Sigma 50 mm F2, gutes objektiv

Auch ich, stolzer besitzer dieses objektivs, bin begeistert von dem was damit möglich ist. Auf meiner d60 sehen die ergebnisse sehr lebendig aus, wunderbare farbwiedergabe, keine sichtbaren bildstörungen. Hol die welt ganz dicht an dich ran. Bei besitzern einer d40(x), d60 ist allerdings ausschließlich handarbeit angesagt, manuelles fokussieren. Somit ist es nur bedingt geeignet für aufnahmen auf schnelle makro-ziele(fliegende insekten). Durch seine gute lichtstärke und der präzisen manuellen fokussierung, ist dieses makroobjektiv auch sehr gut für portrait aufnahmen geeignet. Die festbrennweite lädt zur bewegung ein. Für mich eines der besten objektive im amateur/hobby-bereich.

Die staubeinschlüsse sind noch akzeptabel, der autofokus hat etwas spiel und läuft laut. Insgesamt noch okay, aber keineswegs “wie neu”.

Wollte mir schon lange ein makroobjektiv zulegen. Es dauerte allerdings einige zeit, bis ich mich für die optimale brennweite entscheiden konnte. Mit dem verlängerungsfaktor von 1,6 wird das 50 mm objektiv an meiner canon eos 650d zu einem 80 mm teleobjektiv. Ein 80 mm objektiv kann ich auch in der fotografischen praxis noch häufig einsetzen, wenn es um portrait- und landschaftsaufnahmen geht. Eine längere brennweite benötigte man deutlich weniger und hier habe ich auch schon 2 normale telezooms. Für die fotografie von kleinen lebewesen sind die tatsächlich vorhanden 80 mm brennweite immer noch sehr wenig, weil man oft nicht nahe genug an die scheuen tierchen herankommt. Hier wäre eine längere brennweite oft hilfreich. Doch nun zur bewertung des objektivs:die abbildungsleistung ist hervorragend. Die schärfe der aufnahmen überzeugt auch profis. Im makrobereich arbeite ich meist mit manuellem focus.

Key Spezifikationen für Sigma 50 mm F2,8 EX DG Makro-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Minolta / Sony Objektivbajonett:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Standard Makroobjektiv
  • für Makroeinsteiger
  • Studio-, Repro- und Alltagstauglich
  • Naheinstellgrenze 18,8 cm
  • Lieferumfang: Objektiv, Frontdeckel, Rückdeckel, Gegenlichtblende LH550-02 (zylinderförmig)

Kommentare von Käufern

“Gute Auflösung, geringes Gewicht, AF langsam
, Tolles Makro an der Sony A77
, Sehr gut

Sehr schönes makroobjektiv, mit super abbildungsleistung. Manuelle fokus sehr gut und leichtgängig, nicht zu steil. Focusbegrenzung für af – gute sache, allerdings mache ich makros sowieso meist mit manuellen focus, schneller und präziser. Autofocus eher laut und sucht manchmal wild rum, meist aber recht treffsicher. Streulichtblende dabei, allerdings muss sie reingeschraubt werden und leider passt dann der objektivschutzdeckel nicht mehr drauf, das ist aber auch das einzige was nervt. Sehr hochwertige verarbeitung, ein echter handschmeichler, nicht umsonst mein absolutes lieblingsobjektiv. Aufgrund der brennweite besonders geeignet für blumen und unbewegte objekte. Ich hab aber auch schon tolle insektenfotos damit gemacht, dies erfordert allerdings sehr viel ruhe und geduld, da man sehr nah an das motiv heranmuss. Beim abbildungsmaßstab 1:1 muss man fast in das motiv hineinkrabbeln, dies erschließt aber eine ganz neue persönliche beziehung zum motiv – schon mal auge in auge mit einer libelle geflirtet?.Diese nähe wird durch die nicht vorhandenen innenfokusierung noch gesteigert.

Aufgrund zahlreicher guter rezessionen und sehr guten bewertungen in fachzeitschriften habe ich beim sigma nun endlich zugeschlagen. Im ergebnis der ersten bilder war ich einfach nur sprachlos, eines der besten objektive im eigenen portfolio, hier der versuch einer beschreibung:”nikon d 90 + sigma 50 mm 2,8 ex dg macro ein unschlagbares team”im einzelnenverarbeitung:die verarbeitung ist erstklassig, es wirkt äußerst solide, die ex klassefizierung (design + finish, zugleich das premiumsegment der marke sigma) verleiht der haptik bestnoten. Das metallbajonett sitzt anfangs sehr straff, was sich aber nach ein paar wechseln erledigt, dann gleitet es sanft in die rastung ein. Sämtliche oberflächen, beschriftungen sowie die linsen machen einen äußerst wertigen eindruck. Der blendmechanismus arbeitet widerstandsfrei. Nichts klappert, wirkt lose, alle beweglichen teile gleiten harmonisch und widerstandslos. Funktion:der autofokus auch ohne ultraschallmotor arbeitet recht leise und schnell. Sigma 50 mm F2,8 EX DG Makro-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Minolta / Sony Objektivbajonett Einkaufsführer

Super scharfe abbildungsergebnisse. Und die verarbeitung des objektivs ist edel. Lediglich die naheinstellgrenze von18,8 cm bewegte mich dazu, auf das makro 105mm f2,8 ex dg umzusteigen. Auf ein stativ sollte man allerdings nicht verzichten, wobei bei gutem licht auch freihandaufnahmen möglich sind. Amazon hat die ware wie immer sehr schnell und in top zustand geliefert.

