Tamron 18-270mm F/3 Test- Preis-Leistung fair

Ich besitze nur ein kamera-gehäuse, das ich hauptsächlich für anspruchsvolle foto-projekte nutze. Im urlaub möchte ich allerdings auch mal “knipsen”, will heißen, nicht erst das richtige objektiv “aufschrauben”. Kurz auf den punkt gebracht: endlich mal ein objektiv, das weniger verspricht als es hältwie alle super-zooms gut im mittleren bereich, die oft erwähnten randverzerrungen gibt es bei < 35 und >200. Dann hilft man sich halt mit dem beschneiden des bildes – also durchaus empfehlenswert. Ebenso der händler, der das objektiv versandt hat, ist absolut positiv zu bewerten.

Der af ist kaum zu hören, ist flott unterwegs und sehr treffsicher. Keine probleme auch bei dämmerung und schon etwas schummrigem licht. Der bildstabbi verrichtet seine arbeit sehr gut. Ist natürlich kein teures l-objektiv, aber für mich ebenfalls ausreichend. Wer mehr landschaften und objekte fotografiert, also weniger bewegte motive, der kommt mit dieser lichtstärke in verbindung mit dem vc gut aus. Als reiseobjektiv sehr gut geeignet für alle die auf das wechseln verzichten möchten.

Ich hatte dieses objektiv an meiner 60d und war damit sehr zufrieden. Ich war mir um die nachteile eines solchen superzoom natürlich bewusst, aber das objektiv ist so gut wie es eben gut sein kann bei solch einer bauweise. Es hat cas, es verzeichnet, es ist nicht 100% scharf, aber es hat 18-270mm und einen hervorragenden bildstabilisatorder pzd motor ist leise und schnell. Ein gelungenes reise-zoom objektiv.

Um es gleich vorne weg zu sagen, ich bin ein reiner neueinsteiger in der digitalen fotografie. Habe mir eine sony alpha 58 gekauft, und gleich danach dieses objektiv, da ich unbedingt gute bilder mit einer sehr weiten und großen brennweite schießen wollte. Ich kann es nur jedem wärmstens empfehlen. Natürlich lege ich großen wert auf eine gute qualität von meinen bildern und das wird super mit diesem objektiv gewährleistet. Das einzige manko warum es keine 5 sterne gibt ist, das die 3,5 lichtstärke nur in der anfangsbrennweite 18mm zu schaffen ist, ein bisschen höher und die blende steigt gleich auf 5 oder höher. Natürlich kann man nicht alles erwarten für diesen preis, aber bis 55mm hätte es schon durchgehend sein können. Ansonsten alles top, super schneller autofokus, der auch noch ziemlich genau ist. Die leichtigkeit dieses objektivs, die farbtreue und die natürlich wunderschönen fotos. So macht fotografieren spaß, und immer wieder würde ich dieses objektiv empfehlen.

Habe dieses objektiv, beim amazon osterangebot für 299 euro erstanden. Ich nutze es auf meiner sony alpha 390 und es soll mein tamron 55-200 ersetzen. Der erste eindruck ist positiv. Verarbeitung top, haptik und bedienung sind gut. Einzig am gewicht muss man sich gewöhnen, aber das ist normal und keine kritik. Ich nutze es wie gesagt als immerdrauf objektiv wenn ich unterwegs bin. Ich gebe 5 sterne da ich mit der qualität dieses objektives sehr zufrieden bin. Für hobbyfotografen ist es wie ich finde in anbetracht des preises mehr als ok.

Hab mich dann doch nach langem hin-und-her überlegen für ein superzoom entschieden. Das tamron bietet meiner meinung nach ein gutes preis-leistung-verhältnis in anbetracht der umstände. Klar, die lichtstärke bei vollem zoom mit 6,3 ist jetzt nicht der knaller, das objektiv mag es hell. Vermutlich wäre es was die bildqualität angeht günstiger zwei oder drei festbrennweiten zu haben und die immer zu wechseln. Ich bin aber ehrlich und mache bilder meist um sie auf dem bildschirm anzusehen. Wenn ich ein motiv habe, dass ich in großformat aufziehen will, ist die festbrennweite dann doch besser, von daher habe ich mich entschlossen doch mindestens zwei objektive mitzunehmen. Das superzoom und eine lichtstarke festbrennweite. Hatte gehofft mit dem tamron sozusagen als guter allrounder auszukommen, aber man muss ehrlich sein, dass man manchmal doch ein wenig hinterher weint, da die möglichkeiten der kamera meist nicht ausgeschöpft werden können. Andererseits muss man auch den preis sehen und der ist im vergleich zu den wirklich guten objektiven mit hoher lichtstärke dann doch auch ausschlaggebend. Ich sehe das preis-leistungsverhältnis und bin daher mit dem kauf zufrieden auch wenn ich mir vorher mehr erwartet habe.

Ich habe mich lange mit der frage beschäftigt: welches universalobjektiv ist das richtige für mich und gibt es überhaupt eins?1. Genügt die abbildungsleistung meinen ansprüchen?2. Ist der autofokus treffsicher und schnell genug?3. Ist der vorhandenen bildstabilisator ausreichend?4. Ist die lichtstärke des objektivs ausreichend?5. Reicht dieser brennweitenbereich aus?ja es gibt einsals erstes objektiv kaufte ich mir das sigma 18-250 os, welches ich wieder zurückgeschickt habe. Der grund waren durchweg extrem unscharfe und matschige bilder bei offenblende. Erst ab blende 8 oder 10 wurden die bilder brauchbar. Also zurück damit und ein tamron 18-270mm vc bestellt (alte version mit 72mm filterdurchmesser)von diesem objektiv war ich zunächst begeistert.Vc arbeitet sehr gut, autofokus ausreichend schnell, aber bei sämtlichen bildern bei 18mm weitwinkel saß der fokus immer daneben.

