Canon EF-M 28mm 1:3 – Das neue M3_Makroobjektiv

Endlich ist es da das makro objektiv für meine handliche „m“. Als leidenschaftlicher fotograf für die kleinen dinge habe ich diese objektiv sehr vermisst. Ich habe zwar eine canon dslr mit makro und ringblitz aber wer will schon immer gut 2kg mit sich rumschleppen und das ganze ist dann fast so groß wie ein schuhkarton. Diese kombination ist ein guter kompromiss zwischen handlichkeit und fotografischer leistung. Ich habe ein paar beispielbilder eingestellt die ich mit av, blende 22, af servo und belichtungskorrektur +1/3 gemacht habe. Die kamera möglichst immer abstützen um verwackelungsunschärfen zu vermeiden. Man kann die physik nicht überlisten.

Es ist kein außergewöhnliches objektiv, es ist aber nicht schlecht. Ich empfinde es also so durchschnittlich wie den preis. Andere scheint es zu stören das es als einziges m-objektiv kein metall-bajonet hat, natürlich ist es leicht für ein 200er zoom aber ich bin froh das es nicht unnötig schwerer gemacht wurde. Es fühlt sich nicht billig an trotz plastik. Der bildstabilisator funktioniert gut und ich habe keine besonders ruhige hand.

  • Tolles Objektiv für Makro Aufnahmen!
  • Tolles Teil, mit gewissem Handicap
  • Klein – leicht – scharf – begehrenswert

Ich bereue den kauf dieses objektives nicht. Es ist kompakt, leicht und fühlt sich wertig an. So wie ich es mir vorgestellt habe. Die qualität der bilder ist aus meiner sicht gut.

Wer sich das 28mm makro zulegt sollte sich im klaren darüber sein das es in erster linie nicht dafür gedacht ist damit jagd auf libellen, schmetterlingen u. Zu machen, dafür ist die brennweite einfach zu kurz. Wer aber weniger scheue objekte bevorzugt trifft mit diesem objektiv eine sehr gute wahl. Beim auspacken des objektives fällt erst mal das geringe gewicht und die kompakte größe auf. Der anschluss ist aus plastik macht aber wenn man es an die kamera anschließt einen wertigen eindruck, nix wackelt oder hat spiel. Um das makro zu aktivieren muss man es erst entriegeln und in die position macro oder super macro bringen. In der super macro position sind wirklich nur makro aufnahmen aus nächster nähe möglich, also keine portrait oder andere aufnahmen. Damit kann man sehr feine details aus objekten ablichten, es ist aber auf jeden fall ein stativ oder auflage für solche aufnahmen zu empfehlen.

Merkmal der Canon EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM Objektiv (mit 1,2 fach Vergrößerung, Hybrid IS und integrierter Makro-Leuchte, Geeignet für Kameras der EOS M Serie)

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Einzigartige integrierte Makro-Leuchte für erstklassige Makroaufnahmen
  • Gestochen scharfe Aufnahmen dank Hybrid IS und einzigartigem Design
  • Kompaktes, schickes Design, das ideal zu den Kameras der EOS M Serie passt
  • Ruhige Videos ganz einfach aufnehmen
  • EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM;Objektivdeckel EF-M28;Objektivrückdeckel EB;Streulichtblende ES-22;Bedienungsanleitung

Wir haben dieses objektiv für die eos m5 gekauft und um food fotos für kochbücher und einen blog zu machen. Dafür ist es wirklich perfekt. Die integrierte lampe nutzen wir nur selten, ist aber ein nettes feature.

Hab mir das objektiv zur ergänzung für mein kit objektiv meiner eos m10 gekauft und natürlich gleich ausprobiert. Die bilder werden gestochen scharf und entfernte objekte auch schön nah herangeholt.

Kamera, um weiter entferntes heran zu zoomen. Das normal objektiv reicht dazu nicht aus. Mit der ef-m und 200 mm kommt man sogar im alltag und bei landschaftsbildern “sehr weit”.

Erst durch das neue objektiv ef-m 55-200 für die canon eos m ist die kamera so richtig zu gebrauchen. So macht das fotografieren spaß.

Positiv an diesem objektiv ist das gewicht, es wiegt nicht viel, daher fällt es einfacher, damit ohne stativ zu fotografieren. Ebenso sind in manchen situationen die led-lichter hilfreich, jedoch konnte ich nicht herausfinden, wie man nur das linke oder rechte verwendet. Negativ ist aber, dass man so nah an das objekt treten muss, dass man es manchmal schon mit dem objektiv berührt. Daher ist es für die makrofotografie von schreckhaften tieren nicht geeignet. Für den normalen gebrauch, also neben dem ”super macro-modus”, ist es halbwegs okay, falls man plötzlich einen schönen ort entdeckt. Jedoch schicke ich sie demnächst zurück, da ich es sehr als störend empfinde, an jedes objekt anzustoßen, vielleicht auch den moment zu zerstören.

