Nikon AF-S Micro Nikkor DX 85mm 1:3 – Top Objektiv für den Preis

Dieses objektiv habe ich mir für meine nikon d5100 gekauft, weil es gut in der hand liegt,stabil verarbeitet ist und nicht so schwer wie das 105-er macro von nikon und der preis ist noch angenehm. Kann dieses objektiv für eine aps-kamera empfehle. Dieses macro macht nicht nur spass bei kleinlebewesen, sonder auch im porträt-bereich.

Sehr gutes macro-objektiv zum “micro”-preis. Den besten preis gab es hier bei amazon. Die frontlinse dreht sich beim scharfstellen nicht mit. Daher ideal mit einem ringblitz zu benutzen. Die qualität der optik ist für den günstigen preis sehr gut. Der eingebaute bildstabilisatator versieht seinen dienst sehr gut; daher auch noch gut bei 1/8 sec. Aus der freien hand zu fotografieren.

Bin mit dem objektiv an meiner 7000 sehr zufrieden. Toller autofocus und allerbeste schärfe bis an den rand. Die lichtstärke ist völlig ausreichend. Hier sind die Spezifikationen für die Nikon AF-S Micro Nikkor DX 85mm 1:3:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Brennweite: 85mm (127,5mm Kleinbildäquivalent)
  • 14 Linsen in 10 Gruppen (mit einer ED-Glas-Linse); Bildwinkel: 18°50’
  • Autofokus mit Silent Wave Motor und manueller Fokus
  • Nikon VR II System (entspricht 4 Belichtungsstufen)
  • Lieferumfang: Vorderer Objektivdeckel mit Schnappverschluss LC-52, 52 mm, Hinterer Objektivdeckel LF-1, Bajonett-Gegenlichtblende HB-37, Objektivtasche CL-1018

Ich kann mich nur meinen vorgängern anschließenich benutze diese objektiv an einer d7000 und habe bis jetzt stets gute ergebnisse damit erzielt. Autofokus arbeitet schnell und leise, sehr gute abbildungsleistung. Wem ein 40er oder 60er macro zu kurz ist dem kann ichs empfehlen.

Nach bisherigen tests bin ich mit dem objektiv mehr als zufrieden:sowohl für sachaufnahmen als auch für makro-aufnahmen in freier natur sehr gut zu brauchen. Auf jeden fall besser als die meisten anderen als “makro” deklarierten objektive:es ist ein “echtes” makro-objektiv: abbildungs-maßstab ab 1:1, also auch für sehr kleine objekte und z. Insekten geeignet, man kann sehr nah ans motiv ran (dann natürlich entspr. Noch geringere tiefenschärfe als im sehr-nah-bereich üblich). Das objektiv liegt sehr gut und sicher in der hand, trotz geringem gewicht sehr sicher zu handhaben, gute stabile optik und haptik (kunststoff-korpus, metall-bajonett). Dennoch besser immer zumindest mit einem einbeinstativ fotografieren und/oder mehrere aufnahmen vom motiv machen: auch kleinste wackler sind besonders im makrobereich sehr deutlich als unschärfe sichtbar. Dagegen ist natürlich auch der os bildstabilisator machtlos, den man wie bei anderen objektiven besser immer ausschalten sollte. Spezielle makro-objektiv-vorteile:scharfstellring: optional man oder auto+man mit ständiger manueller korrigierbarkeit (ohne umschalten).Funktioniert erstaunlich gutlanger manueller scharfstellweg für präzises fein-scharfstellen.

Kommentare von Käufern :

  • Absolut super – die richtige Wahl getroffen
  • Tolles Objektiv
  • Sehr gute Qualität bei bezahlbarem Preis

Jede aufnahme ist ein genuss. Ich bin amateur und habe sehr lange überlegt ob ich mir ein makro antun soll. Jetzt bin ich total begeistert und bereue den kauf nicht. Besten Nikon AF-S Micro Nikkor DX 85mm 1:3.5G ED VR Objektiv (52 mm Filtergewinde, bildstab.)

Ich gebe es zu, das 85er war nicht mein traumobjektiv. Es war aber insektenzeit und ich wollte ein makro für meine d80. Der traum war das 105er, aber für den mehrpreis war einfach noch ein sb 600 (blitz) drin. Jedenfalls war das 85er gerade das einzige vorrätige macro und so habe ich es dann mitgenommen. Es war aus heutiger sicht die richtige entscheidung und eben nicht nur bei makros. Ich habe es sehr oft drauf, weil es eine hervorragende schärfe hat und ein schönes bokeh (was aber wohl immer geschmackssache ist). Ansonsten kann ich mich den vorherigen positiven rezensionen nur anschließen. Mal sehen, ob ich beispielbilder hochgeladen bekomme.