Its really handy with its 18-270mm zoom. It also makes good photos -but. Automatic-mode does not work, autofocus only works with m or av in f8. 0 mode and when the focus is set to manual, e. To only one of the possible focus points.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Preis-Leistung fair
  • Mit Nikon D5200 der ideale Reisebgleiter
  • optimales Reisezoom

Nachteile

  • Objektiv auf Nikon D5200 im Vergleich zur Panasonic FZ1000
  • 2 mal pech gehabt
  • Auf den zweiten Blick nicht das richtige für mich

Anfangs war ich dem objektiv gegenüber eher skeptisch, hatte doch mit tamron bisher eher wenig am hut. Ok, im notfall könnte ich es ja retournieren. . Bereits die haptik hat mir sehr gut gefallen und dass es für seine größe gerade noch leicht genug ist, um auch am motorrad im tankrucksack platz zu finden. Dann die ersten probefotos gemacht und – toll, toll.War echt begeistert von der klarheit, dem raschen autofokus und den wirklich knackigen bildernkann es als reiseobjektiv und wenn man nicht dauernd wechseln will, nur empfehlen ,klar, die lichtstärke ist nicht phänomenal, aber mit meinem reiseblitz, sb400, passt es wieder.

18-270 mm – kann das gut gehen?. Ja und nein – je nach sichtweise. Der zoombereich sucht sicherlich seines gleichen, und die schärfeleistung ist für diesen enormen brennweitenbereich auch gut. Ich nutze das objektiv immer dann, wenn ich mit wenig gepäck reisen möchte – statt drei objektive nur eines, dass man nicht in staubiger umgebung wechseln muss. Natürlich muss man dabei kompromisse eingehen: zum einen ist die brennweiteneinstellung zu “weich”, wenn man nur ein wenig nach oben fotografiert verändert sich die brennweite, da der zoom durch das gewicht des objektives bewegt wird, und zum anderen zeigt das objektiv an meiner canon 1000 d über fast den gesamten brennweitenbereich eine doch recht starke vignettierung. Das ist insbesondere bei schwierigen lichtverhältnissen störend, kann aber natürlich digital wieder herausgerechnet werden. Dafür funktioniert die bildstabilisierung wirklich gut – selbst bei 270 mm brennweite kann man ohne stativ scharfe bilder schießen. Trotz der kleinen schwächen möchte ich dieses objektiv auf reisen nicht mehr missen.

Es hat kaum schwächen, dafür aber einen mächtigen zoombereich und wurde durchweg in tests als gut-sehr gut befunden. Ich nutze es auf meiner nikon d70 und es ist einfach nur gut und macht sehr gute bilder. Und das zu einem sehr attraktiven preis. Doch , man kann stundenlang darüber diskutieren, ob kontrast, farbfehler oder sonstwas stärker oder weniger stark ausgeprägt sind. Alles quatsch, denn wer nur 400€ für ein objektiv ausgeben will, der bekommt nichts besseres auf dem markt und lebt mit den vorgegebenen schwächen dieses kompromisses. Wichtig für anfänger: einen guten uv-filter dazu kaufen, ich habe einen hoya hd 62mm für 39 € davorgeschraubt. Und schon werden die bilder noch etwas klarer und die linse verkratzt nicht mehr.

Im widerstreit zwischen den gelesenen, bereits vorhandenen rezensionen habe ich mich dann doch für einen kauf entschieden. Ich muss den bisherigen kritischen bewertungen zustimmen: dieses objektiv konnte mich hinsichtlich kontrast, helligkeit und farbwidergabe nicht überzeugen. Auch hat es meines erachtens einen zu hohen stromverbrauch. Ich fotografiere mit einer sonyalpha 700. Als vergleich für meine aussage diente mein tamron af 18-250, 1:3. 3 (if) macro aspherical ld di ii, das ich schon seit längerer zeit mit echt guter aufnahmequalität einsetze. Unbestritten überzeugt die piezzofunktion für die schnelle fokkusierung. In den anderen von mir angeführten punkten konnte mich dieses objektiv beim einsatz sowohl im vollautomatischen als auch im manuellen bereich (einstellung von blende und belichtungszeit) nicht überzeugen. Wohl gemerkt: ich hatte ein gleichwertiges objektiv zum vergleich.

Passend für eine canon eos 1200 d. Man muss sich nur an das gewicht gewöhnen, da das objektiv natürlich etwas schwerer ist als ein normales mit kleinerem zoombereich. Aber kein problem, einfach zweite hand zum stabilisieren nehmen. Außerdem sind andere objektive noch schwerer. Ist auf jeden fall zu empfehlen, da es einen großen zoombereich abdeckt.

Ich kann das objektiv nur empfehlen. Habe es mit einem hama polfilter zirkular zusammen gekauft und dann ab in den urlaub. Als “reiseobjektiv”, wenn man nicht gern viele verschiedene objektive nutzen möchte, absolut top. Um gleiches zu bekommen muss man bei der konkurenz schon gut das doppelte und mehr euros hinlegen. Bei den brennweiten (18-270mm) trotzdem ein kleines und kompaktes objektiv. Lichtstärke für mich absolut ausreichend. Das objektiv arbeitet mit meiner nikon d3200 wunderbar zusammen. Allerdings bin ich kein profi. Ich mag halt nur tolle bilder.Sollte es mal zu dunkel sein, dann muss eben ein blitz dazu kommen.

