Sony SEL-85F18 Porträt Objektiv : Gelungenes Objektiv zum fairen Pries

Ich war anfangs skeptisch , da der af meiner sony alpha 7r (mk l) nicht unbedingt für seine schnelligkeit bekannt ist und ich das objektiv tatsächlich für portraits gekauft habe. Jedoch haben die ersten test gezeigt daß die skepsis unnötig war. Die kombi funktioniert einwandfrei und ist absolut traumhaft. Das einzige, was man erwähnen müsste wäre die anfälligkeit für lens flares im gegenlicht. Ansonsten sind af, abbildungsleistung, farbdarstellung und konstruktionsqualität für den preis unglaublich gut.

Ich filme hauptsächlich mit meiner sony a7sii und habe ein ordentlichen objektiv gesucht für die b kamera bei hochzeiten. Ich hatte davor das zeiss basis 85mm. Ich habe einen direkten vergleich gemacht und wirklich kaum unterschiede festgestellt. Das bokeh sieht zum verwechseln ähnlich. Nur die bildstabilisierung ist ein vorteil im zeiss. Der manuelle fokus war beim zeiss aber wirklich bescheiden. Das sony hat einen genialen butterweichen und vor allem konstanten manuellen fokus. Nicht wie das zeiss dass entsprechend der geschwindigkeit variieren kann.

Sony SEL-85F18 Porträt Objektiv (Festbrennweite, 85 mm, F1.8,Vollformat, Geeignet für A7, A6000, A5100, A5000 und Nex Serien, E-Mount) Schwarz

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Lichtstarkes Teleobjektiv
  • ED-Glas kompensiert Abbildungsfehler
  • Zirkuläre Blende mit neun Lamellen für wunderschöne Unschärfe-Effekte
  • Linearer Motor für eine präzise, ruhige Fokussierung
  • Lieferumfang : SEL-85F18; Kappe: ALC-SH150; Vordere Objektivkappe: ALC-F67S; Hintere Objektivkappe: ALC-R1EM

Ich bin begeisterthier stimmt wirklich allesaf, schärfe, güte. Funktioniert an der a7iii phantastischund das zu dem preiswenn man bedenkt was die gm objektive kosten.

Sony SEL-85F18 Porträt Objektiv (Festbrennweite, 85 mm, F1.8,Vollformat, Geeignet für A7, A6000, A5100, A5000 und Nex Serien, E-Mount) Schwarz : Ich habe mir viele videos und rezensionen über das sony und das zeiss durchgelesen und auch vergleichsvideos im internet angeschaut. Es gibt ein vergleichsvideo, welches direkt das sony und das zeiss gegenüber stellt. Es wurden nur maginale unterschiede festgestellt, sodass ich mich am ende für das sony entschieden habe, da es preislich doch deutlich unter dem zeiss 85 1. Ich kann dieses objektiv jedem weiterempfehlen.

Traum von linse, angesichts des preises auch wirklich jeden cent wert. Im vergleich zu den teuren objektiven von zeiss hier wirklich absolut gutes preis-/leistungsverhältnis. Sehr robust und gut verarbeitet, schneller autofokus und rundum treffsicher, an meiner a6500 knackscharf, fotos sowie auch videos. Zwar hat das objektiv keinen verbauten oss, aber angesichts des preises ist das noch verkraftbar. Ein punkt abzug für sehr stark verfälschte farben am randbereich je nach belichtung, aber für portrait und video durchaus geeignet. Schönes bokeh mit offenblende, perfekt zum freistellen.

Ich bin sehr glücklich mit diesem objektiv. Ich habe lange überlegt welche festbrennweite ich mir für meine sony alpha 6000 zulege, und mich dann für dieses entschieden. Ich liebe es und fotografiere nur noch damit.

