Panasonic H-FSA100300E Lumix G Vario 100-300 mm/F4, Fokusring schwergängig

Kurz: ich war sehr gespannt – dann sehr positiv überrascht – und letzenendes doch enttäuscht. Die kamera sollte in kombination mit der g81 als birdwatching-kamerasetup für kleinvögel eingesetzt werden. Leider waren die ergebnisse nicht gut genug. Pro:gute verarbeitungläuft flüssigis funktioniert einwandfreicontra:manueller fokus braucht ewig. Zwar lässt sich per fokuslupe alles punktgenau scharfstellen, die Übersetzung des fokusrads ist so gering, dass man für 2m gefühlt 3 umdrehungen brauchtder größte kritikpunkt ist, dass dieses objektiv immer wieder als „600mm Äquivalent“ gepusht wird. Es ist und bleibt aber ein 300mm zoomobjektiv und kann natürlich nicht mit tatsächlichen 600mm-objektiven mithalten. Wer sich von einen 300mm objektiv mit 2xcrop ein 600mm objektiv ersehnt, wird enttäuscht sein, denn beim reinzoomen stößt man sehr schnell an seine grenzen. Vergleiche sollten hier lieber zu den 70-300mm objektiven gezogen werden (denn an aps-c kameras sind das ja auch schon 450 Äquivalent).

Ich habe meine alte version des 100-300 (h-fs100300) durch die neue (h-fsa100300) ersetzt, da ich auch von olympus auf eine panasonic g9 umgestiegen bin und den mehrwert des dual i. Im ersten moment war ich etwas enttäuscht, aber das lag eher an der eigenen erwartungshaltung. Da mein “altes” bereits ein gutes und scharfes exemplar war ist zumindest optisch nichts anders als zuvor. Habe ich mir etwas mehr versprochen. Aber bei kb Äquivalten 600mm sind die limits nun mal erheblich größer als bei 50mm. Hier kann dann auch der neue i.

Gutes objektiv preis/leistung gut. Das objektiv ist für diese preisklasse 1a. Wenn ich hier lese von wegen es hat keine 600mm muss ich mich wundern, denn cropfaktor 2 bei mft und faktor 1,5 bei apsc sensoren sind ein physikalischer faktor. Der einzige mangel wenn man überhaupt von mängel reden kann ist das nachlassen der randschärfe im unterem und oberen brennweitenbereich. Ich nutze das objektiv an einer olympus 5mark2 das olympus tele pro habe ich getestet es ist zwar lichtstärker aber die abbildungsleistung ist nicht wesentlich besser jedoch der preis hat auch den faktor 2.

Key Spezifikationen für Panasonic H-FSA100300E Lumix G Vario 100-300 mm/F4.0-5.6 II/O.I.S. schwarz:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Super Tele-Zoom – Brennweite 100-300 mm (KB: 200-600 mm)
  • Optischer Bildstabilisator – kompatibel mit Dual I.S. System (doppelte Stabilisierung)
  • Robustes Design – Staub- und Spritzwasserschutz
  • 4K Video kompatibel – schneller und leiser Autofokus
  • Lieferumfang : Objektiv, Frontdeckel, Rückdeckel, Streulichtblende, Tasche

Kommentare von Käufern

“Das leichte Tele für die Tierfotografie, Optisch nicht anders, aber Wetterschutz und schneller AF, “Westentaschen-TeleZoom””

Das lumix 100-300 mark ii – telezoom z. An der lumix gx7 zeichnet im vergleich zu meinem betagten olympus 70-300 an der e-m1 bei offenblende am langen ende etwas schärfer u. Bringt insbesondere bei blende 8 zudem bei allen brennweiten eine überraschend solide leistung im kontrast- u. Auflösungsvermögen (entspr. Kameraeinstellungen vorausgesetzt), über die man bei dem gebotenen preis-/leistungs-verhältnis nicht meckern kann. Vor allem überzeugt die hohe fertigungs-qualität des nun überarbeiteten objektivs u. Der superschnelle autofocus sowie die neue effizientere dual-stabilisation, sodass man prima freihand, zumeist so gut wie ohne stativ auskommen dürfte. Folglich ist dieses pana-100-300-telezoom bestens als relativ kleines u. Handliches “Überalldabei-objektiv” zu gebrauchen, was man vom panaleica-superzoom-tele 100-400 vergleichsweise nicht mehr sagen kann.