Das sigma ex dg macro ist jetzt ca. 2 monate mein begleiter (auf einer eos 1000d) und ich will es nicht missen. Wo bei meinen zoom-objektiven die grenzen erreicht sind, fängt dieses sigma erst an. Der abbildungsmaßstab von 1:1 eröffnet einem ganz neue gestaltungsmöglichkeiten, dieser maßstab wird erreicht, wenn der tubus des objektivs ganz ausgefahren wird – das motiv, das dann aufgenommen werden soll, muss sich schätzungsweise 2-4 cm vor der frontlinse befinden, um scharf aufgenommen werden zu können. Dies erschwert das 1:1 ablichten von insekten, selbst an crop-kameras wo aus 50mm brennweite 80mm werden. Wer sich für macro-tierfotografie interessiert, sollte mal nach den größeren festbrennweiten-macros von sigma ausschau halten, denn wenn man den testberichten glauben schenken darf, übertreffen die das 50mm macro in den abbildungsleistungen (aber auch leider im preis). Zu meiner optik hier kann ich nur sagen: preis-leistung stimmt definitiv, die abbildungsleistung ist schon bei offenblende gut, leicht abgeblendet (ab ca. F4) macht das sigma richtig spaß. Bei low-light präferiere ich dieses sigma, mit 2,8er blende schafft man eben doch noch aufnahmen, wo meine zooms nicht mithalten können. Ebenfalls gefällt mir die farbwiedergabe des sigmas mehr, als die meiner canon-objektive, die perfekt korrigierte frontlinse hat mich keine vignettierung zu den rändern hin entdecken lassen, ebenfalls keine farbsäume.

Bin einfach begeistert vom preis-leistungsumfang. Die bilder vom abbildungsmaßstab 1:1 sind topdie verarbeitung ist erstklassig und macht einen guten eindruck.

Zur wahl des richtigen makro-objektivs ist die lektüre von [. Ich habe das tamron 90 und das sigma 50 an einer eos 600d mit den identischen motiven getestet. In der bildqualität ist kein unterschied zu erkennen. Bei gleichem maßstab ist man mit den 50mm nur deutlich näher dran, was bei 1:1 bedeutet, daß der fühler des schmetterlings die frontlinse berührt, wenn ich seine augen scharf haben möchte. Dieses problem hat man bei 90mm nicht. Andererseits neigen längere brennweiten eher zum verwackeln, was einen stabi nötig macht und den preis in die höhe treibt. Noch ein wort zu tiefenschärfe und bokeh: unabhängig von der brennweite ist die tiefenschärfe bei gegebenem maßstab (nicht bei gegebenem abstand) nur von der blende, nicht von der brennweite abhängig. Allerdings verhält sich der durchmesser der unschärfekreise entfernter objekte so wie die brennweite. Wer also einen verwaschenen hintergrund haben will und das objekt freistellen möchte, der ist rein physikalisch mit einer längeren brennweite besser bedient.

Von der abbildungsleistung her ein excellentes makro mit sehr wertiger verabeitung. Allerdings hat der af seine mühe und fährt zuweilen mehrmals durch den gesamten bereich. Am besten manuell fokusieren.

Warum dieser blöde einleitungssatz?wer denkt er könne seine 50mm festbrennweite durch das sigma ersetzen und obendrauf noch ein 1:1 makro bekommt den muss ich leider enttäuschen. Vielleicht besitzen sie ja das ef 1,4 50mm oder das plastik fantastik 1,8 50mm und spielen mit dem gedanken diese durch das sigma zu ersetzen und obendrauf noch ein klasse makro zu bekommen. Das sigma ist ein tolles nahobjektiv und spielt in diesem bereich seine stärken aus. Als portraitlinse oder lichtriese ist es eigentlich nicht zu gebrauchen. 1 stern abzug wegen dem unsäglich lahmen af. Also bitte in alter makromanier manuell fokussieren ,sonst ist die eintagesfliege an altersschwäche gestorben bevor das objektiv scharfstellt.

Die leistung entspricht im nahbereich dem canon ef-s 60er macro. Man erhält bei sigma aber ein vollformat-objektiv mit 3 jahren garantie für deutlich unter der hälfte des preises. Es fehlt der superleise autofokus, worauf ich völlig verzichten kann. Von mir 5 sterne: wegen sehr guter verabeitung, top-leistung, mitgelieferter sonnenblende, 3 jahre garantie, und fairem preis.