Habe dieses objectiv erst an der a 6000 und denn an der a 6500 getestet, klar es ist natürlich für vollformat gemeint aber ich war auf der suchenach ein gutes lichtstarkes tele. Ich habe schon das sony 10-18/ 4. Für portrait habe ich das sigma 60/ 2. 8 art im einsatz und wollte wie gesagt ein längere brennweite dazu. Das 55 -210 kam für mich nicht in frage , nicht lichtstark genug, also. . Dann kam dieses 85 mm auf m markt, da habe ich zugegriffen und habees erstmal an der a 6000 ausprobiert im zoo. Beim affen und koalas in low light bei weit offene blende aus der hand 1/80 s bis 1/60 s bei iso 200 topan meine neue a 6500 mit bildstabi natürlich noch besser.

Ich nutze diese objektiv an einer sony alpha 7m2 und bin mehr als nur zufrieden. Die verarbeitung ist super und auch die optische qualität kann überzeugen. Top:+eines der wenigen sony objektive die ein sehr gutes preis leistungsverhältnis haben. +abbildungsleistung ist super, auch bei offener blende schon gute ergebnisse+frei belegbare taste (nutze sie für den augen autofokus)+mf schalternegativ:habe ich nichts gefunden5 sterne.

Habe das objektiv ausgiebig an einer alpha 6300 getestet. Sehr schöne verarbeitungsqualität. Der af schalter und der in der funktion programmierbare druckschalter sind toll. Getrübt wird jedoch der gesamteindruck nur duch einen aspekt: warum bekommt man bei sony keinen sauberen, halbwegs abgedichteten objektivabschluss (innere abschlusslinse) hin, zumal das objektiv, entsprechend heutigem standard innen fokussiert?.Staub innen auf der hier recht großflächigen frontlinse braucht keiner. Optisch verhält sich das objektiv tadellos. Naja fast:fokussierung: in allen situationen sehr schnell und vor allem präzisebokeh: schön, eher auf der weichen seite, nicht so “crisp” wie viele zooms bei der selben blendeschärfe: sehr gut, gleichmäßig ohne wirklich nnenswerten randabfall (apsc) vergleichbar sel50 18 ossverzeichnung: praktisch nicht wahrnehmbar (apsc)ca: ja, 1-1,5 pxl, das heißt bei sehr hohen kontrasten, jedoch kaum ergebnisrelevantvignettierung: bei offenblende minimal, aber angenehmer verlauf, nur im direkten vergleich sichtbardezentrierung: hier bin ich ein gebranntes kind und habe hin und her probiert – verdict: im homöopathischen bereich (apsc)farbdarstellung: farben wirken im direkten vergleich, insbesondere mit zeiss-optiken, aber auch mit dem 55-210 aps-zoom nicht so präsent. Die unterschiede hier sind deutlich sichtbar. Deshalb nur 4 sterne bei a6000/6300?. Tele 128 an apsc ein integrierter bildstabilisator für freihandaufnahmen, vor allem wenn abgeblendet, eigentlich schon pflicht ist. Es sei denn man will das objektiv, und dazu ist es aufgrund der schnelligkeit und der ausstattung ja bestens geeignet, an apsc für sport und “activity”-aufnahmen (tiere, kinder, party) benutzen, wo eh 1/500s und weniger angesagt sind und iso nicht so den vorrang hat. Wer ausgiebig verwendung für diese brennweite hat und wem ein gutes objektiv für diesen zweck 600 € wert ist, für den ist es dennoch ein kauf ohne reuenoch ein tip: wer eine a6500 (bildstabilisiert) besitzt, sollte vielleicht den kauf eines eher lichtschwachen tele-zooms überdenken und sich fragen, ob dieses objektiv nicht für den abschluss nach oben (brennweite) ausreicht. So reizvoll ein 200er (300tele) ist, wann verwende ich diese brennweite im hobbyalltag wirklich – und habe, denn darauf kommte an, später wirklich vorzeigbare ergebnisse?.

Absolut herausragendes objektiv. Man bekommt eine qualität, die selbst auf 100% zoom so gut wie nicht von dem sony gm für 1800€ zu unterscheiden ist. Gute verarbeitung, 1a schärfe, preis/leistung stimmt. Ich habe zum teil gelesen, dass der fokus nicht sitzt, die schärfe erst auf 4. 0 am rand gut sein würde oder das objektiv “pumpt”lasst euch davon nicht verwirren. Der fokus sitzt 100% und mechanisch ist es auf dem neusten stand und die schäfe ist mit einem zeiss 55mm 1. 8 nahezu vergleichbar auf jeder blende und dabei sogar mit weniger ca.