Seit gestern habe ich das zoom, von privat gekauft, was ich sonst nie mache. Normalerweise kaufe ich vom händler, wegen der bekannten vorteile. 400 testaufnahmen gemacht und nur ab und zu ein scharfes foto hinbekommen. Das stativ wiegt 3 kg, elektr. Verschluss, kabelauslöser, mit und ohne stabi sollten eigentlich ruhe bei der aufnahme vermitteln. Aber wenn schon die lupe zeigt, dass die aufnahme wieder unscharf wird, hat das keinen sinn. Heute morgen war der mond noch zu sehen. Panasonic H-FSA100300E Lumix G Vario 100-300 mm/F4.0-5.6 II/O.I.S. schwarz Bewertungen

Das objektiv ist natürlich preislich gegeüber dem panasonicleica 100-400er gut 900€ billiger,aber es könnte ein bisschen schärfer sein. Das hat mich ein wenig enttäuscht. Update zu 2 kommentaren von 2 schlaumeiern.Ahahaahh you madhab mich ja nur mal kurz und simple zum objektiv geäußert. Bei mir macht das objektiv bei 100 mm recht gute bilder. Danach ist die qualität leider unzureichend und wird immer schlechter(extrem). Panasonic vario objektive sind die die besten, schärfsten. Leica ist da wesentlich besser, aber auch um welten teurerwenn ich mit dem 100-300ii fotos mache, muss ich im fotobearbeitungsprogramm dxo die schärfe aufs maximum stellen, das es ansehnlich wird. Das problem liegt nicht immer hinter der kamera, sonder auch leider vorne (das objektiv)sogar bei extem guten lichtbedingungen sind die fotos eher minderwertig. Nur bei 100 mm sind sie okdas problme bin nicht ich, sondern das objektiv. Habe auch andere objektive die scharf sind.

Spitzenobjektiv mit sehr guter leistung für 4/3lieferung gut verpackt und so schnell, dass ich es noch in den urlaub mitnehmen konnte. Sehr ordentliche bildqualität selbst aus der hand.

Wer den testberichten glaubt die im internet kursieren liegt würde man kein mft objektiv über 100 mm kaufen wollen. Angeblich ab 100 mm nimmt die schärfe ab. Nicht korrekt panasonic hat mit diesem objektiv ein top produkt am markt welches auch noch im preis – / leistungsverhältnis sehrgut ist. Erstaunlich das 100 – 300 mm an der mft kamera ( in meinem fall eine lumix gh70 ) einem 200 – 600 mmentsprechen bei noch sehr guten blendenwerten die besser liegen als bei konkurrenzprodukten. Welche für verwacklungsfrei bilder sorgt. Als reiner wildlife fotograf gelingen mir top shootings zwischen 50 – 60 meter bei iso werten bis zu 6400. Close – up`s keine thema als tip allgemein hin gillt: wem es dennoch etwas an schärfe mangeln sollte kann hier 2 blenden hoch regeln und es klappt. Das objektiv ist wertig verarbeitet, geräuschfrei und mit metallring – anschluß. Als beleg einige bilder die mit dem objektiv morgens im zeitraum 05:30 uhr und 06:00 uhr gemacht wurden vor wenigen tagen. Kaufempfehlung wer lange brennweiten sucht .

Bin mit der qualität zu diesem preis sehr zufrieden. Hab eine zeit lang das 300mm von olympus ausgeliehen welches stolze 2500 euro kostet und im vergleich muss ich sagen, dass es in den details klar schärfer ist aber auf keinen fall 2500 wert. Das panasonic stellt mich wirklich zufrieden und die qualität der bilder reicht für meine zwecke vollkommen aus. Einzig der autofokus könnte etwas schneller sein und bei 300mm bemerkt man zum teil dass die qualität etwas runter geht.