Das sigma 50mm f2,8 ex dg makro objektiv ist ein rundum gelungenes objektiv für den einsteiger. Durch seine feste brennweite von 50mm kann sich der fotograf erstmal völlig auf die bildgestaltung konzentrieren und erhält schnell gute ergebnisse. Da das objektiv nicht mit einem ultraschallmotor ausgestattet ist ist der autofokus etwas langsamer und auch wesentlich lauter, was aber vernachlässigt werden kann. Der manuelle fokus lässt sich wunderbar leicht bedienen und hält die fokusstufe (bei meinem kit-objektiv nikon 18-200 kommt es manchmal vor das der zoom sich verselbständigt)die abbildungsqualität ist, auch bedingt durch die feste brennweite, überragend. Wer gerne mit pol-filtern (oder auch anderen) arbeitet kann filter in den größen 55 und 72 verwenden. Bei einer größe von 72 wird der filter auf der mitgelieferten gegenlichtblende befestigt. Dies ist gerade für besitzer der kit objektive von nikon interessant weil diese meist einen 72er durchschnitt haben und so keine neuen filter gekauft werden müssendurch das so genannte ex finish des objektivs ist die haptik einsame spitze, es liegt wunderbar in der hand und ist absolut rutschfest. Fazit:das sigma objektiv ist, gerade auch wegen des verhältnismäßig günstigen preises, ein super einsteigerobjektiv für die ersten gehversuche im bereich der makrofotografie. Einen stern abzug gibt es wegen dem fehlenden ultraschallmotor und dem manchmal falsch fokussierenden autofokus, ansonsten spitzenprodukt.

Ich bin verwundert, dass es bisher keine rezension zum sigma ex 50/2. 8 dg macro gab, deshalb hole ich das hiermit nach: dieses objektiv ist für die makro-fotografie optimiert und bietet die möglichkeit von 1:1 aufnahmen, das heißt in lebensgröße. Die festbrennweite zeichnet sich, wie die meisten makro-objektive, durch ein exzellent korrigiertes glas aus, mit dem sich durchweg gestochen scharfe bilder machen lassen. Und das nicht nur im makro-bereich – viele portrait-fotografen greifen in zusammenspiel mit crop-dslrs (eos 350d, 400d, 20d, 30d, 40d) zum sigma ex 50/2. 8, weil das objetiv hier durch den kamera-verlängerungsfaktor von 1,6 fantastisch als 80mm portrait-objektiv genutzt werden kann. Neben den genannten optischen qualitäten ist die linse recht robust gebaut und vermittelt durch sein finish einen wertigen eindruck. 8 ist von seiner konstruktion her vollformat-tauglich, das heißt, es kann beispielsweise auch an einer canon eos 5d betrieben werden. Nachteilig ist allein der etwas langsame af zu beurteilen. Wenn das objektiv nicht im makro-einsatz ist, sollte man deshalb unbedingt die makro-entfernungseinstellungen verriegeln, hierzu ist ein schalter vorhanden.

I bought this lens for repro work, but after a dozen shots, i checked that it not performs as expected. Undoubtedly, this is an old design that shows its lack of resolving power with the new generation sensors. I tested it on a sigma sd1 merrill and this is a soft lens that can’t outperform even a modest kit lens as the 18-50 mm 2,8-4 dc osthus, i can’t recommend it for professional work. I`l go for a better lens like the macro 105 mm.

Ich verwende es an einer sony alpha 350 und erhalte gestochen scharfe und helle bilder mit kurzen verschlusszeiten sogar aus der handsehr gutes preis – leistungsverhältnis.

Ich habe nun endlich mein makroobjektiv gefunden. Dieses sigma liefert eine 1a bildqualität und das für “kleines” geld (warehousedeals208,-wie neu – ansonsten ca. Vorher hatte ich das nikon 40mm mikro (auch sehr gute bildqualität nur leider etwas zu kurz im brenweitenbereich – für meine bedürfnisse), das nikon 85mm vr micro (das war ein echter reinfall bez. Bildqualität und extrem lautem vr), das tamron 60mm 2. 0 (auch nicht unbedingt zu empfehlen) sowie das “alte sigma 105mm makro (ebenfalls tolle bildqualität nur leider ohne vr bzw. Os – ab einer brennweite von ca. 80mm sollte man einen vr haben (nutze das objektiv nicht nur für makros sondern auch für portraits). Das sigma ist absolut klasse und wertig verarbeitet, man hat das gefühl, dass man auch für sein geld etwas robustes bekommen hat, bei dem nikon 40er war das nicht unbedingt der fall, obwohl wie gesagt die bildqualität auch klasse istin einer aktuellen fachzeitschrift hat das 50er sigma etwas besser als das ja schon legendäre nikon 40er abgeschnitten. Offensichtlich kann das sigma die 24mp der d7100 besser “ausnutzen” mal einfach ausgedrückt.

Mein pendant zu meinem damals oft genutzten canon ef-s 60mm makro was aber leider nicht fürs vollformat tauglich ist. Leider hat man in diesem brennweitenbereich zum thema makro leider auch nicht viel auswahl, genau gesagt ist das zurzeit die einzige lösung. Für den sehr günstigen preis bekommt man ein sehr scharfes makro was sehr leicht ist. Haptisch kann man nicht allzu viel erwarten, ist aber auch keine klapperspielerei und fühlt sich durch das finish recht gut an. Beim fokussieren fährt der tubus sehr weit aus und das dank des nicht vorhandenen hsm auch nicht gerade unbemerkbar leise. Aber da man im makrobereich oftmals von hand scharf stellt ist auch das akzeptabel. Die dazugehörige streulichtblende, diese man aber über ein feines gewinde anschrauben muss ist aus meiner sicht schlecht gelöst. Wenn die streulichblende mal drauf ist, kann man den objektivdeckel nicht mehr drauf klemmen. Zudem ist die linse recht gut versenkt, so das eine streulichblende nicht unbedingt zwingend nötig sein muss was jedenfalls den schutz angeht, also lasse ich ich bei diesem objektiv ausnahmsweise die streulichblende weg. Günstiges objektiv mit interessanter brennweite für z.

