Sigma 60mm F2 Test- Leistung hervorragend – aber Objektiv stammt nicht von Sigma Deutschland

Die schärfe die dieses objektiv abliefert ist absolut unglaublich. Habe bisher noch kein objektiv gehabt, was an diese bildqualität heran kommt.

Das sigma festbrennweiten-objektiv paßt perfekt auf meine sony alpha 6000 – auch die schutzdeckel lassen sich gut tauschen mit den objektiv-abdeckungen von sony. Gestochen scharf – definitiv noch schärfer als mit dem zoom, manuelle fokussierung funktioniert bestens.

Das sigma objektiv hat mich als günstiges fixbrennweitenobjektiv an meiner om-d em-5 mark ii und meiner om-d em-10 voll überzeugt. Gut verarbeitet, relativ leicht und sehr kompakt. Die abbildungsleistung erfüllt meine erwartungen. Es kommt natürlich nicht an die leistung der pro objektive von olympus heran, aber das wäre wohl auch zuviel erwartet. Mit realistischen erwartungen wird man sehr viel freude daran haben. Der stern abzug kommt daher dass das objektiv, in nicht angeschlossenem zustand, beim kippen entlang der längsachse deutlich klappert. Sobald die kamera eingeschalten ist, verschwindet dieses phänomen. Wird wohl ein feature und kein bug sein.

Ich bin mit der abbildungsleistung des sigma 60 sehr zufrieden. Bisher habe ich das sony 16-50 auf meiner nex6 benutzt. Das sony-objektiv ist sehr gut im bereich 16mm bis 20mm, da kann man sich jedes andere weitwinkel sparen. Im bereich um die 30mm ist das sony auch noch gut. Aber danach ist das sigma unschlagbar. Mit seinen 60mm (90mm analog) ist es für sehr viele aufnahmesituationen ein immerdrauf-objektiv. Auch im clearzoom-modus (faktor2) sind die aufnahmen deutlich besser, als der clearzoom mit dem sony. Wobei man sagen muss, dass man mit einem crop von einer sony-sigma-aufnahme mit einem bildbearbeitungsprogramm wie irfanview mindestens genauso gute vergrößerungen bekommt, und man sich den clearzoom eigentlich sparen kann.

Passt hervorragend in meine sammlung von mft-objektiven für die olympus pl5, schließt brennweitenmäßig ziemlich nahtlos an das 12-40mm f2,8 zuiko zoom objektiv an. Es erlaubt porträt-/nahaufnahmen von natur/sammlerobjekten mit einer mir bisher nicht möglichen auflösung in der scharfstellungsebene (besser als das zoom und auch besser als die 20mm festbrennweite, die allerdings dank f1,7 ‘available light’ aufnahmen ermöglicht). Das sich ergebende bokeh ist sehr angenehm. Das objektiv bedient alle elektronischen anzeigen und automatischen einstellungen (scharfstellen ohne pumpen) der kamera. Sehr empfehlenswert, an sich ein ‘must have’.

Besitze alle 3 sigma-objektive für meine m4/3-kameras. Die abbildungsleistung des 60mm-dn toppt noch das 19mm- und 30mm-objektiv mit einer knackschärfe. Diese sigma-dn objektivreihe ist aufgrund des preis-/leistungsverhältnisses, der verarbeitungsqualität, der komplettausstattung und natürlich der optischen qualität uneingeschränkt für m4/3 zu empfehlen.

Also wer mal für wenig geld ein echt scharfes objektiv sein eigen nennen will, der muss hier zugreifen. Die schärfe sucht wirklich seinesgleichen und sticht selbst deutlich teurere objektive aus. Das klappern bei inaktivität ist für mich überhaupt kein problem, da bauartbedingt. Sobald das objektiv an der kamera in betrieb ist, ist das thema vorbei. Daher kann ich nicht ganz verstehen, warum dieser punkt für einige besitzer so störend sein soll. Ebenso komme ich mit der fokusverstellung gut zurecht, auch wenn diese sicher eine kleine riffelung vertragen hätte.

