Canon EF 28-135mm/ 3 – Mechanische Qualität unzureichend

Ich kann mich der ersten bewertung nur voll und ganz anschließen, geniales teil. Absolut verwackelungsfreie und scharfe bilder auch bei höchstem zoom frei aus der hand. Das ist jetzt mein “immerdrauf” objektiv. Für mich als hobbyfotografen für urlaubsfotos auf der karibikinsel st. Martin am maho beach für tief vorbeifliegende flugzeuge bestens geeignet. Auch für den normalen bedarf bestens. Die ausgabe hat sich wirklich gelohnt. Das nächste objektiv wird nun das 17-55 is objektiv, mehr für landschaftsaufnahmen, dann bin ich bestens ausgerüstet. Bis dahin tut es auch das kit-objektiv efs 18-55 (unscharfe bilder aufgrund verwackeln).

Die mit diesem objektiv, in verbindung mit meiner kamera canon 50 d gemachtenaufnahmen, könnte ich als gelungen bezeichnen. Auch bei fotos senkrecht nachunten ( repros ) hatte ich noch keine probleme. Die “geli” für dieses objektivmuss man sich extra dazu kaufen. Es muss nicht unbedingt ein objektiv aus der l-serie sein um gute fotos zu machen. Dieses objektiv canon ef 28-135mm / 3,5-5,6 / is usm kann ich empfehlen. Nachtrag : das objektiv ist für aufnahmen senkrecht nach unten bzw senkrecht nach oben nicht geeignet. Aufnahmen senkrecht nach unten : objektiv ” läuft fort ” in richtung tele 135 mmaufnahmen senkrecht nach oben : die gewünschte zoom – einstellung hält auch nicht. Schade ich nehme dann lieber ein objektiv mit fest-brennweite.

Ich hab mir das objektiv vor ca. Ich hab es an meiner canon 450d getestet. Durch den crop-faktor (da keine vollformatkamera) hatte ich etwas angst, dass mir der weitwinkelbereich komplett verloren geht. Ich muss aber sagen, man bringt auch trotz crop-faktor immer noch richtig viel aufs bild. Insgesamt bin ich super zufrieden mit dem objektiv. Man kann eigentlich alle motive, ob nah oder fern sehr gut abfotografieren –>ein echtes immerdraufkurz gesagt:+ usm-motor ist wirklich super (schnell + leise)+ schärfering in der mitte (gut wenn man viel mit filtern arbeitet z. Polfilter)+ super scharfe bilder+ bildstabilisator (bringt ungefähr zwei blenden)+ vollformat (wenn man doch mal zur 5d mark ii umsteigen will)- einen nachteil habe ich leider gefunden –>zoomteil vom objektiv rutscht beim laufen etwas heraus (das ist der einzige nachteil den ich gefunden habe)super objektiv.Hier sind die Spezifikationen für die Canon EF 28-135mm/ 3:

  • Geben Sie Ihr Modell ein,
    um sicherzustellen, dass dieser Artikel passt.
  • Canon EF 28-135mm/ 3,5-5,6/ IS USM Objektiv (72 mm Filtergewinde, bildstabilisiert)
  • Fokussierung: Innenfokussierung mit USM, Schneller und leiser Autofokus
  • Brennweiteneinstellung: mit Drehring
  • Diagonaler Bildwinkel: 75°-18°
  • Lieferumfang: Canon EF 28-135mm/ 3,5-5,6/ IS USM Objektiv (67 mm Filtergewinde, bildstabilisiert)

Für eine mittelklassekamera ist das wirklich ein super objektiv. Ein gutes preis-leistungs-verhältnis. Die qualität der bilder ist super. Ein gutes objektiv für alle hobbyfotografen.