Ich war länger auf der suche nach einem 85er objektiv für meine sony a7-2, doch leider ist die vorhandene auswahl immer sehr teuer gewesen (~1300€ für das batis, 1800€ für das g-master). . Tatsächlich konnte ich das batis sowie das g-master bereits probieren, und ich war begeistert. Um so verwunderter war ich das es von sony nun endlich auch ein eigenes objektiv gibt (neben dem g-master). Und was soll man sagen, das neue sel 85f18 ist mindestens so gut wie das g-master und das batis. 0ich bin super happy damit, und kann es jedem weiterempfehlen. Eine absolut würdige ergänzung zu meinem 55mm f1.

Ich bin, dass muss ich ehrlich zugeben, im bereich der fotografie sehr unerfahren, bzw. Zu allererst war mir gar nicht bewusst, dass es dermaßen teure objektive gibt, mir ist da wirklich fast schwindelig geworden. Zum glück habe ich in der familie jemand der sich einigermaßen auskennt und auch eine sony kamera hat, bei der wir das testen konnten. Er selbst sagte mir direkt, dass sony in diesem bereich großen nachholbedarf hat, aber langsam kommt. , das sind die marktführer in diesem bereich , aber hier fehlen mir vergleichswerte. Für mich das wichtigste bei meinen ersten versuchen: das objektiv ist sehr einfach zu bedienen. Sowohl bei portraits, als auch bei landschaftsaufnahmen habe ich tolle ergebnisse erzählt, sowohl bei nah, als auch fernaufnahmen besticht die schärfe sowohl in der mitte, als auch an den rändern. Für mich ebenfalls wichtig und beeindruckend ist der sich leise einstellende af mit augenerkennung, die fokussierung im allgemeinen ist sehr präzise und ich bekomme hier eine menge abgenommen.

Was soll ich zu diesem objektiv noch sagen?. Die schärfe ist bereits bei offenblende sehr hoch. Mindestens auf batis niveau, wenn nicht sogar höher. Das bokeh ist sehr weich auf geringer distanz. Bei höherer distanz wird es etwas unruhig, aber das ist ja geschmackssache. Cromatische abberationen sind bei offenblende vorhanden, lassen sich aber gut korrigieren. Weitere plus punkte sind die bedienknöpfe am objektiv. Ich habe mir darauf den eye-af gelegt und das ist echt toll. Für diesen preis kann man kein besseres objektiv bekommen.

Das 85mm teleobjektiv mag nicht besonders weit entfernt sein von einem sony objektiv in einer 100mm-optik, ihm fehlt aber ein entscheidendes detail und das ist ein sogenanntes apodisations-element, welches ein perfektes bokeh bei höchster auflösung zaubert. Es wird dadurch erheblich weicher. Dieses detail ist aber nur wichtig, wenn sie auf diese art von hintergrunds schärfe wert legendas porträtobjektiv sony sel-85f18 e-mount macht von der haptik her einen tollen eindruck. Es kompakt und leicht und kann schnell mal irgendwo mit hingenommen werden. Das objektivgehäuse besteht aus aluminium. Der breite und griffige objektivring lässt sehr gut drehen und das manuelle scharfstellen wird per focus by wire vorgenommen das objektiv ist gegen staub- und spritzwasser geschützt. Mit nur neun blendenlamellen ist sie nicht so gut ausgestattet wie teurere kollegen, aber der optische eindruck ist überzeugend. Der autofokus arbeitet schnell und liegt meistens richtig mit seiner entscheidung. Ein klares pluseine gute abbildungsleistung bei offenblende ist gerade bei diesem objektivtyp äußerst wichtig und das ist hier gegeben, mal abgesehen von der leichten unschärfe am rand. Abblenden ist nicht unbedingt notwendig.

