Tamron 16-300mm F/3 – Sehr gutes Objektiv

Natürlich kauft man mit diesem objektiv einen kompromiss. Im gegensatz zu einer festbrennweite (z. Habe ich die 50mm stm von canon) ist die qualität und lichtstärke selbst für hobbyfotografen bemerkbar. Allerdings kommt man mit 16-300 schon recht weit und braucht nur ein objektiv. Für mich ein gutes objektiv für menschen die nicht hundert mal ihre linse wechseln wollen.

Ich bin absolut zufrieden mit diesem objektiv. Es ist absolut super verarbeitet und arbeitet sowohl im automodus als auch im manuellen modus optimal. Durch die große brennweite ist kein lästiger objektivwechsel mehr nötig. Was eine menge platz, zeit und nerven sparrt. Es ist extrem kompakt gebaut hat aber im verglich dazu eine sehr hohe brennweite was natürlich auch optimal ist. Durch die vielseitigkeit, der hohe brennwertbereich und die kompakte bauweise ist es für mich das perfekte reiseobjetives wird mit einer gegenlichtblende geliefert. Ein absolut empfehlenswertes teilhier mal ein paar fotos die ich mit diesem objetiv gemacht habe.

Ich habe mir das tamron 16-300 mm objektiv als ersatz für mein altes konica minolta af dt 18-200 1:3,5(22)-6, 3 d besorgt und dann damit verglichen. Erster eindruck: schwerer als das alte. Zweiter eindruck: ich dachte im ersten moment der af ist kaputt. Von wegen, er ist so schnell, dass ich es nicht gemerkt habe. Und hören kann man ihn dank usm gegenüber dem alten “dieselgebrumm” auch kaum. Wie sind die bilder im vergleich?habe bei 18, 35, 50, 70, 100, 200 (und 300) mm brennweite in der dämmerung und bei sonnenschein jeweils mit blende 8 (optimale blende beim konica minolta) raw-aufnahmen bei iso 100 mit sony alpha 77 ii gemacht und verglichen. Vergleich einmal gesamteindruck auf einem benq sw2700pt und bei 100 % den pixelvergleich und einschätzung für weniger chromatische abberation. Jeweils ein punkt für das bessere ergebnis beim jeweiligen objektiv. Je ein punkt für af, ssm und zusätzliche brennweite (300 mm). Die qualitäten schwanken bei beiden objektiven in abhängigkeit von der brennweite (und auch von der blende). Hier sind die Spezifikationen für die Tamron 16-300mm F/3:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Megazoom-Objektiv mit 18,8x Zoomfaktor
  • Naheinstellgrenze von nur 39 cm für die Makrofotografie
  • Modernes Design im edlem “Tungsten Silver”
  • Spritzwasserschutz
  • Lieferumfang:Gegenlichtblende, Frontdeckel, Rückdeckel
  • Di II: Für digitale Spiegelreflexkameras mit APS-C-Sensor.

Zunächst war ich skeptisch, was diese all-in-one objektiv betrifft. “das soll genauso gut sein, wie 2 kit-objektive?”nachforschungen im internet brachten auch keine klarheit. Da gibt es aussagen von “einfach genial” bis “totaler schrott”. Also habe ich 2 kollegen bezüglich deren erfahrung gefragt und habe mir bilder zeigen lassen. Beide sagten:”ich bin zufrieden, lohnt sich und ist definitiv nicht schlechter als so manches kit objektiv das bei der kamera mitgegeben wird und du sparst dir ein objektiv, was gerade im urlaub viel wert sein kann. Also kaufen?”geben sie ihr modell ein, um sicherzustellen, dass dieser artikel passt”das führte mich stehts erneut auf die artikelseite – modell auswählen ging nicht. “modell auswählen” – das habe ich jetzt noch einmal getestet. Es geht und lag vermutlich am browser/addon und nun steht da “es kann nicht garantiert werden, das der artikel kompatibel ist.

Mir ist wohl bewusst, dass ich bei einem solchem zoom abstriche in der abbildungsqualität machen muss, doch gegenüber meinem vorläuferzoom von tamron (18-250mm) ist dieses ein deutlicher fortschritt. Vor allem auch der leise und schnelle zoom gefällt mir sehr. So habe ich für unternehmungen, bei denen ich ansonsten zwei objektive mitgenommen habe, deutlich weniger zu tragen. Weiterhin ist die enorme spanne der brennweite eine freude. So bereue ich den kauf auf keinen fall.

Kommentare von Käufern :

  • Stil Sony / a77 (original nicht II)
  • Klasse Objektiov
  • Eine Frage der Kompromissbereitschaft – für mich aber nicht machbar

Als nachfolger für mein tamron 18-270 pzd vc tritt dieses objektiv nun in arbeit. Gute verarbeitung größerer brennweitenbereich, besseres vc-modul. Aber auch insgesamt durch den gesteigerten brennweitenbereich optisch auch nur durchschnitt, besonders die randverzeichnung (kissen- und tonnenförmig ) sind ziemlich sichtbar. Als allrounder ja, aber mehr auch nicht. Das vorgängermodell ist nicht wirklich schlechter :-. Besten Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

Nicht nur das gewicht, auch die qualität überzeugt, das ist wirklich überraschend. Das objektiv ist tatsächlich als reiseobjektiv gut geeignet und ist gut zu händeln.

