Sigma 10-20 mm F3 Test- unterschätztes Weitwinkel

Hervorragend verarbeitet und mit einer guten schärfeleistung begeistert mich das objektiv jedes mal wenn ich damit unterwegs bin. Bei mir hängt das vor einer slt 65 und da passt alles.

Super brennweite und leicht für unterwegs. War eine alternative zu einem zeiss, da es dieses leider nicht gibt für einealpha 77. Kann man auch nicht vergleichen, ist aber ok.

Nach dem ich mit dem sigma 10-20 mm 4,0-5,6 nicht sehr zufrieden war, habe ich nun die neueste linse von sigma. Es ist schon erstaunlich, was für eine qualitätssteigerung erreicht wurde. Es entstehen schon bei offenblende scharfe fotos. Aber was bei blende 8-11 abgeht, ist schon erstaunlich. Kaum vignettierungen, die ränder sind scharf bis in die ecken. Natürlich verlangt das objektiv einem fotografen einiges ab, aber wenn man mit einem uww umgehen kann, dann beträgt der spaßfaktor 100%. Für mich, eine klare kaufempfehlung .

Arbeitet sehr scharf, eine schöne perspektive im weitwinkelbereich, bei 10mm ist die sonnenblende mit am bild – da muss man a bisserl mitdenken. Preis leistung ist voll okay,.

Bin sehr zurfrieden👌👌👌.

Ich verwende das sigma 10-20 mm f3,5 an einer sony alpha. Es ist wertig verarbeitet und macht scharfe bilder. Die verzeichnungen sind erstaunlich gering angesichts der brennweite. Die hohe lichtstärke hilft bei natürlichen innenaufnahmen, d. Dichtungen am bajonet wären wünschenswert.

Ich bin wirklich kein profi und fotografiere aus spaß weil es mir freude bereitet. Aber ich bin begeistert von diesem objektiv. Ich habe die sony alpha 77 und habe einige sehr gute bilder gemacht und viel experimentiertund ich würde dieses objektiv jeder zeit wieder kaufen. Der preis ist super für diese qualität.

Das objektiv ist jetzt ca ein halbes jahr im einsatz. Mit ausnahme des großen filterdurchmessers (= teure filter) gibt es an diesem objektiv nichts zu bemängeln. Optische leistung 1a – allerdiengs muss für scharfe bildecken abgeblendet werden. Das ist bei anderen objektiven dieses brennweitenbereiches aber auch so. Der hsm-antrieb für die fokussierung abbeitet sehr schnell und sehr genau. Ich muss wohl ein wirklich gutes exemplar erwischt haben.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • sehr gutes Objektiv
  • Eine wirklich gutes Objektiv, gerade auch für Einsteiger
  • Effekt und Nutzen vor Schärfe und Abbildung

Nachteile

  • Das Opjektiv zeichnete leider nicht scharf
  • In allen Bereichen unscharf

Starkes weitwinkel mit guter schärfe, genutzt mit einer sony alpha für landschaftsaufnahmen in amerikanischen nationalparks. Stürzende linien bei stadtaufnahmen sind natürlich nicht zu vermeiden.

Lange habe ich gewartet mit dem kauf eines ultra weitwinkel objektives, jedenfalls habe es heute bekommen, etwa 180 bilder gemacht, zu 99 prozent waren die bilder echt gut, zwar etwas schlechter als mein zeiss 24-70. . Aber was man aufs bild bekommt hammer. . Habe die bilder in innenräumen an bächen. . Gemacht und bin begeistert.