Wir benutzen das sony objektiv nativ an unserersony a7s 2, hauptsächlich im filmbereich. Die verarbeitung und optische abbildung im zusammenspielmit der a7s sind einfach nur großartig. Auch bei offener blende ist die optik sehr scharf. Sonstiges aberrationen sind uns bisher nicht aufgefallen. Wer ein super verarbeitetes objektiv mit einem schönenbokeh sucht, ist hier auf jedenfall richtig.

300 photos an der 7m2 und 6000 wächst die liebe. Vorteile:+ ultra leicht für ein 85mm+scharf genug+manuell ein traum+af nicht schlecht, schnell auch an der 7m2+augen afneutral0 einhandbedienung gut mit batteriegriffnegativ-preis.

2017inspiriert durch weitere positive testergebnisse anderer quellen, habe ich mich entschieden doch noch ein weiteres exemplar zu bestellen. Kaum zu glauben, dass es sich tatsächlich um identische objektive handelt. Der unterschied könnte nicht größer sein. Hat das erste exemplar mit gravierenden schwächen in der abbildungsleistung insgesamt (unscharfe ecken noch bei blende 8, wenig kontrast und brillanz) ‘geglänzt’, so zeigt sich das zweite von einer ganz anderen seite. Unfassbare schärfe und kontrast schon bei f1. 8 in den ecken, die mitte scharf und brillant ohne tadel, abblenden bringt in der mitte ein wenig verbesserung, die ecken legen deutlich zu. 4 ist die maximale schärfe bei dem zweiten exemplar erreicht. Die abbildungsleistung ist ebenbürtig mit den sel55f18za und dem sel90m28g. Hilfreiches technisches features, tadellose abbildungsleistung, tolles preis-leistungsverhältnis, erstklassige verarbeitung aber offensichtlich leider nur zweitklassige qualitätskontrolle. Alles in allem von mir 100%ige kaufempfehlung- – – – – – – – – -ursprüngliche rezension:viele positve kritiken und empfehlungen (amazon/youtube) sowie der wunsch nach einem 85er mit autofokus (als alternative zu meinem samyang 85f1. 4) haben mich bewogen dieses objektiv für meine a7r2 zu kaufen.

Ich nutze es an einer alpha 7ii. Verarbeitung und haptik sind, gemessen am preis, sehr gut. Mehr geht für‘s geld nicht. Der autofokus ist schnell und sitzt auf den punkt. Schärfe ist bereits bei offenblende beachtlich und nimmt beim abblenden zu den rändern hin zu. Das objektiv produziert ein schönes bokeh, wenngleich es an den bildecken zu „katzenaugen“ kommt. Natürlich nur je nach hintergrund. Angesichts des preises aber aus meiner sicht mehr als erträglich. Ich kann dieses objektiv nur weiterempfehlen und würde es jederzeit wieder kaufen.

8 nutze ich an meiner sony a7ii zu meiner vollsten zufriedenheit. Die bildqualität ist sehr gut. Der autofokus arbeitet sehr leise und sehr schnell sowie treffsicher. Die gehäusequalität und die haptik gefallen mir sehr gut. Der fokusring dreht mit einem angenehmen widerstand. Die fokushaltentaste habe ich mit dem augen-af konfiguriert. Das funktioniert ausgezeichnet. Das preis-/leistungsverhältnis bewerte ich mit gut. Den kauf kann ich ohne einschränkung empfehlen.

Nun, viele stimmen gibt es noch nicht, eine 2er wertung ist definitiv nicht objektiv. Preis:nun, verglichen mit den dslr-kollegen, etwas teurer bei 1. Material und haptik:kunststoff-gegenlichblende, die aber das gewicht niedrig hält und sauber einrastet. Das objektiv selber ist solide, der fokusring lässt sich geschmeidig drehen, dazu gibt es den objektivbutton, für fokusspeicher oder eye-af. Abbildung:schärfe und verzeichnung sind sehr gut. Ca’s teilweise schwierig, längs. Sehr schön, weiche Übergänge. An einer sony 6500 soll er sehr schnell sein, an meiner a7 ist er ok, liegt an der a7wb und farben:noch in arbeit. Vor allem die farbreproduktion braucht zur beurteilung zeit. (man mag sich am preis stören, dann kann man es lassen.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Sony SEL-85F18 Porträt Objektiv (Festbrennweite, 85 mm, F1.8,Vollformat, Geeignet für A7, A6000, A5100, A5000 und Nex Serien, E-Mount) Schwarz
Rating
5,0 of 5 stars, based on 30 reviews

