Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2, Super scharfe Linse

Das objektiv ist jetzt seit ca. Anfangs habe ich ziemlich gefremdelt – es ist als wäre es aus blei, es ist wuchtig, es passt in keinen köcher, es ist einfach gewöhnungsbedürftig. Ja, anfangs hatte ich sogar den gedanken, es könnte ein fehlkauf gewesen sein. 1500 bildern habe ich mich nun an das objektiv gewöhnt und jetzt möchte ich die – bis dahin ungeahnten – möglichkeiten nicht mehr missen. Ganz besonders ist die sehr kurze nahgrenze von ungelogen 30cm zu erwähnen. Dies in kombination mit weitwinkel ermöglicht detailaufnahmen, die wirklich aus der masse hervorstechen. Ich benutze das objektiv an einer d300s auch mit 2,8er blende. Fantastische effekte mit der geringen tiefenschärfe, besonders im nahbereich. Was kann das dann erst an einer vollformatkamera. Pro:- sehr kurzer nahbereich- natürlich die 2. 8f mit der geringen tiefenschärfe (so um die 10mm bei 30cm entfernung)- ausgezeichnete schärfe (kaum fehleinstellungen, scharfstellung dort wo sie sein soll)- brilliante dennoch natürliche farben, kontrast wie in echt- flüsterleise- bokeh gleichmäßig und rund- super ausrede um sich eine fx kamera zu kaufen ;)con:- bullig, groß, protzig – ein klotz- schwer (kamera wird etzwas frontlastig, aber bei weitem nicht wie z. 6)- schwer (kameratasche mit trageriemen = rückenschmerzen. Besser rucksack)- schwer (auf dauer fault einem der arm ab, muskelaufbautraining empfohlen)- keine filter (achtung: frontlinsenwölbung. War mir vorher auch nicht klar)- angstschweiß bei objektivwechsel: das ding ist groß und ziemlich dick und wenn’s ‘runterfällt sind 1800,- futsch- vllt. Etwas overkill an einer dx kamera, aber das kann man ja ändern ;)egal:- vr habe ich bislang noch nicht vermisst- preis finde ich mittlerweile gerechtfertigt (anfangs habe ich geflucht)fazit: es ist wohl aufgefallen, dass mir das objektiv eigentlich zu schwer ist (s.

Die gleichmäßige schärfe bis in die ecken, hätte ich bei einem zoom (weitwinkel) nicht für möglich gehalten, steht meinem zeiss 25 2,8 in der bildqualität (schärfe, kontrast, auflösung) in nichts nach. Qualität der verarbeitung ist sehr wertig und entspricht absoluter profiqualität, allerdings erfordert die starke wölbung der frontlinse und deren durchmesser vorsicht bei der anwendung und schlägt beim gewicht zu buche. Das objektiv ist seinen preis wert.) arbeitet sollte das objektiv nicht kaufen, die können wegen der wölbung der frontlinse nicht benutzt werden.

Wie in den internetforen und videos ja schon sehr oft bewertet und gelobt, kann ich mich auch diesem urteil anschließen. Verarbeitung ist top die schärfe ost ausgezeichnet bis in die randbereiche. Die verzerrungen sind sehr gering. Außerdem besitzt das objektiv einen dichtungsring was einem auch fotosessions bei leichtem regen erlaubt. Wer ein lichtstarkes ultraweitwinkelobjektiv sucht ist mit dem nikkor 14-24mm sicher richtig, die optische. Qualitäten rechtfertigen auch den preis. Für ein reiseweitwinkel würde ich jedoch auf ein leichteres objektiv setzen.

Key Spezifikationen für Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Professionelles Weitwinkel-Nikkor
  • Brennweitenbereich 14 bis 24 mm
  • Nanokristallvergütung verringert Phantombilder und Lichtreflexe
  • Silent-Wave-Motor (SWM) für schnelles und sehr leises Scharfstellen
  • Lieferumfang: Nikon AF-S Zoom-Nikkor Objektiv schwarz, Objektivrückdeckel LF-1, Tasche CL-M3

Kommentare von Käufern

“Tolles Objektiv mit ausgezechneter Abbildungsqualität, An D610 oder D800 ein Traumobjektiv!, Super-Weitwinkel und super Weitwinkel”

Dieses objektiv ist ein bekannter nikon-klassiker, aber bei all der recherche, die ich vor dem kauf gemacht habe, gab es ein paar dinge, bei denen ich mir gewünscht hätte, mehr darüber zu wissen. Ich habe das objektiv seit etwa einem jahr im besitz und gebrauch, und hier sind ein paar kommentare aus meiner erfahrung mit dem objektiv:1. Es ist ein großartiges objektiv für das fotografieren des sternenhimmels, zum einen, weil es lichtstark ist, zum anderen, weil man einen großen weitwinkel braucht, um einen erheblichen anteil der milchstraße im bild zu haben (siehe beigefügtes beispielfoto). Wenn ich also nicht gerade eine idee und einen plan habe, wofür ich es benutzen möchte, nehme ich es oft aus meiner kameratasche, wenn ich meine ausrüstung packe. Ich habe nicht erwartet, dass dies mein verhalten so stark beeinflusst. Bei objektiven, die so weit sind, ragt das frontelement deutlich heraus, so dass man keine regulären aufschraubfilter montieren kann. Es gibt filterfassungen, die extra für solche objektive gemacht wurden (z.  haida vollmetall 150er serie filterhalter für nikon af-s nikkor g 1:2. Ich würde dies aber wahrscheinlich nur für nd-filter und nicht oft genug benutzen, so dass sich die kosten nicht lohnen würden. Ich würde mir keine solche fassung besorgen, um einen pol-filter zu verwenden, denn das objektiv ist weit genug, um die ungleichmäßige polarisation über einen blauen himmel hinweg zu zeigen.

