Samsung W16NB Kompaktes Weitwinkelobjektiv 16mm F2 : Wenn man weiss, was man kauft, eine sehr interessante Optik

Wenn die optik mittig zentriert ist, ist die schärfe über das gesamte bildfeld bis in die ecken erstaunlich gut. Das erste exemplar von amazon hatte rechts unten ein deutliche unschärfe. Bei der zweiten optik vom discounter war sogar die gesamte rechte bildhälfte schlechter (b-ware ?). Die dritte optik kam dann vom foto-fachhändler für 232,– € und ist nun richtig gut. An der samsung nx2000 macht es einen wirklich soliden eindruck. Wenn man den gesamtpreis der kamera-objektiv-kombination berücksichtig ist das sogar hervorragend, für eine handliche weitwinkel-kombination mit einem bildwinkel von ca. Von der größe her wirkt es an der nx2000 dennoch etwas klobig, der autofokus ist an der nx2000 eher langsam und zt. Unsicher, die haptik des drehringes ist absolut “joghurtbecher”. Gelungenes design ist wirklich etwas anderes.

Das objektiv stellt sehr schnell scharf und macht dadurch gute bilder. Ich kann das produkt nur weiterempfehlen.

Samsung W16NB Kompaktes Weitwinkelobjektiv 16mm F2.4 für NX-Serie

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Kompaktes Weitwinkelobjektiv für NX-Serie
  • Brennweite: 16 mm
  • Lichtstärke: F2,4
  • Filtergröße: 43 mm
  • Farbe: schwarz

Weitwinkelobjektiv samsung w16nb, ein treuer begleiter auf allen fototouren und sinnvolle ergänzung zum standardobjektiv der nx300, insbesondere bei großen personengruppen hilfreich.

Samsung W16NB Kompaktes Weitwinkelobjektiv 16mm F2.4 für NX-Serie : Aber nun will ich sie garnicht mehr wechseln weil es auch in allen anderen situationen mein nr. Würde ich sofort wieder kaufen.

Ich fotografiere schon seit mehreren jahren mit kameras der marke samsung. Dieses objektiv ist definitv sinnvoll für sein geld. Haptikdas objektiv ist wie erwartet klein und leicht. Dennoch wirkt es hochwertig und stabil. Der fokusring lässt sich butterweich bedienen, somit auch für videoaufnahmen geeignet. Bildqualitätich fotografiere ausschliesslich im raw-format, konvertiere die bilder nach der bearbeitung in lightroom. Ich konnte keine verzerrungen am bildrand erkennen. Auch die bildschärfe erscheint mir selbst bei offener blende durchgehend solide. Die lichtstärke von 2,4 ist klasse. Meine anwendungsbreicheich verwende das obejktiv vorwiegend für: weitwinkelpanoramas, fotos bei wenig licht, langzeitbelichtung, makros.

Die bilder sind sehr scharf. Bei meinem exemplar traten aber laute geräusche (knackgeräusche) beim fokussieren auf. Besonders stark beim manuellen nachführen. Für video für interne mikrofonaufnahmen untragbar. Bei meinem 45 mm objektiv gab es das nicht. Ich sende zurück und habe mir in einem markt ein objektiv vorher angeschaut, bevor ich es mitnahm. Auch dort treten allerdings diese geräusche noch auf, aber nicht ganz so stark. Andere besitzer konnten solche geräusche überhaupt nicht feststellen. Vielleicht liegt es an der kombination mit der nx1 oder die fertigungsqualität schwankt.

Anfangs skeptisch ob sich das geld lohnt- hat es aber . Das objektiv ist sein geld wert.

Den namen: pancake (pfannkuchen) hat dieses wirklich sehr kompakte objektiv nicht umsonst. Es gibt nur wenige ähnlich kompakte objektive anderer hersteller. Ich komme vom canon eos – system und weiß wovon ich spreche. Das objektiv ist sehr gut, lichtstark, scharf und echt seinen eher geringen preis mehr als wert. Die perspektivischen verzerrungen halten sich im rahmen und man kann diese wenn man es denn (für architekturaufnahmen) braucht, gut mit software korrigieren. Klare kaufempfehlung: zu samsungs kompakten nx-kameras gehören die pancake-objektive.