Ich habe das tamron 16-300mm f/3,5-6,3 di ii n/af vc pzd macro für nikon gegen das sigma dc makro os hsm 18-300mm f3,5-6,3 für nikon getestet. Für die tests wurde die d500 mit normalen einstellungen verwendet, im modus a, da ich vor allem auf offenblende wert lege. Dunkel genug sind diese objektive dann ja immer noch…bereits bei den ersten testaufnahmen fiel mir auf, dass sich diese beiden objektive wesentlich in ihrer performance unterscheiden. Kurzum, ich habe mich mehr als klar für das sigma entschieden, der hauptgrund dafür ist die wesentlich bessere bildschärfe und auch belichtung. Aber im einzelnen wie folgt:autofokushier konnte ich keinen wesentlichen unterschied zwischen den beiden objektiven feststellen. Ich würde sagen, an der d500 ein ähnlich, zufriedenstellendes ergebnis. Aufgrund der lichtstärke der objektive darf man hier aber nicht zu viel erwarten. Teilweise pumpen beide, wenn der kontrast nicht so dolle ist. Vor allem am langen ende zeigt sich dies, während am kurzen eigentlich immer recht schnell scharf gestellt ist. Belichtunghier neigt das sigma tendenziell eher zum leichten Überbelichten, während tamron hier massiv zu dunkel abbildet.

Das objektiv einen großen zoom- bereich und ist daher optimal für aufnahmen im freien. Es ist vielleicht kein profi – objektiv, jedoch für meine anwendungen mit der kamera canon eos 60d hundertprozentig in ordnung.

Ich bin mit dem objektiv sehr zufrieden, weil es einen großen brennweitenbereich abdeckt und keine probleme im randbereich der bilder aufweist.

Dieses objektiv ist eine sehr gute wahl für ein allround objektiv mit macro funktion. Die abbildungen sind durchwegs sehr sauber. Auch im macro bereich gibt es keine schwächen. Allerdings ist der unterschied zum tamron 18-270 pzd unwesentlich und kaum erkennbar. Sofern man im besitz des tamron 18-270 pzd ist, macht sich ein umstieg nicht bezahlt. Andernfalls eine sehr empfehlenswerte anschaffung.

Super zufrieden mit dem objektiv zu diesem preis. Was lichtstärke angeht, braucht man nicht herum zu mäkeln. Wer mehr will, muss auch mehr bezahlen. Abbildungsfehler wie chromatische aberration, verzerrungen oder vignetierungen konnte ich bisher nicht feststellen. Sorry an die labortester unter den bewerteten hier. Aber wer sich an den pc setzt und die pixel einzeln vergleicht, sollte sich produkten einer anderen preisklasse widmen. In bezug auf die öfter erwähnten cas sei auch erwähnt, das es spezielle apo objektive gibt, die ein komplettes linsensystem zur korrektur verwenden. Natürlich mit eventuellem nachteil von höherem gewicht oder trägerem autofokus. Kameraseitige korrekturen funktionieren oft besser mit original objektiven, dafür aber zum doppelten preis. Das tamron objektiv ist ein super allrounder, mit dem man, soweit man seine kamera einigermaßen beherrscht, super schöne aufnahmen machen kann.

Wenn man teilweise hier liest was für ein schwachsinn über diese optik geschrieben wird ‘( einige regen sich auf über zuwenig linsenverbaut zwecks optischer korrektur. . ) andere verleichen diese optik mit dem tamron sp 70 – 300mm das ca 2014 rauskam zum 60ten geburtstag von tamron und stellen dann fest, oh das tamron 70 bis 300mm ist bei 300mm besser. Wenn das 70 – 300mm bei 300mm nicht besser wäre als das tamron 16 -300 bei 300mm dann würde ich mal sagen verstehen die optischen rechner von tamron ihr handwerk nicht. Die leute die so einen schwachsein schreiben vor allem der vergleich dieser extrem unterschiedlichen optiken macht wenig sinn haben anscheinend einfach zu wenig ahnung und verbreiten mit diesem gefährlichen halbwissen nur verunsicherung und verwirrung unter den lesern. Es ist nun einmal so das sich ein megazoom wie das 16 -300mm wesentlich schwieriger rechnen läßt als ein relativ simples 70 – 300mm zoom,das nur auf den telebrennweitenbereich und auch nur 4 fach korrigiert werden muß. Wwer es nicht glaubt einfach mal einen physikeroder auch einen optiker fragen. Dieser zoom habe ich in verbindung mit der nikon d7200 getestet also 24 mio pixel ohne tiefpassfilter. Selten habe ich bei einem zoomim endbereich eine dermaßen hervorragende schärfe gesehen. Und ich habe bei 300mm noch nicht einmal mit stativ gearbeitetsondern nur mit iso 100 und etwa blende 9/10.

Mit der aufnahme die ich von einem dickkopffalter gemacht habe möchte ich die sehr gute makroeigenschaft bei voller brennweite demonstrieren.

Super reiseobjektiv zum geilen preis. Unheimlich flexibel, variabel und qualitativ bestens. Ich mag es nicht mehr missen und werde es bei allen aktivitäten einpacken.

Objektiv ist bestens, aber im “fernbereich” ergeben sich doch einige probleme, die an qualität verlieren. Im nahbereich funktioniert das objektiv bestens.