Dieses objektiv ist absolut top, die schärfe begeistert. Ich will jetzt nicht die vielen vorhandenen rezessionen wiederholen. Der einzige wehrmutstropfen ist, dass es manchmal beim versuch scharf zu stellen anfängt zu pumpen, allerdings fängt es sich schnell und stellt auf den punkt brettscharf. Die abbildungsleistung ist top, ich bin sehr zufrieden.

Habe das objektiv seit zwei wochen und bin sehr zufrieden damit. Habe es mir ursprünglich gekauft, um dias damit abzufotografieren (dia-projektor mit mattscheibe umbauen, dann direkt dia als makro abfotographieren). Das funktioniert recht gut (allerdings habe ich noch keine vergleiche mit scan-service gemacht). Im vergleich zu einigen anderen makro-objektiven hat es sicherlich nicht die absolute top-bild-qualität (z. Sigma, nikon 105 vr), das wird für mich aber durch einiges andere mehr als aufgewogen:* das objektiv hat eine absolut stimmige größe an einer kleineren nikon. Man kann es immer dabei haben (das 105 ist ein absoluter trumm dagegen). * der vr funktioniert extrem gut (1/15 sec auf 2m entfernung und absolut scharf, allerdings praktisch sinnlos bei weniger als 40-50cm). * die brennweite ist sehr praxisgerecht (ca. Durch die hohe schärfe und brillianz kann man damit besser eine ausschnittsvergrößerung machen, als mit vielen zoom-objektiven eine höhere brennweite einstellen. * praktisch kein unterchied zwischen bildmitte und rand in der schärfe/kontrast, offen bereits voll nutzbar. * länge des objektivs ändert sich nicht, auch im macro. * schneller ultraschall-motor arbeitet sehr genau und leise. * für portraits gibt es ein schönes bokeh. * die materialqualität ist sehr gut, ich brauche da nicht mehr metall (anschluss ist metall und gedichtet)* der preis ist sehr “vernünftig”in summe ist es ein sehr stimmiges paket für mich. In einzelnen bereichen gibt es vielleicht besseres, dafür hat man dann in anderen bereichen (z. Gewicht, fokussierung, vr, preis) größere nachteile. Ich hoffe, dass dxo das objektiv bald unterstützt, dann sollte die bildqualität absolut kein thema mehr sein.

Ich verwende es auf der nikon d7000. Das objektiv ist leicht, der bajonettverschluss sitzt ohne spiel. Der stabilisator sorgt für gute, unverwackelte bilder, auch wenns mal nicht so optimale lichtverhältnisse hat. Die bilder sind gestochen scharf, sowohl im normal- aus auch in makrobereich. Bin sehr zufrieden mit diesem objektiv.

Für das objektiv müssten eigentlich zwei bewertungen abgegeben werden. Zum objektiv: es ist genau, wie ich es mir vorgestellt habe, klein, leicht und gut zu fokussieren. Die bilder, die ich bisher damit gemacht habe, sind wirklich knack scharf. Bei makroaufnahmen sind natürlich viel licht und stativ unbedingt nötig, um zu brauchbaren ergebnissen zu kommen. Von mir eine klare kaufempfehlung für das nikon objektiv und fünf sterne zum nächsten punkt: der versand durch amazon hat ausgezeichnet geklappt. Es wurde auch im angekündigten zeitraum geliefert. Die amazon-verpackung war unbeschädigt. Die originalverpackung ist durch einen fallschaden an der unterseite erheblich beschädigt. Dies hätte dem verkäufer (nicht amazon sondern foto-. ) auf jeden fall auffallen müssen.

Wochenlang habe ich für die entscheidung gebraucht, welches makroobjektiv für meine d90 das richtige ist. Nachdem ich nach einigen referenzbildern die objektive von fremdherstellern ausgeschlossen hatte, schwankte ich zwischen dem 60 mm und 105 mm. Das 60er sagte mir nicht so zu, weil es keinen bildstabilisator hat, auf den ich großen wert lege. Das 105er hat zwar bildstabilisator, aber war mir erstens zu teuer und dann auch viel zu schwer. Ich habe bereits ein standardobjektiv (16-85 mm), ein teleobjektiv und den sb 900 in meiner tasche, zudem noch block und handy: jedes gramm zählt alsoaußerdem gehe ich gerne nah an die objekt ran und hatte (auch bei schmetterlingen, hummeln etc. Nie das problem, dass sie geflohen sind). Das ist mit dem 105er aber nicht so möglich wie mit dem 60er. In fachbüchern werden nur die beiden oben genannten erwähnt, aber durch zufall stieß ich dann bei amazon auf das 85er, für das ich mich nach schließlich entschieden habe. Ich habe keinen cent und keine sekunde bereut, dieses objektiv gekauft zu haben. Das bukett ist großartig und die lichtstärke hervorragend.