Das objektiv hat eine wirklich hervorragende abbildungsleistung, bei kompakter baugröße und relativ geringem gewicht. Die entsprechenden rezensionen kann ich nur bestätigen. Einiges manko, aber das wusste ich vorher, ist der glänzende, glatte tubus, auf dem man wirklich jeden fingerabdruck sieht. Aber das sieht man den bildern ja nicht an. Überhaupt nicht schön ist allerdings, dass die online-registrierung bei sigma deutschland zur 3-jahre-garantie abgewiesen wird, weil das produkt nicht über sigma deutschland in den verkehr gebracht worden ist. Das hat mir sigma auf nachfrage noch einmal bestätigt. Das ist schade, und eigentlich hätte ich bei einem direkt von amazon bezogenen produkt etwas anderes erwartet als einen “grau-import”. Dabei hatte ich bereits früher ein sigma-objektiv von amazon gekauft, welches sich problemlos registrieren ließ. Also im zweifelsfalle beim verkäufer vor kauf nachfragen, ob es sich um ein über sigma deutschland bezogenes objektiv handelt.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Ein Großartiges Glas!
  • Hervorragendes Objektiv zum für die Leistung niedrigem Preis!
  • Leistung hervorragend – aber Objektiv stammt nicht von Sigma Deutschland

Nachteile

Ich benutze das objektiv an einer olympus om-d e-m1. Es liefert, wie schon so oft geschrieben, knackscharfe bilder. Die autofokus – geschwindigkeit ist flott, leise und präzise. Für den preis ist es auf jeden fall ein schnäppchen.

Habe das sigma 60mm als erweiterung für meine micro four thirds kamera (olympus e-pl1) gekauft. Ich fotografiere ausschließlich mit festbrennweiten. Neben dem sigma sind auch ein panasonic 20mm 1. Verglichen mit den anderen beiden, deutlich teureren objektiven (die aber auch deutlich mehr lichtstärke haben) ist die verarbeitung auf demselben niveau. Äußerst löblich bei sigma ist sowohl die mitgelieferte gegenlichtblende (die auch “falsch herum” aufgesteckt werden kann damit man sie nicht verliert wenn man sie nicht braucht) und der objektivdeckel der auch mit angeschraubter gegenlichtblende an- und abmontierbar bleibt. Weder das panasonic noch das olympus können hier mithalten. Zu bildqualität: für meine amateur-verhältnisse nicht schlechter als das panasonic 20 bzw. Leichte vignettierung bei offenblende (haben die anderen aber z. )autofocus ist gefühlt in etwa so schnell wie das olympus 45, also wesentlich schneller als das langsame panasonic 20. Da meine kamera (e-pl1) aber nicht den allerschnellsten af hat, ist fraglich ob nicht die kamera hier “bremst”. Alles in allem ein wirklich gelungenes objektiv ohne wirkliche fehler. Das alles zu einem sehr guten preis. Schade dass sigma das 18-35 1.

Dieses sigma-objektiv, eingesetzt auf einer alpha6500, verrichtet ausgezeichnete arbeit. Die aufnahmen sind perfekt scharf, bokeh ausgewogen und zurückhaltend, farbwiedergabe in ordnung (hier performen andere objektive wohl noch etwas feiner, allerdings für einen vielfachen preis), die ausstattung im positiven sinne minimalistisch aber absolut ausreichend, sitz im sony-bajonett fest (jeden falls eher ein wenig zu fest als zu lose, so dass nach einer zeit des gebrauchs eigentlich optimum erreicht sein sollte), der glatte fukussierring ungewöhnlich, aber in ordnung (nur fingerabdrücke sind darauf natürlich zu sehen), fokussieren sehr angenehm (genau die richtige festigkeit des rings), verzerrungen etc. Dazu ist das objektiv für seine parameter klein und leicht. – beste empfehlung, in erster reihe wegen der überragenden schärfe, aber auch sonst.

Possible zooming with a fixed focal lens was a breakthrough, that made me buy a small sony as it appeared. Especialy with longer focals this feature opens enough range, and quality of the picture within the clear zoom (2x) range. Going further through the full digital zoom (4x) range is also possible with a relative quality drop, which can be accepted due to the increased size of the detail taken. So pictures are printable by all standards, camera gets small and light, equipped with several fixedfocal ‘a’ sigma lenses, that offer f2. 8 start, fast focusing, crisp and distortion free images, at a price hard to believe.