Ich arbeite beruflich mit ff-kameras (eos 5d mk3 & mk2) und l-objektiven. Aber wenn ich privat unterwegs bin will ich nicht das gewicht, wohl aber qualität. Deshalb besitze ich die eos-m, bislang mit dem kit-objektiv 18-55 (sehr gut) und dem 22/2,0 (super). Jetzt hat sich das 55-200 dazu gesellt. Und ich bin begeistert: es ist relativ leicht (ja, auch wegen des kunststoff-bajonetts und weil der tubus nicht aus metall sondern auch aus kunststoff gefertigt ist), macht aber trotzdem den gleichen, guten verarbeitungseindruck. Was letztlich zählt ist aber die bildqualität, und die ist wirklich toll bei allen brennweiten schon ab offenblende. Ich kann das objektiv nur jedem empfehlen, der spass an langen brennweiten hat. Der bildstabilisator macht “handheld fotografie” sinnvoll und möglich. Ich habe beispielfotos (“fiat”, “johanniter”, “apfelbaum” und “roller”) als kundenfotos hochgeladen. Ich würde mich sehr freuen, wenn ich potenziellen käufern mit meiner rezension helfen kann.

Vor einigen monaten hab ich mir die m3 zugelegt, um unterwegs nicht immer die schwere kamera tragen zu müssen ohne dabei kompromisse in der bildqualität hinnehmen zu müssen. Konsequenterweise gehört der telezoom dazu. Die bedienung ist einfach, das objektiv ist sehr leicht, ohne jeden schnickschnack. Gewöhnungsbedürftig: das plastikbajonett. Aber dafür ist es eben leicht. Es stellt sich erstaunlich schnell und sehr exakt ein, hält die position, hat kein spürbares spiel. Ein punkt abzug fürs preis-leistungsverhältnis, im vergleich zur ef-qualität in dieser preisklasse dürfte es nicht mehr als 200 € kosten.

Für besitzer einer eos-m (ohne ef-s adapter und bereits vorhandene tele-objektive) ein absoluter pflichtkauf. Die bildqualität ist super, die verarbeitung einwandfrei und der fokus meiner meinung nach am schnellsten von allen 4 verfügbaren objektiven für ef-m mount.

5/28 is stm ist nicht nur die kleinste, leichteste und preisgünstigste makro-optik im canon-programm, sondern auch diejenige mit der kürzesten brennweite. Wenn es um relevante schwachpunkte des objektivs geht, dann resultieren diese primär aus der letztgenannten eigenschaft. Bei einem abbildungsmaßstab von 1:1 beträgt der freie abstand zwischen vorderkante optik und schärfeebene 1,8 cm, im super-makro-modus (1,2:1) verbleiben nur noch 1,3 cm. Trotz relativ kleinen vorderteils und abschrägungen ergeben sich nutzungseinschränkungen, denn man kommt an manche objekte damit gar nicht mehr nah genug heran. Auch besteht die gefahr, die optik zu beschädigen oder das motiv zu beeinträchtigen. Der geringe abstand erschwert in vielen fällen auch die ausleuchtung. Da ist es fast schon eine bittere notwendigkeit, dass die optik eingebaute lichtquellen mitbringt. Die beiden seitlichen led-bereiche lassen sich einzeln und gemeinsam in zwei helligkeitsstufen steuern, sie sind durchaus hilfreich, aber wegen ihrer relativ geringen lichtstärke auch schnell überfordert. Einen deutlichen schlagschatten der kamera in entsprechend heller umgebung können sie etwas mildern, aber nicht wirklich komplett aufhellen.

Diese brennweiten haben speziell für die eos-m noch gefehlt: zwar konnte man teleaufnahmen mit normalen eos-objektiven und dem adapter machen, aber dadurch geht der vorteil der kompaktheit verloren.

Das neue ef-m 55-200 gefällt durch führigkeit, leichtes gewicht und unauffällige größe. Die optische qualität kommt bei gutem licht zur geltung, der stabi ist effektiv, lange brennweiten erfordern kontrastreichere af-punkte, kritik bleibt das metallfreie schwarze bajonett aus plastik, was beim aktuellen strassenpreis von >€300 nur dem hersteller gewinn bringt. Mehr zur eos m und viele bildbeispiele von allen ef-m auch im blog von slowfoto.

Aus den bisherigen rezensionen ging für mich leider nicht hervor, wie gute bilder das objektiv bei sehr kleinen motiven (wenig mehr als 1cm) noch macht. Daher habe ich das objektiv mit einer gewissen unsicherheit bestellt. Ich besitze bereits einige makrotaugliche objektive, die allerdings eher für motive in der größe einer streichholzschachtel gedacht sind. Ähnlich starke vergrößerungen konnte ich bis jetzt nur unter verwendung von zwischenringen erreichen, wodurch die abbildungsqualität der objektive allerdings leidet (wenn auch nicht so schlimm wie bei makrolinsen). Erfahrungsgemäß leisten eos-m objektive optisch nicht ganz das gleiche wie ihre verwandten aus der eos-es klasse, weshalb ich befürchtete keine nennenswerte verbesserung gegenüber meiner bisherigen ausrüstung zu bekommen, doch wie der titel schon sagt, wurde ich angenehm überrascht:nicht nur weil das objektiv an sich schon sehr gute aufnahmen mit kaum erkennbaren optischen fehlern wie z. Chromatischer aberration liefert, da es sich um ein original canon objektiv handelt, gibt es auch noch verbesserungprofile in der hauseigenen raw-entwicklungssoftware, mit denen sich die verbleibenden fehler fast vollständig herausrechnen lassen. Schaltet man zusätzlich die korrektur von verzerrungen ein, fällt allerdings auf, dass das objektiv das bild anscheinend in der mitte merkbar “eindellt”, denn die entzerrung vergrößert diesen bereich merklich. Ohne die option wäre mir dies bei den bisherigen motiven allerdings gar nicht aufgefallen, daher lasse ich sie meistens aus, da die operation durch die vergrößerung zu lasten der bildschärfe geht – aber das ist geschmackssache. Zum eingebauten makrolicht muss ich nicht viel sagen.

