Kamlan 50mm F1 Test- Tolles Objektiv mit einem schönen cremigen Bokeh.

. Habe ich das glas nicht ganz ernst genommen – war ein fehler, den ich mit freuden eingestehe die leistung ist weit über den preis hinaus gegeben. Habe eine riesen freude damit, obwohl ich jede menge 1,4 gläser habe -ist es den kauf alle mal wert .

Das objektiv wird auf den ersten blick wohl vor allem für sein immenses bokeh potenzial attraktiv wirken, doch abseits davon war ich sehr erstaunt wie extrem scharf das objektiv ab ~f4 im mittelbereich wird. Selbst das so gelobte sigma 30mm f1. 4 objektiv kommt da nach meinen tests nicht ganz ran. Natürlich hat man für den preis dann auch ein paar grobe abzüge. So sind die ecken des bildes immer unschärfer als die mitte. Während dieser bereich ab f5. 6 und höher nur sehr klein in den ecken zu findet ist, ist das ganze bei z. F2 schon ziemlich dominant und zieht sich von den ecken bis über die seiten der bilder. In der praxis sind die bilder dann meist doch gut, da die ecken meist durch bokeh ausgewaschen sind.

Wer nicht auf autofocus, intelligente automatik, szenenprogramme und automatische bildbearbeitung verzichten mag, sollte sich dieses objektiv auf gar keinen fall kaufen. Für den, der noch händisch fotografieren kann, ist es der hammer. Ich habe viele teure objektive im schrank, die alle im preisleistungsverhältnis hier nicht mithalten können. Und der gestaltungs- und spaßfaktor ist enorm hoch.

Ich nutze diese an der sony alpha 5100. Portrait bilder wirken absolut professionell, durch die gläser erscheint die haut blasser und cleaner,was dem objektiv noch einen zusätzlichen charme verleiht. Das objektiv liegt mit der kamera gut in der hand und vermittelt einen soliden, wertigen eindruck. Der einzige punkt, was ein wenig störend ist, ist der geringe schärfebereich, hier sollte man am bildschirm reinzoomen und auf den gewünschten bereich fokussieren.

Ein hervorragendes objektiv. Gute verarbeitung, ohne probleme kompatibel zur fujifilm xt2, pünktliche lieferung. . Und eine 1,1 offenblende für diesen preis habe ich vorher auch noch nicht gesehen. Der manuelle fokus stellt in kombination mit dem focus-peaking der xt2 -nach etwas Übung- kein problem dar. Alles in allem sehr zu empfehlen.

Habe das objektiv seit juli im einsatz und bin voll und ganz zufrieden. Ausstattungdas kamlan kommt standardmäßig mit gegenlichtblende, was ja bei manch großem hersteller scheinbar nicht zum standard gehört, einem kleinen putztuch, sowie diverser anleitungen und garantien. Optik/haptikdas objektiv ist an meiner gx8 relativ klein, fühlt sich sich aber sehr wertig an. Sowohl der fokusring als auch der blendenring haben einen schönen widerstand und laufen “wie geschmiert”. Leider ist keine markierung vorhanden, um das objektiv anzuschließen, da muss man jedes mal etwas den richtigen punkt suchen. Bedienungkomplett manuell, es herrscht keine elektronische verbindung zwischen kamera und objektiv. Sowohl blende als auch fokus müssen von hand eingestellt werden, was dank focus peaking an den meisten kameras keine große hürde darstellen sollte. Bildqualitätauch von der bildqualität hat mich das kamlan überzeugt. 1 ist das bild sehr, sehr weich, was allerdings auch einen ganz besonderen look schafft.

Vorweg erst einmal ein riesenlob an dern verkäufer -top lieferzeit (5 tage nach bestellung das produkt erhalten und das bei versand aus china)nun zum produkt:massiv – wertig- metallwirklich klasse haptik, fokusring läuft flüssig aber nicht zu flüssig – genau richtig meines erachtens. Blendenring schwergängig aber flüssig genug. Die schwergängigkeit empfinde ich persönlich als sehr positiv,da man so nicht versehentlich die blende verstellt. Abbildungsleistung für meine zwecke super – bin kein pixelpeeper und für portraits in meinen augen perfekt geeignet -allerdings erst ab etwa f2. 8, vorher ist der fokusbereich doch reichlich klein. Alles in allem bin ich mit der bestellung sehr zufrieden, wird wohl mein neues immerdrauf,da das bokeh einfach über alle meine anderen objektive erhaben ist.