Wer gerne in stadt und landschaft fotografiert kennt das: die 18mm anfangsbrennweite, die nun mal die meisten (kit) objektive mitbringen, sind bei einer aps-c kamera oft schon zu lang, mir fehlte in vielen situationen einfach etwas “räumliche weite”. Mit dem sigma 10-20mm f3,5 ex dc hsm habe ich die lösung für dieses problem gefunden und ich muss sagen, ich bin begeistert. 8mm kürzere brennweite sind eine menge und es eröffnen sich völlig neue fotografische perspektiven. Es ist mein erstes ultraweitwinkelobjektiv und ich war wirklich positiv überrascht. Hält man nun das sigma 10-20mm in der hand, ist die qualitätsanmutung hochwertig, die verarbeitung scheint einwandfrei. Fokus- und brennweitenring laufen ruckfrei und weich, der hsm-motor ist angenehm leise, es liegt eine gegenlichtblende, front- und rückdeckel und eine objektivtasche bei. Vielleicht kann man den frontdeckel kritisieren, der irgendwie erst nach etwas gefummel richtig rastet, aber das ist kein grund für einen punktabzug. Auffällig ist das mit 82mm ungewöhnlich große filtergewinde. Hier ist zu beachten, dass diese üppige front den internen kamerablitz unbrauchbar macht, da der vordere teil des objektives dem blitzlicht im wege steht und somit teile des bildes abgeschattet werden. Wer also blitzen will oder muss, kommt um einen aufsteckblitz nicht herum.

Seit gestern habe ich nun das objektiv, und es machte spontan einen soliden und wertigen eindruck. Dazu trug auch der stabile köcher bei. Ich habe es aber erst nach ausgiebiger test-lektüre im internet und in büchern bestellt. Die vor- und nachteile incl. Der laborergebnisse waren mir also bekannt. Nun haben mich in den vielen rezensionen die sehr widersprüchlichen beurteilungen und erfahrungen erstaunt. Liegt das an der qualitätsstreuung von sigma oder dem mangelnden zusammenspiel mit einigen kamera-bodys?. Ich kann jetzt nur für mich sprechen (sony alpha 77). Der autofocus ist jedenfalls selbst im abgedunkelten zimmer erstaunlich schnell und ausnahmslos treffsicher. Vignettierungen – auch mit streulichtblende und uv-filter b+w xs-pro digital – gibt es keine.

Vor ein paar tagen habe ich in stuttgart das letzte exemplar des sigma 10-20 f3. Im netz las ich zahlreiche testberichte die im großen und ganzen durchweg neutral , leider waren einige berichte sehr niederschmetternd, in direkter konkurrenz steht steht das tamron 10-24 welches billiger verarbeitet ist, weniger lichtstark am oberen ende ist und auch schlechter als das sigma sein soll, dafür hat es am oberen ende 4 mm mehr brennweite. Ich entschied mich für das sigma und was soll ich sagen ich wurde nicht eintäuscht, obwohl das objektiv von 2012 ist besitzt es schon die neuen sigma objektivdeckel der art serie. Das objektiv macht einen wertigen eindruck man fühlt aber das plastik finish. Der filterdurchmesser ist mit 82 mm sehr groß das bedeutet teurere filter und uv gläser. Dem kann man mit einem 72 mm adapter entgegenwirken. Der lieferumfang ist recht üppig in der schwarzen verpackung befinden sich: die gebrauchsanweisung, das registrierungsformular, eine objektiv tasche sowie das objektiv selbst samt gegenlichtblende. Die optische leistung ist bei 10 mm sehr gut man hat den eindruck plötzlich eine vollformat kamera zu haben, allerdings ist die sog barrel distortion also die tonnenförmung sehr ausgeprägt, man möchte fast meinen ein fisheye zu haben übertrieben gesagt. Ab 14mm legt sich das ganze und ist bei 20 mm normalisiert.

Habe mich monate mit dem thema weitwinkel auseinander gesetzt und hab mich dann nach langem grübbeln entschlossen das sigma 10-24mm f3,5 zu kaufennachdem ich es ausgepackt habe, fiel mir die-sehr gute haptik auf-liegt gut in der hand /für manche schwer für mich noch im grünen bereich-die schärfe bei 3. 5 in der bildmitte “nur” natürlich extrem scharf also habe mir schlechteres erwartet-bin hin und weg von den 10mm mit meiner sony x1,5 sind das 15mm auf dem ffeinziger nachteil in meinen augen wenn die gegenlichtblende oben drauf ist. Sieht man dies bei 10-12mmdanach ohne problemeviele fotos konnte ich noch nicht machen da das einsatzgebiet solcher objektive nicht wirklich groß istaber im großen und ganzen sehr zufrieden und der preis hat auch gestimmt /winterzeit halt ;).