Das 28mm makro ist eine genauso gelungene wie überraschende ergänzung zum bisher doch recht übersichtlichen objektivpark der eos-m-reihe. Kunststoff-bajonett und kunststofftubus ändern nichts an der wertigen erscheinung des objektivs. Die beigefügte gegenlichtblende ist übrigens aus metall. Nach meinen ersten erfahrungen ist der is (imagestabilizer) eine echte hilfe, im extremen nahbereich aber auch weniger effektiv (das ist beim ef 2,8/100mm l is auch nicht anders und ein typisches “makro-problem”). Die led-beleuchtung im objektivtubus bringt nur im absoluten nahbereich eine effektive aufhellung oder dient dann als hauptlicht bei schlechten lichtverhältnissen. Dennoch super diese möglichkeit “eingebaut” zu haben. Ich habe ein paar “schnelle” testbilder beigefügt. Blende ist immer 4,0, aus der hand fotografiert. Die optische qualität ist überzeugend.Auch das bokeh im nahbereich kommt recht schön.

Habe das objektiv direkt aus hongkong bestellt (preis ungefaehr auf deutschem niveau). Wie schon in der ueberschrift erwaehnt hat das ef-m 55-200mm eine sehr gute abbildungleistung, leider ist es etwas langsam (f/4. 3) was aufnahmen bei wenig licht ohne stativ nicht wirklich moeglich macht ohne iso zu erhoehen. Haette das objektiv anstatt eines platikbajonetts eines aus metal (wie die anderen 3 ef-m objektive gaebe es 5 sterne). Es macht eigentlich keinen unterschied, da es leicht ist und haltbar sein sollte, aber trotzdem sieht es “billig” aus und man hat halt etwas weniger vertrauen in plastik im vergleich zu metal. Ich habe einen video review auf you_tube hochgeladen, einfach nach patrickstechreviews suchen (kann leider keinen lin khier einfuegen). Auch das ef-m 11-22mm habe ich in einem video review getestet (sehr schoenes objektiv) und toller weitwinkel.

. Denn es ist nur unwesentlich länger als das 18-55 mm undergänzt den brennweitenbereich für die eos-m serie äußerst sinnvoll. Die verarbeitung und der qualitätseindruck (das objektiv ist ein handschmeichler)ist vorbildlich. Der objektivdurchmesser beträgt wie das 18-55 mm 52 mm. Die zugekaufte gegenlichtblendeist für beide objektive verwendbar. Der zoomring läuft butterweich. Der stm sorgt für absolut geräuschlose fokussierung. Spitzedie bildqualität ist sehr, sehr gut. Das objektiv bildet sehr gut und detailreich ab. Crops aus fotodateien sind problemlos möglich. Ja, das objektiv hat ein kunststoffbajonett, nach meinem wissen verbauen aber alle herstelleraußer fuji bei ihren xf, mittlerweile kunstoffbajonette.

Dieses objektiv ist eine der langweiligsten linsen, die ich je in meinem sortiment hatte (mein sortiment ist: ca. 25 canon linsen vom fisheye bis 300 mm, durchweg l-objektive, meine kameras eos 5d m3, 6d, 60d und natürlich die m3, weiter leica m-cameras digital und analog). Irgendwie gibt dieses objektiv nichts her: keine entfernungseinstellungskontrolle, kein schalter für autofokus, bildstabilisator, limiter oder sonst was. Nur eine röhre ummantelt mit ein wenig metall, ein zoomring und irgendwo ein ring zum manuellen fokussieren. Geht’s noch billiger?gut, wenn nun jemand glaubt, dass ein metallbajonett die lösung als conditio sine qua non sei, der täuscht sich. Metall muss doch nicht besser als kunststoff sein. Es kommt immer darauf an, wofür ich welchen werkstoff nutze (und ich denke, das wissen die canon ingenieure genau). Wer heute bei einem formel eins auto mit einer blechkarosserie (sprich metallbajonett) daherkommt, kann gleich in die seifenkistenliga absteigen, da sind blechkarosserien noch der renner, ob ich dann da mit meinem blechrenner gewinne, ist noch eine ganz andere frage. Genauso ist es bei diesem objektiv: das kunststoff-bajonett gleitet sanft in seine position, verharrt dort ohne das geringste spiel und löst sich ebenso sanft aus dieser verbindung. Aber eigentlich wollte ich nichts über das bajonett, das aussehen, das langweilige design schreiben. Um’s kurz zu machen: das ding ist scharf, hat einen guten stabilisator und ist einfach zu handhaben. Da ich viel auf reisen bin, stellt sich immer wieder vor jeder reise die frage, welches set nehme ich nun mit?. Das profiequipment – ein rucksack voll linsen und einen body mit dem gewicht eines spanferkels. Ok – wenn’s richtig gut werden muss.