Ich bin kein profifotograf also bitte für weniger subjektive einschätzung deren rezensionen bemühen. Für mich ein guter ersatz zur kit-optik, perfekte zoomtiefe, leider nicht sonderlich lichtstark, bei schön wetter fotografen aber unproblematisch. Das objektiv ist relativ leicht und der fokus angenehm schnell. Man wird für dieses geld wenig vergleichbare technik bekommen, eine schöne linse für reisen unternehmungen oder andere gelegenheiten.

Der hintergrund für mich dieses objektiv zu kaufen war, dass mir die schlepperei verschiedener objektive für meine motive einfach zu viel wurde. Mit diesem objektiv habe ich erreicht was ich wollte: nämlich das gewicht meiner kameratasche zu verringern und trotzdem schöne bilder aufnehmen zu können. Ich denke das ist mir gelungen. Wenngleich ich erwähnen möchte, dass ich nicht der profi – fotograf bin, welcher bildnuancen auseinander halten kann. Ich werde aber bei gelegenheit diese beurteilung noch einmal ändern wenn ich weiter gediehen bin in der fotografie. Ich hatte erst gestern gelegenheit ein wenig zu testen. Und das bei nebel und extrem düsigem wetter.

Merkmal der Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II PZD Objektiv für Sony

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Erleben Sie fantastische fotografische Möglichkeiten mit dem atemberaubenden Brennweitenbereich vom Weitwinkel für Landschaftsaufnahmen bis zum Tele für Close-Ups
  • Das 18-270mm VC PZD mit der neuesten Technik: Dem nahezu lautlosen und präzisen Piezo-Autofokus (PZD). Bitte beachten Sie, dass das Objektiv für Sony Kameras keinen Bildstabilisator (VC) haben
  • Unschlagbare Kombination aus hoher Auflösung, Funktionalität und Praktikabilität, machen das Tamron 18-270mm VC PZD zu einem Universalobjektiv der Spitzenklasse. Blickwinkel: 75 ° – 6 °
  • Durch seine Kompaktheit und sein geringes Gewicht wird es zu dem idealen Reisebegleiter. Minimale Fokusentfernung : 0.49m
  • Lieferumfang: Tamron 18-270mm F/3.5-6.3 Di II VC PZD Objektiv, Gegenlichtblende, Frontdeckel, Rückdeckel

Produktbeschreibung des Herstellers

Brennweitenvergleich

Viele neue Perspektiven.

Brennweitenvergleich

Brennweitenvergleich

Brennweitenvergleich

18mm

30mm

100mm

270mm

Besten Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II PZD Objektiv für Sony Einkaufsführer

Summary
Review Date
Reviewed Item
Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II PZD Objektiv für Sony
Rating
5,0 of 5 stars, based on 431 reviews

About: Kemeere


One thought on “Tamron 18-270mm F/3 Test- Preis-Leistung fair”

  1. Kurz vorab: die bewertung bezieht sich auf die sichtweise, dass es nur als reiseobjektiv (aufgrund der größe und des gewichts) eingesetzt wird. Aus der sicht der höheren ansprüche oder als dauerobjektiv würde ich 2 bis 3 sterne vergeben. Es ist hier in relation mit dem preis zu sehen. Fotografiert wird mit dem objektiv an einer canon eos 200ddas objektiv wird bei uns in der familie für die zweitkamera eingesetzt. Ich persönlich fotografiere an einer eos 5d mark ii ausschließlich mit den l-objektiven von canon. Das ist teuer , sperrig und vor allem schwer, bringt aber die beste qualität und leistung mit sich, die meinen ansprüchen gerecht wird. Für urlaube, bei denen ich keine atemberaubenden motive erwarte, nehmen wir das tamron objektiv an einer 200d mit. Das ist leicht und kompakt und man hat trotzdem eine starke zoomreichweite, welches für urlaubsschnappschüsse wirklich gut ist. Zum vergleich: ich würde für diese reichweite drei meiner objektive benötigen. Das ist wohl der hauptgrund, weshalb man sich dieses objektiv zulegt.
    1. Kurz vorab: die bewertung bezieht sich auf die sichtweise, dass es nur als reiseobjektiv (aufgrund der größe und des gewichts) eingesetzt wird. Aus der sicht der höheren ansprüche oder als dauerobjektiv würde ich 2 bis 3 sterne vergeben. Es ist hier in relation mit dem preis zu sehen. Fotografiert wird mit dem objektiv an einer canon eos 200ddas objektiv wird bei uns in der familie für die zweitkamera eingesetzt. Ich persönlich fotografiere an einer eos 5d mark ii ausschließlich mit den l-objektiven von canon. Das ist teuer , sperrig und vor allem schwer, bringt aber die beste qualität und leistung mit sich, die meinen ansprüchen gerecht wird. Für urlaube, bei denen ich keine atemberaubenden motive erwarte, nehmen wir das tamron objektiv an einer 200d mit. Das ist leicht und kompakt und man hat trotzdem eine starke zoomreichweite, welches für urlaubsschnappschüsse wirklich gut ist. Zum vergleich: ich würde für diese reichweite drei meiner objektive benötigen. Das ist wohl der hauptgrund, weshalb man sich dieses objektiv zulegt.
  2. Es lässt sich wunderbar einstellen und die fotos damit sind einfach traumhaft. Für “fotoanfänger” wie mich sehr leicht zu bedienen.
    1. Es lässt sich wunderbar einstellen und die fotos damit sind einfach traumhaft. Für “fotoanfänger” wie mich sehr leicht zu bedienen.
      1. Bewertung an einer sony a68: stellt fast nie exakt scharf; die autofocus-feinjustage an der sony bewirkt nur eine abhilfe für eine bestimmte entfernung: wenn es auf rund 3m einjustiert wird, sind die bilder scharf, aber landschaftsmotive sind dann wieder unscharf. Das ganze ist umgekehrt auch so. Ich habe auch sonst alles probiert: verschiedene modi, sonstige einstellungen, usw. Habe nun ein sony 50/1,8 und ein sigma 18-200 im einsatz: beide objektive funktionieren perfekt. Es liegt nicht an der kamera (und auch nicht an mir :-)).
  3. Bewertung an einer sony a68: stellt fast nie exakt scharf; die autofocus-feinjustage an der sony bewirkt nur eine abhilfe für eine bestimmte entfernung: wenn es auf rund 3m einjustiert wird, sind die bilder scharf, aber landschaftsmotive sind dann wieder unscharf. Das ganze ist umgekehrt auch so. Ich habe auch sonst alles probiert: verschiedene modi, sonstige einstellungen, usw. Habe nun ein sony 50/1,8 und ein sigma 18-200 im einsatz: beide objektive funktionieren perfekt. Es liegt nicht an der kamera (und auch nicht an mir :-)).
  4. Rezension bezieht sich auf : Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II PZD Objektiv für Sony

