Nikon AF-S Nikkor 24-70mm 1:2 : 24-70 2,8 VR

Die oft beschriebene bessere randzonenschärfe gegenüber dem vorgänger wird wohl stimmen. Ich habe den vorgänger zwar nicht, aber wenn ich das objektiv mit meinem af-s 24-120 vr vergleiche, dann ist das neue objektiv im vorteil. Der autofokus ist rasant, der stabi ist erstklassig, die bauweise beeindruckend solide. Leider habe ich das objektiv dennoch nicht behalten. Der grund ist, dass sich im vergleich mein 24-120 vr als gar nicht so viel schlechter erwiesen hat, obwohl es doch z. Im dxo-score regelrecht niedergemacht wird. Bei exakt gleichen architekturaufnahmen des 24-70 und meines 24-120 war es mir im bildzentrum nicht möglich, unter lr bei 100% ansicht und mit scharfer lesebrille den zweifellos vorhandenen qalitätsunterschied der beiden premium-zooms zu sehen. Und zwar weder bei einem motiv in etwa 70 meter entfernung noch bei sehr verteilten motiven in 2 km entfernung. Das bedeutet keinesfalls, dass das afs-nikkor 24-70 vr nicht einiges besser wäre als das 24-120.

Anmerkung: voller vorfreude habe ich heute das neue 24-70 mm objektiv von nikon erhalten. Ich habe lange zwischen dem sigma 24-70 art und diesem nikon objektiv hin- und her überlegt. Sogar das sigma schon gekauft und anschließend aufgrund von einigen vergleichen zum nikon zurück gesandt. Ich werde das objektiv ausführlich testen und anschließend meine rezension erweitern. Soviel kann ich bereits jetzt sagen:pro:– verarbeitung und haptik– schnelligkeit und fokussierungsgeschwindigkeitnegativ:– preis.

Nikon AF-S Nikkor 24-70mm 1:2.8E ED VR Objektiv (82 mm Filtergewinde) für Nikon-F-Bajonett schwarz

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Professionelles Standardzoom; Robust und zuverlässig
  • Bildstabilisator (VR); Hervorragende Abbildungsleistung
  • Modernste optische Konstruktion; Nanokristallvergütung
  • Elektromagnetische Blende; Fluorvergütung
  • Lieferumfang: Nikon AF-S Nikkor ED VR 24-70mm 1:2 8E Objektiv schwarz, Objektivfrontdeckel LC-82, Bajonett-Gegenlichtblende HB-74, hinterer Objektivdeckel LF-4, Objektivtasche CL-M3
  • Kleinste Blende:22

Nach vielen recherchen im netz und auch den meinungen hier war ich sehr verunsichert, ob ich mein “altes” af. 8g (‘g-version’) wirklich verkaufen soll, um mir den nachfolger (‘e-version’) zu holen. Freilich, den vr hatte ich schon immer wieder mal vermisst, aber die tests schrieben ja im tenor nicht wirklich freundlich über die e-version mit vr (von ken rockwell abgesehen), vor allem im vergleich mit der g-vorgängerversion. Von stärkerer verzerrung im ww-bereich, stärkerer vignettierung bei offenblende, und vor allem unschärferer zentrumsabbildung im telebereich war die rede. Zwar wären die ecken schärfer, der schnellere af schneller und der vr extrem schnell und potent, aber das alles könne bei dem preis die nachteile nicht rechtfertigen. Die erwartungen lagen schließlich nachvollziehbarerweise hoch. Bei mir auch – also hab ich mir das ding dann doch mal geholt und selber nachgesehen. Das ende vorab: es ist (fast) alles wahr. Getestet habe ich das objektiv an einer d750.

Nikon AF-S Nikkor 24-70mm 1:2.8E ED VR Objektiv (82 mm Filtergewinde) für Nikon-F-Bajonett schwarz : 2017***wer bereits viele 77mm filter besitzt und keine neuen mit 82mm durchmesser kaufen will, kann sich auf ebay einen “step down filter adapter 82-77mm” für ca. Ich habe es mir bereits gekauft und am 24-70 vr überprüft. Es produziert lediglich bei offenblende und 24mm in den aller aller äußersten ecken eine stärkere vignettierung (die ecken bleiben etwas dunkel). 6 oder f/8 abblendet, werden diese ecken heller und können problemlos mit der software korrigiert werden. In telestellung gibt es überhaupt keine auswirkungen auf das bild. Dieser step down adapter ist auf jeden fall eine option, besser als nochmal mehrere hundert euro in neue filter investieren.