Selber betrachte ich mich noch als anfänger, will mich erst langsam an das hobby herantasten. Das objektiv habe ich nun an meiner guten alten eos d60 seit kurzem im einsatz. Bestimmt keine alltägliche kombi, die meisten werden sicher eine neuere bzw. Hochwertigere kamera mit diesem objektiv verschrauben. Dennoch hat brennweitenfaktor 1,6 nicht nur nachteile. Der auffälligste nachteil wurde schon merhfach beschrieben. Es ist der etwas lose tubus, der dazu führt, dass sich der zoom langsam verstellt, sobald die kamera mit dem objektiv nach unten getragen wird.

Kommentare von Käufern :

  • die EF 28-135 auf EOS 1300d
  • Das ideale “Immerdrauf”
  • Tolles “Immmerdrauf” Objektiv

Auch ältere objektive können an modernen kameras noch hervorragende leistungen erzielen. Das 28-135 kommt aber qualitativ einfach in punkto schärfe und brillianz nicht mehr ganz mit. Ich hatte mir das objektiv als reiseobjektiv gekauft um vor allen dingen gewicht und platz zu sparen und ein ständiges objektivwechseln zu vermeiden. Bei guten lichtverhältnissen und ab blende 8 liefert das objektiv wirklich sehr gute ergebnisse. Besonders in punkto dynamik war ich sehr positiv überrascht. Ebenfalls positiv zu bermerken ist natürlich der brennweitenbereich von 28-135mm der 90% aller motive abdecken sollte, obwohl ich manchmal die 24mm (am volformat) von meinem 24-70 schon vermisst habe und erstaunt war, wie viel doch die 4mm ausmachen. Das objektiv ist okay verarbeitet, es ist aus kunsstoff, nicht abgedichtet und neigt dazu staub einzusaugen. Es ist alles etwas hakelig, dafür aber sehr leicht und kompakt. Bei gutem licht macht es wirklich spass mit dem objektiv zu fotografieren. Sobald allerdings das licht schwächer wird oder man mit offenblende fotografieren muss merkt man, dass es sich um ein eher günstiges objektiv handelt. Besten Canon EF 28-135mm/ 3,5-5,6/ IS USM Objektiv (72 mm Filtergewinde, bildstabilisiert)

Ich habe mir nach lesen einiger tests und dann auch nach durchforsten der ganzen rezensionen, diese linse mal bestellt und bei einem kurzurlaub ausgiebig getestet. Es wurde schon einiges darüber ebrichtet daher hier nur kurz meine erfahrungen. – die abbildungsleistung ist für dieses preissegment gut, die linse macht schöne farben und konrtaste und zeigt etwas abgeblendet auch eine gute schärfe. Der is ist noch eine der ersten generationen und daher nicht so effektiv wie einer der neueren generation, dennoch ist er hilfreich und kann so manches bild retten. Lediglich das spiel das die frontlinse mit sich bringt so wie der bei ruckartigen bewegungen ausfahren tubus können etwas nervig sein, jedoch hatte ich (auch extra provoziert) einige bilder kopfüber gemacht wobei die linse zwar leicht sehr schnell bis an maximum ausfährt, jedoch nicht von alleine. Wer am crop auf den ww verzichten kann und daher eher ein kleines bis mittleres tele bekommen will ist hier in sachen preis leistung genau richtig. Der vollprofi wird diese linse wohl nicht so bevorzugen, aber dieses segment zielt diese linse gar nicht an. Dennoch war ich (sehr kritisch was schärfe und abbildung angeht) recht zufrieden mit dem glas.

Ich habe das objektiv gekauft, um damit ein großes spektrum abdecken zu können und nicht ein kleines und ein großes objektiv im urlaub mitschleppen zu müssen. Ich bin sehr begeistert von dem objektiv. Es funktioniert tadellos und liefert tolle bilder – so wie ich mir das vorgestellt habe. Ich konnte absolut keine beeinträchtigungen bez. Der lichtstärke feststellen. Ich teile voll und ganz die in der rezension – mein “immer drauf” – objektiv – beschriebenen aussagen.

Das objektiv ist absolut passgenau gearbeitet. Der zoombereich sehr komfortabel. Die gemachten bilder sind die beste bewertung für das objektiv.