Anfang des jahres haben wir uns die eos m angeschafft, als “zweitkamera” zu unserer in die tage gekommen eos 350d. Dabei erwarben wir die version mit dem lichtstarken 22mm-objektiv + ef-adapter. Bei einem kurzurlaub in paris dann die böse Überraschung: das ef-objektiv am adapter reagierte nicht immer schnell genug, justierte aber ständig nach und nach einem vormittag war bereits die batterie der eos m leer. Die dann beginnende schnitzeljagd nach einem ersatz-akku in paris ist eine andere, abendfüllende geschichte.Jedenfalls beschloss ich, mich zum nächsten teleobjektiv-einsatz nicht mehr auf die kombination ef-objektiv mit adapter zu verlassen und erstand diese ef-m tele. Das objektiv ist das schnellste, welches ich bislang an der eos-m hatte. Es stellt lautlos und präzise mit unglaublicher geschwindigkeit scharf. Zudem ist es viel kleiner, leichter und handlicher als mein “altes” ef 75-300mm, welches nun überhaupt nicht mehr vermisse. Das gilt übrigens zunehmend auch für meine eos 350d.

Sehr schnell war das objektiv da und wurde auch gleich ausprobiert. Im gegensatz zu meinem 100/2,8 l is usm makro mit dem adapter “pumpte” der af nicht, das einstellen geschah schnell und ohne probleme. Die bildergebnisse konnten sich sehen lassen. Auch das licht ist eine gute neuerung und sehr hilfreich, weil bei dem geringen arbeitsabstand die ausleuchtung sonst ein größeres problem wäre. Am besten gefiel mir das einfache einstellen mit dem smartphone. Einmal aufgebaut, ausgerichtet und gestochen scharfe bilder mit sehr schönen bokeh. Nun gut, es gibt natürlich eine einschränkung: wenn ich auf insekten mit größerer fluchtdistanz aus bin, ist natürlich das 100er makro eindeutig wg. Des größeren arbeitsabstandes im vorteil. Jedoch übers smartphone wird auch das etwas ausgeglichen, weil man selbst ja weiter weg ist. Und an die kamera haben sich z. Besten Canon EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM Objektiv (mit 1,2 fach Vergrößerung, Hybrid IS und integrierter Makro-Leuchte, Geeignet für Kameras der EOS M Serie) Bewertungen

Summary
Review Date
Reviewed Item
Canon EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM Objektiv (mit 1,2 fach Vergrößerung, Hybrid IS und integrierter Makro-Leuchte, Geeignet für Kameras der EOS M Serie)
Rating
5,0 of 5 stars, based on 39 reviews

About: Kemeere


One thought on “Canon EF-M 28mm 1:3 – Das neue M3_Makroobjektiv”

  1. Rezension bezieht sich auf : Canon EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM Objektiv (mit 1,2 fach Vergrößerung, Hybrid IS und integrierter Makro-Leuchte, Geeignet für Kameras der EOS M Serie)

    . Objektiv empfohlen – und es ist (nach meiner meinung) genau das, was mir zu meinem (fotografen-) glück gefehlt hatvor kurzem bestellte ich mir eine eos m50, also eine systemkamera mit einem 15 – 45er objektiv. Ich bin eine begeisterte (hobby-) fotografin und meine liebsten objekte sind tiere aller art (unsere drei haustiere, ein hund und zwei katzen, sowie die vögel, die wir in unserem garten das ganze jahr über füttern. Zum fotografieren der vögel, das wurde mir schnell klar, reicht das standard-objektiv von canon leider nicht ganz aus. Obwohl meine kleinen freunde recht zutraulich sind und sich von mir kaum beim füttern stören lassen, braucht es zum fotografieren der tierchen doch etwas mehr abstand bzw. Man benötigt ein objektiv mit einer größeren reichweite. Für die recht kompakte und leichte kamera kommt allerdings nur ein ebenfalls leichtes und nicht allzu großes objektiv infrage. Auf den amazon-seiten fand ich mit dem “canon ef-m 55-200 mm 1:4,5-6,3 is stm objektiv (52mm filtergewinde) für eos-m” schnell das passende objektiv, das schnell und gut verpackt geliefert wurde. Und es passt (nach meiner meinung) vollkommen zu der eos m50. Es ist leichter als die kamera und auch die abmessungen sind genau richtig.
  2. Rezension bezieht sich auf : Canon EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM Objektiv (mit 1,2 fach Vergrößerung, Hybrid IS und integrierter Makro-Leuchte, Geeignet für Kameras der EOS M Serie)

    . Objektiv empfohlen – und es ist (nach meiner meinung) genau das, was mir zu meinem (fotografen-) glück gefehlt hatvor kurzem bestellte ich mir eine eos m50, also eine systemkamera mit einem 15 – 45er objektiv. Ich bin eine begeisterte (hobby-) fotografin und meine liebsten objekte sind tiere aller art (unsere drei haustiere, ein hund und zwei katzen, sowie die vögel, die wir in unserem garten das ganze jahr über füttern. Zum fotografieren der vögel, das wurde mir schnell klar, reicht das standard-objektiv von canon leider nicht ganz aus. Obwohl meine kleinen freunde recht zutraulich sind und sich von mir kaum beim füttern stören lassen, braucht es zum fotografieren der tierchen doch etwas mehr abstand bzw. Man benötigt ein objektiv mit einer größeren reichweite. Für die recht kompakte und leichte kamera kommt allerdings nur ein ebenfalls leichtes und nicht allzu großes objektiv infrage. Auf den amazon-seiten fand ich mit dem “canon ef-m 55-200 mm 1:4,5-6,3 is stm objektiv (52mm filtergewinde) für eos-m” schnell das passende objektiv, das schnell und gut verpackt geliefert wurde. Und es passt (nach meiner meinung) vollkommen zu der eos m50. Es ist leichter als die kamera und auch die abmessungen sind genau richtig.
    1. Ich war erst skeptisch ob ich mit diesen objektiv etwas anfangen kann, aber ich muss sagen, dass ich es auf keinen fall bereue. Schöne farbqualität und schärfe im makrobereich. Ob die detaillierte aufnahme von münzen oder einer iris. Das eingebaute licht sorgt noch für bessere ergebnisse und die handhabung ist wirklich kinderleicht. Ich kann jedem nur empfehlen es einmal auszuprobieren, der an makrofotografie interessiert ist.
  3. Rezension bezieht sich auf : Canon EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM Objektiv (mit 1,2 fach Vergrößerung, Hybrid IS und integrierter Makro-Leuchte, Geeignet für Kameras der EOS M Serie)