Verstehe die summe der negativen bewertungen nicht. Das objektiv ist definitiv besser als seine vorgänger. Hatte beide… sehr schneller präziser af. Der vr ist technisch auf dem derzeit höchsten stand. Ob es 22 jahre ohne reparatur wie mein 28-70 2,8 von nikon arbeitet wird sich zeigen. Wer alle paar jahre sein geld durch update – neuanschaffungen verbrennt, den dürfte es egal sein ob sein objektiv 2 oder 22 jahre für ihn arbeitet ;) das gewicht, hatte man seine vorgänger ist kein problem. Die verzeichnung könnte besser sein. Mit ein wenig bildbearbeitung ist es behoben. Der preis von dieser linse ist ein anderes thema.

Benutze das objektiv seit knapp 1 jahr an einer d750 und kann nur positives nach mehreren tausend fotos darüber sagen. (klar es hat nicht die knackschärfe wie der vorgänger, allerdings ist die schärfe dennoch mehr als ausreichend und dafür nahezu kein abfall zum rand zu erkennen, was wiederum beim vorgänger schon eher der fall war. Ich vermute, dass deshalb viele im portrait – bereich vom neuen 24-70 enttäuscht wurden. Da dieses sich eher in der entwicklung an landschafts- bzw. Architekturfotografie richtet. )zum autofokus:dieser sitzt wie man es in der preisklasse erwarten kann zu 100% und das auch bei schwierigen lichtsituationen. Der fokus ist wie erwartet sehr schnell. Bildstabilisator:der vr ist in “normal” stellung so gut, dass ich bis jetzt den “active” modus noch nicht aktivieren musste. Man kann ohne probleme 1/2 bis 1 sekunden aufnahmen machen, das foto bleibt scharf. Vergütung:hier gibt’s nicht viel zu sagen wie gewohnt einwandfrei, lensflares treten nur bei leichten seitlichen lichteinfall von vorne auf, allerdings wirklich nicht störend.

Ich bin umgestiegen vom “alten” 24-70 auf das neue mit vr. Kurzum: die bildqualität ist besser als die des alten 24-70, insbesondere die beim alten objektiv nicht selten ohne erkennbaren grund auftretenden wechsel der schärfeebene mit der konsequenz der motivunschärfe scheinen weitgehend eliminiert. Summa summarum also weniger unscharfe bilder – nicht zuletzt aber natürlich und gerade auch wegen dem vr, der meines erachtens heute eigentlich stand der technik sein sollte. Ich machte zum beispiel bilder mir 1/15 sek bei ca. Brennweite 60 aus der hand – nicht verwackelt und scharf – das ist schon ein sehr gutes ergebnis. Und der af ist noch schneller geworden. :-)kontrastumfang ist sehr schön, farben brillant, schärfe bei allen brennweiten und blenden etwas besser als beim alten – aber in diesem punkt leider immer noch ein stück entfernt vom 70-200/2. 8 und noch weiter weg von bekannt guten festbrennweiten 35mm oder 85mm. Das macht das 24-70 mit vr für portraits besser geeignet als es der vorgänger war (immer im vergleich vor allem zu genannten festbrennweiten, aber auch im vergleich zum m.

Also ich muss sagen, das ist mit die beste nikkor, die ich mir je zugelegt habe. Der zoom ist scharf bis in die ränder über den ganzen zoombereich und die verarbeitung ist wertig. Zugegeben die linse hat ihr gewicht, aber wer sie schleppen mag wird mit qualitativ sehr guten bildern belohnt. Was natürlich nicht bedeuten soll, dass was man fotografieren will, unbedingt einem guten bild entsprechen wirdwer das geld übrig hat, kauft ein gutes aber etwas teures produkt sowie ich finde.2000,- euro wären mein perfekter preis gewesen. (dafür 1 stern minus)alex d.

Allen unkenrufen zum trotz darf ich berichten, dass ich mit diesem objektiv mehr als zufrieden bin. Das 24/70 vr ist ein arbeitsgerät, welches schell und zuverlässig fokussiert sowie sauber und kontrastreich abbildet. Am meisten schätze ich den bildstabilisator, dieser erlaubt wirklich erstaunlich lange belichtungszeiten aus der freien hand. Größe, gewicht und allgemeines handling sind wie erwartet. Sicherlich gibt es festbrenner, die schärfer oder sonstwie besser sind. Aber das sind spezialisten in ihrer brennweite und sind somit nicht wirklich tauglich für einen vergleich mit diesem generalisten-objektiv. Müßte/dürfte ich bei dem objektiv etwas verbessern würde ich beim bokeh ansetzen. Dieser kritikpunkt führt aber nicht zu einer anderen als der fünf sterne bewertung.