Nach langen Überlegungen habe ich mich entschlossen, meinen objektiv-park um dieses weitwinkel-zoom zu erweitern – eine absolut richtige entscheidung, auch wenn der preis schon schmerzen verursacht. An der d700 kommt das objektiv zur vollen entfaltung, vor allen bei landschafts- und architekturaufnahmen. Aber auch bei actionfotografie ( hier vor allem meine spielenden kinder) sind die ergebnisse erstklassig, scharf bis zum rand bzw. In die ecken, super lichtempfindlich, die vignettierung hält sich absolut in grenzen. Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz Einkaufsführer

Kann mich den positiven rezensionen nur anschliessen. Brillant an der d700 und der d800. Schärfe bei 2,8 beginnend, farben und kontrastlassen keine wünsche offen. Mit eins der besten objektive die ich im high end bereich besitze.

Ich habe sie an einer d700 im einsatz,in bildmitte auch bei blende 2,8 sehr scharf. Der autofocus ist leise, schnell und sehr treffsicher. Ich glaube wirklich es ist die beste linsedie ich jemal an der d700 hatte,allerdings auch direkt nach dem 70-200die schweste.

Habe mit diesem objektiv endlich mein traum objektiv in verbindung mit dem nikkor 24-70mm 2,8 zusammen. Momentan verwende ich diese beiden an meiner nikon d300s mit absolut prima ergebnissen, werde aber innächster zukunft mir doch noch eine nikon d700 zulegen,um die vollformats linsen noch besser nutzen zukönnen. Die linsen sind zwar nicht billig,aber absulut empfehlenswert.

Wer eine nikon d700 sein eigen nennt, kann auf dieses wunderbre aber auch leider nicht ganz billiges objektiv nicht verzichten.

Aus allen gestesteten objetiven (16-35mm, 17-35mm und 35mm) habe ich mich eindeutig für dieses entschieden. (an d700)top schärfe und der zoombereich ist ausreichend. Wer also auf den einsatz von filtern verzichten kann und mit weniger als 35mm zurecht kommt, dem kann ich dieses objektiv für landschaft und reise sehr empfehlen.

Das nikkor af-s 14-24mm f/2. 8 ist ein absolut begeisterndes objektiv. Ich benutze es an der d300 mit mb-d10-batteriegriff, was die sache auch von der haptik sehr ausgewogen macht. Ohne batteriegriff wird das system etwas frontlastig. Die schärfe ist schon bei offenblende (1:2. 8) perfekt und vor allem auch verzeichnung und ca (chromatische aberration) sind auf einem sehr niedrigen niveau. Zum direkten vergleich kann ich nur das nikkor 16-85dx (3. 6) im brennweitenbereich von 16-24mm heranziehen. Dies ist im zentrum zwar auch sehr schön scharf, geht aber bei größerer blendenöffnung (3.

Nun – zu schärfe, bildgüte und vor allem zum gewicht wurde hier schon sehr viel geschrieben, ich möchte das nicht alles wiederholen, somit nur soviel:das objektiv ist richtig schwer, unglaublich scharf und es macht (nach der normalen eingewöhnungszeit bei neuen objektiven) richtig spaß damit zu fotografieren. Vor allem letzteres hat mich beeindruckt – bis ca. 30cm kann dem objekt näher gerückt werden. Für die technikfreaks ein paar fakten:das objektiv ist exakt 1000g schwer, hat einen bildwinkel von 114°-84°(90°-61° an einer dx-kamera), der max. Abbildungsmaßstab beträgt 1/6,7. Durch die if (innenfokussierung) verändert sich die länge des objektives von 131,5 mm nicht. Die kleinste blende beträgt 22. Im innern sind 14 linsen in 11 gruppen verbaut (davon zwei linsen aus ed-glas, drei asphärische linsen und eine linse mit nanokristall-vergütung). Es wird mittels nikons swm(silent wave motoren) fokussiert und besitzt natürlich auch eine manuelle fokussierungseinstellung. Was mir wichtig erscheint, wenn man es noch nicht in der hand gehabt hat:wie hier der ein oder andere bereits schreibt – es ist ein sehr schweres objektiv. Und wenn das kilo vorne zerrt, dann wirkt eine leichte kamera sehr schnell kopflastig.

Ich kann mich den älteren rezensionen nur anschließen. Das objektiv ist genauso gut, wie es teuer ist. Einfach beindruckend scharf. Gute haptik, autofocus arbeitet allerbest. Wenn es dann noch etwas leichter wäre, könnte man glatt noch einen sechsten stern vergeben.

Mittlerweile sind es drei jahre, in denen ich um ein ultraweitwinkel herumschleiche. Muss es das 14-24 sein, reicht nicht auch das sigma 12-24 mit kleinerer blende?. Ich hatte keines dieser drei getestet, glaubte aber, in sachen bildqualität und flexibilität mit dem nikon-objektiv am besten beraten zu sein. Es ist sicherlich kein zeiss-otus (hab ich ebenfalls noch nie ausprobiert), aber es macht seine sache an einer nikon d800 durchaus gut. Bei offenblende sind die ränder unschärfer als die mitte (motiv war eine wand, so dass die randwärtigen bildelemente mehr oder weniger in der gleichen entfernung waren). Aber alles in allem ist die abbildungsleistung allemal hoch genug. Ausserdem werde ich das objektiv wohl eher selten offenblendig einsetzen. Meiner meinung nach begründen sich viele der schwierigkeiten, die in anderen rezensionen beschrieben wurden aus dem einsatz der linse und deren möglichkeiten. Oftmals liegen die dinge, die man bei 14 mm brennweite eben noch im bild hat, viel näher am fotografen als das anvisierte motiv.

Schneller versand, einwandfreie ware. Das objektiv ist ohne makel hier angekommen,und macht was es soll: gute fotoswürde ich wieder kaufen.

Sehr gute abbildungsleistung, schneller autofokus, lichtstark, extremer weitwinkel – was will ma mehr?an d610 ist das objektiv schärfer, das weniger megapixel als bei d800. Aber auch an der d800 ist das objektiv eine wahre freude. 8 in den ecken etwas weich, was aber vollkommen in ordnung ist. Mir ist kein objektiv bekannt, das bei so einem extremen weitwinkel (14mm) bereits offenblendig in den ecken scharf ist. Eher andersrum, die meisten objektive sind sogar noch schwächer. 6 oder f/8 ist das objektiv bis in die ecken richtig scharf. Was mich ein kleines bisschen stört, ist, dass das objektiv wegen herausschauender frontlinse kein filtergewinde besitzt. Es gibt bereits lösungen dafür, man muss nur googeln.