    Ich war erst skeptisch ob ich mit diesen objektiv etwas anfangen kann, aber ich muss sagen, dass ich es auf keinen fall bereue. Schöne farbqualität und schärfe im makrobereich. Ob die detaillierte aufnahme von münzen oder einer iris. Das eingebaute licht sorgt noch für bessere ergebnisse und die handhabung ist wirklich kinderleicht. Ich kann jedem nur empfehlen es einmal auszuprobieren, der an makrofotografie interessiert ist.
  4. Rezension bezieht sich auf : Canon EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM Objektiv (mit 1,2 fach Vergrößerung, Hybrid IS und integrierter Makro-Leuchte, Geeignet für Kameras der EOS M Serie)

    Das etwas unspektakuläre und leichte 28mm makro für das canon m-system kommt mit integriertem makrolicht, welches über einen knopf, direkt seitlich am objektiv, gesteuert werden kann. Dabei handelt es sich um seitliche led-leuchten die je rechts und links, in einem viertelkreissegment mit verschiedenen, separat einstellbaren lichtintensitäten, das motiv im nahbereich von ca. Bis 10cm ausleuchten können. Ich hatte dieses objektiv für den einsatz an der eos m6 vorgesehen und war von der leistung des objektives absolut begeistert. In verbindung mit den aktuellen eos m modellen hat man ein wirklich sehr gutes crop-potential. Die integrierten makroleuchten schaffen bei nahaufnahmen eine schöne plastizität des motives. Ein nicht zu unterschätzender vorteil. Bei grösserem abstand zum motiv wird natürlich eine zusatzbeleuchtung notwendig. Das 28mm makroobjektiv liefert in allen bereichen ein scharfes bild nahezu bis in die ecken. Der abfall zu den rändern ist bei normalen motiven wirklich nicht spürbar.
  5. Rezension bezieht sich auf : Canon EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM Objektiv (mit 1,2 fach Vergrößerung, Hybrid IS und integrierter Makro-Leuchte, Geeignet für Kameras der EOS M Serie)

    Das etwas unspektakuläre und leichte 28mm makro für das canon m-system kommt mit integriertem makrolicht, welches über einen knopf, direkt seitlich am objektiv, gesteuert werden kann. Dabei handelt es sich um seitliche led-leuchten die je rechts und links, in einem viertelkreissegment mit verschiedenen, separat einstellbaren lichtintensitäten, das motiv im nahbereich von ca. Bis 10cm ausleuchten können. Ich hatte dieses objektiv für den einsatz an der eos m6 vorgesehen und war von der leistung des objektives absolut begeistert. In verbindung mit den aktuellen eos m modellen hat man ein wirklich sehr gutes crop-potential. Die integrierten makroleuchten schaffen bei nahaufnahmen eine schöne plastizität des motives. Ein nicht zu unterschätzender vorteil. Bei grösserem abstand zum motiv wird natürlich eine zusatzbeleuchtung notwendig. Das 28mm makroobjektiv liefert in allen bereichen ein scharfes bild nahezu bis in die ecken. Der abfall zu den rändern ist bei normalen motiven wirklich nicht spürbar.
    1. Das objektiv ist für meine zwecke eigentlich gut geeignet. Es hat 2 modi, im makrobereich kann man auch „normale“ fotos machen, im supermakrobereich geht das dann nicht mehr. Der supermakro modus bringt mich mit meiner m10 an die grenze, ich habe noch nichts interessantes gefunden, was lange genug still gesessen hätte. Das objektiv stellt aber auch erst scharf, wenn man das motiv fast berührt. Das geht bestimmt mit einer schnelleren kamera besser. Im makromodus bekomme aber auch ich brauchbare fotos hin, allerdings eher im bereich food. Die lichtausbeute ist für mich in ordnung, die bilder sind ja immer etwas inszeniert. Für schnappschüsse habe ich das ef-m 22. Zusammenfassend muss ich sagen, es ist schn ziemlich speziell. Aber wer gerne mit einer schnelleren kamera als der m10 makrofotos macht – durch die vergrößerung wirkt das motiv riesigmeine bilder sind nicht bearbeitet.
      1. Das objektiv ist für meine zwecke eigentlich gut geeignet. Es hat 2 modi, im makrobereich kann man auch „normale“ fotos machen, im supermakrobereich geht das dann nicht mehr. Der supermakro modus bringt mich mit meiner m10 an die grenze, ich habe noch nichts interessantes gefunden, was lange genug still gesessen hätte. Das objektiv stellt aber auch erst scharf, wenn man das motiv fast berührt. Das geht bestimmt mit einer schnelleren kamera besser. Im makromodus bekomme aber auch ich brauchbare fotos hin, allerdings eher im bereich food. Die lichtausbeute ist für mich in ordnung, die bilder sind ja immer etwas inszeniert. Für schnappschüsse habe ich das ef-m 22. Zusammenfassend muss ich sagen, es ist schn ziemlich speziell. Aber wer gerne mit einer schnelleren kamera als der m10 makrofotos macht – durch die vergrößerung wirkt das motiv riesigmeine bilder sind nicht bearbeitet.
  6. Rezension bezieht sich auf : Canon EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM Objektiv (mit 1,2 fach Vergrößerung, Hybrid IS und integrierter Makro-Leuchte, Geeignet für Kameras der EOS M Serie)