About: Kemeere


One thought on “Sony SEL-85F18 Porträt Objektiv : Gelungenes Objektiv zum fairen Pries”

  1. Ich habe das objektiv jetzt seit einigen wochen und bin sehr zufrieden damit. Samt cashback hat es mich nur etwas über 500 euro gekostet, was ich als sehr fair empfinde. Ich habe es mir als lichtstarke festbrennweite zu meinem 24-70f4 und meiner a7 ii gekauft. Dabei habe ich zwischen dem 50 1. 8 und diesem objektiv geschwankt. Das 55er zeiss war mir einfach ein tick zu teuer für eine standardbrennweite und das 50 1. 8 etwas zu unzuverlässig im af. Daher war dieses objektiv der mittelweg. Einsatzzweck sollen vor allem veranstaltungen und etwas landschafts- und streetfotografie sein. Folgende eigenschaften würde ich diesem objektiv bescheinigen:+ schärfe: diese ist im zentrum schon ab f1. Zum rand hin fällt es etwas ab und leichte chromatische abberationen sind zu sehen. 8 ist dieses objektiv super scharf.
  2. Rezension bezieht sich auf : Sony SEL-85F18 Porträt Objektiv (Festbrennweite, 85 mm, F1.8,Vollformat, Geeignet für A7, A6000, A5100, A5000 und Nex Serien, E-Mount) Schwarz

    Ich habe das objektiv jetzt seit einigen wochen und bin sehr zufrieden damit. Samt cashback hat es mich nur etwas über 500 euro gekostet, was ich als sehr fair empfinde. Ich habe es mir als lichtstarke festbrennweite zu meinem 24-70f4 und meiner a7 ii gekauft. Dabei habe ich zwischen dem 50 1. 8 und diesem objektiv geschwankt. Das 55er zeiss war mir einfach ein tick zu teuer für eine standardbrennweite und das 50 1. 8 etwas zu unzuverlässig im af. Daher war dieses objektiv der mittelweg. Einsatzzweck sollen vor allem veranstaltungen und etwas landschafts- und streetfotografie sein. Folgende eigenschaften würde ich diesem objektiv bescheinigen:+ schärfe: diese ist im zentrum schon ab f1. Zum rand hin fällt es etwas ab und leichte chromatische abberationen sind zu sehen. 8 ist dieses objektiv super scharf.
    1. Ein sehr gutes objektiv, jedoch ist das bokeg etwas zu “hart” und zeichnet sich sehr kantig ab, doch im vergleich zum g-master eine tolle alternative.
      1. Ein sehr gutes objektiv, jedoch ist das bokeg etwas zu “hart” und zeichnet sich sehr kantig ab, doch im vergleich zum g-master eine tolle alternative.
  3. Mein absolutes lieblingsobjektiv für potraits. Ich kann es nur wärmstens weiterempfehlen. Sehr lichtstark und sehr gut verarbeitet und vor allem bezahlbar.
  4. Rezension bezieht sich auf : Sony SEL-85F18 Porträt Objektiv (Festbrennweite, 85 mm, F1.8,Vollformat, Geeignet für A7, A6000, A5100, A5000 und Nex Serien, E-Mount) Schwarz

    Mein absolutes lieblingsobjektiv für potraits. Ich kann es nur wärmstens weiterempfehlen. Sehr lichtstark und sehr gut verarbeitet und vor allem bezahlbar.
  5. Rezension bezieht sich auf : Sony SEL-85F18 Porträt Objektiv (Festbrennweite, 85 mm, F1.8,Vollformat, Geeignet für A7, A6000, A5100, A5000 und Nex Serien, E-Mount) Schwarz