Hatte ebenfalls das sigma 105mm os hsm macro und das 105mm nikon vr macro getestet, an der bildqualität konnte ich keine sichtbaren unterschiede erkennen, allerdings habe ich mich dann für das 85er entschieden, da es universeller einsetzbar ist.

Für meine nikon d7200 habe ich dieses objektiv gekauft und bin damit sehr zufrieden. Ich kann das objektiv bedenkenlos für die hobbyfotografie weiterempfehlen. Ob es den ansprüchen von profis genügt, weiß ich nicht. Allerdings nutzen profis sowieso das vollformat und damit andere objektive.

Ich fotografiere noch nicht so lang mit einer dslr und kann das objektiv nicht wirklich fachlich beurteilen. Mich beeindruckt die unglaubliche schärfe und die wertige verarbeitung. Hab bislang keine cas oder verzeichnungen feststellen können, aber so gut kenne ich mit damit nicht aus. Meinen ansprüchen genügt es voll und ganz. Neben dem einsatz als makro verwende ich das objektiv auch immer mal wieder für “normale” aufnahmen, weil die schärfe beeindruckend ist. Die mitgelieferte sonnenblende wird, im gegensatz zu meinem 55-300mm von nikon, aufgesteckt und dann bis zum einrasten gedreht. Sitzt wesentlich besser als bei dem klicksystem. Eines der objektive auf die ich am wenigsten verzichten möchte.

Hatte vorher das sigma 105 mm, das funktionierte nicht richtig und wurde zurückgeschickt. An meiner nikon d5200 funktioniert das 85 mm makro prima – guter stabi, schneller autofokus – und gleichzeitig die möglichkeit manuell nachzufokussieren. Für den preis gab’s auch eine schöne tasche und eine gegenlichtblende dazu. Lieferung per amazon gewohnt gut und schnell.

Ich betreibe die fotografie als hobby und bin 2007 mit einer d40 in die digitale fotowelt eingestiegen. Nachdem die einstiegsphase überwunden war, wechselte ich vor ca. Auch hier galt es erst den umgang mit der kamera zu erlernen, da die handhabung im vergleich zur d40 etwas anders ist (einfacher). Nachdem die lernphase abgeschlossen war und ich nicht nur mit einem zoom-objektiv arbeiten wollte, suchte ich u. Ein ordentliches macro, dass zudem auch kostengünstig ist. Nach vielen besuchen auf den verschiedenen internetseiten, lesen von rezensionen und beratungen in fachgeschäften, in dessen rahmen ich das objektiv neben anderen alternativen auch testen durfte, fiel meine entscheidung auf das nikon 85mm. Ich benutze es hauptsächlich für portraits, aber auch im “allgemeinen” bereich ist es schon zum einsatz gekommen. Gerade bei portraits hat das objektiv, wie ich finde, eine sehr schöne schärfe und ein angenehmes bokeh.

Ich habe mir das objektiv vor ca. 2 wochen gekauft und bin mehr als zufrieden damit. Es ist handlich und kompakt und bietet eine ausgezeichnete abbildungsleistung mit hoher schärfeund dank des ed-glases ist es auch nahezu verzeichnungsfrei. Der af ist sehr leise und präzise. Der eingebaute vr (bildstabi) ist eine feine sache. Gerade im mittleren macrobereich kann man dank des vr, der einem bis zu vier blendenstufenermöglicht, noch einigermasen freihändig fotografieren.

Ich habe dieses objektiv in gewohnt zügiger abwicklung vor ca. Bisher habe ich eine reihe von indoor-macroaufnahmen freihand und vom stativ aus gemacht, sowie freihand einige portrait-aufnahmen auf mittlere distanz. Von den macroaufnahmen bin ich hellauf begeistert. Das objektiv zeigt bei allen blendeneinstellungen eine excellente schärfe. Besonders auffallend ist zudem, dass auch an extremenen hell-dunkel-kanten praktisch keine farbsäume (ca’s) auffallen. Weiterhin zeigt der autofokus an meiner d90 mit diesem objektiv eine präzision, die ich vorher von meinen anderen objektiven in dieser güte noch nicht kannte (18-105 zoom, af-s 35/1. Erstaunlich auch, dass mit diesem objektiv das manuelle fokussieren im nahbereich auch durch den sucher sehr gut funktioniert, obwohl die standard-mattscheibe der d90 sicherlich nicht dafür ausgelegt wurde.