    Bisher nur kurz getestet, erfüllt meine erwartungen. Scheint mit allen nikon geräten kompartiebel zu seingutes preis-leistungsverhältnis in seiner klasse.
    1. Bisher nur kurz getestet, erfüllt meine erwartungen. Scheint mit allen nikon geräten kompartiebel zu seingutes preis-leistungsverhältnis in seiner klasse.
  5. Rezension bezieht sich auf : Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II PZD Objektiv für Sony

    Der brennweitenbereich war für mich als ambitionierten amateur recht interessant, um es als allroundobjektiv zu nutzen. Das objektiv habe ich dann um den telebereich zu testen mit in einen tierpark genommen. Auf dem kleinen kameradisplay sah es anfänglich akzeptabel aus – auf dem rechner am größeren bildschirm entpuppten sich die bilder selbst bei kurzen verschlusszeiten von 1/600 als unscharf. Anschließend habe ich das stativ aufgebaut um mich als fehlerquelle auszuschließen und verschiedene blendenstufen sowie brennweiten ohne bildstabilisator mit spiegelvorauslösung getestet. Ich konnte keine kombination finden, in der die bilder wirklich scharf wurden. Mir war bewusst, dass in der schärfeleistung wohl abstriche in anbetracht des großen brennweitenbereiches zu machen sind, aber nicht in dem ausmaß. Das objektiv geht wieder zurück. Ich werde dann wohl tiefer in die tasche greifen und das canon 70-200 f4 probieren. Der bildstabilisator ist jedoch wirklich klasse und schluckt einiges.
  6. Rezension bezieht sich auf : Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II PZD Objektiv für Sony

    Der brennweitenbereich war für mich als ambitionierten amateur recht interessant, um es als allroundobjektiv zu nutzen. Das objektiv habe ich dann um den telebereich zu testen mit in einen tierpark genommen. Auf dem kleinen kameradisplay sah es anfänglich akzeptabel aus – auf dem rechner am größeren bildschirm entpuppten sich die bilder selbst bei kurzen verschlusszeiten von 1/600 als unscharf. Anschließend habe ich das stativ aufgebaut um mich als fehlerquelle auszuschließen und verschiedene blendenstufen sowie brennweiten ohne bildstabilisator mit spiegelvorauslösung getestet. Ich konnte keine kombination finden, in der die bilder wirklich scharf wurden. Mir war bewusst, dass in der schärfeleistung wohl abstriche in anbetracht des großen brennweitenbereiches zu machen sind, aber nicht in dem ausmaß. Das objektiv geht wieder zurück. Ich werde dann wohl tiefer in die tasche greifen und das canon 70-200 f4 probieren. Der bildstabilisator ist jedoch wirklich klasse und schluckt einiges.
    1. Leider wurden meine erwartungen nach der vielen positiven rezensionen hier leider gar nicht erfüllt. Fokus stellt nicht wie beschrieben scharf. Flecken im bild rechts oben. Gegenprobe mit anderem objektiv keine bildstörungen zu sehen. Gekauft für eine nikon d7000.
  7. Rezension bezieht sich auf : Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II PZD Objektiv für Sony