Das objektiv gibt es schon lange, entsprechende rezensionen sind im Überfluss vorhanden, so dass ich mich relativ kurz fassen möchte:ich schraube es an eine sony 77ii und es leistet gute dienste. Der 10mm effekt ist grandios, mit ein bisschen Übung sind die stürzenden linien kein problem. Der bereich bis 20mm sind an aps-c ideal für städtetouren und innenaufnahmen. Nur die größe und gewicht stören dabei als immerdrauf. Auch die hier viel gelobte schärfe, ist bei mir nicht überragend. Hinkt es doch schon merklich hinterher, ohne große testreihen aufzubauen. Aber hier gilt die Überschrift: effekt und nutzen vor schärfe und abbildungalles in allem sehr ordentlich.

Ein erster kurzer test mit architekturaufnahmen in der innenstadt von braunschweig hat mich überzeugt, dass ein super-weitwinkel wirktlich noch gefehlt hat in meiner ausrüstung. Die linse harmoniert sehr gut mit meiner schon etwas älteren alpha 57. Durch den hsm-motor ist es sehr leise und unauffällig, speziell bei innenaufnahmen, z. Da kann man mit den weitwinkel-brennweiten auch auf kurze distanz noch einiges machen. Aufgrund der hohen lichtstärke kommt man dann mit leicht erhöhter iso-empfindlichkeit schnell zu sehr schönen aufnahmen ohne blitz. Fazit: klare kaufempfehlung für sony-slt-fotografen.

Ich habe dieses objektiv in berlin beim stadtausflug und zur xs carnight zum autofotografieren. Genau da spielte das lichtstarke weitwinkel objektiv seine stärken aus und zauberte sehr brilliante und tolle bilder. Auch der autofokus ist sehr schnell und hatte selbst nachts keine probleme. Leichte verzerrungen am bildrand sollte jedem klar sein, das dies bei solchen weitwinkelobjektiven in solchen preislagen immer vorkommen und diese sind nur bei vielfacher vergrößerung erst sichtbar, daher. Klare kaufempfehlungich habe es erstmal zurück gesendet, da ich es noch mit dem tokina und tamron vergleichen möchte aber eins kann ich vorweg sagen. Sigma hat hier ein tolles vor allem sehr hochwertiges objektiv auf die beine gestellt.

Wer ein objektiv sucht, mit welchem man gute makroaufnahmen oder landschaftsbilder machen kann, wird freude an diesem objektiv haben. Auch architektur lässt sich super einfach fotografieren. Man bekommt mühelos große gebäude auf das bild. Die qualität der bilder ist gut. Wie jedes objektiv hat auch dieses schwächen. Bei panoramabildern krümmt sich der horizont am bildrand minimal.

Nach zig Überlegungen, habe ich mir nun zu meinem reiseobjektiv auch das sigma-weitwinkelobjektiv für meine sony a58 zugelegt. Am wochenende konnte ich mich nun genauer mit dem handling befassen und bin begeistert. Befürchtungen hatte ich im zusammenhang mit dem autofocus, der bei einigen bodys nicht korrekt zusammen gearbeitet haben soll, so dass hier scharfe bilder mehr oder weniger schwierig waren. Diese befürchtungen waren aber bei mir grundlos. Objektiv und kamera arbeiten reibungslos zusammen. Anspruchsvolle fotografen dürften vielleicht hier und da ein manko finden, für mich als einsteiger sind die ergebnisse aber tadellos und gewisse schlechte bildergebnisse schiebe ich hier eher auf meine “unerfahrenheit”. Man hat hier andere möglichkeiten der perspektive im vergleich zu einem teleobjektiv und sollte sich mit den vor- und nachteilen auch auseinander setzen. Das ergebnis können dann wirklich außergewöhnliche und gute bilder sein. Auch vom preis her bewegt man sich hier eher im unteren limit, so das man gerade auch als neuling kein allzu großes risiko bei der beschaffung eingeht. Man kommt hier eher auf dem geschmack.