Das preis/leistungsverhälniss ist ganz großes kino. Klein und leicht, an der nx 20 kaum wahrnahmbar. Trotzdem macht es fotos auf sehr hohem niveau. Selbst die offenblende ist schon mehr als nur brauchbar. Abblenden ist bei dem objektiv nicht nötig um scharfe bilder zu machen. Wieder ein großer wurf (wie schon das 50-200mm und das 30er panncake) von samsung.

Ich habe mir das objektiv vor einigen wochen zugelegt, nach genauer betrachtung der rezensionen, die die eigenheiten des objektives (leichte bildfeldkruemmung, sehr gute schaerfe im zentrum auch bei offener blende, schaerfeabfall am rand, der bei abblendung auf blende 4. 8 praktisch verschwindet, etwas vignettierung bei offenblende,. ) deutlich aufzeigt, und erwartete einen brauchbaren kompromiss, aber keine spitzenoptik. Ich wurde angenehm ueberrascht – mit meinen beiden nxen sind die real erzielten ergebnisse sehr gut, besser als erwartet, vergleichbar bis besser als die, welche ich in der vergangenheit mit meinem canon fd 2,0/24 mm oder meinem zeiss distagon t* 2,8/25mm auf mittelempfindlichem film erreichte (w16nb mit aps-c crop factor entspricht im bildwinkel etwa einem 24mm-objektiv bei kleinbildfilm) – natuerlich hilft dabei die automatische korrektur im raw-konverter. Im vergleich zu der zeiss- oder canon-optik ist der preis niedrig. Die optik hat nun schon einige hundert aufnahmen hinter sich – ich bin zufrieden damit, und wuerde es sicher wieder kaufen. Fazit: solides mittleres weitwinkel=objektiv (ca. 24 mm-kleinbildequivalent) – sehr brauchbare ergaenzung des samsung nx-systems ->kaufempfehlung.

Für wenig geld (im vergleich zu anderen marken)ein objektiv, das in innenräumen oder bei beengten locations prima ergebnisse liefert. Ausserdem habe ich die kamera nx100 wegen der geringe ausladung/ größe immer unauffällig zur hand. In folge der kurzen brennweite sind alle bilder, sogar bei offener blende, knackescharf. Eine bildstabilisierung ist nicht nötig bei einem solch lichtstarken und kurzbrennweitigem weitwinkel-objektiv. Werde mir nach diesen positiven auch noch das 30 mm objektiv zulegenmit festbrennweiten zu fotografieren ist eine neue erfahrung – back to the roots.

Ich habe dieses objektiv bestellt mit dem gedanken, dass es für meine zwecke nicht geeignet ist. Nach den ersten fotos war die begeisterung noch nicht zu spüren. Die technischen begriffe lasse ich mal aus, da ich ein blutiger anfänger bin. Nach einigen versuchen wurden die ergebnisse immer besser und besser. Lichtstark, klein, leicht und kompakt. Jetzt gehört dieses objektiv zu den besten, die ich bis jetzt probiert habe. Unter den produktbildern habe ich ein beispiel hochgeladen. Das objektiv mach wirklich spaß und ist auf jeden fall empfehlenswert.