    Leider wurden meine erwartungen nach der vielen positiven rezensionen hier leider gar nicht erfüllt. Fokus stellt nicht wie beschrieben scharf. Flecken im bild rechts oben. Gegenprobe mit anderem objektiv keine bildstörungen zu sehen. Gekauft für eine nikon d7000.
    1. Es handelt sich um ein gutes alround-objektiv. Ich fasse kurz vor- und nachteile zusammen, die ich persönlich sehe:vorteile:- dieses objektiv ist extrem flexibel durch die extrem große spanne an brennweiten, die man einstellen kann. – man kommt wirklich sehr nah heran, besonders wenn man keine fullframe-kamera benutzt. Die brennweiten-angaben sind natürlich für vollformatkameras, wenn man eine aps-kamera verwendet (wie z. Die canon 77d oder 70d), muss man um einen formatfaktor von 1,6 multiplizieren um die tatsächliche brennweite zu erfahren. Es handelt sich dann um ein 28,8mm – 432mm objektiv. – der autofokus ist leise und funktioniert zuverlässig. – der bildstabilisator funktioniert verdammt gut, es ist tatsächlich als würde das bild am gewählten punkt einrasten. Es ist der beste bildstabilisator, den ich bisher getestet habe. – das preisleistungsverhältnis ist für ein solches objektiv mit abstand das beste auf dem markt. Nachteile:- die bildqualität ist leider nur mittelmäßig. Versteht mich nicht falsch, die bilder sind okay und definitiv verwendbar, aber wirklich beeindrucken kann das objektiv auf diesem bereich leider nicht. Dennoch kann ich dieses objektiv empfehlen. Ps: tamron bietet 5 jahre garantie für dieses objektiv, aber nur wenn man es innerhalb von zwei monaten online registriert. Informationen dazu stehen auf der verpackung.
      1. Es handelt sich um ein gutes alround-objektiv. Ich fasse kurz vor- und nachteile zusammen, die ich persönlich sehe:vorteile:- dieses objektiv ist extrem flexibel durch die extrem große spanne an brennweiten, die man einstellen kann. – man kommt wirklich sehr nah heran, besonders wenn man keine fullframe-kamera benutzt. Die brennweiten-angaben sind natürlich für vollformatkameras, wenn man eine aps-kamera verwendet (wie z. Die canon 77d oder 70d), muss man um einen formatfaktor von 1,6 multiplizieren um die tatsächliche brennweite zu erfahren. Es handelt sich dann um ein 28,8mm – 432mm objektiv. – der autofokus ist leise und funktioniert zuverlässig. – der bildstabilisator funktioniert verdammt gut, es ist tatsächlich als würde das bild am gewählten punkt einrasten. Es ist der beste bildstabilisator, den ich bisher getestet habe. – das preisleistungsverhältnis ist für ein solches objektiv mit abstand das beste auf dem markt. Nachteile:- die bildqualität ist leider nur mittelmäßig. Versteht mich nicht falsch, die bilder sind okay und definitiv verwendbar, aber wirklich beeindrucken kann das objektiv auf diesem bereich leider nicht. Dennoch kann ich dieses objektiv empfehlen. Ps: tamron bietet 5 jahre garantie für dieses objektiv, aber nur wenn man es innerhalb von zwei monaten online registriert. Informationen dazu stehen auf der verpackung.
  8. Zu meiner kamera eos 750d habe ich das passende und für mich ausreichende objektiv gefunden. Bin bisher damit sehr zufrieden.
    1. Zu meiner kamera eos 750d habe ich das passende und für mich ausreichende objektiv gefunden. Bin bisher damit sehr zufrieden.
      1. Im urlaub ist das wechseln vom objektiv oft nervend. Daher habe ich mich für das tamron 18-270 mmentschieden. Ich hatte nur nicht beachtet das beim objektiv von canon das filtergewinde 58mm ist beim tamron 62mm, aber es gibt dafür adapter. Dies habe ich mir bestellt so ist das auch kein problem mehr.
  9. Im urlaub ist das wechseln vom objektiv oft nervend. Daher habe ich mich für das tamron 18-270 mmentschieden. Ich hatte nur nicht beachtet das beim objektiv von canon das filtergewinde 58mm ist beim tamron 62mm, aber es gibt dafür adapter. Dies habe ich mir bestellt so ist das auch kein problem mehr.
    1. Habe lange gehadert, ob ich mir ein zusätzliches objektiv zulegen soll oder nicht. Aber ich wollte mehr brennweite und habe mich deshalb für dieses tamron entschieden. Leider war es für mich keine gute entscheidung. Ich habe schon ewig nicht mehr soviel unscharfe bilder gehabt. Egal ob porträt (da muss man zwar zoomen, aber es ist nicht knackscharf). An bewegungsbilder ist gar nicht zu denken. Das war extrem enttäuschend. Teilweise ist nur ein gewisch wie mit langzeitbelichtung zu erkennen. 2 sterne gibt es auch nur, weil es wertig gearbeitet ist und die farben toll sind. Aber ich werde es leider wieder zurück schicken.
  10. Rezension bezieht sich auf : Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II PZD Objektiv für Sony

    Habe lange gehadert, ob ich mir ein zusätzliches objektiv zulegen soll oder nicht. Aber ich wollte mehr brennweite und habe mich deshalb für dieses tamron entschieden. Leider war es für mich keine gute entscheidung. Ich habe schon ewig nicht mehr soviel unscharfe bilder gehabt. Egal ob porträt (da muss man zwar zoomen, aber es ist nicht knackscharf). An bewegungsbilder ist gar nicht zu denken. Das war extrem enttäuschend. Teilweise ist nur ein gewisch wie mit langzeitbelichtung zu erkennen. 2 sterne gibt es auch nur, weil es wertig gearbeitet ist und die farben toll sind. Aber ich werde es leider wieder zurück schicken.
    1. Es war sehr gut (ich habs gemeinsam mit dem 16-300) bestellt und hab mich dann doch für das 16-300 entschieden. Kann mich nicht mehr genau erinnern wie es im telebereich war. Mir hat nur gefallen daß ich beim 16. Einfach einen näheren makroabstand hatte.
  11. Rezension bezieht sich auf : Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II PZD Objektiv für Sony

    Es war sehr gut (ich habs gemeinsam mit dem 16-300) bestellt und hab mich dann doch für das 16-300 entschieden. Kann mich nicht mehr genau erinnern wie es im telebereich war. Mir hat nur gefallen daß ich beim 16. Einfach einen näheren makroabstand hatte.
    1. Habe dieses objektiv schon länger – mehr oder weniger im einsatz. Die besten bilder mach das objektiv im bereich bis ca. Danach sind die bilder eher schlecht. Der autofokus ist recht laut und es dauert des Öfteren etwas länger bis die richtige schärfe eingestellt ist. Hin und wieder geht er überhaupt nicht. Im objektiv selbst sind klappernde geräusche zu vernehmen. Wenn man die digitalkamera nach unten hält, fährt das objektiv voll aus. Die objektivarretierung ist etwas gewöhnungsbedürftig da diese schlecht geht. Die krönung des ganzen: im inneren des objektivs ist staub ohne ende.
  12. Rezension bezieht sich auf : Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II PZD Objektiv für Sony