Das “sigma 10-20” gehört bei mir zu den meistgenutzten objektiven an meinen sony’s (aps-c, 57er und 77m2). Entgegen anderen berichten kann ich das objektiv uneingeschränkt bei blende 3. 5 nutzen, lediglich die bildränder ziehen bei höheren blendenwerten in der schärfe nach. Insgesamt bin ich mit der abbildungsleistung sehr zufrieden (schulnote = 2), die verzerrungen zum rand sind typisch für uww. Der blickwinkel liegt bei “crop 1,5” und 10mm bei ca. 105° was in den meisten situationen ausreicht. Zu erwähnen ist das gute verhalten bei gegenlicht, kaum bis keine flares was besondere aufnahmen gegen die sonne zulässt was aber auch wenn gewollt einen hochwertigen uv- oder schutzfilter erfordertwie z.  kenko kedprot82 pro1d protector filter 82mm, hier habe ich lehrgeld bezahlt durch günstige uv-filter die fast immer unschöne flares und spiegelungen produzieren durch den großen blickwinkel. Durch den zoombereich 10 bis 20mm (Äquivalent kb=15-30mm) kann das objektiv oft auf der kamera verbleiben und ist ziemlich universell einsetzbar.

Macht gute bilder auch wenn die lichtverhältnisse nicht optimal sind. Die verarbeitung von dem objektiv finde ich auch sehr gut.

Ein sehr gutes opjektivnutzte es fuer die landschaft fotografie.

Habe nach langer Überlegung das sigma 10-20 bestellt, als hobbyknipser kann ich einige der negativen bewertungen nicht nachvollziehen,wertige haptik, tolle schärfe, superschnell und leise beim fokusieren, wenn schon was negatives zu sagen , da teil ist nicht ganz leicht. Würde es sofort wieder kaufen.

Top qualität zu gutem preishab das objektiv für meine sony alpha für portäts und innenraum aufnahmen.

Es macht spass, ist schnell und leise. Die bildqualität ist sehr gut. Ich musste den af punkt in der kamera nachjustieren da er nicht passte.

Ich könnte mir an einem aps-c wohl kein besseres ultra-weitwinkel-objektiv vorstellen, als dieses. Es ist angemessen scharf und bietet eine durchgängige blende. Einzig schade ist das – aber bei aps-c uww nicht zu vermeidende – große filtergewinde (82mm), wodurch viele käufer sich vermutlich neue, größere filter zulegen werden müssen. Ich würde es aber uneingeschränkt weiterempfehlen.

Vor allem in der architekturfotografie ergeben sich ungeahnte möglichkeiten. Die verzeichnung ist im vergleich zu den sog. Reisezooms sehr gering, senkrechte kanten am bildrand erscheinen auch so. Allerdings neigt der autofocus bei schlechtem licht zum pumpen.

Besten Sigma 10-20 mm F3,5 EX DC HSM-Objektiv (82 mm Filtergewinde, für Sony/Minolta Objektivbajonett) Bewertungen

Summary
Review Date
Reviewed Item
Sigma 10-20 mm F3,5 EX DC HSM-Objektiv (82 mm Filtergewinde, für Sony/Minolta Objektivbajonett)
Rating
4,1 of 5 stars, based on 39 reviews

About: Kemeere


One thought on “Sigma 10-20 mm F3 Test- unterschätztes Weitwinkel”

  1. Rezension bezieht sich auf : Sigma 10-20 mm F3,5 EX DC HSM-Objektiv (82 mm Filtergewinde, für Sony/Minolta Objektivbajonett)