Also vorrab, ich habe dieses objektiv im moment in verwendung auf meiner sony alpha 7 und es zaubert für diesen preis einfach nur ein lächeln ins gesicht. Als einsteiger, aber auch als lowlight performer für zwischendurch, ist es einfach toll. Die tiefenunschärfe haben mich schon bei manch menschen zu komplimenten und staunen gebracht. Die qualität an sich ist auch, wie ich finde, für den preis absolut ok. Für den preis edel verpackt und mit doppelseitigen verschlusskappen ausgestattet, ist es mit plastik und kunstoff überzogen, was aber sehr hochwerig wirkt und bei einem objektiv kommt es ja auf die bildqualität an. Ich muss allerdings von vorne herein sagen dass ich dieses objektiv zum filmen benutzt habe und hier überzeugt es bei allem, bis auf die oss, natürlich auf voller linie. Und hier kommen wir auch schon zum großen störpunkt. Filmer die per hand versuchen zu filmen, vergesst es. Wie oft ich hier handaufnahmen in die verkrümmungsstabilisation reinhauen musste ist schlimm, aber absolut verständlich für diesen preis.

Vor- und Nachteile

Vorteile

  • Preis Leistungs Granate!
  • WOW-Effekt: Nettes Spielzeug!
  • Ernstzunehmendes Spielzeug

Nachteile

Es fällt nicht leicht, für diese optik punkte zu vergeben. Zu vieles daran ist geschmacksache. Aber punkte gibt es auf jeden fall für zügigen versand (10 tage ab versandbestätigung bei mir), gute verpackung und lieferumfang, und eine verarbeitungsqualität, die zwar nicht in der oberklasse liegt, angesichts des preises aber ausgesprochen gut ist. Das manuelle fokussieren hiermit macht spaß und geht dank der fokuslupe in meiner om-d auch sehr präzise. Weniger spaß macht der blendenring, der erstens sehr weite wege braucht (von 1. 1 bis 4 ist es eine achteldrehung) und bei dem man das gefühl hat, gegen aushärtenden klebstoff anzudrehen. Aber so oft wird man andererseits den blendenring auch nicht benötigen. Man sucht sich die blende, wo das bildergebnis das ist, was man persönlich schön findet, und belässt es dabei. Denn diese optik hat ihre eigene sprache, die ganz und gar nicht sachlich ist und sich obendrein beim abblenden stark ändert. Vorweg: wer eine 1:1-wiedergabe des objektraums erwartet, höre beim übernächsten punkt auf zu lesen.

Mein exemplar hatte im nahbereich bis 2meter bei f1. 1 tolle freistellung und tolle schärfe. Die schärfe und kontrast nahmen beim abblende noch zu. Die schwächen fangen dann bei 3-4 meter an,eine leichte dezentrierung und deutlicher schärfeabfall zum rand hin,auch bei abblenden kaum verbesserung. Bei unendlich war dann das aus,klare dezentrierung und starkes ungleichmäßiges abfallen der schärfe zum rand hin,auch bei f8,f16 deutlich sichtbar. Mein exemplar ging zurück/kaufpreis wurde erstattet,einzig die rücksendekosten blieben bei mir(6,99),aber verschmerzbar. . Ich werde bei einer neuauflage vllt ja nochmal schwach,denn was haptik und optik an der fuji angeht. Cool und wie gesagt,im nahbereich und offen.

Angekommen am montag, den 04. Unglaublichzu den allgemeinen angaben dieser linse etc. Muss ich wohl nicht viel sagen.