Dieses objektiv habe ich nicht für mich, sondern für einen guten bekannten gekauft. Ich besitze es selbst und bin von der optischen qualität überzeugt. Es wird sowohl an der nikon 7000 als auch ander d 800 verwendet. Ich verwende es gerne als “immerdabei” für pflanzenaufnahmen. Dabei überzeugt es durch ein schönes bokeh und schult die gestaltung, gerade weil es kein zoom ist. Für aufnahmen von lebenden insekten und anderen kleintieren ist es leider nicht geeignet, da man meist die fluchtdistanz unterschreitet. Dafür sollte man eine längere brennweite nehmen. Das preis-leistungsverhältnis ist überragend.

Habe das objektiv zu weihnachten bekommen und gleich getestet. Ich bin nur ein hobbyfotograf, den ab und an das fotofieber packt :ddennoch muss ich sagen, dass man damit wundervolle ergebnisse hinbekommt :).

Nach dem kauf des objektivs wollte ich selbiges bei sigma deutschland für die dort angebotene erweiterte garantie registrieren lassen. Der vorgang auf der sigma-website ging schief, seriennummer nicht gefunden. Meine rückfrage bei sigma deutschland wurde heute so kommentiert: keine deutsche ware, deshalb keine freiwillige garantieleistung. So würde ich mir von amazon vor dem kauf mehr transparenz wünschen, an der verpackung kann ich nichts ablesen. Beruhigend, dass auch die deutsche ware aus japan kommt. Mit der abbildungsqualität bin ich nur bedingt zufrieden, vergrößerungen über din a4 hinaus machen keinen sinn. Entweder bin ich von dem 150mm makro aus dem selben haus viel zu verwöhnt oder mein exemplar ist ein fall für den sigma-service. Sobald ich klarheit darüber habe, werde ich diesen text anpassen.

Ich habe mir dieses objektiv hier bei amazon gekauft und bin damit sehr zufrieden. Griffiges design und die gute verarbeitung sprechen für sich. Einziger abstrich ist nur der etwas langsame autofokus, was aber zu verschmerzen ist. Durch den abbildungsmaßstab von 1:1 lassen sich sehr detaillierte makro-aufnahmen erstellen. Gesamt gesehen ein sehr gutes objektiv, das sein geld wert ist.

Bereits bei offenblende sehr gut zu gebrauchen. Leicht abgeblendet dann nochmal leicht schärfer und kontrast reicher. Für insektenaufnahmen natürlich durch die brennweite bedingt etwas nah dran am tier :).

Summary
Review Date
Reviewed Item
Sigma 50 mm F2,8 EX DG Makro-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Minolta / Sony Objektivbajonett
Rating
4,2 of 5 stars, based on 44 reviews

About: Kemeere


One thought on “Sigma 50 mm F2, gutes objektiv”

  1. Eigentlich hatte ich mir mehr vom sigma 50mm f2,8 versprochen. An meiner nikon d300 harmonierte das objektiv nicht; es wurde von der kamera nicht akzeptiert. Es ging an den verkäufer zurück.
  2. Rezension bezieht sich auf : Sigma 50 mm F2,8 EX DG Makro-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Minolta / Sony Objektivbajonett

    Eigentlich hatte ich mir mehr vom sigma 50mm f2,8 versprochen. An meiner nikon d300 harmonierte das objektiv nicht; es wurde von der kamera nicht akzeptiert. Es ging an den verkäufer zurück.
  3. Rezension bezieht sich auf : Sigma 50 mm F2,8 EX DG Makro-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Minolta / Sony Objektivbajonett

    . Läuft das glas dank des im gehäuse integrierten stabilisatorsder sony zu höchstleistungen auf. Das glas ist sehr gut verarbeitet. Das bajonett ist aus metall gefertigt. Die haptik des objektivs ist ausgezeichnet. Die linse bildet bereits ab anfangsblende 2,8 sehr gut ab. Farben gibt die linse sehr gut wieder. Chromatische aberrationen werden durch leichtes abblenden vermieden. Einzig die gegenlichtblende sollte bei makroaufnahmen nicht verwendet werden,da bauartbedingt der abstand zum aufzunehmenden objekt geringer ist, als dielänge der gegenlichtblende. Sehr gute standardlinse für den täglichen gebrauch und als zusatzbonus noch mit 1:1makroeigenschaft ausgestattet. Sofern noch verfügbar: klare kaufempfehlung.
    1. . Läuft das glas dank des im gehäuse integrierten stabilisatorsder sony zu höchstleistungen auf. Das glas ist sehr gut verarbeitet. Das bajonett ist aus metall gefertigt. Die haptik des objektivs ist ausgezeichnet. Die linse bildet bereits ab anfangsblende 2,8 sehr gut ab. Farben gibt die linse sehr gut wieder. Chromatische aberrationen werden durch leichtes abblenden vermieden. Einzig die gegenlichtblende sollte bei makroaufnahmen nicht verwendet werden,da bauartbedingt der abstand zum aufzunehmenden objekt geringer ist, als dielänge der gegenlichtblende. Sehr gute standardlinse für den täglichen gebrauch und als zusatzbonus noch mit 1:1makroeigenschaft ausgestattet. Sofern noch verfügbar: klare kaufempfehlung.
  4. Rezension bezieht sich auf : Sigma 50 mm F2,8 EX DG Makro-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Minolta / Sony Objektivbajonett