    Die schärfeleistung ist bei größeren blendenöffnungen wirklich nicht besonders. Bin eher enttäuscht, da nützt auch der scheinbar günstige preis nix, denn das objektiv ist in seiner optischen leistung (schärfe und verzeichnung) ziemlich minderwertig, hätte ich von sigma nicht erwartet.
    1. Die schärfeleistung ist bei größeren blendenöffnungen wirklich nicht besonders. Bin eher enttäuscht, da nützt auch der scheinbar günstige preis nix, denn das objektiv ist in seiner optischen leistung (schärfe und verzeichnung) ziemlich minderwertig, hätte ich von sigma nicht erwartet.
      1. Ich bin mit dem objektiv soweit zufrieden, habe allerdings ein par fragen, vielleicht kann mir jemand mit mehr erfahrung hier aushelfen. Erstmal zum objektiv selbst:exzellent verarbeitet, stabiler robuster eindruck. Schärfe und ca’s in den randbereichen fast so gut, wie das samyang 10mm. Zoomring schön schwergängig, gefällt mir ausgezeichnet. Nun drei fragen:(ich nutze das objektiv an einer sony nex-ea50 (aps-c) für videos. Wenn ich im weitwinkel scharf stelle (manuell), und dann reinzoome auf 20mm, wird das bild unscharf. (ich frage deshalb, weil es bei meinem sony 18-105mm genau das gleiche ist). Weitwinkel scharf – zoom unscharf, und umgekehrt. Das sigma ist a-mount, die nex-ea50 ist e-mount, deshalb habe ich einen adapter dazwischen, und muß manuell scharf stellen. Falls es einen adapter gibt, der das sigma (a-mount, aps-c) an die sony (e-mount, aps-c) drankriegt, so daß auch der autofokus funktioniert, welcher wäre das?. Ich steige nicht mehr durch. Falls das mit der zoom-unschärfe nicht normal sein sollte, kann man das beheben?.(die kamera-interne mikro-justierung ist ja nur für den auto-fokus gedacht, oder?)jede hilfe wäre sehr nett.
  2. Ich bin mit dem objektiv soweit zufrieden, habe allerdings ein par fragen, vielleicht kann mir jemand mit mehr erfahrung hier aushelfen. Erstmal zum objektiv selbst:exzellent verarbeitet, stabiler robuster eindruck. Schärfe und ca’s in den randbereichen fast so gut, wie das samyang 10mm. Zoomring schön schwergängig, gefällt mir ausgezeichnet. Nun drei fragen:(ich nutze das objektiv an einer sony nex-ea50 (aps-c) für videos. Wenn ich im weitwinkel scharf stelle (manuell), und dann reinzoome auf 20mm, wird das bild unscharf. (ich frage deshalb, weil es bei meinem sony 18-105mm genau das gleiche ist). Weitwinkel scharf – zoom unscharf, und umgekehrt. Das sigma ist a-mount, die nex-ea50 ist e-mount, deshalb habe ich einen adapter dazwischen, und muß manuell scharf stellen. Falls es einen adapter gibt, der das sigma (a-mount, aps-c) an die sony (e-mount, aps-c) drankriegt, so daß auch der autofokus funktioniert, welcher wäre das?. Ich steige nicht mehr durch. Falls das mit der zoom-unschärfe nicht normal sein sollte, kann man das beheben?.(die kamera-interne mikro-justierung ist ja nur für den auto-fokus gedacht, oder?)jede hilfe wäre sehr nett.
  3. Rezension bezieht sich auf : Sigma 10-20 mm F3,5 EX DC HSM-Objektiv (82 mm Filtergewinde, für Sony/Minolta Objektivbajonett)

    Ausführung: sony a-mountkaufgrund:1. Beim einsatz auf einer hochzeit (zeremonie, gruppenfotos, paarfotos und hochzeitsfeier), musste ich auf der feststellen, dass die standardmäßigen 18 mm weitwinkel manchmal einfach nicht ausreichen. Tests an einer sony alpha 68:ich habe das objektiv in verschiedenen blendeneinstellungen (3,5 bis 22) und verschiedenen brennweitenbereichen (10 bis 20) bei iso 100 getestet. Auch mit stativ (obwohl es sich erkennbar nicht um eine bewegungsunschäfte handelt) und besten lichtverhältnissen war es mir nicht möglich ein einziges scharfes foto auf den sensor zu bekommen. Bei einem direkten vergleich schnitt das sony 18 – 55 sam ii, das nur einen bruchteil des hier angebotenen objektivs kostet, um längen besser ab. Das sigma bekommt von mir nur einen stern, weil das mit zugesandte objektiv für seinen zweck vollkommen unbrauchbar ist. Die fünf-sterne rezensionen, besonders diese, die die architekturaufnahmen enthält, kann ich in keinem fall nachvollziehen, da auch die “tollen” fotos es deutlich an schärfe vermissen lassen. Ich habe nun das tamron 10 – 24 bestellt und bin gespannt.
  4. Rezension bezieht sich auf : Sigma 10-20 mm F3,5 EX DC HSM-Objektiv (82 mm Filtergewinde, für Sony/Minolta Objektivbajonett)