    Ich bin kein profi sondern ein hobby-fotograf, ich kann das objektiv nicht bis ins kleinste detail mit allen möglichen zahlen bewerten, aber ich werde meinen amateur-eindruck nach gut 2 wochen einsatz wiedergeben. Das objektiv ist einfach der hammer. Ich benutze es hauptsächlich für portraits von meiner tochter und ich bin restlos begeistert. Es ist superscharf, das bokeh genial und die 1. 8 blende ist einfach nur herausragend. Ich habe es mittlerweile als mein immer-drauf-objektiv an meiner a7ii und ich kann es kaum erwarten, die kamera wieder einzuschalten. Die verarbeitung ist, wie man es von zeiss gewöhnt ist, einfach nur perfekt, da wackelt nichts und es sitzt alles bombenfest. Das objektiv ist nicht zu klein aber auch nicht zu groß, es ist z. Etwas kleiner als das 24-70mm standardobjektiv.
  6. Rezension bezieht sich auf : Sony SEL-85F18 Porträt Objektiv (Festbrennweite, 85 mm, F1.8,Vollformat, Geeignet für A7, A6000, A5100, A5000 und Nex Serien, E-Mount) Schwarz

    Ich bin kein profi sondern ein hobby-fotograf, ich kann das objektiv nicht bis ins kleinste detail mit allen möglichen zahlen bewerten, aber ich werde meinen amateur-eindruck nach gut 2 wochen einsatz wiedergeben. Das objektiv ist einfach der hammer. Ich benutze es hauptsächlich für portraits von meiner tochter und ich bin restlos begeistert. Es ist superscharf, das bokeh genial und die 1. 8 blende ist einfach nur herausragend. Ich habe es mittlerweile als mein immer-drauf-objektiv an meiner a7ii und ich kann es kaum erwarten, die kamera wieder einzuschalten. Die verarbeitung ist, wie man es von zeiss gewöhnt ist, einfach nur perfekt, da wackelt nichts und es sitzt alles bombenfest. Das objektiv ist nicht zu klein aber auch nicht zu groß, es ist z. Etwas kleiner als das 24-70mm standardobjektiv.
  7. Rezension bezieht sich auf : Sony SEL-85F18 Porträt Objektiv (Festbrennweite, 85 mm, F1.8,Vollformat, Geeignet für A7, A6000, A5100, A5000 und Nex Serien, E-Mount) Schwarz