    Das handling mit dem objektiv ist stressfrei : leicht montiert , leicht zu bedienen und man findet schnell raus wie es am besten fokussiert. Allles in alllem ein guter kauf bei noch akzetablem preis. Gute objektive waren leider noch nie günstig.
  5. Rezension bezieht sich auf : Sigma 50 mm F2,8 EX DG Makro-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Minolta / Sony Objektivbajonett

    Das handling mit dem objektiv ist stressfrei : leicht montiert , leicht zu bedienen und man findet schnell raus wie es am besten fokussiert. Allles in alllem ein guter kauf bei noch akzetablem preis. Gute objektive waren leider noch nie günstig.
    1. Lieferung war schnell und unkompliziert. Leider funktioniert der autofokus des objektivs nicht. Auch wenn man makros meistens im manuellen modus schießt, sollte der autofokus trotzdem funktionieren.
      1. Lieferung war schnell und unkompliziert. Leider funktioniert der autofokus des objektivs nicht. Auch wenn man makros meistens im manuellen modus schießt, sollte der autofokus trotzdem funktionieren.
  6. Das objektiv an sich ist prima. Die offenblende von 2,8 ermöglicht sehr gute fotos und auch macros werden mit manuellem fokus toll. Der autofokus ist im macro-bereicht nicht besonders geeignet, jedoch fokusiere ich macros generell immer manuell. Ansonsten arbeitet der autofokus sehr zuverlässig, wenn er auch ein bisschen lauter. Einziger kleiner nachteil: der objektivdeckel passt nicht auf das objektiv, wenn die gegenlichtblende montiert ist, aber das lässt sich mit einem günstigen 72mm objektivdeckel ganz leicht lösen. (deshalb nur 4 sterne)alles in allem ein gutes objektiv für die kleinere geldbörse.
    1. Das objektiv an sich ist prima. Die offenblende von 2,8 ermöglicht sehr gute fotos und auch macros werden mit manuellem fokus toll. Der autofokus ist im macro-bereicht nicht besonders geeignet, jedoch fokusiere ich macros generell immer manuell. Ansonsten arbeitet der autofokus sehr zuverlässig, wenn er auch ein bisschen lauter. Einziger kleiner nachteil: der objektivdeckel passt nicht auf das objektiv, wenn die gegenlichtblende montiert ist, aber das lässt sich mit einem günstigen 72mm objektivdeckel ganz leicht lösen. (deshalb nur 4 sterne)alles in allem ein gutes objektiv für die kleinere geldbörse.
      1. Bin jedoch direkt umgestiegen auf das nikon 60mm f2,8, welches mir subjektiv noch besser gefällt ohne das fachwissen für eine entscheidung. Haptisch ist das feststehende nikon mir lieber, als der ausfahrende tubus hier. Die tests ergaben jedoch gute bilder. Preis-leistung passt gerade als warehouse deal.
  7. Rezension bezieht sich auf : Sigma 50 mm F2,8 EX DG Makro-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Minolta / Sony Objektivbajonett

    Bin jedoch direkt umgestiegen auf das nikon 60mm f2,8, welches mir subjektiv noch besser gefällt ohne das fachwissen für eine entscheidung. Haptisch ist das feststehende nikon mir lieber, als der ausfahrende tubus hier. Die tests ergaben jedoch gute bilder. Preis-leistung passt gerade als warehouse deal.
    1. Der etwas langsame autofokus kommt gar nicht so sehr zu tragen, weil ich damit ohnehin keine sportaufnahmen mache. Ansonsten ist die abbildung gut- und für landschaft- innenräume- oder experimentelle fotografie ausreichend.
  8. Rezension bezieht sich auf : Sigma 50 mm F2,8 EX DG Makro-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Minolta / Sony Objektivbajonett

    Der etwas langsame autofokus kommt gar nicht so sehr zu tragen, weil ich damit ohnehin keine sportaufnahmen mache. Ansonsten ist die abbildung gut- und für landschaft- innenräume- oder experimentelle fotografie ausreichend.
    1. Preis und leistung stimmen überein. Wer auf macro steht ein objektiv mit dem man schnell tolle fotos machen kann. Und das schöne ist dass man es als normales 50mm auch einfach drauf lassen kann. Aus der nikon d90 holt es gegenüber dem kitobjektiv doch noch mal einiges raus und ist als ergänzung zur anfängerausstattung gut geeignet.
  9. Rezension bezieht sich auf : Sigma 50 mm F2,8 EX DG Makro-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Minolta / Sony Objektivbajonett

