engen wohnung nen fullshot bzw. Totale sind mit diesem objektiv kein problem mehr. Leider gibt es in dieser brennweite sonst fast nur fisheyes, die haben zwar auch einen interessanten effekt, passen aber natürlich nicht in einem “spielfilm” o. Also wer eine weitwinklige festbrennweite ohne fisheye sucht ist hier bestens bedient (vorrausgesetzt man nutzt eine aps-c kamera, kleinbild wird nicht unterstützt).

Ich kann nicht viel zu dem objektiv sagen, da es für mich 2 wesentliche problembereiche hat. Die entfernungsskala gibt fantasiewerte – angeblich bei allen walimex – an und zur korrektur habe ich kein linsenprofil gefunden. Es ist mir auch zu aufwendig eines selber zu erstellen. Ähnliches gilt für die 14mm und die 16mm variante. Ich überlege, ob ich auf die lichtstärke verzichten kann und ein sigma 8-16mm nehme. Viel auswahl hat man ja nicht. Da 1 testbild gar nicht so schlecht aussah, wenn man es denn per ebv automatisch korrigieren könnte, vergebe ich 3 punkte. Wer bei wenig licht fotografieren will und sich die richtige entfernungsskala darüber malen will, der könnte mit dem objektiv klar kommen. Andererseits ist das sigma 8-16mm nicht so viel teurer und man hat damit weitere kreative möglichkeiten.

Besten Walimex Pro 10 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv (für APS-C Sensor gerechnet, IF, mit fester Gegenlichtblende) für Nikon AE Objektivbajonett schwarz Einkaufsführer

Summary
Review Date
Reviewed Item
Walimex Pro 10 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv (für APS-C Sensor gerechnet, IF, mit fester Gegenlichtblende) für Nikon AE Objektivbajonett schwarz
Rating
4,0 of 5 stars, based on 21 reviews

About: Kemeere


One thought on “walimex pro Walimex Pro 10 mm 1:2 Test- Erscheint teuer, ist aber sein Geld wert”

  1. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 10 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv (für APS-C Sensor gerechnet, IF, mit fester Gegenlichtblende) für Nikon AE Objektivbajonett schwarz

    Diese objektiv macht einen qualitativen eindruck, aber leider kann ich es an meiner canon eos 6d mark ii nicht einsetzen. Es befindet sich die feste gegenlichtblende im bild.
  2. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 10 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv (für APS-C Sensor gerechnet, IF, mit fester Gegenlichtblende) für Nikon AE Objektivbajonett schwarz

    Diese objektiv macht einen qualitativen eindruck, aber leider kann ich es an meiner canon eos 6d mark ii nicht einsetzen. Es befindet sich die feste gegenlichtblende im bild.
  3. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 10 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv (für APS-C Sensor gerechnet, IF, mit fester Gegenlichtblende) für Nikon AE Objektivbajonett schwarz

    Optisch leider nicht zu beurteilen, da es offenbar schwer dezentriert und die linke bildhälfte gegen den rand zunehmend verschwommen war. Die firma samyang hat ein ziemliches fertigungstoleranzproblem. Da ich keine lust hatte, weiter als qualitätskontrolleur aufzutreten, wollte ich keinen umtausch mehr, sondern ließ mir das objektiv gutschreiben. Nachtrag: wie zu sehen, hat die firma walser einen kommentar hinzugefügt. Ich habe mich daraufhin per mail an die firma walser gewendet und – daraufhin nichts mehr von denen gehört.
  4. Rezension bezieht sich auf : Walimex Pro 10 mm 1:2.8 DSLR-Weitwinkelobjektiv (für APS-C Sensor gerechnet, IF, mit fester Gegenlichtblende) für Nikon AE Objektivbajonett schwarz

    Optisch leider nicht zu beurteilen, da es offenbar schwer dezentriert und die linke bildhälfte gegen den rand zunehmend verschwommen war. Die firma samyang hat ein ziemliches fertigungstoleranzproblem. Da ich keine lust hatte, weiter als qualitätskontrolleur aufzutreten, wollte ich keinen umtausch mehr, sondern ließ mir das objektiv gutschreiben. Nachtrag: wie zu sehen, hat die firma walser einen kommentar hinzugefügt. Ich habe mich daraufhin per mail an die firma walser gewendet und – daraufhin nichts mehr von denen gehört.

Comments are closed.