    Habe dieses objektiv schon länger – mehr oder weniger im einsatz. Die besten bilder mach das objektiv im bereich bis ca. Danach sind die bilder eher schlecht. Der autofokus ist recht laut und es dauert des Öfteren etwas länger bis die richtige schärfe eingestellt ist. Hin und wieder geht er überhaupt nicht. Im objektiv selbst sind klappernde geräusche zu vernehmen. Wenn man die digitalkamera nach unten hält, fährt das objektiv voll aus. Die objektivarretierung ist etwas gewöhnungsbedürftig da diese schlecht geht. Die krönung des ganzen: im inneren des objektivs ist staub ohne ende.
    1. Habe mir das objektiv wegen seinem großen anwendungsbereich ( weitwinkel/zoom ) gekauft. Brauche für meine zwecke keinen objektivwechsel mehr vorzunehmen. Sehr für reisen zu empfehlen.
  13. Rezension bezieht sich auf : Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II PZD Objektiv für Sony

    Habe mir das objektiv wegen seinem großen anwendungsbereich ( weitwinkel/zoom ) gekauft. Brauche für meine zwecke keinen objektivwechsel mehr vorzunehmen. Sehr für reisen zu empfehlen.
  14. Rezension bezieht sich auf : Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II PZD Objektiv für Sony

    Ein gutes objektiv für einsteiger und auch semi-profis. Ich bin jedenfalls sehr zufrieden damit und die fotos lassen sich sehen. Es ist zwar dennoch kein vergleich zur absoluten profiausrüstung, aber wenn man sich die preisunterschiede für 300€ tamron und 1500€ canon überlegt, ist klar dass unterm strich preis-leistung hier mehr als gerechtfertig ist. Ich kann es weiterempfehlen.
    1. Ein gutes objektiv für einsteiger und auch semi-profis. Ich bin jedenfalls sehr zufrieden damit und die fotos lassen sich sehen. Es ist zwar dennoch kein vergleich zur absoluten profiausrüstung, aber wenn man sich die preisunterschiede für 300€ tamron und 1500€ canon überlegt, ist klar dass unterm strich preis-leistung hier mehr als gerechtfertig ist. Ich kann es weiterempfehlen.
  15. Rezension bezieht sich auf : Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II PZD Objektiv für Sony

    Habe mir das objektiv wegen der bewertungen gekauft, da die meisten doch sehr positiv waren. Preis war auch absolut in ordnung. Was die bildqualität angeht, bin ich zufrieden. Aber bei mir entlädt sich der akku wenn ich das objektiv über nacht an der kamera lasse. Zuerst dachte ich der akku ist defekt, aber habe ich alles ausgetestet (über mehrere tage mit verschiedenen akkus), es liegt leider am objektiv. Leider war ich für’s zurückzusenden zu spät dran. Daher wurde es zur reperatur geschickt, habe es unrepariert zurück bekommen, mit dem hinweis das es an meiner kamera liegt bzw. Komisch nur das sich der akku bei anderen objektiven nicht entlädt. Muss leider sagen ausser spesen nichts gewesen.
  16. Rezension bezieht sich auf : Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II PZD Objektiv für Sony

    Habe mir das objektiv wegen der bewertungen gekauft, da die meisten doch sehr positiv waren. Preis war auch absolut in ordnung. Was die bildqualität angeht, bin ich zufrieden. Aber bei mir entlädt sich der akku wenn ich das objektiv über nacht an der kamera lasse. Zuerst dachte ich der akku ist defekt, aber habe ich alles ausgetestet (über mehrere tage mit verschiedenen akkus), es liegt leider am objektiv. Leider war ich für’s zurückzusenden zu spät dran. Daher wurde es zur reperatur geschickt, habe es unrepariert zurück bekommen, mit dem hinweis das es an meiner kamera liegt bzw. Komisch nur das sich der akku bei anderen objektiven nicht entlädt. Muss leider sagen ausser spesen nichts gewesen.
    1. Das objektiv vereint hohe flexibilität mit hervorragenden lichtwerten vom fast stets ausreichenden weitwinkel bis zu einem hervrragenden zoom auf 270mm.
      1. Das objektiv vereint hohe flexibilität mit hervorragenden lichtwerten vom fast stets ausreichenden weitwinkel bis zu einem hervrragenden zoom auf 270mm.
  17. Rezension bezieht sich auf : Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II PZD Objektiv für Sony

    Ein eben ausgezeichnetes objektiv auf einem sehr hohen qualitätsniveau. Aufnahmestabilisierung, piezo-drive, u. , letzteres bewirkt, dass man ja vermeiden sollte, bei automatik-einstellung (af) gleichzeitig manuell korrigieren zu wollen, da beschädigungen von motor bzw. “getriebe” sonst nicht auszuschließen sind. Dies sind aber qualitative technische details, die nicht in geringster weise die qualitative bewertung beeinträchtigen dürfen, schließlich sind schäden bei geräten nie auszuschließen, wenn man technisch anforderungen missachtet. Zu der qualität der aufnahmen bzgl. Schärfe im randbereich wie auch der farbtreue kann man nur lobende bewertungen finden.
    1. Ein eben ausgezeichnetes objektiv auf einem sehr hohen qualitätsniveau. Aufnahmestabilisierung, piezo-drive, u. , letzteres bewirkt, dass man ja vermeiden sollte, bei automatik-einstellung (af) gleichzeitig manuell korrigieren zu wollen, da beschädigungen von motor bzw. “getriebe” sonst nicht auszuschließen sind. Dies sind aber qualitative technische details, die nicht in geringster weise die qualitative bewertung beeinträchtigen dürfen, schließlich sind schäden bei geräten nie auszuschließen, wenn man technisch anforderungen missachtet. Zu der qualität der aufnahmen bzgl. Schärfe im randbereich wie auch der farbtreue kann man nur lobende bewertungen finden.
      1. Super objektivnutze es auf der canon eos 77d und bin sehr zufrieden. Ich habe es mei m****m**** gekauft. Super ist auch immer die 5 jahre garantie von tamron.
  18. Rezension bezieht sich auf : Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II PZD Objektiv für Sony