Sehr gutes reiseobjektiv für eine vollbildkamera. Sie sitzt eigentlich im urlaub immer auf meiner 6d um mal schnell ein bild zu machen ohne dem objekt immer nachlaufen zu müssen. Einziger kritikpunkt wäre das zu leichtgängige zoom.

Wer ein immer-dabei-objektiv sucht, ist mit diesem gut beraten. Der kompromiss weitwinkel / tele ist für die meisten alltagssituationen gut tauglich. Die optische qualität ist hervorragend, lichtstärke für die meisten alltagssituationen vollkommen ausreichend. Die verarbeitung ist solide. Ich betreibe das objektiv an einer canon eos 1000d. Mit der bildstabilisierung erreiche ich belichtungszeiten von 1/15 sec und länger. Der autofocus arbeitet schnell, zuverlässig und leise. Die vereinzelt beschriebenen probleme wie klappern oder selbständiges ausfahren sind bei mir nicht aufgetreten. Hinweise:- bei stativ-aufnahmen sollte man daran denken, den is auszuschalten, gilt natürlich für alle objektive. Ansonsten kann er das gegenteil dessen bewirken, wofür man ihn konzipiert hat.

Es funktioniert, was soll ich da noch groß rezensieren?. Ich habe die 5 sterne nicht umsonst abgegeben.

Das thema objektiv ist immer defizil. Schuster bleib bei deinen leisten. Canon zu canon geht selten schief. Hab es an der eos 5 d mark iii. Erfüllt seine standardaufgaben im all round einsatz.

Ideal geeignet für die reisefotografie, zeichnet sehr gut und man kann es bei fast allen situationen einsetzen, ich verwende es an einer canon 6d und bin bisher sehr zufrieden.

Die brennweite von 28 – 135 mm ist ideal für das fotografieren zwischendurch, ohne immer den ganzen rucksack mitnehmenzu müssen. Die verzeichnung hält sich in akzeptablen grenzen (setze es an meiner 5d mark ii ein). Die lichtstärke ist ebenfalls akzeptabel. Ein angenehm unkompliziertes, relativ leichtes objektiv mit guter schärfe und einem wirkungsvollen bildstabilisator (dieser macht bei meinem exemplar allerdings deutlich wahrnehmbare geräusche). Für den bereich in dem ich es einsetze also die volle punktzahl.

Ein tolles objektiv für einen sehr günstigen peis. Eine gute alternative zu den teuren l-objektiven von canon. Natürlich etwas lichtschwächer und im weitwinkel wirken die bilder schärfer wenn man um eine blende abblendet, aber als immerdrauf ist es für mich ideal. Wenn ich auf größeren fotoausflügen bin habe ich zwar trotzdem meine anderen objektive immer dabei, aber ich muss sagen das ich längst nicht so oft wechsle wie vorher vermutet. Fazit: tolles objektiv das ich jedem nur empfehlen kann, solange man es noch bekommt. Bei canon ist es auf der webseite schon lange nicht mehr aufgeführt.

Ich kaufte dieses objektiv für meine eos 600d, da ich mehr brennweite wollte und die 18-55er nicht ausreichte. Sie fungiert zu 70% als reiseobjektiv und erfüllt meine erwartungen. Jedoch finde ich die farbwiedergabe und auflösung nicht viel besser als mein kit 18-55. Ich habe nach den kommentaren schon etwas viel besseres erwartet. Aber schlecht kann man dazu auf keinen fall sagen. Für nahaufnahmen nur bedingt geeignet, da die naheinstellgrenze von 0,5m für manche situationen doch zu hoch ist. Aber bei diesem brennweitenbereich kann man auch nicht weniger erwarten. Bildstabi erfüllt seine funktion nur bedingt. Trotz allem ist dieses objektiv insgesamt ein guter kompromiss, da ich kein superzoom wollte, das dann in der bildqualität einbüßt.