Ein empfehlenswertes, preiswertes und sehr gut stabilisiertes teleobjektive z. Für die (zoo-)tierfotografie. Wer nicht mit schweren, voluminösen teleobjektiven auf reise oder wanderung gehen möchte, bekommt hier viel zoom (200-600mm kb-äquiv. ) bei wenig gewicht (nur 520g). Weniger gut ist das objektiv für makroaufnahmen (mindestabstand 1,2m) und für aufnahmen unter schlechten lichtverhältnissen geeignet, da es nicht sehr lichtstark ist und der af bei wenig licht länger braucht. Vorüberlegung: ich hatte das objektiv auf safaris dabei zusammen mit einem kollegen, der ein schnelles 100-400mm-vollformatobjektiv benutzte. Im endeffekt konnte er bei 400mm dank höherer auflösung der vollformatkamera eine ähnliche vergrößerung wie meine g81 (mit nur 16 mp) bei äquiv. 600mm erreichen, und er konnte die tiere dank größerer offenblende besser freistellen. Dafür war seine ausrüstung mehr als doppelt so schwer und groß wie meine lumix g81 mit diesem objektiv.

Ich stand vor meinem urlaub nach oregon und washington vor der wahl: 1500 euro für das 100-400 oder 500 euro. Naja, viele rezensionen sind geschrieben und die meisten sind wahr: es ist nicht die high end linse aber die gesparten 1000 euro habe ich in die eintritte in die nationalparks investiert und am ende zählt für mich als knipser nur die erinnerung an die wundervolle tierwelt, die ich sehen durfte. Für leute, die ihre bilder verkaufen, geht dieses objektiv nicht.

Das 100-300 der version i war bezüglich der schärfe immer umstritten. Wahrscheinlich waren die unscharfen bilder verwackelt oder durch mechanischen schlag des verschlusses verzittert. Ich habe das objektiv daher vor zwei jahren wieder verkauft. Mit der version ii und dual is der panasonic gx80 gelingen mir jetzt freihändig superscharfe bilder. Dabei hat sich an der optischen rechnung des objektivs nichts geändert.

Und der af ist etwas langsam. Aber das ist nicht wirklich ein problem. Mit af braucht meine kamera spürbar mehr akku. Mit diesem objektiv sollte man unbedingt entweder ein stativ verwenden oder sich bei der belichtungszeit nahe der vorgeschlagenen regel bewegen. (belichtungszeit ~ 1/brennweite sekunden). Der stabilisator ist nur bedingt hilfreich.

Gleich vorweg:mein anspruch an die qualität von objektiven würde ich als hoch bezeichnen, da ich halbprofessionell naturfotografie betreibe. Ich habe ein relativ leichtes zoom- objektiv, als evt. – linse für ausgedehnte wanderungen und radtouren gesucht. Aus gewichtsgründen verzichte ich daher auf lichtstärke und kann auch auf das letzte quentchen qualität verzichten. Da es in zwei vergleichstests, die ich gelesen habe, dem sehr viel teureren und auch deutlich schwereren pana- leica 100-400 optisch ebenbürtig sein soll und ich auf 800mm, aufs kleinbild gerechnet verzichten kann, es außerdem erheblich günstiger und leichter ist und panasonic bei dieser neuen version af und is deutlich verbessert haben soll, habe ich zugeschlagen. Die alternative von olympus, das 75-300, kam für mich nicht in frage, da es lichtschwächer und nicht abgedichtet ist. Optisch soll es diesem panasonic ebenbürtig sein, wie div. Erste versuche mit dem objektiv lassen mich staunen:ich habe das objektiv an meiner panasonic g81 und an meiner olympus em1-m2 getestet, af und bildstabi sind an beiden kameras hervorragend. Einen vorteil an der g81 mit dem panasonic eigenen dfd- autofokus kann ich dabei nicht entdecken, im gegenteil an der em1-ii ist er noch schneller, vor allem bei kontrastarmen motiven.

Benutze das panasonic h-fsa100300e lumix g vario 100-300 mm/ f4. 6 ii an einer olympus omd em5 mit ausgeschalteten optischer bildstabilisator am objektiv und kann sagen, das es durchweg eine top bildqualität hat. Autofokus mit gesichtserkennung der olympus funktioniert einwandfrei. (fotos, jpeg aus der kamera ,kein nachbearbeiteten raw dateien).

Summary
Review Date
Reviewed Item
Panasonic H-FSA100300E Lumix G Vario 100-300 mm/F4.0-5.6 II/O.I.S. schwarz
Rating
5,0 of 5 stars, based on 15 reviews

About: Kemeere