Ich habe das objektiv vor ein paar tagen erhalten und hatte nun gelegenheit für einige testaufnahmen an der d810 unter schwierigen lichtbedingungen. Einige nachtaufnahmen bei offenblende machen können. Was soll ich dazu sagen: schon am bildschirm, erst recht in anbetracht des din-a2-ausdrucks ist die qualität nicht weniger als atemberaubendschärfe bis in die äußersten randbereiche ist excellent, details bleiben bis in feinste nuancen sichtbar, tonabstufungen sensationell. Dabei hatte ich die aufnahmen bei 70mm, offenblende und einer 1/15 sekunde aufgenommenverarbeitungsqualität ist ebenfalls hervorragend. Deutlich spürbar, dass dieses objektiv gegenüber dem vorgänger auch optisch völlig neu konstruiert ist, und der war auch schon nicht schlecht. Man zahlt also den aufpreis nicht nur für den vr. Gibt es etwas kritisches zu berichten?.Nach den ersten erfahrungen könnte ich hier nur das gewicht und preis nennen – beides nehme ich bei dieser qualität gern in kauf – letztlich kommt es mir auf die qualität an, die ich – auch für großformate in ausstellungen – herstellen kann.

Den brennweitenbereich von 24-70 mm habe ich bisher mit dem tamron sp 24-70 mm 2,8 di vc abgedeckt. Im großen und ganzen war ich damit auch sehr zufrieden. Die schärfe ist selbst bei offenblende schon sehr gut. Einziger schwachpunkt war hier im bildausschnitt die linke untere ecke, wo auch eine nachjustierung durch tamron keine abhilfe schaffen konnte. Für landschaftsaufnahmen ein wirklich gutes objektiv. Nur der autofokus ist so langsam, dass es für event fotografie und hochzeiten nur bedingt geeignet ist. Also suchte ich nach einer alternative. Zur auswahl standen jeweils die neuen 24-70 von sigma, tamron und nikon. Da inzwischen bekannt ist, dass die serienstreuung teils recht groß ist und die endkontrolle bei allen herstellern sehr zu wünschen übrig lässt, beschloss ich beim händler die dort zum verkauf stehenden objektive an meiner frisch justierten kamera (d800) zu testen. Das sigma fiel wegen deutlicher schwächen im rand gleich raus. Das neue tamron g2 gefiel mir schon besser. Der autofokus und auch der vr sind deutlich besser und schneller als beim vorgänger, die schärfe ähnlich der ersten version, vielleicht etwas besser. Mit dem nikon tat ich mich wegen des hohen preises und der sehr unterschiedlichen kritiken und testberichte bisher schwer. Außerdem hatte ich das neue nikon mal ein wochenende als leihobjektiv und war von der schärfe eher enttäuscht.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Nikon AF-S Nikkor 24-70mm 1:2.8E ED VR Objektiv (82 mm Filtergewinde) für Nikon-F-Bajonett schwarz
Rating
3,0 of 5 stars, based on 14 reviews

About: Kemeere


One thought on “Nikon AF-S Nikkor 24-70mm 1:2 : 24-70 2,8 VR”

  1. Das neue nikkor 24-70 gewinnt definitiv keinen preis wenn es darum geht kompakte und leichte objektive zu bauen. Zum vergleich: sowohl das alte 24-70 ohne vr als auch das tamron 24-70 mit vr sind kleiner und leichter. Auch preislich sind die beiden alternativen interessanter. Das ist von meiner seite jedoch schon alles an kritik: die bildstabilisation funktioniert ausgezeichnet, der autofokus ist schnell und präzise (deutlich schneller als beim tamron), die abbildungsleistung ist für meine 24 mpixel bodys völlig ausreichend, die verarbeitung ist gut und das bokeh ist überraschen schön. Wenn es leicht und kompakt seien sollte bleibe ich bei dem nikon 35mm 1. 8 fx oder anderen festbrennweiten, wenn ich einen zoom und/oder vr brauche habe ich hier genau das richtige gefunden.
    1. Das neue nikkor 24-70 gewinnt definitiv keinen preis wenn es darum geht kompakte und leichte objektive zu bauen. Zum vergleich: sowohl das alte 24-70 ohne vr als auch das tamron 24-70 mit vr sind kleiner und leichter. Auch preislich sind die beiden alternativen interessanter. Das ist von meiner seite jedoch schon alles an kritik: die bildstabilisation funktioniert ausgezeichnet, der autofokus ist schnell und präzise (deutlich schneller als beim tamron), die abbildungsleistung ist für meine 24 mpixel bodys völlig ausreichend, die verarbeitung ist gut und das bokeh ist überraschen schön. Wenn es leicht und kompakt seien sollte bleibe ich bei dem nikon 35mm 1. 8 fx oder anderen festbrennweiten, wenn ich einen zoom und/oder vr brauche habe ich hier genau das richtige gefunden.

Comments are closed.