    Ausführung: sony a-mountkaufgrund:1. Beim einsatz auf einer hochzeit (zeremonie, gruppenfotos, paarfotos und hochzeitsfeier), musste ich auf der feststellen, dass die standardmäßigen 18 mm weitwinkel manchmal einfach nicht ausreichen. Tests an einer sony alpha 68:ich habe das objektiv in verschiedenen blendeneinstellungen (3,5 bis 22) und verschiedenen brennweitenbereichen (10 bis 20) bei iso 100 getestet. Auch mit stativ (obwohl es sich erkennbar nicht um eine bewegungsunschäfte handelt) und besten lichtverhältnissen war es mir nicht möglich ein einziges scharfes foto auf den sensor zu bekommen. Bei einem direkten vergleich schnitt das sony 18 – 55 sam ii, das nur einen bruchteil des hier angebotenen objektivs kostet, um längen besser ab. Das sigma bekommt von mir nur einen stern, weil das mit zugesandte objektiv für seinen zweck vollkommen unbrauchbar ist. Die fünf-sterne rezensionen, besonders diese, die die architekturaufnahmen enthält, kann ich in keinem fall nachvollziehen, da auch die “tollen” fotos es deutlich an schärfe vermissen lassen. Ich habe nun das tamron 10 – 24 bestellt und bin gespannt.
    1. Dieses objektiv ist einfach nur klasse. Der bildausschnitt ist gewaltig und die schärfe ist gigantisch. Selbst in den ecken sind keine verzeichnungen oder unschärfen zu erkennen. Wer gerne weite oder räume fotografiert, der ist hier gut beraten. Ich bin einfach nur begeistert.
  5. Rezension bezieht sich auf : Sigma 10-20 mm F3,5 EX DC HSM-Objektiv (82 mm Filtergewinde, für Sony/Minolta Objektivbajonett)

    Dieses objektiv ist einfach nur klasse. Der bildausschnitt ist gewaltig und die schärfe ist gigantisch. Selbst in den ecken sind keine verzeichnungen oder unschärfen zu erkennen. Wer gerne weite oder räume fotografiert, der ist hier gut beraten. Ich bin einfach nur begeistert.
  6. Rezension bezieht sich auf : Sigma 10-20 mm F3,5 EX DC HSM-Objektiv (82 mm Filtergewinde, für Sony/Minolta Objektivbajonett)

    Sigma 10-20 mm f3,5 ex dc hsm-objektivdie ware kam pünktlich wie angekündigt. Die verpackung sah schon etwas gebraucht aus. Opjektiv angebracht und 15 aufnahmen mit den verschiedensten einstellungen gemacht. Mit stativ und fernauslösung. Leider war keine aufnahme scharf. ( vielleicht montags produktion)daher nur ein stern(mein freund macht mit einem gleichen opjektiv und der gleichen kamera scharfe aufnahmen.
    1. Sigma 10-20 mm f3,5 ex dc hsm-objektivdie ware kam pünktlich wie angekündigt. Die verpackung sah schon etwas gebraucht aus. Opjektiv angebracht und 15 aufnahmen mit den verschiedensten einstellungen gemacht. Mit stativ und fernauslösung. Leider war keine aufnahme scharf. ( vielleicht montags produktion)daher nur ein stern(mein freund macht mit einem gleichen opjektiv und der gleichen kamera scharfe aufnahmen.

Comments are closed.