    Lange musste man warten auf ein bezahlbares 85mm (die aps-c nutzer warten im grunde schon seit 6 jahren darauf). Die freude war also groß als das sel-85f18 endlich vorgestellt wurde. Und was soll ich sagen, es überzeugt (mich) auf ganzer linie in mehreren punkten:selbst bei f1. 8 im zentrum schon überraschend scharfder af ist absolut lautlos und sehr schnell (vergleichbar mit dem sel-28f20)gute verarbeitung (vergleichbar mit dem sel-28f20)bokeh (vor allem im nahbereich) ist angenehm aber strukturabhängigaf/mf schalter und der zusätzliche button runden das paket abvon größe/gewicht auch für aps-c bodys angenehm im handlingmomentan gibt es nach 5 wochen nutzung noch keinen punkt der mich stören würde (ok, es könnte noch 100. – billiger sein, aber das wird’s sich noch einpendeln). Definitiv in diesem bereich ein sehr gutes komplettpaket. Ich habe ebenfalls das fe 90 und hatte schon für mehrere wochen das sel-85f14gm. Mit den beiden kann es hinsichtlich schärfe und bokeh nicht ganz mithalten (was aber auch nicht zu erwarten war), dafür ist das handling und auch der af deutlich angenehmer/besser. Ein vergleich mit dem batis 85 kann ich selbst nicht ziehen da ich dieses noch nicht hatte. Dxo zumindest stufte das fe 85 sogar noch über dem batis ein.
    1. Lange musste man warten auf ein bezahlbares 85mm (die aps-c nutzer warten im grunde schon seit 6 jahren darauf). Die freude war also groß als das sel-85f18 endlich vorgestellt wurde. Und was soll ich sagen, es überzeugt (mich) auf ganzer linie in mehreren punkten:selbst bei f1. 8 im zentrum schon überraschend scharfder af ist absolut lautlos und sehr schnell (vergleichbar mit dem sel-28f20)gute verarbeitung (vergleichbar mit dem sel-28f20)bokeh (vor allem im nahbereich) ist angenehm aber strukturabhängigaf/mf schalter und der zusätzliche button runden das paket abvon größe/gewicht auch für aps-c bodys angenehm im handlingmomentan gibt es nach 5 wochen nutzung noch keinen punkt der mich stören würde (ok, es könnte noch 100. – billiger sein, aber das wird’s sich noch einpendeln). Definitiv in diesem bereich ein sehr gutes komplettpaket. Ich habe ebenfalls das fe 90 und hatte schon für mehrere wochen das sel-85f14gm. Mit den beiden kann es hinsichtlich schärfe und bokeh nicht ganz mithalten (was aber auch nicht zu erwarten war), dafür ist das handling und auch der af deutlich angenehmer/besser. Ein vergleich mit dem batis 85 kann ich selbst nicht ziehen da ich dieses noch nicht hatte. Dxo zumindest stufte das fe 85 sogar noch über dem batis ein.
      1. Habe lange warten müssen aber nun ist sie endlich da 85mm ist für mich die wichtigste brennweite leider war sie bisher nur durch das samyang 85mm 1. 4 (gut aber kein af) abzudecken wobei schnapschüsse wegen dem fehlenden autofokus kaum möglich waren. Nun aber endlich der schnelle autofokus der sogar auf meiner a7s mark1 perfekt funktioniert und die abbildleistung sind absolute spitze. 4er aber bei 85mm reicht die 1. 8er blende allemal um eine passende tiefenunschärfe zu erreichen. Und das sel8514 scheidet nicht nur wegen dem preis sondern auch wegen dem gewicht aus, diese überschweren linsen liegen bei mir dann nur immer im schrank rum. Alles in allem eine gute preiswerte und transportable linse da sie auch schön leicht ist und so habe ich sie immer in der tasche dabei. Das mf geht auch sehr gut (viel besser als beim sel2470z das ich auch schon hatte.
  8. Rezension bezieht sich auf : Sony SEL-85F18 Porträt Objektiv (Festbrennweite, 85 mm, F1.8,Vollformat, Geeignet für A7, A6000, A5100, A5000 und Nex Serien, E-Mount) Schwarz

    Habe lange warten müssen aber nun ist sie endlich da 85mm ist für mich die wichtigste brennweite leider war sie bisher nur durch das samyang 85mm 1. 4 (gut aber kein af) abzudecken wobei schnapschüsse wegen dem fehlenden autofokus kaum möglich waren. Nun aber endlich der schnelle autofokus der sogar auf meiner a7s mark1 perfekt funktioniert und die abbildleistung sind absolute spitze. 4er aber bei 85mm reicht die 1. 8er blende allemal um eine passende tiefenunschärfe zu erreichen. Und das sel8514 scheidet nicht nur wegen dem preis sondern auch wegen dem gewicht aus, diese überschweren linsen liegen bei mir dann nur immer im schrank rum. Alles in allem eine gute preiswerte und transportable linse da sie auch schön leicht ist und so habe ich sie immer in der tasche dabei. Das mf geht auch sehr gut (viel besser als beim sel2470z das ich auch schon hatte.
  9. Rezension bezieht sich auf : Sony SEL-85F18 Porträt Objektiv (Festbrennweite, 85 mm, F1.8,Vollformat, Geeignet für A7, A6000, A5100, A5000 und Nex Serien, E-Mount) Schwarz