Ich habe mir das objektiv zu meiner alpha6000 gekauft, da ich ein schönes glas für portrait- und objektfotografie gesucht habe. Mir war vor allem wichtig, dass das objektiv knackescharf ist bis in die ecken und himmel ja, die bilder sind so scharf, dass sie fast in den augen schmerzen. Vorausgesetzt natürlich dass der fokus sitzt, was aber bei portraits mit dem augen af der sony oder dem fokus peaking im manuellen modus problemlos klappt. Man sollte allerdings bedenken, dass das objektiv an der sony in etwa 90mm kleinbildäquivalent entspricht. Demzufolge ist bei offenblende die ebene der schärfentiefe sehr schmal. Ich liebe das sigma, auch wenn es sich recht günstig anfühlt und klappert wenn die kamera aus ist: die ablichtleistung macht alles andere wieder wett und ich habe lieber eine linse mit hoher qualität als eine die sich toll anfühlt, aber miese bilder macht. Der autofokus ist flott und treffsicher, wobei ich meistens eh auf stativ mit manueller fokussierung fotografiere. Jeder der eine anständige festbrennweite für die sony kameras mit e-mount sucht und dabei auf den fehlenden bildstabilisator verzichten kann, der kann hier bedenkenlos zuschlagen. Wer die bilder in voller auflösung sehen möchte, der sucht bitte auf flickr nach zockerherz.

60mm an aps-c = 90mm kleinbildwirkung bzw. Eine fast 2 fache vergrößerung zu unserem augequalität – selbst bei offenblende f2,8 sensationell scharfhaptik – manuelle fokussiereung ist sehr gutstreulichtblende rastet gut einverarbeitung ist perfektaf ist flott und treffsicher (nex 7)ich habe die serie 19mm + 30mm + 60mm. . Alle sigmas sind empfehlenswertmeine bilder damit findet man unter “sigma art 60mm padiej flickr” – einfach ich die suchmaschine einfügenlg peter.

Ich verwende das sigma 60mm an meiner sony a6000 und zuvor an der a5000 und bin absolut begeistert. Ich hätte nicht gedacht, dass der qualitätsunterschied zum kitobjektiv (sony sel1650) so gewaltig ist. Natürlich hinkt der vergleich zoom vs. Festbrennweite, aber was soll ich sagen – ich war ziemlich baff, was dieses günstige objektiv so alles kann. Ein sehr schönes bokeh, knackscharf und gut verarbeitet. Daher habe ich mir auch noch das sigma 30mm gekauft und bin am überlegen, ob es noch das 19mm wird. Ich kann jedem nur dazu raten mal festbrennweiten auszuprobieren. Erfordert zwar mehr bewegung, macht aber unheimlich spaß.

Ich war erst skeptisch, wegen des preises. Gestochen scharf, tolle schärfentiefe. Das klappern würde mich nervös machen, aber soll so sein. Das objektiv fühlt sich wertig an. Normalerweise verschieße ich immer erst einige bilder, aber hier mit der em10 als kombi kam ich von anfang an zurecht. Mag auch bei festbrennweiten generell leichter sein, da es weniger einzustellen gibt;)ich bin hobbyfotograf, habe keinen professionellen anspruch. Hier sind einige bilder mit dem objektiv zu sehen.

Dieses sigma ist das mit abstand schärfste objektiv das ich an meinen sony nexen verwenden durfte. Und das waren viele auch sehr teure leica m linsen. Ich habe den tubus mit selbstklebenden kameraleder versehen da das objektiv sonst sehr glatt ist und ständig fingerabdrücke zu sehen sind. Die bauweise ist sehr hochwertig, wobei ein klappern im ausgeschalteten zustand bei bewegung zu hören ist. Die brennweite ist an aps-c mit 90mm schon recht lange. Die verwendung eines stativs ist mangels stabilisator empfehlenswert. Ich kann die linse für portraits sehr empfehlen. Preisleistungsverhältnis ist sensationell. Ich verwende es neben dem sel 35mm 1.

Über das objektiv wurde schon viel geschrieben, die wichtigsten punkte aus meiner sicht:- das objektiv ist extrem scharf, schon bei offenblende und bis zum rand- ja: es klappert, wenn es ausgeschaltet ist, das ist aber normal und kein defekt- der fokusring ist zwar glatt, aber lässt sich auch so einwandfrei bedienen- das zubehör ist top: objektivtasche und sonnenblende, das könnten sich andere hersteller mal abgucken- das gehäuse ist aus plastik, aber recht hochwertig. Der objektivanschluss ist aus metall. – der preis ist für die gelieferte qualität und die noch recht gute lichtstärke von 2,8 mehr als gerechtfertigtklare kaufempfehlung.