Ich hatte mehrmals kontakt mit smart gear london wegen verschiedener einzelheiten, die es zu klären gab. Es wurde immer schnell und zielführend geantwortet. Anfangs auf deutsch, als es diffiziler wurde auf englisch. Ich bin mit dem produkt, dem service und dem preis-leistungsverhältnis sehr zufrieden. Thank you david for your excellence support.

Versand und verpackung tip-top. Zum diesem hammerteil von nikon ist schon viel positives geschrieben worden. Ich kann mich da nur anschliessen. Einziges manko: bei der produktbeschreibung ist die objektivhaube als lieferbestandteil nicht erwähnt. Soll da ein kleines extrageschäft gemacht werden?.

Ich habe diese tolle linse nun seit fast 2 jahren und bin mir ihr recht zufrieden. Das hohe gewicht von rund 1 kg, sowie der fehlenden möglichkeit filter anzusetzen trüben das bild leider etwas. Abbildeleistung, schärfe und geschwindigkeit des zooms sind über jeden zweifel erhaben. Man sollte allerdings bereits etwas erfahrung mit ultra-weitwinkel-objektiven haben, sonst könnte es sein, dass man schnell enttäuscht ist.

Lange zeit habe ich überlegt, welches weitwinkel es für meine d5300 werden sollte. Dass ich mir irgendwann mal eine vollformatkamera zulegen würde, stand für mich von anfang an fest, also schieden die meisten dx objektive in diesem brennweitenbereich von vornerein aus. Die hohen anschaffungskosten und das gewicht des 14-24mm hielten mich lange vom kauf ab. Nur durch ein günstiges angebot eines anderen onlinehändlers (den es heute zum glück nicht mehr gibt) griff ich dann doch zum 14-24mm. Die ersten erfahrungen damit am aps-c sensor hielten meine begeisterung aber in grenzen. Der bildwinkel am dx sensor entspricht lediglich dem eines 21-36mm objektivs und trotz der hervorragenden optischen eigenschaften, macht das große gewicht (1kg) und die schiere größe die handhabung an einer kamera mit gerade mal 500g und recht zierlichem gehäuse äußerst schwierig. Ich hatte immer angst die kamera samt objektiv fallen zu lassen, so kopflastig hat es sich angefühlt. Auch das kunststoffgehäuse einer kleinen dx kamera wird durch das objektiv ziemlich beansprucht, so dass man befürchtet, das bajonett aus der kamera zu reißen, wenn man das objektiv nicht zusätzlich mit einer hand unterstützt. Klar sind die bildergebnisse damit eine andere welt, als die mit einem kitobjektiv und ein vergleich wäre eine echte frechheit.Aber die handhabung dieser kombination hat mir schnell die freude daran verdorben.

Problematisch ist der schutz der linse, da muss man einfach nur auspassen und sofort die kappe aufsetzen.

Dem objektiv geht ja nun schon fast ein legendärer ruf voraus, den es – um es vorwegzunehmen – auch vollumfänglich verdient. Die lichtstärke ist nicht zu beanstanden, die bildschärfe enorm. Die verzerrung fällt angesichts des enormen weitwinkels moderat aus. Die verarbeitung ist top, gleiches gilt für das zubehör (wenngleich eine gegenlichtblende bei einem superweitwinkel natürlich nur sehr eingeschränkt wirkungsvoll ist). Der objektivdeckel ist etwas gewöhnungsbedürftig, da er einfach nur ohne arretierungsmöglichkeit aufgeschoben wird; aufgrund seiner größe wird er aber kaum verloren gehen. Das fehlende filtergewinde ist der tribut an die wölbung der linse und für mich persönlich gut zu verschmerzen. Für architektur-, landschafts- und reisefotografie sicher ein muss, wenn der preis noch im budget liegt.

Vorab eine entschuldigung da dies keine rezension ist sondern eher ein tipp für alle die diese linse schon haben oder interessiert sind. Quasi schon zu den legendären gehörend ist das eigentlich auch nicht notwendig. Was mich letztlich aber bewogen hat dieses teil anzuschaffen, neben der tatsache das es neben festbrennweiten durchaus bestehen kann, war das es nun eine lösung für ein polfilter gibt. Für mich oft ein absolutes muss kann seit anfang 2012 ein adapter und einige filter, einzeln oder im set und eben auch ein cpl, bei fotodiox/usa bestellt werden. Fotodiox ist zwar auch bei amazon/de schon vertreten, allerdings wird oben genannter adapter und passende filter hier (noch) nicht angeboten.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz
Rating
5,0 of 5 stars, based on 52 reviews

About: Kemeere


One thought on “Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2, Super scharfe Linse”