Ich benutze das neue 16mm weitwinkel pancake an einer nx200 und einer nx10 seit dezember letzten jahres. Von den aktuell drei samsung nx pancakes ist das 16mm das größte, aber auch das von der verarbeitung her beste. Im gegensatz zu dem 20mm und dem 30mm, wo nur das bajonett aus metall ist, ist hier auch der -zugegeben schmale und nur 75gr schwere- body aus metall. Wie bei den anderen ifn objektiven auch wird über den gummierten frontring manuell fokussiert und die funktionsauswahl getroffen. Die umschaltung af auf mf erfolgt bei den nx10, nx11 und nx100 über das menue, bei der nx200 steht dmf (direkter manueller fokus) zur verfügungdie 16mm brennweite entsprechen etwa 24mm optischer blickwinkel bei 35mm filmkameras, sind also schon im deutlichen weitwinkelbereich. Durch die kompakte kontruktion kann keine optische korrektur der verzerrungen erfolgen, daher ist das pancake (wie aber andere kompakte objektive dieser brennweite auch) auf eine elektronische korrektur angewiesen. Diese erfolgt bei jpeg aus der kamera dort automatisch (und kann auch da nicht abgestellt werden), bei raw entwicklung muss sie im konverter erfolgen, bei einigen erfolgt diese perspektivkorrektut wohl auch in der software automatisch. Bei der bildqualität bin ich noch nicht 100% überzeugt, da ich bisher das gefühl hatte, das die bilder aus der nx10 mit 14mp speziell an den bildrändern etwas besser waren als die aus der nx200. Ansonsten werden speziell leicht abgeblendet (ab etwa f4) die bilder sehr scharf, darunter wird zwar das bildzentrum sehr scharf, aber speziell am 20mp der nx200 hatte ich doch einen deutlichen schärfeabfall zum rand hin, den ich auch in der raw nachverarbeitung nicht wirklich verbessert bekam. Man kann dem randschärfeproblem dadurch etwas beikommen, in dem man den fokuspunkt auf objekte legt, die sich am randbefinden.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Samsung W16NB Kompaktes Weitwinkelobjektiv 16mm F2.4 für NX-Serie
Rating
3,0 of 5 stars, based on 15 reviews

About: Kemeere


One thought on “Samsung W16NB Kompaktes Weitwinkelobjektiv 16mm F2 : Wenn man weiss, was man kauft, eine sehr interessante Optik”

  1. Rezension bezieht sich auf : Samsung W16NB Kompaktes Weitwinkelobjektiv 16mm F2.4 für NX-Serie

    Wird leider nicht mehr hergestellt. Wenn ich beim kauf meiner nx1 von samsung vor ca. 4 jahren gewusst hätte, wie stark die pancake-objektive sind, hätte ich mir das teure kit-objektiv 16-50mm nicht gekauft. Auch das 16mm pancake überzeugt durch relativ wenig randunschärfen und ist wesentlich besser wie das oben erwähnte kit objektiv. Wer die möglichkeit hat die pancake`s 16mm oder 30mm für seine samsungkamera bei amazon billiger gebraucht zu erwerben sollte das unbedingt tun. Allerdings sollte man bei gebrauchtobjektiven mit dem verkäufer kontakt aufnehmen um zu erfahren in welchem zustand das objektiv ist wie alt es ist und wieviel auslösungen es hinter sich hat. Trifft das gebrauchtobjektiv zuhause ein dann sofort einen test machen, ob defekte oder unlässig hohe randunschärfen vorhanden sind oder das objektiv dezentriert ist. Dazu mit allen blenden eine backsteinmauer fotografieren oder den rauhputz eines hauses und schauen inwieweit die schärfe gleichmäßig bis zu den rändern verteilt ist.
    1. Wird leider nicht mehr hergestellt. Wenn ich beim kauf meiner nx1 von samsung vor ca. 4 jahren gewusst hätte, wie stark die pancake-objektive sind, hätte ich mir das teure kit-objektiv 16-50mm nicht gekauft. Auch das 16mm pancake überzeugt durch relativ wenig randunschärfen und ist wesentlich besser wie das oben erwähnte kit objektiv. Wer die möglichkeit hat die pancake`s 16mm oder 30mm für seine samsungkamera bei amazon billiger gebraucht zu erwerben sollte das unbedingt tun. Allerdings sollte man bei gebrauchtobjektiven mit dem verkäufer kontakt aufnehmen um zu erfahren in welchem zustand das objektiv ist wie alt es ist und wieviel auslösungen es hinter sich hat. Trifft das gebrauchtobjektiv zuhause ein dann sofort einen test machen, ob defekte oder unlässig hohe randunschärfen vorhanden sind oder das objektiv dezentriert ist. Dazu mit allen blenden eine backsteinmauer fotografieren oder den rauhputz eines hauses und schauen inwieweit die schärfe gleichmäßig bis zu den rändern verteilt ist.

Comments are closed.