Mft anschluß bietet 120mm/f 2. 8 und das sigma hatte eine gute idee mit dem design. Absolutes traumobjektiv für wenig geld. Eine absolute kaufempfehlung.

Produkt wie immer pünktlich geliefert, und gleich ausprobiert. Mit den ergebnissen bin ich sehr zufrieden, weitere aufnahmenwerden in der zukunft zeigen, ob ich diese meinung weitervertreten kann. Ich kann dieses objektiv schon allein wegen des gutenpreis/leistungsverhälnisses weiterempfehlen.

Besten Sigma 60mm F2,8 DN Art Objektiv (46mm Filtergewinde) für Micro Four Thirds Objektivbajonett schwarz Bewertungen

Summary
Review Date
Reviewed Item
Sigma 60mm F2,8 DN Art Objektiv (46mm Filtergewinde) für Micro Four Thirds Objektivbajonett schwarz
Rating
4,5 of 5 stars, based on 135 reviews

About: Kemeere


One thought on “Sigma 60mm F2 Test- Leistung hervorragend – aber Objektiv stammt nicht von Sigma Deutschland”

  1. Pros:- great optical quality overall, and almost zero distortion and ca- also good build quality, it doesn’t feel cheap at allcons:- manual focus is too fast (at least on sony a5100), this makes it hard-ish to use manual focus- in my case, it had some visible dust _inside_ the lens, but i am not sure if it affects the photos; probably it will affect them in some conditions.
  2. Rezension bezieht sich auf : Sigma 60mm F2,8 DN Art Objektiv (46mm Filtergewinde) für Micro Four Thirds Objektivbajonett schwarz

    Pros:- great optical quality overall, and almost zero distortion and ca- also good build quality, it doesn’t feel cheap at allcons:- manual focus is too fast (at least on sony a5100), this makes it hard-ish to use manual focus- in my case, it had some visible dust _inside_ the lens, but i am not sure if it affects the photos; probably it will affect them in some conditions.
    1. Wem die optischen grenzen des zumeist mit der sony a6000 gelieferten kitobjektivs (selp1650) zu eng sind (randunschärfe), schaut sich bald nach alternativen um. Man kann hier zwei wege gehen: 1) ein gutes und teueres zoom mit guter lichtstärke (2,8) zulegen oder eben 2) eine oder mehre festbrennweiten nutzen. Und hier kommt natürlich auch die sigma-art-serie in den fokus. Ich habe mich entschieden zuerst mit dem sigma 19 mm / 2. 8 zu testen, ob die art-serie hält was sie verspricht. Also das sigma 19 mm ist sehr scharf zeichnend auch an den bildrändern. Deshalb kam bald die bestellung der “normalbrennweite für aps-c” mit dem sigma 30 mm /2,8. Auch dieses art-objektiv kann mit dem 19 mm gut mithalten. Nun war also das sigma 60 mm dran. Ebenfalls keine enttäuschung.
      1. Wem die optischen grenzen des zumeist mit der sony a6000 gelieferten kitobjektivs (selp1650) zu eng sind (randunschärfe), schaut sich bald nach alternativen um. Man kann hier zwei wege gehen: 1) ein gutes und teueres zoom mit guter lichtstärke (2,8) zulegen oder eben 2) eine oder mehre festbrennweiten nutzen. Und hier kommt natürlich auch die sigma-art-serie in den fokus. Ich habe mich entschieden zuerst mit dem sigma 19 mm / 2. 8 zu testen, ob die art-serie hält was sie verspricht. Also das sigma 19 mm ist sehr scharf zeichnend auch an den bildrändern. Deshalb kam bald die bestellung der “normalbrennweite für aps-c” mit dem sigma 30 mm /2,8. Auch dieses art-objektiv kann mit dem 19 mm gut mithalten. Nun war also das sigma 60 mm dran. Ebenfalls keine enttäuschung.
  3. Technisch gibt es an diesem objektiv nichts auszusetzen. 8 gestochen scharf, die bildqualität ist viel besser als bei kitobjektiven, der autofokus arbeitet zufriedenstellend. Für gelegentlichen amateurbedarf ist die verarbeitungsqualität vollkommen ausreichend. Es eignet sich sehr gut für botanische gärten oder flohmärkte, also objektfotografie im freien, vielleicht auch noch für outdoor-porträtfotografie. Für street oder landschaft kommt es der brennweite wegen nicht geeignet, für innenaufnahmen der lichtstärke wegen eher weniger. Das niedliche entenküken auf dem teich in fünf metern entfernung bekommt man aber mit 120 mm kb auch nicht so richtig ins bild. Das teil eignet sich für fotografen, die vor allem im weitwinkelbereich unterwegs sind, für die sich ein teures zoomobjektiv also nicht lohnen würde, die ab und zu aber ein detail genauer ablichten wollen. Wer vielseitiger sein will, spart sich die 190 € und kauft besser gleich ein gutes zoomobjektiv.
    1. Technisch gibt es an diesem objektiv nichts auszusetzen. 8 gestochen scharf, die bildqualität ist viel besser als bei kitobjektiven, der autofokus arbeitet zufriedenstellend. Für gelegentlichen amateurbedarf ist die verarbeitungsqualität vollkommen ausreichend. Es eignet sich sehr gut für botanische gärten oder flohmärkte, also objektfotografie im freien, vielleicht auch noch für outdoor-porträtfotografie. Für street oder landschaft kommt es der brennweite wegen nicht geeignet, für innenaufnahmen der lichtstärke wegen eher weniger. Das niedliche entenküken auf dem teich in fünf metern entfernung bekommt man aber mit 120 mm kb auch nicht so richtig ins bild. Das teil eignet sich für fotografen, die vor allem im weitwinkelbereich unterwegs sind, für die sich ein teures zoomobjektiv also nicht lohnen würde, die ab und zu aber ein detail genauer ablichten wollen. Wer vielseitiger sein will, spart sich die 190 € und kauft besser gleich ein gutes zoomobjektiv.
  4. Rezension bezieht sich auf : Sigma 60mm F2,8 DN Art Objektiv (46mm Filtergewinde) für Micro Four Thirds Objektivbajonett schwarz