Ich nutze das objektiv seit 3 monaten an der 5d mark iii als “immer-drauf”-objektiv. Anfangs war ich skeptisch, ob diese konstruktion aus dem analog-zeitalter aktuellen kameras und ansprüchen gerecht werden kann. Mein vergleich ist das tamron 24-70 f/2,8, das ich sehr schätze, das aber in meinem foto-alltag oft den tele-bereich vermissen lässt. Über die bildqualität wurde schon viel geschrieben, v. Im vergleich zum 24-104 “l” von canon. Ich persönlich bin wirklich zufrieden damit. Schon recht starke vignettierung und verzeichnung, die (m. Entscheidende) bildschärfe hingegen ist zumindest im zentrum immer gut. Der autofokus ist halbwegs leise, zügig und sehr treffsicher. Der bildstabilisator arbeitet deutlich hörbar aber effektiv. Insofern ist das objektiv wirklich alltagstauglich.

Das ef 28-135 ist nun nicht gerade ein high-end-objektiv, aber das wußte ich schon vorher, nicht zuletzt auch wegen der hier dargebrachten rezensionen. Hier bekommt man für vergleichsweise schmales geld ein sehr ordentliches objektiv. Leider für die gebotene leistung etwas dick und schwer geraten, aber angesicht des günstigen preises doch die volle punktzahl.

Ich habe für einen vernünftigen preis ein originalobjektiv für meine eos 50 erhalten. Das objektiv funktioniert einwandfrei und liefert erstklassige, kristallklare aufnahmen.

Trotz der teils kritischen bewertungen habe ich mir dieses objektiv bestellt, da die alternativen deutlich teurer sind. Die qualität der bilder ist sehr gut, sofern ausreichend licht vorhanden ist. Allerdings bin ich mit der mechanischen qualität nicht zufrieden. Der tubus sitzt so locker, dass er ständig selbst rausfährt. Die gesamte konstruktion ist sehr wackelig. Das ist nicht nicht akzeptabel, daher rückgabe an amazon.

An meiner 5dmkii nutze ich im unteren brennweitenbereich bis 100mm ausschließlich festbrennweiten und bin auch sehr begeistert von der bildqualität, die die kamera mit diesen liefert. Ab und an wünscht man sich aber dann doch ein zoom, besonders, wenn es schnell gehen soll. Ich habe mir schließlich das canon ef 28-135 bei warehausedeals bestellt. Man findet nicht viel an erfahrungsberichten über dieses objektiv in kombination mit der 5dmkii, meist wird darauf verwiesen, dass man sich sofort das 24-105 4l kaufen sollte, ohne jedoch das 28-135 ausprobiert zu haben. Auf dem papier gibt das objektiv ja einiges her. Mit usm, is und mit einem weiten brennweitenbereich ist es ja gut ausgestattet. Meine guten erfahrungen zuerst:der usm ist tatsächlich einer der guten sorte und liegt auf hohem niveau, kein vergleich zu den ultrasonic-motoren der alten canon-zooms. Der af ist immer sehr treffsicher, schnell und recht leise. Der is ist soweit ok und im telebreich sicher auch brauchbar, obwohl seine leistung nicht an den is der neuen modell heranreichen dürfte.

Schnelle lieferung und der zustand ist in ordnung (als gebrauchte ware eingekauft)da der nächste sommerurlaub ansteht und ich mein alte spiegel reflex kamera so langsam in rente schicken wollte, habe ich mir eine canon 600d im angebot zugelegt. Für den urlaub und sonstiges wollte ich ein sogenanntes immer drauf objektiv haben und durch die umrechnung des crop faktors von 1,6 lande ich bei ca. 38,4 – 216 und das sollte für mich reichenhaptik und funktion wirken sehr hochwertig und die qualität der fotos ist in ordnung.