Dieses objektiv deckt für den alltag alle erforderliche brennweiten ab, arbeitet sehr leise und hat für mich als reiner hobbyfotograf dennoch eine völlig ausreichende auflösung. Dieses objektiv habe ich fast immer an der kamera dran. Allerdings: wer das vorgängermodell, das 18-270 hat, der kann sich das geld für dieses objektiv sparen wenn er nicht auf das mehr an zoom-möglichkeit unbedingt angewiesen ist.

Nutze das objektiv schon einige jahre und ich bin rundum zufrieden. Ich hatte es mir gekauft, da ich im urlaub nicht immer wieder zwischen zwei objektiven wechseln wollte. Die weiten reichen aus und die qualität ist super.

Ja, ein 16-300 mm objektiv ist immer ein kompromiss. Ja, festbrennweiten sind unschlagbar. Außer in der flexibilität. Ebenso ist es beim fotografieren von kindern nicht immer möglich, diese aus konstantem abstand abzulichten. Ein 16-300 mm objektiv bietet da durchaus flexibilität und hat somit m. 1000 bildern kann ich gegenüber meiner vorherigen objektivkombination (18-55, 55-200 und 35 und 85 fest) zu meiner freude feststellen, dass bilder erstellt worden sind, die vorher mangels dem unpassend montierten objektiv nicht möglich waren. Die meisten dieser bilder sind außenaufnahmen von sport bzw.

Habe mir das objektiv für die sony alpha 65v gekauft und kann eigentlich bislang nur positives berichten. Das objektiv arbeitet mit der sony sehr gut zusammen, bokeh & farben sind in der tat richtig gut, es fokussiert sehr schnell und ich hatte auch bislang so gut wie keine unscharfen bilder. Außerdem ist das objektiv leise, so dass man auch recht gut video-aufnahmen machen kann.

Ich schreibe diese veröffentlichung nicht nur, weil ich kürzlich mit dem megazoom in sizilien zusammen mit meiner nikon d7100 einfach tolle bilder machen durfte, sondern auch weil ich hier einfach mal auch einen hersteller für seinen tollen service loben möchte. Hintergrund: ich hatte das megazoom nicht mal 2 wochen und habe zusammen mit der neuen kamera richtig schöne aufnahmen ( von makroaufnahmen wie blumen, tiere und gegenstände bis 300 mm tele) wirklich wunderschöne naturaufnahmen im urlaub und zuhhause machen können, als mir das objektiv zusammen mit der kamera beim musikfestival in lb aus ca. 80 cm auf die strasse gefallen ist. Die kamera hat dabei zum glück nichts abbekommen, da die gesamte energie vom filterring des objektivs aufgenommen wurde. Dabei wurde dieser eingedrückt, so dass entsprechende filter kaum noch zu montieren waren. Das objektiv an sich funktionierte aber noch immer super. ( eigentlich dachte ich nach dem knall, dass sowohl die kamera als auch das objektiv komplett zerstört ist. )daraufhin habe ich das objektiv zu tamron deutschland zur reparatur eingeschickt und um einen kostenvoranschlag gebeten. Nach nicht mal einer woche bekam ich eine email, dass das objektiv wieder zurückgeschickt wird und wunderte mich schon etwas. Einen tag später bekam ich per post das repaarierte megazoom incl.

Ob man sich ein superzoom anschaffen will oder nicht, muss jeder selbst entscheiden. Ich kann den bereich auch anderweitig abdecken, manchmal ist man aber froh nur ein objektiv dabei zu haben. Deshalb habe ich mich entschieden, ein reisezoom anzuschaffen (und habe es bisher auch nicht bereut): das sony sal18-250mm dtvom neuen tamron 16-300 erhoffte ich mir abgesehen vom plus an brennweitebereich weiterhin einen schnelleren autofokus (af) als auch eine bessere schärfe. Deshalb habe ich es mit dem sony verglichen. Gleichzeitig habe ich für den telebereich noch das tamron sp70-300 usd sony herangezogen. Getestet an einer sony ilca alpha 77 ii. Die verarbeitung des objektivs ist relativ hochwertig, es gibt wie bei tamron üblich 5 jahre garantie und man kann es quasi kostenlos zur justage einschicken. Autofokusden leisesten af hat das tamron 70-300 usd, den lautesten das sony sal18250. Das tamron 16-300 ist trifft den fokus am schnellsten genau, das tamron 70-300 usd ist auch flott, nähert sich dem fokus aber an und muss dann noch einmal korrigieren was besonders beim filmen stört.

Liefert für mich von 16 bis 300mm gute bilder. Der einstellring für die manuelle fokussierung ist sehr präzise und “feinfühlig”. Ich fotografiere fast nur draußen, somit ist dieses tamronobjektiv mein ideales immerdrauf.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon
Rating
4,0 of 5 stars, based on 204 reviews

About: Kemeere


One thought on “Tamron 16-300mm F/3 – Sehr gutes Objektiv”

  1. Rezension bezieht sich auf : Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

    Der af ist leider nicht der schnellste, für normale landschaftsfotografie sicherlich ausreichend. Ich hatte ein älteres sal 70-400 g zum vergleich zum tamron und musste leider um längen dem sony den vortritt geben obwohl es um jahre älter und fast das doppelte teurer ist. Das tamron ist nicht wirklich schlecht aber für meinen anspruch und den bevorstehenden safari einsatz nicht ausreichend. Hätte gerne etwas geld gespart.
  2. Rezension bezieht sich auf : Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