Auch wenn das nikonobjektiv nicht mit dem sigma 105mm zu vergleichen ist, so merkt man einen unteschied zwischen beiden obkjetiven, was die wertigkeit und abbildungsleistung betrifft. Für den preis bekommt nicht den spiztzenreiter unter den makroobjektiven, aber ein sehr ordentiches und dafür orignales objektiv. Die abbildungsqualität ist gut, der bildstbilisator und der autofokus arbeiten zuverlässig. Das gewicht ist überrraschend wenig, so da0 man mit dem objektiv auch sehr gut unterwegs ist. Die brennweite eignet sich für portraitaufnahmen, allerdings ist die anfangsblende etwas zu klein zum freistellen. Alles in allem ein ordentlich und preislich vernünftige optik(d90 / d7100).

Das 85mm micro nikkor habe ich vor einigen tagen bekommen und benutze es mit meiner d7000. – das objektiv ist wirklich gut verarbeitet- ist sehr gut manuell zu fokusieren- fokusiert blitzschnell und lautlos per automatik- macht verblüffende scharfe bilder- ist angenehm leichtich kann es jedem nikon fan der nicht allzu viel geld für sein makro hobby ausgeben möchte wirklich empfehlen. Viel qualität zum günsigen preis.

Ich habe dies makro voller freude gekauft. Es macht tolle makros – daher auch 4 sterne – leider war meins wohl defekt – nach ca. 30 fotos war mein vollgeladener accu leer, es summte die ganze zeit und “knarrte” beim autofokus – daher am gleichen tag zurück.

Ich bin mit dem von amazon gelieferten und als “gebraucht – wie neu” deklarierten nikkor dx 85mm objektiv sehr zufrieden. Das gebrauchte objektiv war ca. 25% günstiger als ein neuwertiges objektiv des gleichen typs. Das gebrauchte nikkor 85 mm erfüllt alle meine erwartungen.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Nikon AF-S Micro Nikkor DX 85mm 1:3.5G ED VR Objektiv (52 mm Filtergewinde, bildstab.)
Rating
4,2 of 5 stars, based on 39 reviews

About: Kemeere


One thought on “Nikon AF-S Micro Nikkor DX 85mm 1:3 – Top Objektiv für den Preis”