  1. Vorgeschichte:insgesamt zwei jahre lang habe ich mit mir gehadert ob ich mir dieses objektiv kaufen soll oder nicht. Ich habe zunächst gezweifelt, da es ja „nur“ 10mm weniger sind. Der anschaffungspreis erschien mir dafür zunächst recht hoch. Als ich die chance hatte das objektiv einmal näher anzusehen war für mich jedoch klar, ich brauche dieses objektiv. Nun besitze ich es seit mittlerweile einem monat und konnte es ausgiebig sowohl in der natur als auch bei der architektur- und modelfotografie testen. Meine eindrücke:wie bei den nikon objektiven üblich liegt die linse klasse in der hand und fühlt sich dabei sehr angenehm an. Bereits bei den ersten einsätzen fällt auf: das objektiv verfügt über einen sehr schnellen und leisen autofokus. Die abblidungsqualität ist herausragend und besonders hervorzuheben ist, dass es auch wenn man mit 14mm fotografiert, die ecken wunderbar scharf abbildet. Ich nutze es in erster linie an meiner nikon d750. Gewöhnen muss man sich sicherlich daran, dass man keinen filter direkt anbringen kann.
  2. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Vorgeschichte:insgesamt zwei jahre lang habe ich mit mir gehadert ob ich mir dieses objektiv kaufen soll oder nicht. Ich habe zunächst gezweifelt, da es ja „nur“ 10mm weniger sind. Der anschaffungspreis erschien mir dafür zunächst recht hoch. Als ich die chance hatte das objektiv einmal näher anzusehen war für mich jedoch klar, ich brauche dieses objektiv. Nun besitze ich es seit mittlerweile einem monat und konnte es ausgiebig sowohl in der natur als auch bei der architektur- und modelfotografie testen. Meine eindrücke:wie bei den nikon objektiven üblich liegt die linse klasse in der hand und fühlt sich dabei sehr angenehm an. Bereits bei den ersten einsätzen fällt auf: das objektiv verfügt über einen sehr schnellen und leisen autofokus. Die abblidungsqualität ist herausragend und besonders hervorzuheben ist, dass es auch wenn man mit 14mm fotografiert, die ecken wunderbar scharf abbildet. Ich nutze es in erster linie an meiner nikon d750. Gewöhnen muss man sich sicherlich daran, dass man keinen filter direkt anbringen kann.
  3. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Diese linse ist nicht nur was für tageslicht fotografie. Oh nein, auch in der infrarot fotografie ist es hervorragend.
  4. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Diese linse ist nicht nur was für tageslicht fotografie. Oh nein, auch in der infrarot fotografie ist es hervorragend.
  5. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Ein wirklich sehr gute objektiv. Habe ein 16-35 von nikon und war der meinung, ich brauche noch mehr weitwinkel. Im vergleich dazu ist es minimal besser. Aber ich hatte das gefühl das die nachteile (filter, größe, preis) mehr ins gewicht fallen, als ich anfangs dachte. Behalten habe ich mein 16-35 und bin nach wie vor sehr zufrieden damit.
    1. Ein wirklich sehr gute objektiv. Habe ein 16-35 von nikon und war der meinung, ich brauche noch mehr weitwinkel. Im vergleich dazu ist es minimal besser. Aber ich hatte das gefühl das die nachteile (filter, größe, preis) mehr ins gewicht fallen, als ich anfangs dachte. Behalten habe ich mein 16-35 und bin nach wie vor sehr zufrieden damit.
      1. Bin selbst kein profi – nur ambitionierte laie. Das objektiv hat super abbildungsleistung, wenig verzehrung. Klar teuerer und schwerer als andere objektive, aber jedes gramm und jeden cent wert. In kombination mit meinem alten 2. 8 80-200 ed und der d750 macht das fotografieren wieder fast so viel spaß wie mit der fm2 (damals hätte ich mir das objektiv aber nicht leisten können).
  6. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Bin selbst kein profi – nur ambitionierte laie. Das objektiv hat super abbildungsleistung, wenig verzehrung. Klar teuerer und schwerer als andere objektive, aber jedes gramm und jeden cent wert. In kombination mit meinem alten 2. 8 80-200 ed und der d750 macht das fotografieren wieder fast so viel spaß wie mit der fm2 (damals hätte ich mir das objektiv aber nicht leisten können).
    1. Die abbildungsleistung ist nicht schlecht, allerdings hätte ich in dieser preisklasse mehr erwartet. An die schärfe meines nikkor 24-70mm f2,8 kommt das objektiv leider nicht heran, obwohl das sogar deutlich teurer istich habe es daher wieder zurückgegeben und werde nach einem anderen uww-vollformat-objektiv schauen.
  7. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Die abbildungsleistung ist nicht schlecht, allerdings hätte ich in dieser preisklasse mehr erwartet. An die schärfe meines nikkor 24-70mm f2,8 kommt das objektiv leider nicht heran, obwohl das sogar deutlich teurer istich habe es daher wieder zurückgegeben und werde nach einem anderen uww-vollformat-objektiv schauen.
    1. 14 – 24 mm eine brennweite die nicht mehr nötig ist, wenn man bereits ein 24 2. 8 objektiv besitzt?genau diese frage habe ich mir sehr häufig gestellt. Nachdem ich es satt hatte darüber nachzudenken habe ich mir das objektiv einfach gekauft und ausprobiert. So viel vorweg: ich bin sehr positiv von der leistung dieses objektivs überrascht. Nachdem ich lange zeit alle meine weitwinkelaufnahmen mit meinem 24 – 70 2. 8 nikkor gemacht habe, war ich immer zufrieden mit dessen leistungen. Manchmal hätte ich gerne noch einen größeren winkel, aber über die qualität hatte ich mir keine gedanken gemacht, denn wie gesagt, ich war zufrieden. Zunächst hat mich der erhoffte zugewinn an brennweite sehr positiv überrascht. Denn ja, die 10 mm mehr machen viel aus.Dann hat sich immer mehr gezeigt, dass ich eine weitwinkelaufnahme lieber am limit, also zwischen 14 – 24 mm als bis 35 mm hoch mache.
      1. 14 – 24 mm eine brennweite die nicht mehr nötig ist, wenn man bereits ein 24 2. 8 objektiv besitzt?genau diese frage habe ich mir sehr häufig gestellt. Nachdem ich es satt hatte darüber nachzudenken habe ich mir das objektiv einfach gekauft und ausprobiert. So viel vorweg: ich bin sehr positiv von der leistung dieses objektivs überrascht. Nachdem ich lange zeit alle meine weitwinkelaufnahmen mit meinem 24 – 70 2. 8 nikkor gemacht habe, war ich immer zufrieden mit dessen leistungen. Manchmal hätte ich gerne noch einen größeren winkel, aber über die qualität hatte ich mir keine gedanken gemacht, denn wie gesagt, ich war zufrieden. Zunächst hat mich der erhoffte zugewinn an brennweite sehr positiv überrascht. Denn ja, die 10 mm mehr machen viel aus.Dann hat sich immer mehr gezeigt, dass ich eine weitwinkelaufnahme lieber am limit, also zwischen 14 – 24 mm als bis 35 mm hoch mache.