    Ein unglaublich vielseitiges kleines objektiv mit vielen features. Die bildqualität und die bildschärfe ist einsame spitze. Bei einer brennweite von 28mm ist es perfekt für makroaufnahmen mit viel hintergrund im 1:1 makromodus. Die zweifache nahaufnahme ist dagegen nur bei stillstehenden objekten verwendbar, da man so nah an das jeweilige objekt ranmuss (knapp 1 cm), dass aufnahmen von insekten nicht machbar sind. Die eingebauten led’s sind sehr nützlich, allerdings nur bei nicht reflektierenden objekten, da man die led’s sonst in der spiegelung sieht. Da ein f-stop von 3,5 nicht sehr viel licht reinlässt ist es fast schon ein muss. Die lampen nur links oder licht anmachen zu können oder auch beide zusammen und sie einzeln sogar dimmen zu können ist großartig. Focus stacking ist auch nicht gerade einfach zu machen, da das dof wahnsinnig klein ist. Es ist aber machbar (siehe bilder).
    1. Ein unglaublich vielseitiges kleines objektiv mit vielen features. Die bildqualität und die bildschärfe ist einsame spitze. Bei einer brennweite von 28mm ist es perfekt für makroaufnahmen mit viel hintergrund im 1:1 makromodus. Die zweifache nahaufnahme ist dagegen nur bei stillstehenden objekten verwendbar, da man so nah an das jeweilige objekt ranmuss (knapp 1 cm), dass aufnahmen von insekten nicht machbar sind. Die eingebauten led’s sind sehr nützlich, allerdings nur bei nicht reflektierenden objekten, da man die led’s sonst in der spiegelung sieht. Da ein f-stop von 3,5 nicht sehr viel licht reinlässt ist es fast schon ein muss. Die lampen nur links oder licht anmachen zu können oder auch beide zusammen und sie einzeln sogar dimmen zu können ist großartig. Focus stacking ist auch nicht gerade einfach zu machen, da das dof wahnsinnig klein ist. Es ist aber machbar (siehe bilder).
      1. Das objektiv wird in verbindung mit der eos m6 genutzt. Die bilder sind sehr gut und der autofokus ist schnell und präzise. Die verarbeitung macht einen guten eindruck und das objektiv fühlt sich wertig an. Positiv anzumerken sind auch das geringe gewicht und die einfache handhabung.
  7. Rezension bezieht sich auf : Canon EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM Objektiv (mit 1,2 fach Vergrößerung, Hybrid IS und integrierter Makro-Leuchte, Geeignet für Kameras der EOS M Serie)

    Das objektiv wird in verbindung mit der eos m6 genutzt. Die bilder sind sehr gut und der autofokus ist schnell und präzise. Die verarbeitung macht einen guten eindruck und das objektiv fühlt sich wertig an. Positiv anzumerken sind auch das geringe gewicht und die einfache handhabung.
  8. Rezension bezieht sich auf : Canon EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM Objektiv (mit 1,2 fach Vergrößerung, Hybrid IS und integrierter Makro-Leuchte, Geeignet für Kameras der EOS M Serie)

    Ich verwende das objektiv seit einigen monaten und bin erstaunt über die sehr gute schärfe über alle bereiche an der m 3 und m5. Den super makrobereich sollte man nur mit einem makoschltten ausreitzen um vernüftige egebnisse zu bekommen,eignet sich auch für familienfotos und für immer drauf. Achtung: nehmen sie nur produkte die voll aus metall sind. Die platik zahnschinen halten das gewicht nicht und lassen sich nicht genau positionieren. Es gibt sehr gute für 70-78€.
  9. Rezension bezieht sich auf : Canon EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM Objektiv (mit 1,2 fach Vergrößerung, Hybrid IS und integrierter Makro-Leuchte, Geeignet für Kameras der EOS M Serie)

    Ich verwende das objektiv seit einigen monaten und bin erstaunt über die sehr gute schärfe über alle bereiche an der m 3 und m5. Den super makrobereich sollte man nur mit einem makoschltten ausreitzen um vernüftige egebnisse zu bekommen,eignet sich auch für familienfotos und für immer drauf. Achtung: nehmen sie nur produkte die voll aus metall sind. Die platik zahnschinen halten das gewicht nicht und lassen sich nicht genau positionieren. Es gibt sehr gute für 70-78€.
    1. Habe schon unzählige aufnahmen an meiner m2 damit gemacht. Das objektiv ist günstig und leicht (jaja, plastik) und kann daher immer dabei sein. Durch den super macro modus und dem led licht sind mir auf meinen mtb-touren schon sehr nette bilder gelungen. (siehe anhang)aber achtung: das led zerrt natürlich am akku der kamera. Nun kann man natürlich die schärfe nicht mit dem ef 100mm l von canon vergleichen. Aber in der preisklasse und mit dem gewicht meine volle empfehlung.
      1. Habe schon unzählige aufnahmen an meiner m2 damit gemacht. Das objektiv ist günstig und leicht (jaja, plastik) und kann daher immer dabei sein. Durch den super macro modus und dem led licht sind mir auf meinen mtb-touren schon sehr nette bilder gelungen. (siehe anhang)aber achtung: das led zerrt natürlich am akku der kamera. Nun kann man natürlich die schärfe nicht mit dem ef 100mm l von canon vergleichen. Aber in der preisklasse und mit dem gewicht meine volle empfehlung.
  10. Rezension bezieht sich auf : Canon EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM Objektiv (mit 1,2 fach Vergrößerung, Hybrid IS und integrierter Makro-Leuchte, Geeignet für Kameras der EOS M Serie)