  1. Ich habe lange überlegt welches makro objektiv es wird und habe zwischen 105 und 85 hin und her überlegt. Ich habe schließlich beide ausprobiert und mich für 85mm entschiedenfolgende gründe sprechen für mich für das 85mm:- besseres vrii modul. – schönere portaitbrennweite- geringeres gewicht- abbildungsleistung in meinen augen gleich gut zu der des 105mm- preisich habe den kauf bisher nicht bereuht und würde es jederzeit wieder kaufen.
    1. Ich habe lange überlegt welches makro objektiv es wird und habe zwischen 105 und 85 hin und her überlegt. Ich habe schließlich beide ausprobiert und mich für 85mm entschiedenfolgende gründe sprechen für mich für das 85mm:- besseres vrii modul. – schönere portaitbrennweite- geringeres gewicht- abbildungsleistung in meinen augen gleich gut zu der des 105mm- preisich habe den kauf bisher nicht bereuht und würde es jederzeit wieder kaufen.
  2. Als ich im märz 2014 das nikkor af-s dx makro 85 mm als mein viertes nikkor objektiv bekam, schrieb ich hier eine sehr euphorische rezension die wohl etwas zu lange geraten ist, deshalb das ganze noch mal leicht kürzer. Die euphorie ist geblieben, denn die fotos dadurch werden mit jedem benutzen besser und beeindruckender (an der d5300). Das 85 mm makro ist wie alle neuen nikon objektive aus faserverstärktem kunststoff, was ich eher für einen vorteil halte. Der kunststoff ist unempfindlich, leicht und entsprechend gut verarbeitet, wie man das eben von nikon gewohnt ist. Das bajonett ist aus metall und schließt mit einer gummidichtung an der kamera ab. Wackeln tut da nichts, außer dem bildstabilisator wenn er abgeschaltet ist und sich das objektiv nicht mehr an der kamera befindet. Das 85 mm makro ist deutlich kleiner und leichter als das 105 mm makro von nikon, aber nicht viel größer und schwerer als das 60 mm makro, was ohne den stabilisator auskommen muss. Es lässt sich bequem im rucksack verstauen und für spontane nahaufnahmen aus der hand, die ich recht häufig mache, wollte ich den bildstabilisator nicht missen, denn ohne ihn sind bei mir mit belichtungszeiten um 1/125s keine verwacklungsfreien fotos möglich. Allerdings ist er im nahbereich weit weniger hilfreich als auf einige meter entfernung, da bei den extremdistanzen jede bewegung einem perspektivwechsel gleich kommt und so was kann kein bildstabilisator ausgleichen.
    1. Als ich im märz 2014 das nikkor af-s dx makro 85 mm als mein viertes nikkor objektiv bekam, schrieb ich hier eine sehr euphorische rezension die wohl etwas zu lange geraten ist, deshalb das ganze noch mal leicht kürzer. Die euphorie ist geblieben, denn die fotos dadurch werden mit jedem benutzen besser und beeindruckender (an der d5300). Das 85 mm makro ist wie alle neuen nikon objektive aus faserverstärktem kunststoff, was ich eher für einen vorteil halte. Der kunststoff ist unempfindlich, leicht und entsprechend gut verarbeitet, wie man das eben von nikon gewohnt ist. Das bajonett ist aus metall und schließt mit einer gummidichtung an der kamera ab. Wackeln tut da nichts, außer dem bildstabilisator wenn er abgeschaltet ist und sich das objektiv nicht mehr an der kamera befindet. Das 85 mm makro ist deutlich kleiner und leichter als das 105 mm makro von nikon, aber nicht viel größer und schwerer als das 60 mm makro, was ohne den stabilisator auskommen muss. Es lässt sich bequem im rucksack verstauen und für spontane nahaufnahmen aus der hand, die ich recht häufig mache, wollte ich den bildstabilisator nicht missen, denn ohne ihn sind bei mir mit belichtungszeiten um 1/125s keine verwacklungsfreien fotos möglich. Allerdings ist er im nahbereich weit weniger hilfreich als auf einige meter entfernung, da bei den extremdistanzen jede bewegung einem perspektivwechsel gleich kommt und so was kann kein bildstabilisator ausgleichen.
  3. Rezension bezieht sich auf : Nikon AF-S Micro Nikkor DX 85mm 1:3.5G ED VR Objektiv (52 mm Filtergewinde, bildstab.)

    Für mich ist es dieses objektiv geworden, weil es zum einen sehr leicht ist und zum anderen eine innenfokussierung und eine bildstabiliesierung hat. Hätten tamron und tokina eine innenfokussierung wäre es vieleicht eines der beiden geworden. 8 er lichtstärke wäre mir dann vieleicht wichtiger als ein vr gewesen. Ja und das nikkor 105er ist mir von grund auf schon mal viel zu schwer und da ich ne dx kamera habe brauch ich es nicht unbedingt. Der preis ist zwar für made in china schon recht hoch aber die verarbeitung und funktionen sind trotzdem absolut in ordnung. Mit der subjektiv optischen leistung bin ich sehr zufrieden, es erfüllt alle meine erwartungen. Der fukussring geht sehr feinfühlig und geschmeidig. Der autofokus geht bei normaler fotografie absolut präzise und schnell, nur im makrobereich ist er vorallem bei dunklerer szene schwerfällig also sucht weite bereiche ab und tut sich eher schwer. Was aber glaub ich normal ist.
    1. Für mich ist es dieses objektiv geworden, weil es zum einen sehr leicht ist und zum anderen eine innenfokussierung und eine bildstabiliesierung hat. Hätten tamron und tokina eine innenfokussierung wäre es vieleicht eines der beiden geworden. 8 er lichtstärke wäre mir dann vieleicht wichtiger als ein vr gewesen. Ja und das nikkor 105er ist mir von grund auf schon mal viel zu schwer und da ich ne dx kamera habe brauch ich es nicht unbedingt. Der preis ist zwar für made in china schon recht hoch aber die verarbeitung und funktionen sind trotzdem absolut in ordnung. Mit der subjektiv optischen leistung bin ich sehr zufrieden, es erfüllt alle meine erwartungen. Der fukussring geht sehr feinfühlig und geschmeidig. Der autofokus geht bei normaler fotografie absolut präzise und schnell, nur im makrobereich ist er vorallem bei dunklerer szene schwerfällig also sucht weite bereiche ab und tut sich eher schwer. Was aber glaub ich normal ist.

Comments are closed.