  8. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Hallo, für alle die sich die rezensionen hier bei amazon anschauen und mit dem kauf liebäugeln kann ich nur wärmstens ans herz legen es in einem fotofachgeschäft zu testen. Vorgeschichte:ich habe mir 2013 meine d800 gekauft und wollte von anfang an 14-24mm. Jedoch wie das so ist spielte das budget eine große rolle und so wurde es ein nikkor 50mm 1. Ein halbes jahr später kaufte ich durch die nikon cashback aktion das nikkor 24-70mm 2. Die entscheidung gegen das 14-24mm viel aufgrund der doch sehr speziellen brennweiten. Nach einem jahr reichten mir dann die 70mm maximal nicht mehr aus und ich kaufte mir wieder durch die nikon cashback aktion das nikkor 70-200mm 2. 8 vrii das meine erwartungen bei weitem übertraf was schärfe, verarbeitung und abbildungsleistung angeht. Wie es der zufall will ergab sich für mich die chance für 3,5 wochen nach san francisco zu fliegen und das ziehen im magen nach ein bisschen mehr brennweite kam wieder.
  9. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Hallo, für alle die sich die rezensionen hier bei amazon anschauen und mit dem kauf liebäugeln kann ich nur wärmstens ans herz legen es in einem fotofachgeschäft zu testen. Vorgeschichte:ich habe mir 2013 meine d800 gekauft und wollte von anfang an 14-24mm. Jedoch wie das so ist spielte das budget eine große rolle und so wurde es ein nikkor 50mm 1. Ein halbes jahr später kaufte ich durch die nikon cashback aktion das nikkor 24-70mm 2. Die entscheidung gegen das 14-24mm viel aufgrund der doch sehr speziellen brennweiten. Nach einem jahr reichten mir dann die 70mm maximal nicht mehr aus und ich kaufte mir wieder durch die nikon cashback aktion das nikkor 70-200mm 2. 8 vrii das meine erwartungen bei weitem übertraf was schärfe, verarbeitung und abbildungsleistung angeht. Wie es der zufall will ergab sich für mich die chance für 3,5 wochen nach san francisco zu fliegen und das ziehen im magen nach ein bisschen mehr brennweite kam wieder.
  10. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Ich habe länger überlegt, ob ich auf vollformat und profi-equipment umsteigen soll (bekanntermaßen wird die fototasche schwerer und das portemonnaie leichter. Nachdem ich das 14-24 aber einmal an der d800 hatte, wollte ich die linse nicht mehr hergeben. Das objektiv ist nicht nur in hinsicht auf gewicht, größe und frontlinse ein echtes statement. Kontrast, schärfe, farben und af-geschwindigkeit sind schlicht umwerfend. Man kann eigentlich kaum schlechte bilder mit dieser linse machen. Vor allem für landschaftsfotografen ist das 14-24 von nikon ein traum und “must have”. Kurz gesagt: das objektiv ist sehr teuer, aber wirklich jeden cent wert und mein bestes pferd im stall. 14-24mm sind ist am vollformat wirklich sehr weitwinkelig, als standardobjektiv ist das objektiv nur bedingt zu gebrauchen.
    1. Ich habe länger überlegt, ob ich auf vollformat und profi-equipment umsteigen soll (bekanntermaßen wird die fototasche schwerer und das portemonnaie leichter. Nachdem ich das 14-24 aber einmal an der d800 hatte, wollte ich die linse nicht mehr hergeben. Das objektiv ist nicht nur in hinsicht auf gewicht, größe und frontlinse ein echtes statement. Kontrast, schärfe, farben und af-geschwindigkeit sind schlicht umwerfend. Man kann eigentlich kaum schlechte bilder mit dieser linse machen. Vor allem für landschaftsfotografen ist das 14-24 von nikon ein traum und “must have”. Kurz gesagt: das objektiv ist sehr teuer, aber wirklich jeden cent wert und mein bestes pferd im stall. 14-24mm sind ist am vollformat wirklich sehr weitwinkelig, als standardobjektiv ist das objektiv nur bedingt zu gebrauchen.
  11. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Nach 2 tagen war das packet da, sehr schnell, alles so wie es sein solldanke, gerne wiedergrüße mw.
  12. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Nach 2 tagen war das packet da, sehr schnell, alles so wie es sein solldanke, gerne wiedergrüße mw.
  13. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Das objektiv habe ich bei amazon gekauft und mit einer d800 verwendet. Leider zeigten sich probleme an der d800 mit der fokussierung. Daher ging die kamera zwei mal in den service und wurde anschließend im rahmen einer kulanz des herstellers ausgetauscht. Zeitgleich kaufte ich eine d610, die weniger probleme mit der fokussierung haben soll. Vor ein paar wochen nun, habe ich die neue d800, die wirklich gut mit allen optiken funktioniert, mit dem 14-24 mm einjustieren wollen. Weder mit der d610 noch mit der d800. Daraufhin ging die optik in den service. Dieser meldetet, dass alle werte im rahmen der toleranz liegen würden und es keiner justage bedürfe. Wenn es fehler aufweisen würde, dann soll ich bitte beweisfotos beilegen – was ich natürlich auch noch machen werde.
    1. Das objektiv habe ich bei amazon gekauft und mit einer d800 verwendet. Leider zeigten sich probleme an der d800 mit der fokussierung. Daher ging die kamera zwei mal in den service und wurde anschließend im rahmen einer kulanz des herstellers ausgetauscht. Zeitgleich kaufte ich eine d610, die weniger probleme mit der fokussierung haben soll. Vor ein paar wochen nun, habe ich die neue d800, die wirklich gut mit allen optiken funktioniert, mit dem 14-24 mm einjustieren wollen. Weder mit der d610 noch mit der d800. Daraufhin ging die optik in den service. Dieser meldetet, dass alle werte im rahmen der toleranz liegen würden und es keiner justage bedürfe. Wenn es fehler aufweisen würde, dann soll ich bitte beweisfotos beilegen – was ich natürlich auch noch machen werde.
  14. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Das ist das ww zoom für fx an nikon. Ich habe alles auf af umgestellt und zeiss gläser verkauft.
  15. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Das objektiv kam schnell und sicher verpackt an. Das objektiv ist zwar etwas schwerer, dafür aber auch sehr wertig verarbeitet. Es macht viel spaß, damit zu fotografieren. Insbesondere auch deshalb, weil es mit einer lichtstärke von 2.
  16. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Das objektiv kam schnell und sicher verpackt an. Das objektiv ist zwar etwas schwerer, dafür aber auch sehr wertig verarbeitet. Es macht viel spaß, damit zu fotografieren. Insbesondere auch deshalb, weil es mit einer lichtstärke von 2.
    1. Habe das 14-24 jetzt schon eine weile und muss sagen ich habe es eigentlich nicht so oft verwendet wie ich mir zu beginn vorgestellt hatte, aber egal, wenn ich es brauche, bin ich gottfroh, dass ich es auch habeder bildwinkel bei 14mm, ob verzerrung oder nicht, ist einfach beeindruckend, aber an der d4 fehlen mir die megapixeldeshalb habe ich mir die d800 gekauft, aber die kombination ist unschlagbar.
      1. Habe das 14-24 jetzt schon eine weile und muss sagen ich habe es eigentlich nicht so oft verwendet wie ich mir zu beginn vorgestellt hatte, aber egal, wenn ich es brauche, bin ich gottfroh, dass ich es auch habeder bildwinkel bei 14mm, ob verzerrung oder nicht, ist einfach beeindruckend, aber an der d4 fehlen mir die megapixeldeshalb habe ich mir die d800 gekauft, aber die kombination ist unschlagbar.