Habe das objektiv vor einigen wochen über amazon erstanden und mittlerweile ausgiebig im low light bereich getestet. Gerade die abbildungsleistung bei offenblende und schlechten beleuchtungsverhältnissen war für mich von interesse. (abgeblendet interessiert mich nicht, dafür habe ich andere objektive). Hier bin ich wirklich sehr positiv überrascht worden. Bei dieser lichtstärke erwarte ich ein objektiv, mit welchem ich verwacklungsfreie und scharfe nachtaufnahmen aus freier hand schießen kann. Ist mir zig-fach gelungen und das in wirklich guter qualität. Voraussetzung dafür natürlich ein exaktes scharfstellen der gewünschten bildelemente. Belichtungszeiten von 1/60 dabei keine seltenheit. ( auto iso begrenze ich immer auf 3200. Mit der sony alpha 5100 und fokus peak kein problem. Die aufnahmen in raw und mit adobe lr in form gebracht. Habe bei gleichen belichtungsverhältnissen und gleichen einstellungen direkt mit aufnahmen der sony rx 100 ii verglichen und mit dem kamlan deutlich schärfere aufnahmen erzielt, wohlgemerkt immer mit blende 1. Ergebnisse übertreffen teilweise das subjektive sehvermögen des menschlichen auges. Bei einer vermeintlich dunklen gebäudewand werden die steine und fugen sichtbar, ohne diese vorher wahrgenommen zu haben. Fast wie ein restlichtverstärker. Für den preis daumen ganz hoch und volle punktzahl. Die 3 nachtaufnahmen sämtlichst erstellt mit offenblende 1.

Ich habe mir die linse geholt um portraits, bilder für ebay und streetfotografie zu erstellen. Aufgrund der preislage war mein anspruch an die linse nicht sehr hoch, es war eigentlich mehr neugier. Nach den ersten testbildern kann ich mich zu meiner kaufentscheidung nur selber beglückwünschen. Die verarbeitung ist gut, es wackelt nichts, der fokus- und blendenring sind angenehm schwergängig, eine sonnenblende sowie ein putztuch sind ebenfalls dabei. Anbei ein foto von meinem kater ozzy. Die tulpen wurden mit blende 1. 6 & 16 aufgenommen, jeweils iso 100 und mit stativ. Allen die sich die linse zulegen kann ich nur viel freunde wünschen.

Es ist kein perfektes objektiv, das erwartet man auch nicht. Wer hierzu ein mtf-chart sucht, ist auf dem falschen weg. Der look ist klasse, die schärfe sitzt, wo sie sitzen soll, die unschärfebereiche sind wunderbar weich. Über die qualität kann ich bislang nur gutes berichten, alle bedienelemente sind satt bedienbar, nichts wackelt. Ich nutze es an einer panasonic lumix g9 und aufgrund der geringen größe nehm ich’s überall mit und habe große freude dran.

Eins vorab: schneller versand, innerhalb von einer woche von china nach köln geliefert. Der zoll brauchte zur wertermittlung die bestellbestätigung von amazon, auch das hat super geklappt. Das objektiv an sich: passt gut auf meine olympus em5 ii. Für das kleine geld tut es das was es soll erstaunlich gutder metallring fühlt sich sogar richtig gut an und auch die bilder sind erstaunlich gut. (mein “immerdrauf” ist das m. Zuiko digital ed 12‑40mm 1:2. 8 pro, es wäre unfair die beiden objektive miteinander zu vergleichen. )und trotzdem: das kamlan 50mm f1. 1 schießt super portrait aufnahmen und macht richtig spaß =).

Sicher kein nikon/canon/sony objektiv der profiserien, aber mit der blende kann man wirklich nichts falsch machen. Hervorragendes bokeh und unschlagbarer preis. Die qualität ist überraschend gut – fürs kleine studio gibts nicht wirklich was mit besserem preis-leistungsverhältnis.

Angefangen mit der verarbeitung: hier können sich alle großen hersteller eine scheibe von abschneiden. Haptisch gefällt mir das objektiv besser als jedes nikon oder canon objektiv, inklusive der “teuren”. Alles ist aus metall, läuft satt und vermittelt das gefühl von wertigkeit. Von der bildqualität war ich mehr als positiv überrascht. Ich habe nicht viel mehr erwarte als eine “menge bokeh”, was auch für den preis völlig okay gewesen wäre. Aber die bildmitte ist bereits bei offenblende überraschend scharf und kontrastreich. Beides verbessert sich noch deutlich bis f/4. Die bildränder sind ein anderes thema, hier erreicht das objektiv auch abgeblendet keine guten werte. Sofern man sich dessen bewusst ist und entsprechend einsetzt, gelingen einem wirklich tolle aufnahmen. Prädestiniert für portraits.