Summary
Review Date
Reviewed Item
Canon EF 28-135mm/ 3,5-5,6/ IS USM Objektiv (72 mm Filtergewinde, bildstabilisiert)
Rating
4,1 of 5 stars, based on 74 reviews

About: Kemeere


One thought on “Canon EF 28-135mm/ 3 – Mechanische Qualität unzureichend”

  1. Wie schon bemerkt wurde, ein super-bereich. Ich habe wohl eine sonntagsfertigung erwischt. Bei allen blenden super, keine randunschärfen und sonstiges minus. Dazu muss ich sagen dass ich nicht mehr bei “schietwetter” fotografiere, die bilder will auch keiner sehen. Ich habe schon 35er brennweiten erlebt die eine wesentlich stärkere verzeichnung hatten als dieses objektiv bei 28. Erstaunt war ich über den macrobereich, der ist ja fast wirklich macro, wenn nicht so ist bei der eos 1300d mit 18 megapixel eine ausschnittvergrößerung immer noch super.
    1. Wie schon bemerkt wurde, ein super-bereich. Ich habe wohl eine sonntagsfertigung erwischt. Bei allen blenden super, keine randunschärfen und sonstiges minus. Dazu muss ich sagen dass ich nicht mehr bei “schietwetter” fotografiere, die bilder will auch keiner sehen. Ich habe schon 35er brennweiten erlebt die eine wesentlich stärkere verzeichnung hatten als dieses objektiv bei 28. Erstaunt war ich über den macrobereich, der ist ja fast wirklich macro, wenn nicht so ist bei der eos 1300d mit 18 megapixel eine ausschnittvergrößerung immer noch super.
  2. Rezension bezieht sich auf : Canon EF 28-135mm/ 3,5-5,6/ IS USM Objektiv (72 mm Filtergewinde, bildstabilisiert)

    Na ja, ein “immerdrauf” habe ich gar nicht. Ich nehme halt die brennweite drauf, die ich voraussichtlich für mein kb-format brauche. Wenn ich aber zum beispiel in einer fremden stadt, mit den enkeln auf den spielplatz, über eine messe oder zum fotografierbummeln in die altstadt gehe, dann eben mit diesem ef 28-135zugegeben, wenn ich noch weiteren ww will oder formatfüllende enten vom teich, dann muss es das 24er und das 200er sein, klar. Doch schon aus meinen alten zeiten waren mir 28mm das ideale superweitwinkel (heute grinsen die jungen über solche worte) und das 135er jahrelang mein schnelles gelegenheitstele. Habe mir die bildwinkel für das kb-format halt so eingewöhnt. Gar nicht so teuer war sie, aber gute abbildungsqualität hat sie und ist mit f/ 3. William castleman hatte sie ausführlich getestet (und derknork de auch) und mich damit dann auch zum kauf motiviert. Ich bin heute noch best zufrieden damit.
    1. Na ja, ein “immerdrauf” habe ich gar nicht. Ich nehme halt die brennweite drauf, die ich voraussichtlich für mein kb-format brauche. Wenn ich aber zum beispiel in einer fremden stadt, mit den enkeln auf den spielplatz, über eine messe oder zum fotografierbummeln in die altstadt gehe, dann eben mit diesem ef 28-135zugegeben, wenn ich noch weiteren ww will oder formatfüllende enten vom teich, dann muss es das 24er und das 200er sein, klar. Doch schon aus meinen alten zeiten waren mir 28mm das ideale superweitwinkel (heute grinsen die jungen über solche worte) und das 135er jahrelang mein schnelles gelegenheitstele. Habe mir die bildwinkel für das kb-format halt so eingewöhnt. Gar nicht so teuer war sie, aber gute abbildungsqualität hat sie und ist mit f/ 3. William castleman hatte sie ausführlich getestet (und derknork de auch) und mich damit dann auch zum kauf motiviert. Ich bin heute noch best zufrieden damit.
      1. Das canon ef 28 – 135mm objektiv hat einen brennweitenbereich, um alltagssituationen gut festzuhalten. Ein weiterer vorteil liegt darin, dass das objektiv fürkleinbild- und cropkameras verwendet werden kann. Der autofocus ist recht schnell und auch für sportaufnahmen im amateurbereich ausreichend. Das objektiv liefert bei guter handhabung auch scharfe bilder, außergewöhlich starke vignettierungen konnte ich nicht feststellen. Ich möchte auch auf das hier in vielen rezensionen beschriebene problem, des herausfahrenden tubus’ aufmerksam machen. Hierfür gibt es aber eine simple und günstige lösung:-wenn ich das objektiv mit einem stativ zusammen verwenden möchte, ziehe ich ein haushaltsgummi (oder gummiring für einweckgläser) neben den ring für die brennweiteneinstellung. Nachdem ich das objekt fokussiert habe, schiebe ich den gummiring in richtung brennweitenring heran. Trotz gummi hab ich immernoch genügend platz um die schärfe (falls nötig) per hand einzustellen. Selbst beim laufen fährt der tubus nicht mehr raus. Es sieht zwar nicht stylisch aus, aber meiner meinung steht die funktionalität an erster stelle.
  3. Rezension bezieht sich auf : Canon EF 28-135mm/ 3,5-5,6/ IS USM Objektiv (72 mm Filtergewinde, bildstabilisiert)