  17. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Unglaubliche abbildungsleistungen. Mittlerweile dürfte es sich auch schon herumgesprochen haben, dass es filtersysteme gibt, die naturgemäß entsprechend groß sind. Polfilter ist bei diesem brennweiten – bereich aber ohnehin eher kein thema.
  18. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Unglaubliche abbildungsleistungen. Mittlerweile dürfte es sich auch schon herumgesprochen haben, dass es filtersysteme gibt, die naturgemäß entsprechend groß sind. Polfilter ist bei diesem brennweiten – bereich aber ohnehin eher kein thema.
  19. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Das gewicht des objektivs ist nur dann ein makel, wenn man es im fluggepäck mitnimmt, wo es auf geringes gewicht ankommt.
    1. Das gewicht des objektivs ist nur dann ein makel, wenn man es im fluggepäck mitnimmt, wo es auf geringes gewicht ankommt.
      1. Die linse ist ihr geld wert – scharf bis in die ecken auch bei recht offener blende. An der d800ein wirklich gutes weitwinkel. Sehr gut gefällt mir die feine lichtzeichnung und farbdarstellung. Gegenüber meinem sicherlich sehr guten nikon 24-70 f2. 8 zeigen sich leichte abstriche an der schärfe, aber eine schönere, knackigere farbdarstellung. Keine 5 sterne weil weit ausladende frontlinse (empfindlich) und, wie schon andere zurecht warnten, sehr empfindlich ggü. Flares, die oft am kameramonitor gar nicht auffallen und sich später bei der bildbearbeitung zeigt, dass das ein oder andere foto durch unpassende flares im eimer ist. In der reihe der “heiligen dreifaltigkeit” (nikon f2. 8 objektive 14-24 / 24-70 / 70-200) das am wenigsten schwere und klobige teil.
  20. Die linse ist ihr geld wert – scharf bis in die ecken auch bei recht offener blende. An der d800ein wirklich gutes weitwinkel. Sehr gut gefällt mir die feine lichtzeichnung und farbdarstellung. Gegenüber meinem sicherlich sehr guten nikon 24-70 f2. 8 zeigen sich leichte abstriche an der schärfe, aber eine schönere, knackigere farbdarstellung. Keine 5 sterne weil weit ausladende frontlinse (empfindlich) und, wie schon andere zurecht warnten, sehr empfindlich ggü. Flares, die oft am kameramonitor gar nicht auffallen und sich später bei der bildbearbeitung zeigt, dass das ein oder andere foto durch unpassende flares im eimer ist. In der reihe der “heiligen dreifaltigkeit” (nikon f2. 8 objektive 14-24 / 24-70 / 70-200) das am wenigsten schwere und klobige teil.
  21. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Nach langem Überlegen und negativen erfahrungen mit dem walimex 14mm 2. 8 habe ich mich für dieses objektiv entschieden. Positiv:- ausgezeichnete schärfe- homogene und gut korrigierbare verzeichnungen (existierende lightroom-profile)- 14mm weitwinkel an fx sind für ein rectlineares objektiv (kein fisheye) eine unglaubliche brennweite- super bildwirkung durch die große anfangsblende und die geringe naheinstellgrenze erzielbar- hervorragende haptik- schneller und akkurater autofokusnegativ:- gewicht (ca. 1kg), noch schwerer als das 24-70 2. 8- empfindliche frontlinse- empfindlichkeit gegenüber lensflares (bei 14mm selbst bei streiflicht)- keine filter möglich (gibt’s bei keinem 14mm fx-objektiv)- objektivdeckel schließt nicht staubdicht ab und ist nicht arretierbar (besser gelöst z. 8)da ich die 2mm mehr weitwinkel wollte, kam das 16-35 f4 für mich nicht in frage, das optisch auf gleichem niveau ist. Leider muss man aufgrund der gewölbten frontlinse immer extrem aufpassen, insbesondere wenn man die geringe naheinstellgrenze ausnutzen möchte. Obwohl das objektiv eine stange geld kostet würde ich es wieder kaufen.
  22. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Nach langem Überlegen und negativen erfahrungen mit dem walimex 14mm 2. 8 habe ich mich für dieses objektiv entschieden. Positiv:- ausgezeichnete schärfe- homogene und gut korrigierbare verzeichnungen (existierende lightroom-profile)- 14mm weitwinkel an fx sind für ein rectlineares objektiv (kein fisheye) eine unglaubliche brennweite- super bildwirkung durch die große anfangsblende und die geringe naheinstellgrenze erzielbar- hervorragende haptik- schneller und akkurater autofokusnegativ:- gewicht (ca. 1kg), noch schwerer als das 24-70 2. 8- empfindliche frontlinse- empfindlichkeit gegenüber lensflares (bei 14mm selbst bei streiflicht)- keine filter möglich (gibt’s bei keinem 14mm fx-objektiv)- objektivdeckel schließt nicht staubdicht ab und ist nicht arretierbar (besser gelöst z. 8)da ich die 2mm mehr weitwinkel wollte, kam das 16-35 f4 für mich nicht in frage, das optisch auf gleichem niveau ist. Leider muss man aufgrund der gewölbten frontlinse immer extrem aufpassen, insbesondere wenn man die geringe naheinstellgrenze ausnutzen möchte. Obwohl das objektiv eine stange geld kostet würde ich es wieder kaufen.
    1. Dieses objektiv ist sicherlich nicht für neulinge bestimmt obwohl sie damit absolut zurechtkommen können. Nach langen Überlegungen ob ich dieses objektiv nehmen soll oder jene an denen man ohne weiteres zubehör filter anschraubenkann entschied ich mich dennoch für 14-24mm. Die aufnahmen von den steil abfallenden kreidefelsen in frankreich haben diese entscheidung absolut bestätigt. Da ich auch mit 300mm + telekonverter arbeite waren die letzten tage einvergnügen. Dieses 14-24 mm superweitwinkel ist seinen preis wert. Auch an der d 800 ist es zufriedenstellend einsetzbar, man muss aber wissen wie. Darüber zu schreiben geht über diese rezension hinaus. Abschliessend kann ich allen nur raten den weissabgleich zu beachten. Nicht bei jeder camera ist ein weissabgleich nach eigenem messwert durchführbar.
  23. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Dieses objektiv ist sicherlich nicht für neulinge bestimmt obwohl sie damit absolut zurechtkommen können. Nach langen Überlegungen ob ich dieses objektiv nehmen soll oder jene an denen man ohne weiteres zubehör filter anschraubenkann entschied ich mich dennoch für 14-24mm. Die aufnahmen von den steil abfallenden kreidefelsen in frankreich haben diese entscheidung absolut bestätigt. Da ich auch mit 300mm + telekonverter arbeite waren die letzten tage einvergnügen. Dieses 14-24 mm superweitwinkel ist seinen preis wert. Auch an der d 800 ist es zufriedenstellend einsetzbar, man muss aber wissen wie. Darüber zu schreiben geht über diese rezension hinaus. Abschliessend kann ich allen nur raten den weissabgleich zu beachten. Nicht bei jeder camera ist ein weissabgleich nach eigenem messwert durchführbar.