 ich habe dieses objektiv jetzt seit einführung in meinem repertoire und möchte euch mal meine erfahrungen dazu mitteilen. Habe ein kleines unboxing video mit ersten funktionstest für euch angehängt. Meiner meinung nach ist eine video-rezension zu einem objektiv nicht so optimal. Nun aber zu meinem text:–lieferumfang, erster eindruck, verarbeitung—das objektiv wird in einer schaumstoffverpackung sicher geliefert. Zusätzlich zum objektiv sind noch die endkappen dabei und ein mikrofasertuch zum reinigen. Außerdem wird direkt eine sonnenblende mitgeliefert. Womit man nochmals 5-10 euro spart. Beim ersten auspacken fiel mir direkt das hohe gewicht im vergleich zur größe auf. Das gewicht beträgt nämlich ca. 310 gramm was für die größe schon ordentlich schwer ist.

Nach 2 wochen bestellung kam das gute ding sicher verpackt aus hong kong leute was soll ich sagen das teil ist abgefahren für rund 170 geld das beste 50er objektiv das ich je gekauft habe die 1. 1 blende ist der wahnsinn das teil ist ein richtiger lichtschlucker 🙂 die verarbeitung ist durchgehend 1a kein klemen kein wackeln und klappern wertiges aluminium/kunstoff billiger bekommt man kein 50er 1. 1 zuschlagen das teil kann was.

Nutze es an der tollen fuji xt-1, meist für sw portraits. Tolle efekte durch blende 1.

Besten Kamlan 50mm F1.1 APS-C Große Blende Manueller Fixfokus Objektiv, Standard Prime Lens für M4/3 Spiegellose Kameras Einkaufsführer

Summary
Review Date
Reviewed Item
Kamlan 50mm F1.1 APS-C Große Blende Manueller Fixfokus Objektiv, Standard Prime Lens für M4/3 Spiegellose Kameras
Rating
4,8 of 5 stars, based on 47 reviews

About: Kemeere


One thought on “Kamlan 50mm F1 Test- Tolles Objektiv mit einem schönen cremigen Bokeh.”

  1. Rezension bezieht sich auf : Kamlan 50mm F1.1 APS-C Große Blende Manueller Fixfokus Objektiv, Standard Prime Lens für M4/3 Spiegellose Kameras

    Aber für den preis ein nettes spielzeug. Bei guten lichverhältnissen ist es ganz ordentlich. Muss man aber nicht unbedingt haben.
    1. Aber für den preis ein nettes spielzeug. Bei guten lichverhältnissen ist es ganz ordentlich. Muss man aber nicht unbedingt haben.
      1. Das kamlan ist ein den preis wertes lichtstarkes aps-c objektiv. Es ist in im zentrum scharf, an den rändern weich, aber gerade deswegen ein sehr interessantes objektiv mit ähnlichem character wie alte meyer görlitz oder albert schacht objektive. Der kontrast wird erst ab blende 2. Das ist aber typisch für viele lichstarke objektive die im hellen sonnenlicht zum glühen neigen. Machen wir uns nichts vor, zu dem preis gibt es maximal ein gebrauchtes porst oder revuenon mit der lichtstärke und die sind am rand auch nicht toll. Das objektiv ist für low light gerechnet und dafür ist es gut. Im sonnenlicht zeigt es auch ca’s. Die maximale auflösung wird zwischen blende 5. 6 und 8 erreicht und dort sind dann auch die ecken ordenlich scharf. 0 ist die auflösung aber laut mtf charts im zentrum schon als sehr gut zu bezeichnen. Ein mitakon oder meyer remake sind um ein vielfaches teurer und zeigen ähnliche schwächen (siehe auch review auf phillipreeve. 2 ist natürlich besser, aber auch ein vielfaches teurer, hat dafür aber auch autofokus. Das kamlan hat einen netten 3d-pop (siehe wasserhahnbild) ähnlich wie bei einiger alten zeiss und pentax objektiven zu beobachten. Die verarbeitung des kamlans ist gut, der blendenring läuft etwas stramm was aber gar nicht schlecht ist, weil die blende stufenlos und ohne “klicks” ist. Ich nutze das objektiv schon länger an der fuji und habe ursprünglich die sony version gekauft und auf fuji umgebaut.
  2. Rezension bezieht sich auf : Kamlan 50mm F1.1 APS-C Große Blende Manueller Fixfokus Objektiv, Standard Prime Lens für M4/3 Spiegellose Kameras