    Super objektivnutze es auf der canon eos 77d und bin sehr zufrieden. Ich habe es mei m****m**** gekauft. Super ist auch immer die 5 jahre garantie von tamron.
  19. Rezension bezieht sich auf : Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II PZD Objektiv für Sony

    Also ich bin jetzt nach längerer benutzung begeistert von diesem “reiseobjektiv”. Es macht schärfere teleaufnahmen als mein original canon-tele mit 300mm. Auch im normalbereich gibt es keine beanstandungen. Bin kein profi , aber habe ja mehrere objektive zum vergleich gehabt. Super an so einem objektiv ist auch , das man für verschiedene motive nicht ständig das objektiv wechseln muß, wodurch jedesmal staub auf den spiegel gelangen kann.
    1. Also ich bin jetzt nach längerer benutzung begeistert von diesem “reiseobjektiv”. Es macht schärfere teleaufnahmen als mein original canon-tele mit 300mm. Auch im normalbereich gibt es keine beanstandungen. Bin kein profi , aber habe ja mehrere objektive zum vergleich gehabt. Super an so einem objektiv ist auch , das man für verschiedene motive nicht ständig das objektiv wechseln muß, wodurch jedesmal staub auf den spiegel gelangen kann.
      1. Nett ist der kleine bruder vooooooooooon?. Nein so schlimm ist es nicht, man sollte das ganze schon objektiv betrachten. Einen allrounder (alias “immerdrauf), mit mehr zoom als das kitobjektiv von canon und halt eine etwas größere blende. Zomm deswegen weil das rumlungern im parcour im heimatstall ganz nett&auch erlaubt, aber auf turnieren den “profis” überlassen ist. Gut keine highend kamera, einsteiger zeug halt, bin aber auch kein berufsfotograf. Also das objektiv ist jetzt seit der lieferung (glaub oktober 16) immer drauf gewesen und leider muss ich jetzt enttäuscht feststellen, dass ich es nach kauf zu wenig getestet habe – oder meine erwartungen waren unterirdisch bzw.
  20. Nett ist der kleine bruder vooooooooooon?. Nein so schlimm ist es nicht, man sollte das ganze schon objektiv betrachten. Einen allrounder (alias “immerdrauf), mit mehr zoom als das kitobjektiv von canon und halt eine etwas größere blende. Zomm deswegen weil das rumlungern im parcour im heimatstall ganz nett&auch erlaubt, aber auf turnieren den “profis” überlassen ist. Gut keine highend kamera, einsteiger zeug halt, bin aber auch kein berufsfotograf. Also das objektiv ist jetzt seit der lieferung (glaub oktober 16) immer drauf gewesen und leider muss ich jetzt enttäuscht feststellen, dass ich es nach kauf zu wenig getestet habe – oder meine erwartungen waren unterirdisch bzw.
    1. Ich habe mir bereits vor vielen jahren (2009) das tamron 18-270mm gekauft und war immer zufrieden damit. Bei dieser linse ist mir vor einiger zeit der bildstabilisator kaputt gegangen und es wäre zu teuer gewesen, diesen zu reparieren. Deswegen habe ich mich für einen erneuten kauf der linse entschieden. Mir fiel sofort die geringere größe auf, was wohl auf den verbesserten vc zurückzuführen ist. Leider muß ich sagen, dass ich mit dem neuen tamron überhaupt nicht zufrieden bin. Die bilder sind unscharf und manchmal habe ich das gefühl, dass ich überhaupt keinen vc besitze (dieser ist aber eingeschaltet). Ich überlege ernsthaft, die linse zurückzugeben, da ich mit der extremen unschärfe nicht zufrieden bin. Wie bereits geschrieben, bisher war ich mit dem tamron mehr als zufrieden und gerade als reiseobjektiv ist es äußerst praktisch, da es einen großen bereich abdeckt. Ich war kürzlich mit dem neuen tamron in schottland und bin von den bildern enttäuscht. Unter diesen umständen kann ich vom kauf nur abraten.
      1. Ich habe mir bereits vor vielen jahren (2009) das tamron 18-270mm gekauft und war immer zufrieden damit. Bei dieser linse ist mir vor einiger zeit der bildstabilisator kaputt gegangen und es wäre zu teuer gewesen, diesen zu reparieren. Deswegen habe ich mich für einen erneuten kauf der linse entschieden. Mir fiel sofort die geringere größe auf, was wohl auf den verbesserten vc zurückzuführen ist. Leider muß ich sagen, dass ich mit dem neuen tamron überhaupt nicht zufrieden bin. Die bilder sind unscharf und manchmal habe ich das gefühl, dass ich überhaupt keinen vc besitze (dieser ist aber eingeschaltet). Ich überlege ernsthaft, die linse zurückzugeben, da ich mit der extremen unschärfe nicht zufrieden bin. Wie bereits geschrieben, bisher war ich mit dem tamron mehr als zufrieden und gerade als reiseobjektiv ist es äußerst praktisch, da es einen großen bereich abdeckt. Ich war kürzlich mit dem neuen tamron in schottland und bin von den bildern enttäuscht. Unter diesen umständen kann ich vom kauf nur abraten.
  21. Rezension bezieht sich auf : Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II PZD Objektiv für Sony