    1. Dass dieses objekiv von der abbildungsqualität eines der besten von nikon je gebauten zooms ist, wird ja seit jahren im internet gebetsmühlenartig wiederholt. Die bisherigen rezensionen hier sprechen, wie auch der preis, eine ebenso deutliche sprache. Ich spare mir daher lange ausführungen hierzu. Das objektiv ist recht groß und mit fast 1 kg auch schwer. Das ist halt so; es wäre ungerecht, dafür punkte abzuziehen. Was in der tat etwas lästig ist (und unzählige rezensionisten haben das schon vor mir bestätigt): es gibt keinen filterring und die frontlinse ist riesig und durch die wölbung auch exponiert. Um übermäßige verstaubung, verdreckung oder gar beschädigung zu vermeiden tut man daher gut daran, die objektivkappe nach möglichkeit stets aufzusetzen. Die ist aber ebenfalls riesig. Will ich schnell ein foto machen, nehme ich sie ab, kann sie aber nicht, wie einen normalen objektivdeckel, einfach in die hosen- oder jackentasche schieben. Bis man sie irgendwo verlustsicher verstaut hat, hat sich das foto dann auch schon erledigt.
      1. Dass dieses objekiv von der abbildungsqualität eines der besten von nikon je gebauten zooms ist, wird ja seit jahren im internet gebetsmühlenartig wiederholt. Die bisherigen rezensionen hier sprechen, wie auch der preis, eine ebenso deutliche sprache. Ich spare mir daher lange ausführungen hierzu. Das objektiv ist recht groß und mit fast 1 kg auch schwer. Das ist halt so; es wäre ungerecht, dafür punkte abzuziehen. Was in der tat etwas lästig ist (und unzählige rezensionisten haben das schon vor mir bestätigt): es gibt keinen filterring und die frontlinse ist riesig und durch die wölbung auch exponiert. Um übermäßige verstaubung, verdreckung oder gar beschädigung zu vermeiden tut man daher gut daran, die objektivkappe nach möglichkeit stets aufzusetzen. Die ist aber ebenfalls riesig. Will ich schnell ein foto machen, nehme ich sie ab, kann sie aber nicht, wie einen normalen objektivdeckel, einfach in die hosen- oder jackentasche schieben. Bis man sie irgendwo verlustsicher verstaut hat, hat sich das foto dann auch schon erledigt.
  24. Eigentlich genügte die vergabe von 5 sternen ohne weiteren kommentar – diese linse ist ein absolutes highlight im nikon-portfolio und gehört für mein verständnis in jede fototasche, trotz des nikonüblichen wahnsinnspreises, der aber aufgrund der verarbeitung und qualität dieses objektives verständlich ist. Ich habe vor dem kauf einige ähnliche produkte von thirdpartyherstellern getestet: keiner kommt an die schärfe und das auflösungsvermögen des nikonproduktes heran. Einziger schwachpunkt ist die lasch sitzende abdeckhaube aus hartplastik, aber wg. Der bauweise der linse geht das wohl nicht viel besser. 5 sterne und eine absolute kaufempfehlung.
  25. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Eigentlich genügte die vergabe von 5 sternen ohne weiteren kommentar – diese linse ist ein absolutes highlight im nikon-portfolio und gehört für mein verständnis in jede fototasche, trotz des nikonüblichen wahnsinnspreises, der aber aufgrund der verarbeitung und qualität dieses objektives verständlich ist. Ich habe vor dem kauf einige ähnliche produkte von thirdpartyherstellern getestet: keiner kommt an die schärfe und das auflösungsvermögen des nikonproduktes heran. Einziger schwachpunkt ist die lasch sitzende abdeckhaube aus hartplastik, aber wg. Der bauweise der linse geht das wohl nicht viel besser. 5 sterne und eine absolute kaufempfehlung.
  26. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Dieses objektiv verdient mindestens 5 sternehabe mich lange mit gedanken gequält – was passt besser zu einer vollvormatkamera?alternative wäre noch ein distagon t* 3,5/18 von zeiss oder ein älteres nikon 2,8/14, aber die beiden kosten nicht wesentlich weniger. Nach dem ich dieses objektiv im fachgeschäft in der hand hatte, wollte kein anderes objektiv mehr. Das ist schon ein produkt der modernen technikkunst, massive metallkonstruktion mit einem riesenglass vorne. Das objektiv hat mich nie enttäuscht. Auf einer fernreise durch südamerika kam es zum nebeneffekt. Als ich in manchen hostals die gäste und die besitzer mit portraitzoom fotografiert habe, haben mich die besitzer um ein paar werbefotos gebeten. Was man nach der aufnahme von kleinen hostalzimmer mit diesem weitwinkelwunder auf dem kameramonitor sieht – lässt die anderen staunen. – unsere zimmer wirken viel größer und schöner, – sagte manche/mancher hostalbesitzerin in solchem fall. Die bildqualität ist ohnehin fantastisch. Mit offener blende habe noch nicht probiert, bei den werten zwischen 8 und 11 waren die bilder bis in die ecken scharf und gleichmäßig ausgeleuchet, schöne, satte farben, gute kontraste.
  27. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Dieses objektiv verdient mindestens 5 sternehabe mich lange mit gedanken gequält – was passt besser zu einer vollvormatkamera?alternative wäre noch ein distagon t* 3,5/18 von zeiss oder ein älteres nikon 2,8/14, aber die beiden kosten nicht wesentlich weniger. Nach dem ich dieses objektiv im fachgeschäft in der hand hatte, wollte kein anderes objektiv mehr. Das ist schon ein produkt der modernen technikkunst, massive metallkonstruktion mit einem riesenglass vorne. Das objektiv hat mich nie enttäuscht. Auf einer fernreise durch südamerika kam es zum nebeneffekt. Als ich in manchen hostals die gäste und die besitzer mit portraitzoom fotografiert habe, haben mich die besitzer um ein paar werbefotos gebeten. Was man nach der aufnahme von kleinen hostalzimmer mit diesem weitwinkelwunder auf dem kameramonitor sieht – lässt die anderen staunen. – unsere zimmer wirken viel größer und schöner, – sagte manche/mancher hostalbesitzerin in solchem fall. Die bildqualität ist ohnehin fantastisch. Mit offener blende habe noch nicht probiert, bei den werten zwischen 8 und 11 waren die bilder bis in die ecken scharf und gleichmäßig ausgeleuchet, schöne, satte farben, gute kontraste.
  28. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Für einen stolzen preis erhält man eine für meinen geschmack hervorragend verarbeitete optik. 1kg schweres objektiv mit abdeckungen für das bajonett wie auch die kuppelartige, fast halbkugelförmige linse. Die linsenabdeckung ist entsprechend vulominös und wird über die fest verbaute streulichblende gesteckt. Eine lagerung des objektives ohne diese abdeckung ist mit vorsicht zu betrachten, denn bei 14mm wölbt sich der linsenkopf deutlich über die kürzeren schenkel der vierteiligen streulichtblende hinaus. Zur lagerung ist eine schwach gepolsterte gewebetasche mit trageriemen im lieferumfang enthalten. Gewöhnungsbedürftig war für mich die anordnung des zoomringes der bei diesem objektiv vor dem blendenring, also näher zur kamera sitzt. Bei 14mm brennweite erhält man bereits bei offenblende wirklich hervorragende ergebnisse, die etwas abgeblendet die hyperfokaldistanz auf das gesamte bild ermöglicht und dann meineserachtens sensationelle ergebnisse produziert. Ab blende f10,f11 beginnt dann wieder ein verlust an bildqualität, die ich der beugungsunschärfe zuschreibe. Verzeichnungen sind kaum und ca lediglich in so geringem maße vorhanden das ich sie hier nicht negativ erwähnen kann.
  29. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Zoom-Nikkor 14-24mm 1:2,8G ED Objektiv schwarz