    Da mir das kit-objektiv unserer m3 nicht ausreicht, hab ich mir auf grund der guten bewertungen für unseren urlaub dieses objektiv gekauft und ich muss sagen, ich bin nicht enttäuscht worden. Die bilder sind scharf und die faben intensiv.
    1. Da mir das kit-objektiv unserer m3 nicht ausreicht, hab ich mir auf grund der guten bewertungen für unseren urlaub dieses objektiv gekauft und ich muss sagen, ich bin nicht enttäuscht worden. Die bilder sind scharf und die faben intensiv.
  11. Rezension bezieht sich auf : Canon EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM Objektiv (mit 1,2 fach Vergrößerung, Hybrid IS und integrierter Makro-Leuchte, Geeignet für Kameras der EOS M Serie)

    Objektiv wurde nicht in original-canon-verpackung geliefert. Beschreibung zum objektiv und auch infos zu garantieleistungen, lagen nicht bei. 2017 geliefert werden, kam aber erst am 20. Das objektiv funktioniert nach den ersten tests. Bin mir nicht sicher, ob das objektiv original von canon ist. Warum sollte man einen weißen karton für die verpackung nehmen und nicht die original verpackung ??????.
  12. Rezension bezieht sich auf : Canon EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM Objektiv (mit 1,2 fach Vergrößerung, Hybrid IS und integrierter Makro-Leuchte, Geeignet für Kameras der EOS M Serie)

    Objektiv wurde nicht in original-canon-verpackung geliefert. Beschreibung zum objektiv und auch infos zu garantieleistungen, lagen nicht bei. 2017 geliefert werden, kam aber erst am 20. Das objektiv funktioniert nach den ersten tests. Bin mir nicht sicher, ob das objektiv original von canon ist. Warum sollte man einen weißen karton für die verpackung nehmen und nicht die original verpackung ??????.
  13. Rezension bezieht sich auf : Canon EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM Objektiv (mit 1,2 fach Vergrößerung, Hybrid IS und integrierter Makro-Leuchte, Geeignet für Kameras der EOS M Serie)

    Nachdem ich von den ef-m objektiven (22mm, 18-55mm und vor allem 11-22mm) begeistert war, habe ich mir das 55-200mm bestellt. Die verarbeitung ist nicht mehr so gut, wie bei den ersten 3 linsen. Das gehäuse wirkt nicht mehr so wertig. Das kunststoffbajonett stört mich nicht. Ich denke da muss man schon ganz schon rumrupfen um das zu beschädigen. Das 55-200mm ist wirklich sehr leicht und kompakt. Somit, könnte man meinen, ideal für die eos m3 etc. Ich habe meines allerdings wieder verkauft, da es ein typisches schönwetterobjektiv ist. Draußen ist es gut einzusetzen, für den inneneinsatz oder bei wenig licht meiner meinung nach nicht zu gebrauchen. Der autofokus findet bei zu wenig licht einfach nicht das ziel oder es dauert zu lange.
  14. Rezension bezieht sich auf : Canon EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM Objektiv (mit 1,2 fach Vergrößerung, Hybrid IS und integrierter Makro-Leuchte, Geeignet für Kameras der EOS M Serie)

    Nachdem ich von den ef-m objektiven (22mm, 18-55mm und vor allem 11-22mm) begeistert war, habe ich mir das 55-200mm bestellt. Die verarbeitung ist nicht mehr so gut, wie bei den ersten 3 linsen. Das gehäuse wirkt nicht mehr so wertig. Das kunststoffbajonett stört mich nicht. Ich denke da muss man schon ganz schon rumrupfen um das zu beschädigen. Das 55-200mm ist wirklich sehr leicht und kompakt. Somit, könnte man meinen, ideal für die eos m3 etc. Ich habe meines allerdings wieder verkauft, da es ein typisches schönwetterobjektiv ist. Draußen ist es gut einzusetzen, für den inneneinsatz oder bei wenig licht meiner meinung nach nicht zu gebrauchen. Der autofokus findet bei zu wenig licht einfach nicht das ziel oder es dauert zu lange.
  15. Rezension bezieht sich auf : Canon EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM Objektiv (mit 1,2 fach Vergrößerung, Hybrid IS und integrierter Makro-Leuchte, Geeignet für Kameras der EOS M Serie)