    8 ist schlicht ein sehr gutes objektiv. Es ist von den objektiven der art-serie für aps-c wohl das schärfste. Auf jeden fall noch etwas besser als das 19/2. 8 hab ich hingegen noch nicht getestet. Aber die meinung anderer deutet darauf hin, dass das 60er das beste von den dreien ist. Ich nutze es sehr gerne für portraitfotografie und bin sehr zufrieden. Gerade hinsichtlich des preises gibt es da nichts zu meckern. Selbst bei offenblende schon gut bis sehr gut ist es im mittleren blendenbereich knackscharf.
    1. 8 ist schlicht ein sehr gutes objektiv. Es ist von den objektiven der art-serie für aps-c wohl das schärfste. Auf jeden fall noch etwas besser als das 19/2. 8 hab ich hingegen noch nicht getestet. Aber die meinung anderer deutet darauf hin, dass das 60er das beste von den dreien ist. Ich nutze es sehr gerne für portraitfotografie und bin sehr zufrieden. Gerade hinsichtlich des preises gibt es da nichts zu meckern. Selbst bei offenblende schon gut bis sehr gut ist es im mittleren blendenbereich knackscharf.
  5. Rezension bezieht sich auf : Sigma 60mm F2,8 DN Art Objektiv (46mm Filtergewinde) für Micro Four Thirds Objektivbajonett schwarz

    Das objektiv benutze ich an einer olympus om-d. Am mft-sensor werden die 60 mm de facto zu einem alten guten slr-2. 8/135 “universal-tele” aus der zeit vor den allgegenwärtigen zooms. Da ich es vor rund einem jahr geschenkt bekam, sei die fehlende “verifizierter kauf”-bezeichnung hier verziehen – es wurde jedenfalls bei amazon erworben. Das zu einem preis, das dem objektiv eigentlich gar nicht angemessen ist. Aber einem geschenkten gaul… na gut, darüber später mehr. Zu den hervorragenden optischen qualitäten – bei sigma leider nicht immer selbstverständlich – wurde hier bereits so viel erzählt, dass ich dazu nur noch eines sagen kann: “me2”. Ja, die Äußerung ist wenig kreativ. Um so kreativer die inspiration, die die kleine schwarze aus japan mitbringt.
  6. Rezension bezieht sich auf : Sigma 60mm F2,8 DN Art Objektiv (46mm Filtergewinde) für Micro Four Thirds Objektivbajonett schwarz