    Für einen stolzen preis erhält man eine für meinen geschmack hervorragend verarbeitete optik. 1kg schweres objektiv mit abdeckungen für das bajonett wie auch die kuppelartige, fast halbkugelförmige linse. Die linsenabdeckung ist entsprechend vulominös und wird über die fest verbaute streulichblende gesteckt. Eine lagerung des objektives ohne diese abdeckung ist mit vorsicht zu betrachten, denn bei 14mm wölbt sich der linsenkopf deutlich über die kürzeren schenkel der vierteiligen streulichtblende hinaus. Zur lagerung ist eine schwach gepolsterte gewebetasche mit trageriemen im lieferumfang enthalten. Gewöhnungsbedürftig war für mich die anordnung des zoomringes der bei diesem objektiv vor dem blendenring, also näher zur kamera sitzt. Bei 14mm brennweite erhält man bereits bei offenblende wirklich hervorragende ergebnisse, die etwas abgeblendet die hyperfokaldistanz auf das gesamte bild ermöglicht und dann meineserachtens sensationelle ergebnisse produziert. Ab blende f10,f11 beginnt dann wieder ein verlust an bildqualität, die ich der beugungsunschärfe zuschreibe. Verzeichnungen sind kaum und ca lediglich in so geringem maße vorhanden das ich sie hier nicht negativ erwähnen kann.

Comments are closed.