    Preis und leistung stimmen überein. Wer auf macro steht ein objektiv mit dem man schnell tolle fotos machen kann. Und das schöne ist dass man es als normales 50mm auch einfach drauf lassen kann. Aus der nikon d90 holt es gegenüber dem kitobjektiv doch noch mal einiges raus und ist als ergänzung zur anfängerausstattung gut geeignet.
  10. Rezension bezieht sich auf : Sigma 50 mm F2,8 EX DG Makro-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Minolta / Sony Objektivbajonett

    Das sigma ist ein sehr gutes objektiv an meiner canon eos 7d. Für den preis und für diese optische leistung gibt es momentan kein vergleichsangebot :-).
    1. Das sigma ist ein sehr gutes objektiv an meiner canon eos 7d. Für den preis und für diese optische leistung gibt es momentan kein vergleichsangebot :-).
  11. Rezension bezieht sich auf : Sigma 50 mm F2,8 EX DG Makro-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Minolta / Sony Objektivbajonett

    8 ist ein tolles makro-objektiv. Die bilder und die handhabung haben mich überzeugt. Im nahbereich ist der autofokus sehr langsam. Da ich aber makros immer manuell scharf stelle sehe ich das nicht als problem. Schaltet man den “limit-schalter” ein lässt sich das makro sehr schön außerhalb des makro-bereichs als standard-brennweite verwenden. Da macht bei mir der autofokus gar keine probleme. Etwas seltsam fand ich die sonnenblende. Diese wird in das filtergewinde geschraubt, wodurch sich der objektivdeckel nicht mehr aufsetzen lässt. Ein kleiner tipp für alle, die das unpraktisch finden (wie ich): die sonnenblende hat ein 72er filtergewinde, auf das ein 72er objektivdeckel passt.
  12. Rezension bezieht sich auf : Sigma 50 mm F2,8 EX DG Makro-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Minolta / Sony Objektivbajonett

    8 ist ein tolles makro-objektiv. Die bilder und die handhabung haben mich überzeugt. Im nahbereich ist der autofokus sehr langsam. Da ich aber makros immer manuell scharf stelle sehe ich das nicht als problem. Schaltet man den “limit-schalter” ein lässt sich das makro sehr schön außerhalb des makro-bereichs als standard-brennweite verwenden. Da macht bei mir der autofokus gar keine probleme. Etwas seltsam fand ich die sonnenblende. Diese wird in das filtergewinde geschraubt, wodurch sich der objektivdeckel nicht mehr aufsetzen lässt. Ein kleiner tipp für alle, die das unpraktisch finden (wie ich): die sonnenblende hat ein 72er filtergewinde, auf das ein 72er objektivdeckel passt.
    1. Man sollte sich im klaren sein, dass man das objektiv an die situation anpassen muss, d. Man kann nicht von entfernung 10 cm auf unendlich wechseln. Im nahbereich zeigt sich sogar mit dem canon-systemblitz eine gute leistung. Technische ausrüstung schwächelt, da kein usm-motor verfügbar. Kann man aber empfehlen, auch angesichts der abgehobenen preislage der konkurrenz. Nach dem praxistest möchte ich das urteil revidieren, der autofokus ist grottenschlecht, auch mit hilfe der einstellbaren bereiche und in praxi so nicht verwendbar. Damit ist das objektiv nur begrenzt empfehlenswert und nur für manuellen fokus geeigent. Ich möchte abschließend bemerken, dass die transaktion durch den zulieferer hermes sehr schlecht bearbeitet wurde, (rücksendung war nach 8 tagen nicht mehr auffindbar)aber amazon die sache nach anruf doch sehr kulant bearbeitet hat. Mein vertrauen in amazon ist daher nach wie vor 100%.
  13. Rezension bezieht sich auf : Sigma 50 mm F2,8 EX DG Makro-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Minolta / Sony Objektivbajonett