    Das objektiv benutze ich an einer olympus om-d. Am mft-sensor werden die 60 mm de facto zu einem alten guten slr-2. 8/135 “universal-tele” aus der zeit vor den allgegenwärtigen zooms. Da ich es vor rund einem jahr geschenkt bekam, sei die fehlende “verifizierter kauf”-bezeichnung hier verziehen – es wurde jedenfalls bei amazon erworben. Das zu einem preis, das dem objektiv eigentlich gar nicht angemessen ist. Aber einem geschenkten gaul… na gut, darüber später mehr. Zu den hervorragenden optischen qualitäten – bei sigma leider nicht immer selbstverständlich – wurde hier bereits so viel erzählt, dass ich dazu nur noch eines sagen kann: “me2”. Ja, die Äußerung ist wenig kreativ. Um so kreativer die inspiration, die die kleine schwarze aus japan mitbringt.
  7. Rezension bezieht sich auf : Sigma 60mm F2,8 DN Art Objektiv (46mm Filtergewinde) für Micro Four Thirds Objektivbajonett schwarz

    Ich bin garnicht damit zufrieden. Um etwas zu fotografieren muss ich 3 meter mich von da entfernen ich verzweifle. Ansonsten ist die schärfe gut und ja aber wenn ich videos machen will lässt es sich nicht zoomen😂😂.
    1. Ich bin garnicht damit zufrieden. Um etwas zu fotografieren muss ich 3 meter mich von da entfernen ich verzweifle. Ansonsten ist die schärfe gut und ja aber wenn ich videos machen will lässt es sich nicht zoomen😂😂.
  8. Rezension bezieht sich auf : Sigma 60mm F2,8 DN Art Objektiv (46mm Filtergewinde) für Micro Four Thirds Objektivbajonett schwarz

    Ich bin mit dem sigma objektiv sehr sehr zufrieden ich besitze eine sony alpha 6000 und das sigma objektiv 60mm f2. 8 kombiniert sich herforragend mit der kammera.
  9. Rezension bezieht sich auf : Sigma 60mm F2,8 DN Art Objektiv (46mm Filtergewinde) für Micro Four Thirds Objektivbajonett schwarz

    Ich bin mit dem sigma objektiv sehr sehr zufrieden ich besitze eine sony alpha 6000 und das sigma objektiv 60mm f2. 8 kombiniert sich herforragend mit der kammera.
  10. Rezension bezieht sich auf : Sigma 60mm F2,8 DN Art Objektiv (46mm Filtergewinde) für Micro Four Thirds Objektivbajonett schwarz

    Ein gutes objektiv bei mittlerer telebrennweite- objektiv von guter qualität. Liefert gute scharfe bilder. Die große blendenöffnung 1:2,8, bestens fürportrait, garantiert einen diffusen hintergrund. Endlich mal eine festbrennweite statt der üblichen zoom-objektive.
    1. Ein gutes objektiv bei mittlerer telebrennweite- objektiv von guter qualität. Liefert gute scharfe bilder. Die große blendenöffnung 1:2,8, bestens fürportrait, garantiert einen diffusen hintergrund. Endlich mal eine festbrennweite statt der üblichen zoom-objektive.
  11. Rezension bezieht sich auf : Sigma 60mm F2,8 DN Art Objektiv (46mm Filtergewinde) für Micro Four Thirds Objektivbajonett schwarz

    Heute habe ich mein sigma 60mm/ f 2. Es macht auf den ersten blick einen guten eindruck, ebenso die bereits gemachten bilder sind sehr gut geworden, die schärfe ist super, und freistellen von motiven klappt bei blende 2. Nun bin ich gespannt wie zufrieden ich auf dauer sein werde. Es gibt 3 jahre garantie von sigma, wenn man sich innerhalb von 8 wochen registriert, was ich heute schon erledigt habe. Nun aber zu dem vielfach beklagten klappern des objektivs. Ja es klappert wenn man es hin und her bewegt, aber bei 3 jahren garantie mache ich mir da keinerlei sorgen. Dann habe ich meine kit-optik 16-50/ 3,5-5,6 mal hin und her bewegt, und siehe da die klappert auch. Ich wage mal zu behaupten das ich da nicht der einzige bin. Also nicht soviel grübeln und lieber unbeschwert mit beiden objektiven fotografieren. Vor ein paar wochen habe ich mir auch das 30mm 2. Gekauft und bin damit auch sehr zufrieden.
  12. Rezension bezieht sich auf : Sigma 60mm F2,8 DN Art Objektiv (46mm Filtergewinde) für Micro Four Thirds Objektivbajonett schwarz