    Der af ist leider nicht der schnellste, für normale landschaftsfotografie sicherlich ausreichend. Ich hatte ein älteres sal 70-400 g zum vergleich zum tamron und musste leider um längen dem sony den vortritt geben obwohl es um jahre älter und fast das doppelte teurer ist. Das tamron ist nicht wirklich schlecht aber für meinen anspruch und den bevorstehenden safari einsatz nicht ausreichend. Hätte gerne etwas geld gespart.
    1. Ich habe das objektiv an einer canon eos 7dii getestet. Ich war auf der suche nach einem (halbwegs) vernünftigen allround-objektiv um damit familien schnappschüsse machen zu können. Von der größe und dem gewicht war es noch ok, aber vor allem im weitwinkel bereich war es mir dann doch zu unscharf / matschig. Auch eine feinkorrektur auf die kamera brachte keine große abhilfe. Das objektiv hatte keinen back- oder frontfocus, sondern löst einfach nicht genug auf. Das machte sich zum beispiel in matschigem graß bemerkbar, aber auch zweige oder haare werden nicht sauber aufgelöst. Bei Ästen bilden sich schnell farbsäume. Daraufhin habe ich die bilder kurz durch lightroom laufen lassen, dort kann man mit ein paar klicks schon noch noch ein bisschen mehr rauskitzeln, aber wo es an auflösung fehlt, ist auch damit nichts zu machen. Der fairness halber muss ich sagen, dass das objektiv im bereich von 50-200 mm durchaus eine befriedigende leistung brachte. Wäre die über den gesamten bereich konstant geblieben, hätte ich es behalten.
  3. Rezension bezieht sich auf : Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

    Ich habe das objektiv an einer canon eos 7dii getestet. Ich war auf der suche nach einem (halbwegs) vernünftigen allround-objektiv um damit familien schnappschüsse machen zu können. Von der größe und dem gewicht war es noch ok, aber vor allem im weitwinkel bereich war es mir dann doch zu unscharf / matschig. Auch eine feinkorrektur auf die kamera brachte keine große abhilfe. Das objektiv hatte keinen back- oder frontfocus, sondern löst einfach nicht genug auf. Das machte sich zum beispiel in matschigem graß bemerkbar, aber auch zweige oder haare werden nicht sauber aufgelöst. Bei Ästen bilden sich schnell farbsäume. Daraufhin habe ich die bilder kurz durch lightroom laufen lassen, dort kann man mit ein paar klicks schon noch noch ein bisschen mehr rauskitzeln, aber wo es an auflösung fehlt, ist auch damit nichts zu machen. Der fairness halber muss ich sagen, dass das objektiv im bereich von 50-200 mm durchaus eine befriedigende leistung brachte. Wäre die über den gesamten bereich konstant geblieben, hätte ich es behalten.
    1. Sehr gutes und handliches objektiv bei reisen “immerdrauf”, natürlich leidet die lichtstärke, aber dafü noch handlich und für hobby-fotografen noch bezahlbar. Mitgelieferte sonnenblende bei weitwinkel störend.
      1. Sehr gutes und handliches objektiv bei reisen “immerdrauf”, natürlich leidet die lichtstärke, aber dafü noch handlich und für hobby-fotografen noch bezahlbar. Mitgelieferte sonnenblende bei weitwinkel störend.
  4. Rezension bezieht sich auf : Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

    Man braucht keinen objektivwechsel mehr zu machen und daher ist das gepäck, das man mit sich herumträgt auch wesentlich reduziert. Außerdem kann man schnell auf Änderungen bei dem motiv reagieren, das ist optimal.
    1. Man braucht keinen objektivwechsel mehr zu machen und daher ist das gepäck, das man mit sich herumträgt auch wesentlich reduziert. Außerdem kann man schnell auf Änderungen bei dem motiv reagieren, das ist optimal.
  5. Rezension bezieht sich auf : Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

    Man muß halt abstriche in kauf nehmen. Ab ca 200mm ist es nicht mehr richtig scharf. Bei 300mm kanns passieren daß der autofokus nicht mehr jedesmal funktioniert. Ansonten bin ich zufrieden es ist ein immerdrauf und mir ist klar daß das kein prime ist.
  6. Rezension bezieht sich auf : Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

    Man muß halt abstriche in kauf nehmen. Ab ca 200mm ist es nicht mehr richtig scharf. Bei 300mm kanns passieren daß der autofokus nicht mehr jedesmal funktioniert. Ansonten bin ich zufrieden es ist ein immerdrauf und mir ist klar daß das kein prime ist.
    1. Gute objektiv für hobby und amateurfotografen. Macht gut bilder, ist relativ schnell im autofokus und als reiseobjektiv/ “immerdrauf” wirklich geeignet.
  7. Rezension bezieht sich auf : Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

    Gute objektiv für hobby und amateurfotografen. Macht gut bilder, ist relativ schnell im autofokus und als reiseobjektiv/ “immerdrauf” wirklich geeignet.
  8. Rezension bezieht sich auf : Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