    Um den brennweitenbereich meiner kleinen m3 zu erweitern habe ich mir das 55-200mm zugelegt. Bis dahin habe ich das ef 70-200 f 4l mit adapter benutzt und war irgendwie nicht so recht zufrieden mit der handhabung und der schnelligkeit des autofokus an der m3. Als ich das 55-200er geliefert bekommen habe und ausgepackt habe musste ich doch schmunzeln. Im gegensatz zum großen 70-200mm sieht es doch wirklich zierlich aus. An die m3 geschraubt und aus dem schmunzeln wurde ein lächeln. Das objekt rastet sauber und satt ein, nix wackelt und der zooring lässt sich sauber ohne hackeln drehen. Zusammen mit der m3 liegt das objektiv sehr ausgewogen in der hand und sie harmonieren auch optisch besser. Ausserdem wird nun das hilfslicht nicht mehr zum teil verdeckt wie es beim ef mit adapter der fall war. Optik und handling sind wirklich sehr gut, nun geht es darum wie es um die bildqualität gestellt ist. Am gleichen abend wurde das 55-200er bei einer weihnachtsfeier getestet.
    1. Um den brennweitenbereich meiner kleinen m3 zu erweitern habe ich mir das 55-200mm zugelegt. Bis dahin habe ich das ef 70-200 f 4l mit adapter benutzt und war irgendwie nicht so recht zufrieden mit der handhabung und der schnelligkeit des autofokus an der m3. Als ich das 55-200er geliefert bekommen habe und ausgepackt habe musste ich doch schmunzeln. Im gegensatz zum großen 70-200mm sieht es doch wirklich zierlich aus. An die m3 geschraubt und aus dem schmunzeln wurde ein lächeln. Das objekt rastet sauber und satt ein, nix wackelt und der zooring lässt sich sauber ohne hackeln drehen. Zusammen mit der m3 liegt das objektiv sehr ausgewogen in der hand und sie harmonieren auch optisch besser. Ausserdem wird nun das hilfslicht nicht mehr zum teil verdeckt wie es beim ef mit adapter der fall war. Optik und handling sind wirklich sehr gut, nun geht es darum wie es um die bildqualität gestellt ist. Am gleichen abend wurde das 55-200er bei einer weihnachtsfeier getestet.
  16. Rezension bezieht sich auf : Canon EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM Objektiv (mit 1,2 fach Vergrößerung, Hybrid IS und integrierter Makro-Leuchte, Geeignet für Kameras der EOS M Serie)

    Es fühlt sich nicht billig an, zeichnet scharf und zeigt datails, farblich gibt’s auch nichts zu meckern. Für den preis ein tolles objektiv.
  17. Rezension bezieht sich auf : Canon EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM Objektiv (mit 1,2 fach Vergrößerung, Hybrid IS und integrierter Makro-Leuchte, Geeignet für Kameras der EOS M Serie)

    Es fühlt sich nicht billig an, zeichnet scharf und zeigt datails, farblich gibt’s auch nichts zu meckern. Für den preis ein tolles objektiv.
    1. Sehr kompaktes leichtes tele-zoom auf kosten der lichtstärke. Gute verarbeitung, nur das kunststoff-bajonett wirkt billig, die anderen m-objektive haben ein metall-bajonett. Die schärfe ist ordentlich, deutlich besser als von (meinem) ef-m 18-55mm f/3. Hinweis, das canon ef-m 22mm f/2 stm ist das mit abstand schärfste objektiv aus der m-gruppe. Der af funktioniert mindesten so gut wie beim kit-objektiv. Auf meinen radtouren nehme ich meistens das 55-200 und das 22 mm-objektiv mit.
  18. Rezension bezieht sich auf : Canon EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM Objektiv (mit 1,2 fach Vergrößerung, Hybrid IS und integrierter Makro-Leuchte, Geeignet für Kameras der EOS M Serie)

    Sehr kompaktes leichtes tele-zoom auf kosten der lichtstärke. Gute verarbeitung, nur das kunststoff-bajonett wirkt billig, die anderen m-objektive haben ein metall-bajonett. Die schärfe ist ordentlich, deutlich besser als von (meinem) ef-m 18-55mm f/3. Hinweis, das canon ef-m 22mm f/2 stm ist das mit abstand schärfste objektiv aus der m-gruppe. Der af funktioniert mindesten so gut wie beim kit-objektiv. Auf meinen radtouren nehme ich meistens das 55-200 und das 22 mm-objektiv mit.
  19. Rezension bezieht sich auf : Canon EF-M 28mm 1:3,5 Makro IS STM Objektiv (mit 1,2 fach Vergrößerung, Hybrid IS und integrierter Makro-Leuchte, Geeignet für Kameras der EOS M Serie)

    Auf dieses objektiv habe ich lange gewartet. 200 mm brennweite (umgerechnet 320 mm bei kleinbild) erlaubt es dinge extrem nah heranzuholen und der eingebaute bildstabilisator sorgt dafür, dass die bilder nicht verwackelt sind. Habe nun 2 objektive (18-55 mm und 55-200 mm). Damit lässt sich praktisch alles sinnvoll fotografieren, wenn man mal von der makro-fotografie absieht.
    1. Auf dieses objektiv habe ich lange gewartet. 200 mm brennweite (umgerechnet 320 mm bei kleinbild) erlaubt es dinge extrem nah heranzuholen und der eingebaute bildstabilisator sorgt dafür, dass die bilder nicht verwackelt sind. Habe nun 2 objektive (18-55 mm und 55-200 mm). Damit lässt sich praktisch alles sinnvoll fotografieren, wenn man mal von der makro-fotografie absieht.

Comments are closed.