    Das canon ef 28 – 135mm objektiv hat einen brennweitenbereich, um alltagssituationen gut festzuhalten. Ein weiterer vorteil liegt darin, dass das objektiv fürkleinbild- und cropkameras verwendet werden kann. Der autofocus ist recht schnell und auch für sportaufnahmen im amateurbereich ausreichend. Das objektiv liefert bei guter handhabung auch scharfe bilder, außergewöhlich starke vignettierungen konnte ich nicht feststellen. Ich möchte auch auf das hier in vielen rezensionen beschriebene problem, des herausfahrenden tubus’ aufmerksam machen. Hierfür gibt es aber eine simple und günstige lösung:-wenn ich das objektiv mit einem stativ zusammen verwenden möchte, ziehe ich ein haushaltsgummi (oder gummiring für einweckgläser) neben den ring für die brennweiteneinstellung. Nachdem ich das objekt fokussiert habe, schiebe ich den gummiring in richtung brennweitenring heran. Trotz gummi hab ich immernoch genügend platz um die schärfe (falls nötig) per hand einzustellen. Selbst beim laufen fährt der tubus nicht mehr raus. Es sieht zwar nicht stylisch aus, aber meiner meinung steht die funktionalität an erster stelle.
    1. Wer auf die preise von canon-objektiven schaut, kann nur staunen. Sicher: zum arbeiten sind objektive mit anfangsöffnung 2,8 wie z. 17-35mm, 28-70mm oder 80-200mm schon etwas feines. Aber wer sich nicht an seiner ausrüstung kaputtschleppen will, sollte einen kameratrolley benutzen. Für den täglichen gebrauch reicht mir das hier günstig erworbene ef 28-135mm völlig aus. Zusammen mit meinem canon eos 5d mark iii-body liefert es gute ergebnisse, was will man mehr?. Messtechniker hätten sicherlich hier und da etwas zu bemängeln, stört mich aber nicht. Die optik funktioniert hervorragend im freien, im halbdunkel, beim blitzen, auch bei offener blende sind die ergebnisse bei jeder brennweite scharf und vorzeigbar.
      1. Wer auf die preise von canon-objektiven schaut, kann nur staunen. Sicher: zum arbeiten sind objektive mit anfangsöffnung 2,8 wie z. 17-35mm, 28-70mm oder 80-200mm schon etwas feines. Aber wer sich nicht an seiner ausrüstung kaputtschleppen will, sollte einen kameratrolley benutzen. Für den täglichen gebrauch reicht mir das hier günstig erworbene ef 28-135mm völlig aus. Zusammen mit meinem canon eos 5d mark iii-body liefert es gute ergebnisse, was will man mehr?. Messtechniker hätten sicherlich hier und da etwas zu bemängeln, stört mich aber nicht. Die optik funktioniert hervorragend im freien, im halbdunkel, beim blitzen, auch bei offener blende sind die ergebnisse bei jeder brennweite scharf und vorzeigbar.
  4. Rezension bezieht sich auf : Canon EF 28-135mm/ 3,5-5,6/ IS USM Objektiv (72 mm Filtergewinde, bildstabilisiert)