    Das kamlan ist ein den preis wertes lichtstarkes aps-c objektiv. Es ist in im zentrum scharf, an den rändern weich, aber gerade deswegen ein sehr interessantes objektiv mit ähnlichem character wie alte meyer görlitz oder albert schacht objektive. Der kontrast wird erst ab blende 2. Das ist aber typisch für viele lichstarke objektive die im hellen sonnenlicht zum glühen neigen. Machen wir uns nichts vor, zu dem preis gibt es maximal ein gebrauchtes porst oder revuenon mit der lichtstärke und die sind am rand auch nicht toll. Das objektiv ist für low light gerechnet und dafür ist es gut. Im sonnenlicht zeigt es auch ca’s. Die maximale auflösung wird zwischen blende 5. 6 und 8 erreicht und dort sind dann auch die ecken ordenlich scharf. 0 ist die auflösung aber laut mtf charts im zentrum schon als sehr gut zu bezeichnen. Ein mitakon oder meyer remake sind um ein vielfaches teurer und zeigen ähnliche schwächen (siehe auch review auf phillipreeve. 2 ist natürlich besser, aber auch ein vielfaches teurer, hat dafür aber auch autofokus. Das kamlan hat einen netten 3d-pop (siehe wasserhahnbild) ähnlich wie bei einiger alten zeiss und pentax objektiven zu beobachten. Die verarbeitung des kamlans ist gut, der blendenring läuft etwas stramm was aber gar nicht schlecht ist, weil die blende stufenlos und ohne “klicks” ist. Ich nutze das objektiv schon länger an der fuji und habe ursprünglich die sony version gekauft und auf fuji umgebaut.
    1. Diese linse hat für mich keinen richtigen scharfen punkt. Dann doch lieber was von fuji. Werde mir das objektiv nochmal zu schicken lassen. Vielleicht habe ich ja ein montagsmodell erwischt. Sollte das besser sein werde ich das ergänzen.
  3. Rezension bezieht sich auf : Kamlan 50mm F1.1 APS-C Große Blende Manueller Fixfokus Objektiv, Standard Prime Lens für M4/3 Spiegellose Kameras

    Diese linse hat für mich keinen richtigen scharfen punkt. Dann doch lieber was von fuji. Werde mir das objektiv nochmal zu schicken lassen. Vielleicht habe ich ja ein montagsmodell erwischt. Sollte das besser sein werde ich das ergänzen.
    1. Die 3 sterne rezension schildert exakt meine erfahrungen der letzten tage. Es ist mit offenblende bis blende 4 (an olympus omd e 1) sehr unscharf und liefert faktisch keine brauchbaren bilder. Allerdings ist es ab 4 sehr gut. Das von mir hier eingefügte foto ist mit blende 4 aufgenommen. Das bokeh ist wirklich sehr schön aufgrund der runden blendenöffnung. Aber es gibt in der tat deutlich bessere alternativen, die bereits bei f 1,8 besser sind. Was ich noch ausprobieren möchte, und das wäre ein weiterer möglicher asket es eisatzes, ist die low-light fotografie. Ich fürchte jedoch, dass es auch da mit offenbarende versagen wird. Ich werde weiter sparen für panasonic/leica 42,5 f 1,2. Dieses hatte ich mal im einsatz und habe mich leider davon getrennt.
      1. Die 3 sterne rezension schildert exakt meine erfahrungen der letzten tage. Es ist mit offenblende bis blende 4 (an olympus omd e 1) sehr unscharf und liefert faktisch keine brauchbaren bilder. Allerdings ist es ab 4 sehr gut. Das von mir hier eingefügte foto ist mit blende 4 aufgenommen. Das bokeh ist wirklich sehr schön aufgrund der runden blendenöffnung. Aber es gibt in der tat deutlich bessere alternativen, die bereits bei f 1,8 besser sind. Was ich noch ausprobieren möchte, und das wäre ein weiterer möglicher asket es eisatzes, ist die low-light fotografie. Ich fürchte jedoch, dass es auch da mit offenbarende versagen wird. Ich werde weiter sparen für panasonic/leica 42,5 f 1,2. Dieses hatte ich mal im einsatz und habe mich leider davon getrennt.
  4. Viele rezenten hier und anderswo schreiben sinngemäß: “offen ist das objektiv sehr soft und kontrastschwach. Aber bei f4 ist es wirklich knackscharf. Aber man kauft doch kein objektiv mit f1. 1, um dann ein objektiv zu haben, das bei f4 nutzbar ist?. 8 mehr auflösung als das kamlan abgeblendet auf f1. 8 und das canon ist billiger. Welche realistischen nutzungsszenarien gibt es also für dieses objektiv?.
  5. Rezension bezieht sich auf : Kamlan 50mm F1.1 APS-C Große Blende Manueller Fixfokus Objektiv, Standard Prime Lens für M4/3 Spiegellose Kameras