    Das objektiv ist ansich nicht schlecht. Das bild springt beim autofokusieren. Scheint auch nicht nur bei mir der fall gewesen zu sein, wenn ich die anderen bewertungen lese. Habe es deshalb zurückgeschickt. Bei dem preis für so ein objektiv leidet halt irgendwo die qualität.
    1. Das objektiv ist ansich nicht schlecht. Das bild springt beim autofokusieren. Scheint auch nicht nur bei mir der fall gewesen zu sein, wenn ich die anderen bewertungen lese. Habe es deshalb zurückgeschickt. Bei dem preis für so ein objektiv leidet halt irgendwo die qualität.
      1. Ich habe dieses objektiv gekauft und muss sagen, dass preis und leistung wirklich stimmen. Habe es schon oft benutzt und keine probleme damit.
  22. Ich habe dieses objektiv gekauft und muss sagen, dass preis und leistung wirklich stimmen. Habe es schon oft benutzt und keine probleme damit.
    1. Fokus und vc funktionieren problemlos wie gewünscht. Am teleende wird die bildauflösung erwartungsgemäß etwas soft, aber bei so einen kompakten objektiv mit großen zoom range ist das auchzu erwarten. Wer mehr bildquali braucht kauft eh ein “paar” andere objektive (und schleppt dann auch auch 1-2k g mehr mit sich rum). Für den angestrebten verwendungszeck/preis bin ich voll zufrieden.
  23. Rezension bezieht sich auf : Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II PZD Objektiv für Sony

    Fokus und vc funktionieren problemlos wie gewünscht. Am teleende wird die bildauflösung erwartungsgemäß etwas soft, aber bei so einen kompakten objektiv mit großen zoom range ist das auchzu erwarten. Wer mehr bildquali braucht kauft eh ein “paar” andere objektive (und schleppt dann auch auch 1-2k g mehr mit sich rum). Für den angestrebten verwendungszeck/preis bin ich voll zufrieden.
    1. Ich muss zugeben, hier hat der preis ein bisschen die hauptrolle für den kauf gespielt. – für diesen leistungsbereich, mit stabilisator und pzd bei einer uvp von 965. -, das ist schon was, auch wenn die uvp sehr selbstbewusst angesetzt wurde. Das tamron 18-270mm f/3,5-6,3 di ii vc pzd objektiv setzten wir mit der canon eos 80d ein. 18-270mm ist schon ein enormer brennweitenbereich, den das objektiv liefert. Hinzu kommt, dass es mit 90mm baulänge und 490g (angegebenen sind 449g) äußert kompakt und wirklich nicht zu schwer ist. Schon eindrucksvoll, was tamron da leistet. Bildstabilisator ist vorhanden, ein piezomotor regelt die schärfe und eine gegenlichtblende ist auch dabei. Die verarbeitung wirkt “optisch“ und haptisch erst mal sehr gut.
  24. Rezension bezieht sich auf : Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II PZD Objektiv für Sony

    Ich muss zugeben, hier hat der preis ein bisschen die hauptrolle für den kauf gespielt. – für diesen leistungsbereich, mit stabilisator und pzd bei einer uvp von 965. -, das ist schon was, auch wenn die uvp sehr selbstbewusst angesetzt wurde. Das tamron 18-270mm f/3,5-6,3 di ii vc pzd objektiv setzten wir mit der canon eos 80d ein. 18-270mm ist schon ein enormer brennweitenbereich, den das objektiv liefert. Hinzu kommt, dass es mit 90mm baulänge und 490g (angegebenen sind 449g) äußert kompakt und wirklich nicht zu schwer ist. Schon eindrucksvoll, was tamron da leistet. Bildstabilisator ist vorhanden, ein piezomotor regelt die schärfe und eine gegenlichtblende ist auch dabei. Die verarbeitung wirkt “optisch“ und haptisch erst mal sehr gut.
  25. Rezension bezieht sich auf : Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II PZD Objektiv für Sony

    Die lieferung erfolgte schnell und kam im unversehrten zustand an. Das objektiv erfühlt komplett meinen erwartungen. Es läuft sehr leichtgängig und der fokus so wie der bildstabi sind kaum zu hören. Also im ganzen bin ich sehr zufrieden.
  26. Rezension bezieht sich auf : Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II PZD Objektiv für Sony

    Die lieferung erfolgte schnell und kam im unversehrten zustand an. Das objektiv erfühlt komplett meinen erwartungen. Es läuft sehr leichtgängig und der fokus so wie der bildstabi sind kaum zu hören. Also im ganzen bin ich sehr zufrieden.
  27. Rezension bezieht sich auf : Tamron 18-270mm F/3,5-6,3 Di II PZD Objektiv für Sony

    Habe mich für dieses produkt entschieden, weil ich ein universalobjektiv wollte. Benutze es an meiner canon eos rebell und eos 1200. Bei beiden keinerlei probleme. Etwas störend ist das motorgeräusch beim scharfstellen, aber es beeinträchtigt in keinster weise. Kann es uneingeschränkt empfehlen.
    1. Habe mich für dieses produkt entschieden, weil ich ein universalobjektiv wollte. Benutze es an meiner canon eos rebell und eos 1200. Bei beiden keinerlei probleme. Etwas störend ist das motorgeräusch beim scharfstellen, aber es beeinträchtigt in keinster weise. Kann es uneingeschränkt empfehlen.

Comments are closed.