    Seit vielen jahren besitzt ein fotokollege dieses objektiv. Wenn wir zusammen auf tour sind, ist meistens dieses teil im einsatz. Habe da auch schon häufiger einige probeaufnahmen gemacht und war sehr angetan von der abbildungsqualität. Ein kauf kam aber bisher nicht in frage, da ich in diesem brennweitenbereich ein sigma 18-200, canon 18-55, 55-200 sowie 70-200l nutze. Seit kurzem dann auch noch eine “rundumsorglos-optik” in form vom (neuen) tamron 28-300mm dazu. Leider ist letzteres nicht so ganz sorglos, die abbildungsqulität stellt mich nur selten zufrieden und ich werde es wieder veräussern. Nun denn, bei dem 28-135 hat mich der momentan günstige neupreis von 255,- euro doch gereizt, diese optik zu kaufen. Nach 500 testbildern bin ich sehr, sehr zufrieden. Das ding bildet scharf ab und das ist für mich grundsätzlich das wichtigste. Keine der oben genannten linsen, mit ausnahme selbstverständlich des 70-200l, kommen (subjektiv) an die schärfe heran.
  5. Rezension bezieht sich auf : Canon EF 28-135mm/ 3,5-5,6/ IS USM Objektiv (72 mm Filtergewinde, bildstabilisiert)

    Seit vielen jahren besitzt ein fotokollege dieses objektiv. Wenn wir zusammen auf tour sind, ist meistens dieses teil im einsatz. Habe da auch schon häufiger einige probeaufnahmen gemacht und war sehr angetan von der abbildungsqualität. Ein kauf kam aber bisher nicht in frage, da ich in diesem brennweitenbereich ein sigma 18-200, canon 18-55, 55-200 sowie 70-200l nutze. Seit kurzem dann auch noch eine “rundumsorglos-optik” in form vom (neuen) tamron 28-300mm dazu. Leider ist letzteres nicht so ganz sorglos, die abbildungsqulität stellt mich nur selten zufrieden und ich werde es wieder veräussern. Nun denn, bei dem 28-135 hat mich der momentan günstige neupreis von 255,- euro doch gereizt, diese optik zu kaufen. Nach 500 testbildern bin ich sehr, sehr zufrieden. Das ding bildet scharf ab und das ist für mich grundsätzlich das wichtigste. Keine der oben genannten linsen, mit ausnahme selbstverständlich des 70-200l, kommen (subjektiv) an die schärfe heran.
  6. Rezension bezieht sich auf : Canon EF 28-135mm/ 3,5-5,6/ IS USM Objektiv (72 mm Filtergewinde, bildstabilisiert)

    Funktioniert dieses obejektiv an meiner canon eos 450d. Ich habe das objektiv heute erst zum zweiten mal intensiv (120 fotos)genutzt. Die qualität der fotos überzeugt mich voll und ganz, auch bei bewegten aufnahmen ist das objektiv sehr souverän. Die lichtempfindlichkeit ist für den preis für mich absolut ok. Das fotografieren ist ein hobby für mich, für mein empfinden ist die schärfe richtig gut und auch die farbwiedergabe ist für mich überraschend gut. Aufnahmen mit weniger licht sind sehr gut über die iso regulierbar. Der autofokus reagiert sehr schnell und auch der bildstabilisator macht seine arbeit perfekt, so dass man auch mal eine längere verschlusszeit ohne stativ meistert. Kurz und gut ich bin begeistert von diesem objektiv, für den preis hat sich der kauf schon jetzt gelohnt. Dieses objektiv ist aus meiner sicht ein guter allrounder zu einem fairen preis, sowohl für landschaftsaufnahmen, sportaufnahmen und auch für portraits.
  7. Rezension bezieht sich auf : Canon EF 28-135mm/ 3,5-5,6/ IS USM Objektiv (72 mm Filtergewinde, bildstabilisiert)