    Viele rezenten hier und anderswo schreiben sinngemäß: “offen ist das objektiv sehr soft und kontrastschwach. Aber bei f4 ist es wirklich knackscharf. Aber man kauft doch kein objektiv mit f1. 1, um dann ein objektiv zu haben, das bei f4 nutzbar ist?. 8 mehr auflösung als das kamlan abgeblendet auf f1. 8 und das canon ist billiger. Welche realistischen nutzungsszenarien gibt es also für dieses objektiv?.
  6. Rezension bezieht sich auf : Kamlan 50mm F1.1 APS-C Große Blende Manueller Fixfokus Objektiv, Standard Prime Lens für M4/3 Spiegellose Kameras

    Ich kaufte es für meine sony nex 5r, da die sony eigenen objektive entweder schlecht oder mit zeiss aufdruck viel zu teuer sind. Die schärfe ist sehr gut, aber aufgrund des fehlenden bildstabilisators empfiehlt sich eine kurze (1/100 und kürzer) belichtungszeit zu nehmen. Es kommt von der schärfe her nah an die 20. 30x teurere konkurenz, aber nunmal ohne den autofokus. Die ar beschichtung ist ausreichend, aber nicht überragend. Die verarbeitung ist top, alles aus metall. Fokus ring, blendenring, gehäuse, bajonett. Einzigste plastikteile sind die sonnenblende und die objektivdeckel, was vollkommen in ordnung ist. Selbst im lichtschwachen wald bekommt man mit der f1. 1 blende teilweise belichtungszeiten von 1/250 bei iso 100 hin, die blendenform der lichter ist runder als bei vielen anderen die ich getestet habe.
    1. Ich kaufte es für meine sony nex 5r, da die sony eigenen objektive entweder schlecht oder mit zeiss aufdruck viel zu teuer sind. Die schärfe ist sehr gut, aber aufgrund des fehlenden bildstabilisators empfiehlt sich eine kurze (1/100 und kürzer) belichtungszeit zu nehmen. Es kommt von der schärfe her nah an die 20. 30x teurere konkurenz, aber nunmal ohne den autofokus. Die ar beschichtung ist ausreichend, aber nicht überragend. Die verarbeitung ist top, alles aus metall. Fokus ring, blendenring, gehäuse, bajonett. Einzigste plastikteile sind die sonnenblende und die objektivdeckel, was vollkommen in ordnung ist. Selbst im lichtschwachen wald bekommt man mit der f1. 1 blende teilweise belichtungszeiten von 1/250 bei iso 100 hin, die blendenform der lichter ist runder als bei vielen anderen die ich getestet habe.
      1. Zunächst der versand: 11 tage aus china, ohne versandkosten, ohne zoll und völlig reibungslos. Damit schonmal sehr zufrieden. Ich war einfach neugierig, und bei dem preis kann man sich pure neugier leisten. Nach zwei unsystematischen probeshootings – eins davon parallel mit dem m. 8 und beide linsen stets offenblendig – bin ich jetzt ganz heiß auf umfangreichere sessions. Die fotos sind auf jeden fall bemerkenswert und haben ein gewisses etwas, von dem ich noch nicht weiß, ob es grandios oder blöd ist. Beim bildervergleich oly – kamlan habe ich beim betrachten von ausschnitten in der 100%-ansicht oft gedacht: so groß ist der unterschied ja gar nicht. Aber das bild als ganzes mutet dann doch recht anders an.
  7. Rezension bezieht sich auf : Kamlan 50mm F1.1 APS-C Große Blende Manueller Fixfokus Objektiv, Standard Prime Lens für M4/3 Spiegellose Kameras