    Ich habe überlegt dieses objektiv mittels adapter an einer eos m3 einzusetzen. Allerdings fiel mir auf, das beim fokussieren (mittels af) die kamera abgestürzt ist und neu eingeschaltet werden musste. Dieses problem trat fast immer auf, ebenfalls bei einem zweiten getesteten exemplar. Manuelles fokussieren stellt kein problem dar. Eine gegenprobe mit anderen objektiven (um sicherzustellen das die kamera i. Ist) hat keinerlei probleme ergeben. Inwieweit dies ein grundsätzliches problem ist kann ich allerdings nicht beurteilen. Wer vorhat dieses objektiv an einer eos-m einzusetzen, sollte es aber in jedem fall vorab testen.
    1. Ich habe überlegt dieses objektiv mittels adapter an einer eos m3 einzusetzen. Allerdings fiel mir auf, das beim fokussieren (mittels af) die kamera abgestürzt ist und neu eingeschaltet werden musste. Dieses problem trat fast immer auf, ebenfalls bei einem zweiten getesteten exemplar. Manuelles fokussieren stellt kein problem dar. Eine gegenprobe mit anderen objektiven (um sicherzustellen das die kamera i. Ist) hat keinerlei probleme ergeben. Inwieweit dies ein grundsätzliches problem ist kann ich allerdings nicht beurteilen. Wer vorhat dieses objektiv an einer eos-m einzusetzen, sollte es aber in jedem fall vorab testen.
  9. Rezension bezieht sich auf : Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

    Das objektiv habe ich für meine freundin gekauft, sie ist hat erst vor kurzen das fotografieren zum hobby gemacht und kommt sehr gut zu recht , fazit qualität stimmt, handling einfach, bileder werden sehr gut,.
  10. Rezension bezieht sich auf : Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

    Das objektiv habe ich für meine freundin gekauft, sie ist hat erst vor kurzen das fotografieren zum hobby gemacht und kommt sehr gut zu recht , fazit qualität stimmt, handling einfach, bileder werden sehr gut,.
    1. Sehr schönes allround objektiv. Allerdings wegen dem vielen glas leider auf die dauer auch etwas schwer.
      1. Sehr schönes allround objektiv. Allerdings wegen dem vielen glas leider auf die dauer auch etwas schwer.
  11. Rezension bezieht sich auf : Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

    Produkt erfüllt erwartungen vollumfänglich, lieferung ohne beanstandung. Bilder mit kamera canon eos 7d mark ii sehr gute qualität.
    1. Produkt erfüllt erwartungen vollumfänglich, lieferung ohne beanstandung. Bilder mit kamera canon eos 7d mark ii sehr gute qualität.
      1. Ein superzoom, das seinen namen zu recht verdient. Superscharfe bilder, schneller, genauer fokus, herz was willst du mehr zu diesem, wirklich gerechten preis?.
  12. Rezension bezieht sich auf : Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

    Ein superzoom, das seinen namen zu recht verdient. Superscharfe bilder, schneller, genauer fokus, herz was willst du mehr zu diesem, wirklich gerechten preis?.
    1. Nachdem ich das objektivgeschleppe und umgebaue leid war, habe ich mir das tamron geleistet, von dem bereits meine tochter für ihre sony kamera sehr angetan war. Ich habe die entscheidung nicht bereut. Ich sehe mich als ambitionierten hobbyfotografen an und bin mit dem objektiv sehr zufrieden. Schnelle (und leise) fokussierung, gute scharfstellung, bislang hab ich gut 1. 000 fotos gemacht, eines davon wurde nicht scharfgestellt, denke ein guter schnitt. Andererseits habe ich fotos gekriegt, die mit objektivwechsel einfach nicht zustande gekommen wären, weil motiv weg.
  13. Rezension bezieht sich auf : Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

    Nachdem ich das objektivgeschleppe und umgebaue leid war, habe ich mir das tamron geleistet, von dem bereits meine tochter für ihre sony kamera sehr angetan war. Ich habe die entscheidung nicht bereut. Ich sehe mich als ambitionierten hobbyfotografen an und bin mit dem objektiv sehr zufrieden. Schnelle (und leise) fokussierung, gute scharfstellung, bislang hab ich gut 1. 000 fotos gemacht, eines davon wurde nicht scharfgestellt, denke ein guter schnitt. Andererseits habe ich fotos gekriegt, die mit objektivwechsel einfach nicht zustande gekommen wären, weil motiv weg.
    1. Für immer drauf absolut okay. Im direkten vergleich zum nikon 55-300 kommt man mit dem tamron bei 300mm nicht ganz so dicht ran aber trotzdem noch voll okay.
  14. Rezension bezieht sich auf : Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

    Für immer drauf absolut okay. Im direkten vergleich zum nikon 55-300 kommt man mit dem tamron bei 300mm nicht ganz so dicht ran aber trotzdem noch voll okay.
    1. Ich bin ein hobbyfotograf mit bescheidenen kenntnissen. Doch dieses objektiv möchte ich nicht mehr missen. Es bringt richtig gute bilder, sowohl im makro als auch im zoom – bereich. Für jeden eine gute alternative zu einem günstigen teleobjektiv. Ich hatte vorher eines von sigma – dagegen ist das tamron ein mercedes.
      1. Ich bin ein hobbyfotograf mit bescheidenen kenntnissen. Doch dieses objektiv möchte ich nicht mehr missen. Es bringt richtig gute bilder, sowohl im makro als auch im zoom – bereich. Für jeden eine gute alternative zu einem günstigen teleobjektiv. Ich hatte vorher eines von sigma – dagegen ist das tamron ein mercedes.
  15. Durch die vielseitigen anwendungsmöglichkeiten ein absolutes top objektiv. Ich kann jeden hobby fotografen und auch provis die investition zu tätigen, ihr werdet es nicht bereuen.
    1. Durch die vielseitigen anwendungsmöglichkeiten ein absolutes top objektiv. Ich kann jeden hobby fotografen und auch provis die investition zu tätigen, ihr werdet es nicht bereuen.
  16. Rezension bezieht sich auf : Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