    Funktioniert dieses obejektiv an meiner canon eos 450d. Ich habe das objektiv heute erst zum zweiten mal intensiv (120 fotos)genutzt. Die qualität der fotos überzeugt mich voll und ganz, auch bei bewegten aufnahmen ist das objektiv sehr souverän. Die lichtempfindlichkeit ist für den preis für mich absolut ok. Das fotografieren ist ein hobby für mich, für mein empfinden ist die schärfe richtig gut und auch die farbwiedergabe ist für mich überraschend gut. Aufnahmen mit weniger licht sind sehr gut über die iso regulierbar. Der autofokus reagiert sehr schnell und auch der bildstabilisator macht seine arbeit perfekt, so dass man auch mal eine längere verschlusszeit ohne stativ meistert. Kurz und gut ich bin begeistert von diesem objektiv, für den preis hat sich der kauf schon jetzt gelohnt. Dieses objektiv ist aus meiner sicht ein guter allrounder zu einem fairen preis, sowohl für landschaftsaufnahmen, sportaufnahmen und auch für portraits.
    1. Canon ef 28-135mm/ 3,5-5,6/ is usm objektiv zu einem guten preis. Zoomring geht etwas leicht, aber sonst eine sehr gute optik.
      1. Canon ef 28-135mm/ 3,5-5,6/ is usm objektiv zu einem guten preis. Zoomring geht etwas leicht, aber sonst eine sehr gute optik.
  8. Habe einige fotos gemacht und das ergebnis war mehr als zufriedenstellend.
      1. Ich bin auf der suche nach einem günstigen allrounder mit einem schönen brennweitenbereich für meine 6d auf dieses objektiv gestoßen. Ich hatte vorher das 28-105mm, was ich aber nur privat genutzt habe und bei genügend licht schöne aufnahmen ermöglichte. Professionell vertraue ich eher meinen festbrennweiten, bevorzugt bei portraits dem 100mm 2,0. Nach vielen schönen (privaten) fotos habe ich das objektiv mal mit auf ein shooting genommen und parallel zum 100/f2 eingesetzt. Obwohl es schon dämmerig wurde, hat das objektiv einen sehr guten job gemacht und ich musste später beim entwickeln der bilder schon sehr genau hinschauen um unterschiede zu finden. Gut – irgendwann war es dann zu dunkel und das spielt das 100er seine stärke aus. Aber, für unter 200,- € (gebraucht über ebay) echt eine empfehlung und ein guter stabi sowie recht guter abbildungsmaßstab machen es wirklich zum günstigen allrounder.
  9. Ich bin auf der suche nach einem günstigen allrounder mit einem schönen brennweitenbereich für meine 6d auf dieses objektiv gestoßen. Ich hatte vorher das 28-105mm, was ich aber nur privat genutzt habe und bei genügend licht schöne aufnahmen ermöglichte. Professionell vertraue ich eher meinen festbrennweiten, bevorzugt bei portraits dem 100mm 2,0. Nach vielen schönen (privaten) fotos habe ich das objektiv mal mit auf ein shooting genommen und parallel zum 100/f2 eingesetzt. Obwohl es schon dämmerig wurde, hat das objektiv einen sehr guten job gemacht und ich musste später beim entwickeln der bilder schon sehr genau hinschauen um unterschiede zu finden. Gut – irgendwann war es dann zu dunkel und das spielt das 100er seine stärke aus. Aber, für unter 200,- € (gebraucht über ebay) echt eine empfehlung und ein guter stabi sowie recht guter abbildungsmaßstab machen es wirklich zum günstigen allrounder.

Comments are closed.