    Zunächst der versand: 11 tage aus china, ohne versandkosten, ohne zoll und völlig reibungslos. Damit schonmal sehr zufrieden. Ich war einfach neugierig, und bei dem preis kann man sich pure neugier leisten. Nach zwei unsystematischen probeshootings – eins davon parallel mit dem m. 8 und beide linsen stets offenblendig – bin ich jetzt ganz heiß auf umfangreichere sessions. Die fotos sind auf jeden fall bemerkenswert und haben ein gewisses etwas, von dem ich noch nicht weiß, ob es grandios oder blöd ist. Beim bildervergleich oly – kamlan habe ich beim betrachten von ausschnitten in der 100%-ansicht oft gedacht: so groß ist der unterschied ja gar nicht. Aber das bild als ganzes mutet dann doch recht anders an.
    1. Ich hatte mich sehr auf das objektiv gefreut in der kombination mit der sony alpha 6500. Leider ist die verarbeitung unter aller kanone. Der focusring fühlte sich an als wenn man gegen einen klebrigen widerstand andrehen musste,dazu ein bedenkliches knirschen. Ähnlich erging es mir mit dem blendenring. Dann doch lieber geld für ein altes minolta ausgeben, da stimmt wenigstens die qualität. Mir sind die positiven bewertungen völlig unverständlich.
      1. Ich hatte mich sehr auf das objektiv gefreut in der kombination mit der sony alpha 6500. Leider ist die verarbeitung unter aller kanone. Der focusring fühlte sich an als wenn man gegen einen klebrigen widerstand andrehen musste,dazu ein bedenkliches knirschen. Ähnlich erging es mir mit dem blendenring. Dann doch lieber geld für ein altes minolta ausgeben, da stimmt wenigstens die qualität. Mir sind die positiven bewertungen völlig unverständlich.
  8. Jemand, der ein was mit manuellem fokussieren anfangen kann – was mit neueren mft-kameras mittels fokuslupe und focus-peaking ja eigentlich sehr einfach ist – findet hier ein traum-objektiv. Sehr günstig, so dass man es mal eben so kauft, super materialqualität – voll-metall, und überaschend kompakte abmessungen: an meiner om-d em10ii perfekt, an der lumix gx8 fast schon winzig – ähnlich der lumix 25mm/1:1,7, vom durchmesser größer als das m. Blendeniris ist sehr gut ausgeführt, subjektiv super zentriert und mehr als 9 iriselemente. Vergütung dürfte auch ok sein. Ohne viel hintergrundwissen würde ich einen linsenaufbau vom gauss-typ vermuten. An sternen großer Öffnung doch recht viele achromatische abberationen. Trotzdem, ein für mico-four-thirds systeme passendes amateur objektiv, daß sicher viel freude bereitet.
    1. Jemand, der ein was mit manuellem fokussieren anfangen kann – was mit neueren mft-kameras mittels fokuslupe und focus-peaking ja eigentlich sehr einfach ist – findet hier ein traum-objektiv. Sehr günstig, so dass man es mal eben so kauft, super materialqualität – voll-metall, und überaschend kompakte abmessungen: an meiner om-d em10ii perfekt, an der lumix gx8 fast schon winzig – ähnlich der lumix 25mm/1:1,7, vom durchmesser größer als das m. Blendeniris ist sehr gut ausgeführt, subjektiv super zentriert und mehr als 9 iriselemente. Vergütung dürfte auch ok sein. Ohne viel hintergrundwissen würde ich einen linsenaufbau vom gauss-typ vermuten. An sternen großer Öffnung doch recht viele achromatische abberationen. Trotzdem, ein für mico-four-thirds systeme passendes amateur objektiv, daß sicher viel freude bereitet.

Comments are closed.