    Heute habe ich mein sigma 60mm/ f 2. Es macht auf den ersten blick einen guten eindruck, ebenso die bereits gemachten bilder sind sehr gut geworden, die schärfe ist super, und freistellen von motiven klappt bei blende 2. Nun bin ich gespannt wie zufrieden ich auf dauer sein werde. Es gibt 3 jahre garantie von sigma, wenn man sich innerhalb von 8 wochen registriert, was ich heute schon erledigt habe. Nun aber zu dem vielfach beklagten klappern des objektivs. Ja es klappert wenn man es hin und her bewegt, aber bei 3 jahren garantie mache ich mir da keinerlei sorgen. Dann habe ich meine kit-optik 16-50/ 3,5-5,6 mal hin und her bewegt, und siehe da die klappert auch. Ich wage mal zu behaupten das ich da nicht der einzige bin. Also nicht soviel grübeln und lieber unbeschwert mit beiden objektiven fotografieren. Vor ein paar wochen habe ich mir auch das 30mm 2. Gekauft und bin damit auch sehr zufrieden.
  13. Rezension bezieht sich auf : Sigma 60mm F2,8 DN Art Objektiv (46mm Filtergewinde) für Micro Four Thirds Objektivbajonett schwarz

    Guten tag, ich habe das objektiv nicht von amazon aber ich musste eine bewertung hier schreiben. Ich bin so etwas von begeistert von diesen sigmas was die bildqualität angeht, das ich es immer noch nicht fassen kann. Ich hatte lange zeit nur vollformat mit den premium objektiven von canon,nikon,sony. Habe immer nicht viel von sigma gehalten weil ich gedacht habe ist sicher billiger müll. Da ich zur sony alpha 6300 vom vollformat komme wegen dem gewicht, hatte ich mir erst das zeiss 16-70mm f4 gekauft was ja sehr teuer ist. Die qualität des zeiss (sorry sony) ist unter allen was ich bis jetzt gesehen habe. Gefühlt 40% in der bildmitte sind scharf, auch abblenden hilft nichts. Der rand ist völlig verwaschen so das ein bildaufbau von ein objekt außerhalb der mitte nicht möglich ist. Da habe ich mit meiner alten kompaktkamera eine höhere randschärfe. Ich habe mir jetzt alle 3 sigma gekauft das 19mm 2.
    1. Guten tag, ich habe das objektiv nicht von amazon aber ich musste eine bewertung hier schreiben. Ich bin so etwas von begeistert von diesen sigmas was die bildqualität angeht, das ich es immer noch nicht fassen kann. Ich hatte lange zeit nur vollformat mit den premium objektiven von canon,nikon,sony. Habe immer nicht viel von sigma gehalten weil ich gedacht habe ist sicher billiger müll. Da ich zur sony alpha 6300 vom vollformat komme wegen dem gewicht, hatte ich mir erst das zeiss 16-70mm f4 gekauft was ja sehr teuer ist. Die qualität des zeiss (sorry sony) ist unter allen was ich bis jetzt gesehen habe. Gefühlt 40% in der bildmitte sind scharf, auch abblenden hilft nichts. Der rand ist völlig verwaschen so das ein bildaufbau von ein objekt außerhalb der mitte nicht möglich ist. Da habe ich mit meiner alten kompaktkamera eine höhere randschärfe. Ich habe mir jetzt alle 3 sigma gekauft das 19mm 2.
  14. Rezension bezieht sich auf : Sigma 60mm F2,8 DN Art Objektiv (46mm Filtergewinde) für Micro Four Thirds Objektivbajonett schwarz

    I am really happy with this lens, it is very sharp and gives outstanding results.
  15. Rezension bezieht sich auf : Sigma 60mm F2,8 DN Art Objektiv (46mm Filtergewinde) für Micro Four Thirds Objektivbajonett schwarz

    I am really happy with this lens, it is very sharp and gives outstanding results.
    1. Ein top-objektiv für porträts und entferntere objekte. Lichtstärle mehr als aureichend und bei offenblende keine besonderen nachteile. Der glatte ring ist gewöhnungsbedürftig aber kein manko.
  16. Rezension bezieht sich auf : Sigma 60mm F2,8 DN Art Objektiv (46mm Filtergewinde) für Micro Four Thirds Objektivbajonett schwarz