    Zunächst, ich kann den bereich dieses objektives mehrmals mit meinen anderen objektiven abbilden. Allerdings nicht mit einem einzigen objektiv und genau darin lag für mich der reiz. In kombination mit einer a77ii ist das eine sehr kompakte einheit. Das objektiv bildet den bereich 24 – 450 mm ab, da bleibt von der brennweite nicht viel offen. Ich habe öfter die situation, wo so eine kompakte kombination gut passt. Das erkauft man sich allerdings mit erheblichen einschränkungen, das sollte klar sein. Zunächst, das objektiv ist lichtschwach und man muss zusätzlich abblenden um eine gute bildqualität zu bekommen. Übertreiben sollte man das auch nicht, denn die förderliche blende der kamera wird schnell der limitierende faktor. Man hat also einen sehr eingeschränkten „optimalen“ bereich, der so ca. Bei blende 8-11, je nach brennweite, liegt.
    1. Zunächst, ich kann den bereich dieses objektives mehrmals mit meinen anderen objektiven abbilden. Allerdings nicht mit einem einzigen objektiv und genau darin lag für mich der reiz. In kombination mit einer a77ii ist das eine sehr kompakte einheit. Das objektiv bildet den bereich 24 – 450 mm ab, da bleibt von der brennweite nicht viel offen. Ich habe öfter die situation, wo so eine kompakte kombination gut passt. Das erkauft man sich allerdings mit erheblichen einschränkungen, das sollte klar sein. Zunächst, das objektiv ist lichtschwach und man muss zusätzlich abblenden um eine gute bildqualität zu bekommen. Übertreiben sollte man das auch nicht, denn die förderliche blende der kamera wird schnell der limitierende faktor. Man hat also einen sehr eingeschränkten „optimalen“ bereich, der so ca. Bei blende 8-11, je nach brennweite, liegt.
      1. Das tamron 16-300mm schien mir ein guter allrounder und immer drauf – objektiv zu sein. Dafür habe ich es erworben. Wunder an schärfe und lichtstärke hatte ich mir nicht erwartet. Für den hausgebrauch reichte es. Nur für die vogelfotografie reichten die 300mm oft nicht und entsprechende ausschnittvergrösserungen bei oft ungenügendem licht zeigten schnell die grenzen der schärfe. Dafür gab es den ersten abzugstern. Ich will nicht ungerecht sein und positiv bemerken, dass das tamron zusammen mit meiner ohnehin nicht leichten canon eos 70d gewichtsmässig gerade noch vertretbar war für kurze fotospaziergänge (frau). Im tierpark bei passendem licht schaffte es auch ganz gute bilder. Doch nun, nach 2 jahren im fast ständigem gebrauch will der autufokus nicht mehr. Dachte zuerst, ich hätte an der kamera etwas versehentlich verstellt, doch nein, mit einem canon objektiv (55-250mm) funktioniert der autofokus einwandfrei.
  17. Das tamron 16-300mm schien mir ein guter allrounder und immer drauf – objektiv zu sein. Dafür habe ich es erworben. Wunder an schärfe und lichtstärke hatte ich mir nicht erwartet. Für den hausgebrauch reichte es. Nur für die vogelfotografie reichten die 300mm oft nicht und entsprechende ausschnittvergrösserungen bei oft ungenügendem licht zeigten schnell die grenzen der schärfe. Dafür gab es den ersten abzugstern. Ich will nicht ungerecht sein und positiv bemerken, dass das tamron zusammen mit meiner ohnehin nicht leichten canon eos 70d gewichtsmässig gerade noch vertretbar war für kurze fotospaziergänge (frau). Im tierpark bei passendem licht schaffte es auch ganz gute bilder. Doch nun, nach 2 jahren im fast ständigem gebrauch will der autufokus nicht mehr. Dachte zuerst, ich hätte an der kamera etwas versehentlich verstellt, doch nein, mit einem canon objektiv (55-250mm) funktioniert der autofokus einwandfrei.
    1. Dieses superzoom ist eins der besten welche ich je geschossen habe. Sieht man mal von den starken, jedoch leicht korrigierbaren ca`s ab bekommt man hier einen grossartigen allrounder welcher auch offenblendig immer akzeptabel scharf abbildet. Ich will nicht zu sehr auf einzelheiten eingehen, schliesslich sind viele punkte immer subjektiv zu bewerten, aber hier mal ein paar zusammengefasst:- schärfe: durch die bank weg sehr gut, am langen ende etwas weicher aber immer im akzeptablen bereich. Das objektiv zeichnet auch offenblendig sehr scharf und kontrastreich wobei die schärfe sich zum rand hin bei in diversen brennweiten verliert. Abblenden wirkt dem entgegen. – chromatische aberrationen: stark ausgeprägt in den scharfen bereichen, jedoch gut korrigierbar. – verzerrungen: im weitwinkelbereich recht offensichtlich jedoch für meinen geschmack nie wirklich unangenehm. Im telebereich eigendlich komplett zu vernachlässigen. – bokeh: erstaunlich weich und ruhig – das habe ich bei noch keinem superzoom so gesehen. – stabilisator: etwas gewöhnungsbedürftig – man sollte ihm vorm abdrücken ein bis zwei sekunden zeit geben sich auszumitten.
  18. Rezension bezieht sich auf : Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