    Danke sonylange musste man auf eine gute portrait-linse warten und nun ist sie da. Da mich das 85mm batis vom look nicht überzeugte (für den preis), wollte ich mir noch vor kurzem das über 1. 000 € teurere sel85f14gm holen. Doch dann kam die produktankündigung von sonyohne testberichte habe ich es gleich bestellt, zu lange gewartet und mich dann sehr gefreut. Positiv:+ der autofokus ist echt gut:ich hatte auch schon mal das sel50f18f, welches echt ein witz in sachen geschwindigkeit und lautstärke war. Selbst bei dunkelheit ist der fokus, nicht mehr mega schnell, aber treffsicher. Der af ist nicht hörbar, was für video-aufnahmen perfekt ist. + die schärfe ist top:früher hatte ich eine sony a6000 mit dem sel50f18. Eine traum-kombi im apsc-bereich. Nachdem ich aber auf vollformat umgestiegen bin (sony a7 ii) musste nun etwas neues her.
  10. Rezension bezieht sich auf : Sony SEL-85F18 Porträt Objektiv (Festbrennweite, 85 mm, F1.8,Vollformat, Geeignet für A7, A6000, A5100, A5000 und Nex Serien, E-Mount) Schwarz

    Danke sonylange musste man auf eine gute portrait-linse warten und nun ist sie da. Da mich das 85mm batis vom look nicht überzeugte (für den preis), wollte ich mir noch vor kurzem das über 1. 000 € teurere sel85f14gm holen. Doch dann kam die produktankündigung von sonyohne testberichte habe ich es gleich bestellt, zu lange gewartet und mich dann sehr gefreut. Positiv:+ der autofokus ist echt gut:ich hatte auch schon mal das sel50f18f, welches echt ein witz in sachen geschwindigkeit und lautstärke war. Selbst bei dunkelheit ist der fokus, nicht mehr mega schnell, aber treffsicher. Der af ist nicht hörbar, was für video-aufnahmen perfekt ist. + die schärfe ist top:früher hatte ich eine sony a6000 mit dem sel50f18. Eine traum-kombi im apsc-bereich. Nachdem ich aber auf vollformat umgestiegen bin (sony a7 ii) musste nun etwas neues her.
  11. Rezension bezieht sich auf : Sony SEL-85F18 Porträt Objektiv (Festbrennweite, 85 mm, F1.8,Vollformat, Geeignet für A7, A6000, A5100, A5000 und Nex Serien, E-Mount) Schwarz

    Das mag daran liegen, dass ich nicht der foto-vollprofi bin und viellicht mangels vergleich leicht zu beeindrucken bin. Aber das bin ich wirklich: beeindruckt. Ich nenne eine sony alpha 5100 mein eigen, dazu noch das kit-objektiv sel-p1650 und das zoomobjektiv sel55210. Für landschaften habe ich mir das neewer nw-e-50-2. 0 50mm mit festbrennweite und manuellem fokus zugelegt. Damit komme ich meist ganz gut durch mein fotographisches leben: urlaub, ausflug, zoo, familienfeier, was man halt so hat als normalfotografierender mensch. Es gibt ausnahmen: geringes restlicht/schlechte lichtverhältnisse. Sich schnell bewegende objekte (kinder, tiere), zu große entfernungen oder extreme makroaufnahmen. Das mit dem bokeh ist auch so eine sache. Geht schon, muss man sich aber hart erkämpfen.
    1. Das mag daran liegen, dass ich nicht der foto-vollprofi bin und viellicht mangels vergleich leicht zu beeindrucken bin. Aber das bin ich wirklich: beeindruckt. Ich nenne eine sony alpha 5100 mein eigen, dazu noch das kit-objektiv sel-p1650 und das zoomobjektiv sel55210. Für landschaften habe ich mir das neewer nw-e-50-2. 0 50mm mit festbrennweite und manuellem fokus zugelegt. Damit komme ich meist ganz gut durch mein fotographisches leben: urlaub, ausflug, zoo, familienfeier, was man halt so hat als normalfotografierender mensch. Es gibt ausnahmen: geringes restlicht/schlechte lichtverhältnisse. Sich schnell bewegende objekte (kinder, tiere), zu große entfernungen oder extreme makroaufnahmen. Das mit dem bokeh ist auch so eine sache. Geht schon, muss man sich aber hart erkämpfen.

Comments are closed.