    Ein top-objektiv für porträts und entferntere objekte. Lichtstärle mehr als aureichend und bei offenblende keine besonderen nachteile. Der glatte ring ist gewöhnungsbedürftig aber kein manko.
  17. Rezension bezieht sich auf : Sigma 60mm F2,8 DN Art Objektiv (46mm Filtergewinde) für Micro Four Thirds Objektivbajonett schwarz

    Das 60 mm arbeitet an der a6000 super. Ich bin relativ besessen von schärfe und das 60 mm kann man sehr scharf nutzen, besonders auch für portraits.
  18. Rezension bezieht sich auf : Sigma 60mm F2,8 DN Art Objektiv (46mm Filtergewinde) für Micro Four Thirds Objektivbajonett schwarz

    Das 60 mm arbeitet an der a6000 super. Ich bin relativ besessen von schärfe und das 60 mm kann man sehr scharf nutzen, besonders auch für portraits.
  19. Rezension bezieht sich auf : Sigma 60mm F2,8 DN Art Objektiv (46mm Filtergewinde) für Micro Four Thirds Objektivbajonett schwarz

    Zum vergleich habe ich folgende objektive an der sony a6000 getestet:sony sel 50mm 1. 8 oss und das sony zeiss sonnar t* fe 55mm f1. 8 zaich habe alle 3 objektive testen können und eigentlich wollte ich mir das sony sel 50mm 1. 8 oss aufgrund der höheren lichtstärke und der optischen stabilisierung behalten, leider konnte mich die schärfe nicht überzeugen (zumindest nachdem ich das sigma 60mm getestet habe). Dieses objektiv bildet extrem scharf ab und das bereits ab offenlende, welche hier leider nur f2. Die schärfe im zentrum ist wirklich beeindrucken, aber auch die schärfe über das gesamte bild hin bis zum rand. 8 dn art hat besonders bei offenblende ein wirklich sehr schönes bokeh, hier wird es lediglich vom sony zeiss getoppt, welches hier ein etwas weicheres bokeh aufweist. Da allerdings die schärfe bei offenblende sowohl beim sony 50mm 1.
    1. Zum vergleich habe ich folgende objektive an der sony a6000 getestet:sony sel 50mm 1. 8 oss und das sony zeiss sonnar t* fe 55mm f1. 8 zaich habe alle 3 objektive testen können und eigentlich wollte ich mir das sony sel 50mm 1. 8 oss aufgrund der höheren lichtstärke und der optischen stabilisierung behalten, leider konnte mich die schärfe nicht überzeugen (zumindest nachdem ich das sigma 60mm getestet habe). Dieses objektiv bildet extrem scharf ab und das bereits ab offenlende, welche hier leider nur f2. Die schärfe im zentrum ist wirklich beeindrucken, aber auch die schärfe über das gesamte bild hin bis zum rand. 8 dn art hat besonders bei offenblende ein wirklich sehr schönes bokeh, hier wird es lediglich vom sony zeiss getoppt, welches hier ein etwas weicheres bokeh aufweist. Da allerdings die schärfe bei offenblende sowohl beim sony 50mm 1.
      1. Heute, kurz nach mittag geliefert bekommen. Und schon eine positive rezension, was ist passiert ?erste portraits von meinen kindern gemacht, und ich war am pc sehr überrascht. Perfekte schärfe und das bokeh ist auch sehr schön, und das schon bei offener blende. Ich habe das objektiv an der olympus ep5 dran, der bildstabilisator hilft hier natürlich. Autofocus ausreichend schnell und sehr treffsicher. Das sigma kann sich mit höher preisigen objektiven aber auf ganzer linie messen, mehr bildqualität brauche ich nicht.
  20. Heute, kurz nach mittag geliefert bekommen. Und schon eine positive rezension, was ist passiert ?erste portraits von meinen kindern gemacht, und ich war am pc sehr überrascht. Perfekte schärfe und das bokeh ist auch sehr schön, und das schon bei offener blende. Ich habe das objektiv an der olympus ep5 dran, der bildstabilisator hilft hier natürlich. Autofocus ausreichend schnell und sehr treffsicher. Das sigma kann sich mit höher preisigen objektiven aber auf ganzer linie messen, mehr bildqualität brauche ich nicht.

Comments are closed.