    Dieses superzoom ist eins der besten welche ich je geschossen habe. Sieht man mal von den starken, jedoch leicht korrigierbaren ca`s ab bekommt man hier einen grossartigen allrounder welcher auch offenblendig immer akzeptabel scharf abbildet. Ich will nicht zu sehr auf einzelheiten eingehen, schliesslich sind viele punkte immer subjektiv zu bewerten, aber hier mal ein paar zusammengefasst:- schärfe: durch die bank weg sehr gut, am langen ende etwas weicher aber immer im akzeptablen bereich. Das objektiv zeichnet auch offenblendig sehr scharf und kontrastreich wobei die schärfe sich zum rand hin bei in diversen brennweiten verliert. Abblenden wirkt dem entgegen. – chromatische aberrationen: stark ausgeprägt in den scharfen bereichen, jedoch gut korrigierbar. – verzerrungen: im weitwinkelbereich recht offensichtlich jedoch für meinen geschmack nie wirklich unangenehm. Im telebereich eigendlich komplett zu vernachlässigen. – bokeh: erstaunlich weich und ruhig – das habe ich bei noch keinem superzoom so gesehen. – stabilisator: etwas gewöhnungsbedürftig – man sollte ihm vorm abdrücken ein bis zwei sekunden zeit geben sich auszumitten.
    1. Ein allrounder, den ich nicht mehr missen möchte. Dieses objektiv ist für mich der ideale reisebegleitervund ein muss für alle situationen in denen ich “leichtes gebäck” bevorzuge oder für alle eventualitäten gerüstet sein möchte. Der brennweitenbereich ist einzigartig und der bildstabilisator leistet gute arbeit. Auch nicht nachbearbeitete bilder sind qualitativ hochwertig, wenn die regeln der fotografie beachtet werden. Das preisleistungsverhältnis ist meiner meinung nach unschlagbar. Wer einen rolls royce wünscht muss auch dafür bezahlen. Dieses objektiv ist für den täglichen gebrauch, für nette reisefotos, für familienfotos, für den nächsten zoobesuch und zum austesten der brennweiten bestens geeignet. Man kann auch sehr gute nahaufnahmen damit erzielen und anschließend ein scheues tier in weiterer entfernung heranzoomen und sehr detailreiche und scharfe bilder schießen. Ich freue mich sehr über die anschaffung und möchte es nicht mehr missen. Ich empfehle den einsatz eines uv-filters, um das objektiv vor kratzern zu schützen, dann hält die freude länger an.
      1. Ein allrounder, den ich nicht mehr missen möchte. Dieses objektiv ist für mich der ideale reisebegleitervund ein muss für alle situationen in denen ich “leichtes gebäck” bevorzuge oder für alle eventualitäten gerüstet sein möchte. Der brennweitenbereich ist einzigartig und der bildstabilisator leistet gute arbeit. Auch nicht nachbearbeitete bilder sind qualitativ hochwertig, wenn die regeln der fotografie beachtet werden. Das preisleistungsverhältnis ist meiner meinung nach unschlagbar. Wer einen rolls royce wünscht muss auch dafür bezahlen. Dieses objektiv ist für den täglichen gebrauch, für nette reisefotos, für familienfotos, für den nächsten zoobesuch und zum austesten der brennweiten bestens geeignet. Man kann auch sehr gute nahaufnahmen damit erzielen und anschließend ein scheues tier in weiterer entfernung heranzoomen und sehr detailreiche und scharfe bilder schießen. Ich freue mich sehr über die anschaffung und möchte es nicht mehr missen. Ich empfehle den einsatz eines uv-filters, um das objektiv vor kratzern zu schützen, dann hält die freude länger an.
  19. Rezension bezieht sich auf : Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

    Eigentlich wolllte ich mir nicht nochmal ein tamron reisezoom zulegen,nachdem ich von dem tamron 18-270mm,ohne pzd nicht so begeistert war,aber durch zufall bin ich sehr günstig an das tamron 16-300mm vc-pzd gekommen,bin regelrecht geflasht von dem teil und kann einige negative rezensionen absolut nicht nachvollziehenselbst bei wenig licht macht das objektiv dank vc noch knackscharfe fotoswesentlich besser ist jetzt auch das zoomen geworden,die linse rutscht jetzt nicht mehr so leicht raus,wie bei dem vorgänger,das hat tamron endlich in den griff bekommen. Fazit: im moment wird das tamron hier für 449 euro angeboten,also fast 100 euro günstiger als sonst.
  20. Rezension bezieht sich auf : Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