    Man sollte sich im klaren sein, dass man das objektiv an die situation anpassen muss, d. Man kann nicht von entfernung 10 cm auf unendlich wechseln. Im nahbereich zeigt sich sogar mit dem canon-systemblitz eine gute leistung. Technische ausrüstung schwächelt, da kein usm-motor verfügbar. Kann man aber empfehlen, auch angesichts der abgehobenen preislage der konkurrenz. Nach dem praxistest möchte ich das urteil revidieren, der autofokus ist grottenschlecht, auch mit hilfe der einstellbaren bereiche und in praxi so nicht verwendbar. Damit ist das objektiv nur begrenzt empfehlenswert und nur für manuellen fokus geeigent. Ich möchte abschließend bemerken, dass die transaktion durch den zulieferer hermes sehr schlecht bearbeitet wurde, (rücksendung war nach 8 tagen nicht mehr auffindbar)aber amazon die sache nach anruf doch sehr kulant bearbeitet hat. Mein vertrauen in amazon ist daher nach wie vor 100%.
    1. Bin voll mit dem objektiv zufrieden, es passt einfach zur meiner nikon d 90. Im ergebnis der ersten bilder war ich einfach nur sprachlos.
      1. Bin voll mit dem objektiv zufrieden, es passt einfach zur meiner nikon d 90. Im ergebnis der ersten bilder war ich einfach nur sprachlos.
  14. Eigentlich alle nachteile die man bei günstigeren objektiven vermutet fehlen hier völlig. Super schärfe, keine ca’s, ruhiger und einigermaßen schneller autofokus (trotz kein usm). Abbildungsmaßstab 1:1 ist allerdings durch die geringe brennweite erst relativ nahe am motiv zu erreichen, deswegen ist die linse vielleicht etwas ungeeignet um schreckhafte tierchen zu fotografieren(dafür gibts keinen punkt abzug, da ich das nicht brauche und da es dafür alternativen von sigma gibt). Wiederrum hat man dadurch eine ruhigere hand, als bei großen brennweiten. Bei portraits hat das objektiv ein wunderschönes, ruhiges bokeh, was ich von sigma bisher leider nicht gewohnt war.
    1. Eigentlich alle nachteile die man bei günstigeren objektiven vermutet fehlen hier völlig. Super schärfe, keine ca’s, ruhiger und einigermaßen schneller autofokus (trotz kein usm). Abbildungsmaßstab 1:1 ist allerdings durch die geringe brennweite erst relativ nahe am motiv zu erreichen, deswegen ist die linse vielleicht etwas ungeeignet um schreckhafte tierchen zu fotografieren(dafür gibts keinen punkt abzug, da ich das nicht brauche und da es dafür alternativen von sigma gibt). Wiederrum hat man dadurch eine ruhigere hand, als bei großen brennweiten. Bei portraits hat das objektiv ein wunderschönes, ruhiges bokeh, was ich von sigma bisher leider nicht gewohnt war.
  15. Rezension bezieht sich auf : Sigma 50 mm F2,8 EX DG Makro-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Minolta / Sony Objektivbajonett

    Hallo liebe makro-einsteigernach unzähligen testberichte und vergleichen schien mir das sigma 50mm f 2,8 makro für meine verhältnisse am besten geeignet zu sein. Die qualität ist wie bei allen anderen sigma objektiven die ich besitze hervorragend. Von mir 5 sterne weil ich einfach nur begeistert bin und es für diesen preis immer wieder kaufen würdeeine klare kaufempfehlung von mir.
  16. Rezension bezieht sich auf : Sigma 50 mm F2,8 EX DG Makro-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Minolta / Sony Objektivbajonett

    Hallo liebe makro-einsteigernach unzähligen testberichte und vergleichen schien mir das sigma 50mm f 2,8 makro für meine verhältnisse am besten geeignet zu sein. Die qualität ist wie bei allen anderen sigma objektiven die ich besitze hervorragend. Von mir 5 sterne weil ich einfach nur begeistert bin und es für diesen preis immer wieder kaufen würdeeine klare kaufempfehlung von mir.
  17. Rezension bezieht sich auf : Sigma 50 mm F2,8 EX DG Makro-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Minolta / Sony Objektivbajonett

    Habe mir das objektiv als einsteiger makro gekauft und wurde nicht enttäuschtdie bildqualität ist super, für mich sind keine verzeichnungen feststellbar, die lichtstärker ist mit f2,8 wirklich gut. Ich benutze es zur zeit an einer alten canon 350d bin überaus zufrieden. Wirklich gut für makro, bei gutem licht auch freihand und für potraits geeignet. Leider bietet amazon nicht den günstigsten preis an. Teilweise haben händler das objektiv schon für weniger im angebot. Die verarbeitung ist super, die spezielle beschichtung fühlt sich gut an. Einziger kritikpunkt ist auch bei mir die gegenlichtblende, sie lässt sich nicht wie üblich gedreht am objektiv befestigen um keinen platz wegzunehmen, sondern muss immer extra und locker daneben gelegt werden.
    1. Habe mir das objektiv als einsteiger makro gekauft und wurde nicht enttäuschtdie bildqualität ist super, für mich sind keine verzeichnungen feststellbar, die lichtstärker ist mit f2,8 wirklich gut. Ich benutze es zur zeit an einer alten canon 350d bin überaus zufrieden. Wirklich gut für makro, bei gutem licht auch freihand und für potraits geeignet. Leider bietet amazon nicht den günstigsten preis an. Teilweise haben händler das objektiv schon für weniger im angebot. Die verarbeitung ist super, die spezielle beschichtung fühlt sich gut an. Einziger kritikpunkt ist auch bei mir die gegenlichtblende, sie lässt sich nicht wie üblich gedreht am objektiv befestigen um keinen platz wegzunehmen, sondern muss immer extra und locker daneben gelegt werden.
      1. Ich habe dieses makroobjektiv gekauft,da ich die rezensionen durch-wegs gelesen habe.  sigma 50mm f2,8 ex dg makro objektiv (55mm filtergewinde) für sony. Ich bin begeistert das einzige,was fehlt ist die innenfokussierung,gerade bei 50 mm,wo beim abbildungsmaßstab in natürlicher größe die frontoptik dem objekt empfindlich nahekommt. Ein problem mit dem im juni 2011 gekauften objektiv habe ich dennoch,daß ich zwar die streu-gegenlichtblende ganz leicht montieren konnte,sie sich aber überhaupt nicht mehr abnehmen läßt. Eine “gemäßigte” gewaltanwendung brachte keinen erfolg. Wer hat ebenso eine erfahrung gemacht ??ich bitte um informationv.
  18. Rezension bezieht sich auf : Sigma 50 mm F2,8 EX DG Makro-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Minolta / Sony Objektivbajonett

    Ich habe dieses makroobjektiv gekauft,da ich die rezensionen durch-wegs gelesen habe.  sigma 50mm f2,8 ex dg makro objektiv (55mm filtergewinde) für sony. Ich bin begeistert das einzige,was fehlt ist die innenfokussierung,gerade bei 50 mm,wo beim abbildungsmaßstab in natürlicher größe die frontoptik dem objekt empfindlich nahekommt. Ein problem mit dem im juni 2011 gekauften objektiv habe ich dennoch,daß ich zwar die streu-gegenlichtblende ganz leicht montieren konnte,sie sich aber überhaupt nicht mehr abnehmen läßt. Eine “gemäßigte” gewaltanwendung brachte keinen erfolg. Wer hat ebenso eine erfahrung gemacht ??ich bitte um informationv.
    1. Ich wollte schon lange ein makro-objektiv und nach langem gebrauch von makro-linsen entschied ich mich ein objektiv muss her. Nach langer suche entschied ich mich für dieses- es ist kein vergleich zu makro-linsen (die sind dagegen lächerlich)- der autofokus funktioniert für mich überraschenderweise recht gut (außer bei extrem nahen aufnahmen, da das objektiv nicht genau weiß welchen bereich des motivs scharf haben will und welchen weniger, für mich aber durchausverständlich)- mit der festbrennweite ist fast alles möglich aufzunehmen- einfach total klasseals einzigstes manko (für mich), bei aufnahmen von bienen/käfern/o. Muss man aufgrund der brennweite recht nah (5-20cm) ran, was vieles wieder verscheucht und man noch mal aufs neue auf jagd gehen muss (was aber auch verdammt spaß machen kann und den erfolgsgefühl über das bild noch größer macht)dennoch würde ich mich jederzeit wieder für dieses objektiv von sigma entscheiden.
      1. Ich wollte schon lange ein makro-objektiv und nach langem gebrauch von makro-linsen entschied ich mich ein objektiv muss her. Nach langer suche entschied ich mich für dieses- es ist kein vergleich zu makro-linsen (die sind dagegen lächerlich)- der autofokus funktioniert für mich überraschenderweise recht gut (außer bei extrem nahen aufnahmen, da das objektiv nicht genau weiß welchen bereich des motivs scharf haben will und welchen weniger, für mich aber durchausverständlich)- mit der festbrennweite ist fast alles möglich aufzunehmen- einfach total klasseals einzigstes manko (für mich), bei aufnahmen von bienen/käfern/o. Muss man aufgrund der brennweite recht nah (5-20cm) ran, was vieles wieder verscheucht und man noch mal aufs neue auf jagd gehen muss (was aber auch verdammt spaß machen kann und den erfolgsgefühl über das bild noch größer macht)dennoch würde ich mich jederzeit wieder für dieses objektiv von sigma entscheiden.
  19. Rezension bezieht sich auf : Sigma 50 mm F2,8 EX DG Makro-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Minolta / Sony Objektivbajonett

    Das macro sigma 50mm 2,8 ex dg ist super ,man kann es auch als normales 50mm verwenden. Der preis ist auch noch normal.
  20. Rezension bezieht sich auf : Sigma 50 mm F2,8 EX DG Makro-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Minolta / Sony Objektivbajonett

    Das macro sigma 50mm 2,8 ex dg ist super ,man kann es auch als normales 50mm verwenden. Der preis ist auch noch normal.
    1. Ich verwende diese linse an der d90. Die schärfe ist außerordentlich gut. Im bereich der macrofotografie leistet sie gute dienste. Können auch gut im maßstab 1:1 abgebildet werden, was dann aber höhere iso werte bedeutet. Aber das ist wohl bei der macro fotografie so üblich. Neulich war ich im botanischen garten mit der linse und nach 2-3 stunden macro fotografie kamen am ende 4-5 ganz tolle 1:1 fotos mit bienen und fliegen als ergebnis heraus. Damit kann man zufrieden sein, denn in diesem maßstab ist die fotografie mit beweglichen motiven sehr schwierig. Auch als portraitlinse leistet dieses objektiv wirklich viel. Es ist zudem nicht anfällig für flares und so sind aufnahmen in die sonne kein problem.
  21. Rezension bezieht sich auf : Sigma 50 mm F2,8 EX DG Makro-Objektiv (55 mm Filtergewinde) für Minolta / Sony Objektivbajonett

    Ich verwende diese linse an der d90. Die schärfe ist außerordentlich gut. Im bereich der macrofotografie leistet sie gute dienste. Können auch gut im maßstab 1:1 abgebildet werden, was dann aber höhere iso werte bedeutet. Aber das ist wohl bei der macro fotografie so üblich. Neulich war ich im botanischen garten mit der linse und nach 2-3 stunden macro fotografie kamen am ende 4-5 ganz tolle 1:1 fotos mit bienen und fliegen als ergebnis heraus. Damit kann man zufrieden sein, denn in diesem maßstab ist die fotografie mit beweglichen motiven sehr schwierig. Auch als portraitlinse leistet dieses objektiv wirklich viel. Es ist zudem nicht anfällig für flares und so sind aufnahmen in die sonne kein problem.

Comments are closed.