    Eigentlich wolllte ich mir nicht nochmal ein tamron reisezoom zulegen,nachdem ich von dem tamron 18-270mm,ohne pzd nicht so begeistert war,aber durch zufall bin ich sehr günstig an das tamron 16-300mm vc-pzd gekommen,bin regelrecht geflasht von dem teil und kann einige negative rezensionen absolut nicht nachvollziehenselbst bei wenig licht macht das objektiv dank vc noch knackscharfe fotoswesentlich besser ist jetzt auch das zoomen geworden,die linse rutscht jetzt nicht mehr so leicht raus,wie bei dem vorgänger,das hat tamron endlich in den griff bekommen. Fazit: im moment wird das tamron hier für 449 euro angeboten,also fast 100 euro günstiger als sonst.
  21. Rezension bezieht sich auf : Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

    Zunächt, das der brennweiten-bereich von 16-300mm() ungeheuer praktisch ist sollte klar sein. Chromatische aberration ab ca. 3) ist eine vigneierung zu erahnen. Bildstabilisator bislang beim fotografieren super, erste kurtze videos sahen recht ruhig aus. Leider ist bei 16mm auf der fokusskala die volle schärfe bei “3-7m” erreicht, welches beim manuellen fokosieren für anfängliche irretierung sorgte. Wenn mir noch was auffällt werde ich es hier ergänzen. Alle bilder mit der canon eos 700dedit: (bild 1 rechts ist natürlich 300 nicht dreitausend)stand 25.
  22. Rezension bezieht sich auf : Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

    Zunächt, das der brennweiten-bereich von 16-300mm() ungeheuer praktisch ist sollte klar sein. Chromatische aberration ab ca. 3) ist eine vigneierung zu erahnen. Bildstabilisator bislang beim fotografieren super, erste kurtze videos sahen recht ruhig aus. Leider ist bei 16mm auf der fokusskala die volle schärfe bei “3-7m” erreicht, welches beim manuellen fokosieren für anfängliche irretierung sorgte. Wenn mir noch was auffällt werde ich es hier ergänzen. Alle bilder mit der canon eos 700dedit: (bild 1 rechts ist natürlich 300 nicht dreitausend)stand 25.
    1. Seit juli 2016 habe ich eine nikon d5300 mit tamron 16-300 mm etwa 5000 fotos aufgenommen. Preis leistung ist unschlagbar. Als reiseobjektiv ist tamron unentbehrlich. Bei makroaufnahmen ist die distanz zum objekt weit unter dem was in der beschreibung steht. Manuell fokussierte objekt wird ganz leise und super schnell automatisch nachjustiert und das ergebnis ist echt phänomenal. Was mir auch sehr gefällt ist die mechanische “lock” sperre. Es hat mich bei meinem alten tamron teleobjektiv gestört das beim laufen mit der kamera über der schulter die ganze mechanik beim objektiv wie “eselp. . ” aussah und man eckte damit irgendwie immer. Es gibt bestimmt was besseres auf dem markt aber da muss schon für das gleichwertiges gerät richtig viel geld hinblättern geschweige für was besseres.
  23. Rezension bezieht sich auf : Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

    Seit juli 2016 habe ich eine nikon d5300 mit tamron 16-300 mm etwa 5000 fotos aufgenommen. Preis leistung ist unschlagbar. Als reiseobjektiv ist tamron unentbehrlich. Bei makroaufnahmen ist die distanz zum objekt weit unter dem was in der beschreibung steht. Manuell fokussierte objekt wird ganz leise und super schnell automatisch nachjustiert und das ergebnis ist echt phänomenal. Was mir auch sehr gefällt ist die mechanische “lock” sperre. Es hat mich bei meinem alten tamron teleobjektiv gestört das beim laufen mit der kamera über der schulter die ganze mechanik beim objektiv wie “eselp. . ” aussah und man eckte damit irgendwie immer. Es gibt bestimmt was besseres auf dem markt aber da muss schon für das gleichwertiges gerät richtig viel geld hinblättern geschweige für was besseres.
  24. Rezension bezieht sich auf : Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

    Habe das tamron gekauft, da ich die ständige objektiv wechselei satt war. Habe seither über 6500 fotos mit diesem “alleskönner” gemacht, habe mein drei anderen objektive eingemottet und bin nur begeistert von dem objektiv. Für den urlaubsfotographen ein objektiv der ersten wahl. Nie wieder 2 kg objektive dabei und immer für schnappschüsse bereit.
    1. Habe das tamron gekauft, da ich die ständige objektiv wechselei satt war. Habe seither über 6500 fotos mit diesem “alleskönner” gemacht, habe mein drei anderen objektive eingemottet und bin nur begeistert von dem objektiv. Für den urlaubsfotographen ein objektiv der ersten wahl. Nie wieder 2 kg objektive dabei und immer für schnappschüsse bereit.
      1. Wollte mir mehrere objektive sparen und hatte mir das objektive von tamron 16-300 mm gekauft. War erstaunt wie gut es funktioniert, die schärfeeinstellung funktioniert blitzschnell und man kann trotz af-einstellung noch manuelle nachschärfen. Wichtig ist das bei makroaufnahmen. Fazit: kann es nur empfehlen.
  25. Rezension bezieht sich auf : Tamron 16-300mm F/3,5-6,3 DI II N/AF VC PZD Macro für Nikon

    Wollte mir mehrere objektive sparen und hatte mir das objektive von tamron 16-300 mm gekauft. War erstaunt wie gut es funktioniert, die schärfeeinstellung funktioniert blitzschnell und man kann trotz af-einstellung noch manuelle nachschärfen. Wichtig ist das bei makroaufnahmen. Fazit: kann es nur empfehlen.

Comments are closed.